29.04.2017, 17:38 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

John

Anfänger

Beiträge: 3

Geschlecht: Männlich

1

17.05.2012, 11:05

Knoppix 7.0 per USB booten

Ich benötige mal einen weisen Rat (Achtung: bin blutiger Anfänger).
Übertragen der Daten auf USB von der Live _CD klappt ohne Probleme. Aber mein Rechner erkennt dann den Stick
nicht als "bootable device" an, sondern verlangt, dass ich eine "bootable floppy" einlege.
Laut Handbuch meines AMD motherboards sind aber die Voraussetzungen für Start per USB gegeben.

Wer weiß Rat?

Danke Euch bereits jetzt!

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 612

Geschlecht: Männlich

2

17.05.2012, 11:33

Hallo!

Zuerst sollte man nicht davon ausgehen, dass jeder USB-Stick auf jedem Rechner gebootet werden kann, auch wenn der BIOS-Hersteller eine Bootoption für USB-Sticks eingebaut hat.

Auch wenn das Booten von diesem speziellen USB-Stick prinzipiell gelingen sollte, könnte es sein, dass man im BIOS erst noch eine Einstellung vornehmen muss. Zu den Einstellungen gehört beispielsweise die Reihenfolge der Boot-Geräte. Manchmal kann man beim Booten eine Funktionstaste drücken, um ein Menü mit den angeschlossenen Boot-Geräten zu erhalten. Bei meinem Rechner geht das zum Beispiel mit der Funktionstaste F11.

Außerdem muss ein bootfähiger USB-Stick normalerweise direkt an den USB-Port des Mainboards angeschlossen werden, d. h., es darf kein HUB dazwischen geschaltet sein. Auch das Booten von zusätzlichen Steckkarten mit USB-Anschlüssen funtkioniert nicht über BIOS-Einstellungen.

Vielleicht könntest Du detaillierte Informationen über den USB-Stick und das Mainboard liefern.

Gruss
Klaus

John

Anfänger

Beiträge: 3

Geschlecht: Männlich

3

17.05.2012, 15:30

Hallo Klaus,
mein Stick ist ein 16GB Kingston DataTraveller G3, mein Motherboard ein ASRock AM2NF6G-VSTA
(AMD Athlon 64FX Processor) mit 4MB Bios v. AMI.
Ich habe den Stick auch bereits an Port 2.3 des Rechners angeschlossen, ohne Erfolg.
Die Boot-Reihenfolge kann ich mit F2 erreichen, dort sieht auch alles gut aus. Bei Betätigen von F11 (Direktzugriff
auf die Boot-Devices) wird ebenfalls der Stick richtig angezeigt, aber beim Starten dann eben abgewiesen.

Hast Du noch eine Idee?

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 612

Geschlecht: Männlich

4

18.05.2012, 22:04

Hast Du den USB-Stick von Knoppix formatieren lassen? Besitzt er eine Partitionstabelle? Wie sieht die Ausgabe von

Quellcode

1
fdisk -l 
für diesen USB-Stick aus? Es könnte auch sein, dass das BIOS nur als Floppy eingerichtete USB-Sticks akzeptiert.

FM_81

Fortgeschrittener

5

19.05.2012, 08:24

Es könnte auch sein, dass das BIOS nur als Floppy eingerichtete USB-Sticks akzeptiert.
Oder nur eine Laufwerksgeometrie mit 255 Köpfen und 63 Sektoren?
Oder nur eine sog. ZIP-Drive-Geometrie (deren Werte mir jetzt gerade nicht einfallen).

Ansonsten: Funktioniert Stick an anderem Rechner?

MfG, FM_81
ACHTUNG!
Ihre Systemleistung reicht nicht aus, um einen BLUE-SCREEN zu erzeugen!
Möchten Sie statt dessen einen GREEN-SCREEN sehen?

---- [Ja] ---- [Nein] ---- [Weiß noch nicht] ----

John

Anfänger

Beiträge: 3

Geschlecht: Männlich

6

22.05.2012, 09:31

Danke bis hier her !

Hallo,
wie ich bereits eingangs sagte, bin ich Anfänger und daher wird mir die Diskussion zu kompliziert.
Per Cheatcode "Knoppix fromhd/dev/sdb1" bekomme ich das Ganze zum Laufen, das reicht zunächst.

So ganz überzeugt hat mich Linux als Windows-Ersatz noch nicht.

Gruss

Guenter

7

28.05.2012, 01:11

Stick im Bootdevicemenu richtig angezeigt, aber Ausgabe "bootable floppy"

Hallo John,
wie FM_81 bereits andeutete, gibt es bei USB-Speichersticks, alten Motherboards und ihrem BIOS
einige Fallstricke, die zu beachten sind. Ohne darauf näher eingehen oder anfangen, zu rechnen zu wollen,
empfehle ich das alte Windows Programm "HP USB Disk Storage Format Tool 2.2.3". Dieses Programm
legt auf Deinem 16GB-Kingston eine neue Partitionstabelle an. Der Stick enthält eine große Partition.

1. Programm bei chip (bei heise find ichs gerade nich') runterladen.
2. Als device den Stick auswählen.
3. Als Filesytem FAT32.
4. Name leer lassen.
5. Die Formatierungsoptionen alle disabled.

(Rest wie gehabt:
6. Knoppix 7.0 von DVD starten.
7. "Knoppix auf Flash-Disk installieren" starten.
8. Den Kingston auswählen.
9. Die nochmalige Formatierung kannst Du erlauben.
10. Das Skript trägt die boot-Markierung sowie den Volumenamen KNOPPIX ein.
Die lba-Markierung hat das HP-Programm vorgenommen.
11. Vom USB-Stick starten. Mit dem cheatcode "testcd" überprüfen, ob alles ok ist.)

kielius

8

15.07.2012, 17:01

Philosophen, Schleichwerbung und Kingstön

Ich will hier mal nix sagen, aber dein Beitrag laggt erheblich.

Hättest Du geschwiegen, hätte es möglicherweise zum Philosophen gereicht. So ist's vielleicht Chip und Kingston-Werbung geworden,
aber kein knoppix how-to.

Wie es hätte sein sollen:

Du lädst das knoppix 7-Iso-Image (CD/DVD-Vorlage) auf deinen Rechner, bzw. auf einen Datenträger deiner Wahl (z.B. Transcend)
Dieses Image MUSST Du auf eine CD/DVD brennen.
Jetzt startest Du deinen Rechner von diesem Medium - möglicherweise mit F8 das Bootmenü auswählen.
Ist KNOPPIX 7 gestartet, die Option

knoppix auf Flash-Speicher installieren, aus dem Menü "Einstellungen" wählen

Jetzt solltest Du einen ausreichend grossen USB-Stick (möglicherweise von Kingstön) haben. Alle Daten auf dem Speicher werden gelöscht werden!
Im Tool diesen Datenträger (zur Not an der Grösse erkennbar) auswählen und bestätigen.

8)




1. Programm bei chip (bei heise find ichs gerade nich') runterladen.
2. Als device den Stick auswählen.
3. Als Filesytem FAT32.
4. Name leer lassen.
5. Die Formatierungsoptionen alle disabled.

(Rest wie gehabt:
6. Knoppix 7.0 von DVD starten.
7. "Knoppix auf Flash-Disk installieren" starten.
8. Den Kingston auswählen.
9. Die nochmalige Formatierung kannst Du erlauben.
10. Das Skript trägt die boot-Markierung sowie den Volumenamen KNOPPIX ein.
Die lba-Markierung hat das HP-Programm vorgenommen.
11. Vom USB-Stick starten. Mit dem cheatcode "testcd" überprüfen, ob alles ok ist.)

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 931

Geschlecht: Männlich

9

15.07.2012, 21:46

:?: :?: :?:

Zitat von »knoppixLive«

:
So ist's vielleicht Chip und Kingston-Werbung geworden,
:
Jetzt solltest Du einen ausreichend grossen USB-Stick (möglicherweise von Kingstön) habe..
:


Zitat von »John«

mein Stick ist ein 16GB Kingston DataTraveller G3,



jm2c
Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop