19.08.2018, 17:27 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

12.08.2005, 12:10

Was sind die Gruende fuer OpenSuSE?

Hallo,

ich frage mich, warum Novell das mit OpenSuSE macht.

Mir kommt es so vor, als ob sie nur Interesse an
Firmenkunden haben und PrivatanwenderInnen bzw.
Linux auf dem Desktop fuer sie unwichtig ist.

Ich befuerchte, das ist das Ende von SuSE-Linux
als Desktop-Betriebssystem fuer Home-User.

Die haben SuSE nur gekauft, um an das Linux-*Server*-
Knowhow heranzukommen, um das mit Komponenten
ihres sterbenden Novell Netware zu verknuepfen.

Tschuess
Karl

prh

Profi

Beiträge: 1 248

Geschlecht: Männlich

2

12.08.2005, 19:31

ich hab mal suse9.1 im Sonderangebot gekauft, incl. 64-bit Version - fuer mich reicht die Erfahrung fuer sehr, sehr lange Zeit. Trotzdem goenne ich den Suse-Grundern die Millioenchen, die sie beim Verkauf eingesackt haben;)
LG
prh

3

12.08.2005, 20:22

Hallo prh,

> Trotzdem goenne ich den Suse-Grundern die Millioenchen

klar, fuer die ist das wie ein Sechser im Lotto (mit Zusatzzahl).

Tschuess
Karl

Bephep

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Geschlecht: Männlich

4

20.08.2005, 00:06

Ich nehme einmal an das ist der Trend,wie bei Red Hat.Oder auch Mandrake/Mandriva.

Ich habe auch zwei Box Versionen von SuSE die sind nicht lange auf meinem Rechner geblieben.Die Handb?cher sind gut, das Programm ....

Mit den normalen Usern ist nicht viel Geld zu verdienen.Mit Kommerziellen Versionen schon mehr.Und testen kostet Geld,wenn das bei Open Suse die User machen wird sich das auch rechnen.Und man spart den Support.

Dann auch die "Konkurenz" von Knoppix und Co.Die bekomt man billig bis Kostenlos und das reicht auch f?r normale Zwecke v?llig aus.

5

20.08.2005, 11:12

Hallo,

> Ich nehme einmal an das ist der Trend,wie bei Red Hat.Oder auch
> Mandrake/Mandriva.

der Trend gefaellt mir nicht.

> ich hab mal suse9.1 im Sonderangebot gekauft... fuer mich reicht die
> Erfahrung fuer sehr, sehr lange Zeit.

> Ich habe auch zwei Box Versionen von SuSE die sind nicht lange auf
> meinem Rechner geblieben.

Also ich finde SuSE gut und arbeite gern damit.

Dieses Forum laeuft uebrigens auch auf einem SuSE System und nicht
etwa auf einem Debian System. :-) Am Anfang hatte ich bei einem
kleinen Hoster einen Debian Server aber Konfiguration und Support
waren nicht so, dass ich phpbb zum Laufen gebracht habe. Nach einem
Umstieg auf Strato und SuSE klappte es dann erheblich besser wie
man sieht.

Bei SuSE gefaellt mir auch, dass die Anpassung ans Deutsche
gut ist. Dass ich z.B. beim KCalc das Komma auf dem Nummernblock
der Tastatur verwenden kann *ohne* erstmal muehsam herausfinden zu
muessen, in welcher Konfigurationsdatei ich vom englischen Punkt
als Trennzeichen auf das deutsche Komma umstelle.

> Die Handb?cher sind gut, das Programm ....

Software ohne ausreichende Dokumentation ist fuer mich
persoenlich unbrauchbar. Das ist fuer mich das groesste Manko bei
Debian und Knoppix.
Ich finde es unertraeglich, dass so etwas geniales wie Knoppix
so lausig dokumentiert ist. (Darum versuche ich ja auch, dazu
beizutragen, es etwas besser zu dokumentieren.)

> Mit den normalen Usern ist nicht viel Geld zu verdienen.Mit
> Kommerziellen Versionen schon mehr.

Das glaubt man bei Novell. Aber Novell hat doch gezeigt, dass
sie keine Ahnung vom Markt haben, denn sonst waere ein sehr
gutes Produkt wie Netware nicht so vom Markt verschwunden.
Ich zweifel daran, ob SuSE bei Novell in guten Haenden ist.
Ich kenne Privatleute, die sich zwei Mal pro Jahr das neueste
SuSE gekauft haben. Die haben SuSE gross gemacht.

> Und testen kostet Geld,wenn das bei Open Suse die User
> machen wird sich das auch rechnen.Und man spart den Support.

Das Produkt wird dadurch aber vermutlich schlechter.

> Dann auch die "Konkurenz" von Knoppix und Co.Die bekomt man
> billig bis Kostenlos und das reicht auch f?r normale Zwecke v?llig
> aus.

Wenn man nur mal ein bischen mit Linux experimentieren will,
dann reicht Knoppix. Aber wenn man ernsthaft damit arbeiten
will, dann nicht. Wenn ich einen Server oder einen Desktop
Rechner mit Linux betreiben will, dann nehme ich Debian oder
SuSE, aber nicht Knoppix.

Tschuess

Karl

Bephep

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Geschlecht: Männlich

6

21.08.2005, 00:11

Hallo Karl.

Auch wenn Dir der Trend nicht gef?llt,es ist aber so.Es ist wie bei Open Office OO bekommt man umsonst,Staroffice muss man bezahlen.SuSE war fast immer im Defizit und ohne wirtschaftlichen Erfolg geht leider nichts.

Ob SuSE bei Novell gut aufgehoben ist wird die Zukunft zeigen.Novell kann ich nur nach dem DOS beurteilen und das war gut.Aber die haben es auch gekauft,DR DOS,und sp?ter wieder verkauft.

Da gebe ich Dir recht,eine gute Dokumentation ist etwas Wert.Das kann ich bei SuSE auch wirklich loben.Nur SuSE l?uft auf meinem Rechner nicht ohne Probleme und der ist nach SuSE Hardware Daten selbst gebaut.

Netware hat das gleiche Schicksal wie Netscape erlitten,M$ hat mit Win alles plattgemacht.Auf vielen NT Rechnern war Netware,mit 95/98 kam Netbios.Das war viel schlechter aber ich kenne Firmen die haben damit ein Netzwerk aufgebaut.

>>Das Produkt wird dadurch aber vermutlich schlechter.<<
Mandrake ist besser geworden.Das w?rde ich benutzen,habe ich auch bis ich ISDN hatte, aber ISDN haben die nie ans laufen gebracht.

F?r mich reicht Knoppix vollkommen aus,Internet und Mail l?uft.KOffice nehme ich f?r die normalen Sachen,OO wenn ich Anh?nge aus der Win Welt bekomme.
Beruflich benutze ich DOS,stabil sicher,keine Abst?rze.

7

22.08.2005, 21:09

Hm, ich kann nicht abschaetzen, was passieren wird. Bisher war ich immer SuSE-Nutzer. Wenn die nicht was total verbocken, bleibe ich das auch weiter :D

Bephep

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Geschlecht: Männlich

8

22.08.2005, 22:40

Welche Distri aber auch welches System man benutzt muss man selbst entscheiden.

Ich komme mit SuSE nicht klar,warum weiss ich nicht,alles andere bekomme ich stabil zum laufen.

Auf PL ist ein Artikel ?ber Open Solaris also auch Solaris bietet ein offenes und ein kommerzielles Solaris an.

In der Linux Welt vorhersagen zu machen ist schlimmer wie Astrologie.Aber der Trend geht zur Zeit zu "kostenlosen" Distris f?r den normal User und zu Premiumversionen, die aber viel mehr kosten als bisherige Box Versionen.Und die haben dann Bezahl Support und eine l?ngere "Lebensdauer".

Ich habe jetzt eine Easy Linux mit einer SuSE 9.3 ,wenn ich Zeit habe teste ich die einmal.

9

23.08.2005, 08:47

Zitat von »"Bephep"«


Auf PL ist ein Artikel ?ber Open Solaris also auch Solaris bietet ein offenes und ein kommerzielles Solaris an.


Wenn ich das richtig verstanden habe, sind aber momentan nur Teile von Solaris frei. Es gibt IIRC bisher nur Schillix als echt lauffaehige freie Solaris-"Distribution". Hab' ich gestern mal gebootet. Kommt z.Z. noch ohne grafische Oberflaeche und man pages. Oder ich hab's einfach nicht gefunden. Ist vom Prinzip her aber schon interessant ;)

10

23.08.2005, 09:36

Hallo,

> Aber der Trend geht zur Zeit zu "kostenlosen" Distris f?r den normal User
> und zu Premiumversionen, die aber viel mehr kosten als bisherige Box
> Versionen.

ja, aber welche *strategische* Ueberlegung steckt hinter diesem Trend?

Glauben die Linux Distributoren, dass sie gegen Windows auf dem
Desktop-PC keine Chance haben und ziehen sich vom Desktop-Markt
zurueck?

Oder soll Microsoft durch kostenlose Distris vom Markt verdraengt
werden?
(Wie ich gelesen habe, reagiert Microsoft ja wohl mit preiswerten,
abgespeckten Windows Versionen in Indien und Asien auf den
Preisdruck.)

Tschuess
Karl

11

23.08.2005, 20:39

Zitat von »"schock"«


ja, aber welche *strategische* Ueberlegung steckt hinter diesem Trend?

Glauben die Linux Distributoren, dass sie gegen Windows auf dem
Desktop-PC keine Chance haben und ziehen sich vom Desktop-Markt
zurueck?

Oder soll Microsoft durch kostenlose Distris vom Markt verdraengt
werden?


Ich denke eher, dass sie keinen Support mehr fuer Endanwender leisten wollen. Mit den Consumer-Boxen laesst sich kaum Geld machen, man verspricht aber Leistungen. Fuer die Download-Varianten gibt's dann halt nur noch Patch-Support. Grob gesagt...

12

23.08.2005, 21:22

Hallo Brack,

> Ich denke eher, dass sie keinen Support mehr fuer Endanwender leisten wollen.

Damit provozieren sie, dass sich die Zahl der Endanwender dezimieren wird.
( Ein SuSE Endanwender ohne Support, das ist wie Knoppix ohne Forum :-) )

Ich will eigentlich, dass sich die Zahl der Endanwender erhoeht. Also ist das
nicht in meinem Sinne.

Tschuess
Karl

13

23.08.2005, 21:25

Zitat von »"schock"«


Damit provozieren sie, dass sich die Zahl der Endanwender dezimieren wird.
( Ein SuSE Endanwender ohne Support, das ist wie Knoppix ohne Forum :-) )


Zumindest der Installations-Support muss ziemlich minimal geworden sein in den letzten Jahren. Da koennte man zynisch behaupten, dass da praktisch gesehen gar nichts wegfaellt ;)

Die Zahl der SuSE-Anwender koennte aber auch angestiegen sein, als die c't eine DVD mit der 9.3 beigelegt hatte. In der Ausgabe darauf ueberschlug sich das Lob in den Leserbriefen.

14

23.08.2005, 21:58

Hallo Brack,

> c't eine DVD mit der 9.3
> In der Ausgabe darauf ueberschlug sich das Lob in den Leserbriefen.

Was die KDE Desktop-Oberflaeche und die Menue-Struktur betrifft kann
Knoppix da wirklich einiges von SuSE 9.3 Live lernen finde ich.

Tschuess
Karl

Bephep

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Geschlecht: Männlich

15

23.08.2005, 23:58

Hallo Karl
Wenn Du die letzten Jahre von Mandrake mitbekommen hast,fast Insolvent und jetzt wieder normal ?? dann kannst man sich in etwa die Richtung vorstellen.

Oder Knoppix.Da gab es ein gutes Forum,das war besser wie Support.

Oder jetzt Kanotix da gibt es auch auf viele Fragen eine Antwort.

Die Distri ist frei,Support leistet ein Forum,die Distri wird vorher von den Anwendern getestet bis sie stabil ist.Dann verkauft man sie kommerziell f?r viel Geld an Firmen.

Brack schreibt>>Ich denke eher, dass sie keinen Support mehr fuer Endanwender leisten wollen. Mit den Consumer-Boxen laesst sich kaum Geld machen, man verspricht aber Leistungen. Fuer die Download-Varianten gibt's dann halt nur noch Patch-Support. Grob gesagt...<< und dem kann ich auch zustimmen.

Das freie Solaris ist noch nicht fertig da fehlt noch eine GUI Installations Routine und Hardware Unterst?tzung.

Da st?ndig irgendwelche Distries den Zeitschriften beiliegen wird sich Linux auch immer meht verbreiten.Das she ich auch in meinem Bekanntenkreis.

16

24.08.2005, 10:51

Hallo Bephep,

> Oder Knoppix.Da gab es ein gutes Forum,das war besser wie Support.

Oder Knoppix.Da *gibt* es ein gutes Forum,das *ist* besser wie Support. :-)

Tschuess
Karl

Bephep

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Geschlecht: Männlich

17

24.08.2005, 23:11

Tja,da bin ich wohl voll ins Fettn?pchen getreten.

Nein,nichts gegen das Forum aber es wird leider nicht bei Klaus Knopper gelistet.Und daher w?chst es auch nur sehr langsam.Aber je mehr Leute das Forum besuchen und auch posten werden Probleme auch schneller gel?st.Diese kritische Masse hat das Forum noch nicht erreicht,auch das alte eine Zeit gebraucht bis es gut lief.

Mit Kanotix ist auch eine zweite Distri ?nlich Knoppix entstanden und viele sind zu Kanotix gewechselt.Und auch in das Forum.

18

24.08.2005, 23:16

Zitat von »"schock"«

Hallo Bephep,

> Oder Knoppix.Da gab es ein gutes Forum,das war besser wie Support.

Oder Knoppix.Da *gibt* es ein gutes Forum,das *ist* besser wie Support. :-)


Das ist besser *als* Support

*duck* :D

19

25.08.2005, 11:01

Hallo Brack,

> Das ist besser *als* Support

fuer suedlich Dortmund und Braunschweig gilt
nichts anderes als wie fuer Baden-Wuerttemberg:

Wir koennen alles ausser Hochdeutsch. ;-)

Tschuess
Karl

20

25.08.2005, 11:59

Hallo Bephep,

> Nein,nichts gegen das Forum

schon klar.

> aber es wird leider nicht bei Klaus Knopper gelistet.

Das finde ich auch bedauerlich. :-(

> Und daher w?chst es auch nur sehr langsam.

Ich glaube, die Seite von Klaus Knopper ist nicht *so* wichtig.
Wichtig ist eher, dass das Forum in Wikis, Knoppix Buechern,
Zeitschriften Artikeln ueber Knoppix usw. genannt wird.

Das Wachstum liegt ziemlich kontinuierlich bei ca. 300 Beitraegen
pro Monat. Jeden Tag kommt im Schnitt ein neues Mitglied dazu.
(Die Zahl der Mitglieder stagniert bei 250, weil ich regelmaessig
Karteileichen entferne, was andere Foren meist nicht machen.)
Das wuerde ich nicht als *sehr* langsam bezeichnen.

Die Realitaet ist - glaube ich - nicht so, dass sich im deutschsprachigen
Raum tausende von Leuten *intensiv* mit Knoppix beschaeftigen, aber
den Weg in dieses Forum nicht finden.

> Aber je mehr Leute das Forum besuchen und auch posten werden
> Probleme auch schneller gel?st.

Also ich finde, die Problemloesegeschwindigkeit ist jetzt schon gut.
Es gibt fast keine Beitraege mit Problemschilderungen, die laenger als
einen Tag unbeantwortet bleiben und die Antworten sind in der Regel
so, dass sie gut zur Problemloesung beitragen.

> Diese kritische Masse hat das Forum noch nicht erreicht

Momentan ist die Situation im Forum die, dass viele jeweils
einzelne Fragen stellen und wenige viele Antworten geben.
Da hat das Forum in meinen Augen noch nicht die kritische Masse
erreicht, dass viele Fragen und viele Antworten.

> auch das alte eine Zeit gebraucht bis es gut lief.

Die Frage ist: Wann laeuft ein Forum *gut*?
Ich wuerde sagen: Wenn die Mitglieder zufrieden sind.
Wenn ich mir Anschaue, in welchem Verhaeltnis hier im Forum
Kritik und Lob zueinander stehen, dann deutet das nicht darauf
hin, dass das Forum in den Augen der Mitglieder nicht gut laeuft.

Was hast *du* fuer Vorstellungen von einem *guten* Knoppix Forum?
100 Beitraege am Tag, 2.000 aktive Mitglieder, Reaktionszeiten von
unter einer Stunde...?

> Mit Kanotix ist auch eine zweite Distri ?nlich Knoppix entstanden und
> viele sind zu Kanotix gewechselt.Und auch in das Forum.

Das sehe ich auch so und ich finde das sehr bedauerlich. Andererseits
hat jetzt jedeR die Wahl: Wer Kanotix und das Kanotix Forum besser
findet als Knoppix und dieses Forum, kann wechseln.

Tschuess
Karl

21

25.08.2005, 19:52

Zitat von »"schock"«


Ich glaube, die Seite von Klaus Knopper ist nicht *so* wichtig.
Wichtig ist eher, dass das Forum in Wikis, Knoppix Buechern,
Zeitschriften Artikeln ueber Knoppix usw. genannt wird.


Und in Leserbriefen als Reaktion auf Artikel, in denen es nicht erwaehnt wurde :D

22

25.08.2005, 20:25

Zurueck zu OpenSUSE... da kam heute eine Ankuendigung, dass es die auch fuer PPC geben wird. Viel interessanter finde ich, dass sie jetzt auch standardmaessig YUM mitliefern, auch ein apt aehnliches Programm.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/63213

23

26.08.2005, 12:51

Hallo,

heise meldet leider nur, dass Novell in einem Quartal 8 Millionen
mit dem Suse Linux Enterprise Server verdient hat, aber leider
nicht, wieviel sie mit SuSE 9.X Professional verdient haben. :-(

Der Vergleich haette mich interessiert.

( Details: www.heise.de/newsticker/meldung/63255 )

Tschuess
Karl

Bephep

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Geschlecht: Männlich

24

27.08.2005, 00:53

Hallo
Du schreibst
>>Die Realitaet ist - glaube ich - nicht so, dass sich im deutschsprachigen
Raum tausende von Leuten *intensiv* mit Knoppix beschaeftigen, aber
den Weg in dieses Forum nicht finden.<<

Ich glaube doch das sich viele mit Knoppix beschaeftigen aber kein Forum finden.Zwei meiner Bekannten gehen mit Linux ins Internet,erst mit Knoppix jetzt mit Kanotix.Einer hat mir gesagt das er ?fters in den Channel geht,Kano soll dort oft anwesend sein und Fragen beantworten.
Wenn man jetzt die M?glichkeit hat bei Knoppix ein update zu machen dann kann Knoppix wieder mehr User finden.

Noch einmal zu SuSE.Soweit ich weiss war SuSE immer finanziell notleident,also ganz freiwillig haben die nicht auf gegeben.Nowell war immer gut in Netzwerktechnik,die haben auch bestimmt mehr Kontakte zu Businesskunden als SuSE.Und welche Rolle IBM bei dem Dial spielt m?chte ich auch gerne wissen.

25

27.08.2005, 14:37

Hallo,

>> Die Realitaet ist - glaube ich - nicht so, dass sich im deutschsprachigen
>> Raum tausende von Leuten *intensiv* mit Knoppix beschaeftigen, aber
>> den Weg in dieses Forum nicht finden.

> Ich glaube doch das sich viele mit Knoppix beschaeftigen aber kein
> Forum finden.

da wuerde mich interessieren, wie andere im Forum das einschaetzen.

Wenn viele die Ansicht von Bephep teilen, dann stellt sich die Frage,
was getan werden kann, um das zu aendern.

Tschuess
Karl

Bephep

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Geschlecht: Männlich

26

28.08.2005, 21:44

Hallo
Zuerst ,vielleicht k?nnte man Dies&Das in Diskussionen ?ber Linux umbenennen.

Gestern gekam ich als Werbung eine Zeitschrift "Der Elektropraktiker".Mit einem Artikel "Knoppix-Linux von CD".

Es werden verschiedene Programme kurz beschrieben,Live und Festplatten Installation,mehr Sicherheit gegen Viren und Dialern.

Als URLs wird Knopper.net und http://gd.tuwien.ac.at/books/tutorials angegeben und der Hinweis auf google.

Also werde ich einmal bei google suchen ob und wie das Forum angezeigt wird.

Bephep

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Geschlecht: Männlich

27

28.08.2005, 22:49

Hallo
ich habe einmal bei der Uni nachgehen,der Artikel oder das Handbuch ist von Karl Schock Knoppix 3.4.Aha.Aber da ist die E Mail Adresse da k?nnte vielleicht auch das Forum eingetragen werden.

Bei google ist das Forum zweimal gelistet ,einmal mit der alten URL 81 und so weiter.Wer ?ber google sucht m?sste dieses Forum finden.

28

29.08.2005, 11:09

Hallo Bephep,

> k?nnte man Dies&Das in Diskussionen ?ber Linux umbenennen.

die Idee ist, dass unter Dies & Das wirklich zu *allem* geschrieben
werden kann, nicht nur zu Linux.

> das Handbuch ist von Karl Schock Knoppix 3.4.Aha.Aber da ist die
> E Mail Adresse da k?nnte vielleicht auch das Forum eingetragen
> werden.

Das Problem ist, dass viele eine Kopie vom Tutorial abspeichern aber
nicht darauf achten, diese Kopie aktuell zu halten. Darum gibt es im
WWW einige/viele veraltete Versionen vom Tutorial.

Ich habe z.B. Klaus Knopper gebeten, die auf den Koppix Mirrors
gespeicherte veraltetet Version des Tutorials durch einen Link auf
die aktuelle Version zu ersetzen - leider ohne Erfolg. :-(

In der aktuellsten Version vom Tutorial
( www.elearnit.de/knoppix/docs/tutorial ) ist auf der ersten Seite unten
ein Link auf dieses Forum.

Tschuess
Karl

Bephep

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Geschlecht: Männlich

29

29.08.2005, 22:47

Hallo
Die CBIT 3.4 ,war das die sich nicht auf Festplatte kopieren lies ??

Ist ein neues Tutorial in Arbeit ?? Interessant w?re eine Version 4+++ auf CD mit einem funktionierenden ISDN.

30

30.08.2005, 10:21

Hallo Bephep,

> Ist ein neues Tutorial in Arbeit ??

Nein. (Es sei denn, es findet sich einE SponsorIn.)

Rainer Hattenhauer hat ja mit "Knoppix kompakt" etwas
vergleichbares erstellt, was dazu noch recht aktuell ist.

Tschuess
Karl

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop