18.08.2018, 04:56 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

28.10.2007, 01:55

Nach Einsatz von Knoppicillin funktionieren WLAN-Schnittstel

Hallo,
auf zwei Windows-Rechnern habe ich Knoppicillin laufen lassen. Danach war auf beiden Rechnern die WLAN-Schnittstelle nicht mehr i.O. Sie gaben nur 169er Apipa-IP-Nummern aus.
Kann das an Knoppicillin liegen? Kennt jemand das Problem?
Gru?,
membro

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 934

Geschlecht: Männlich

2

28.10.2007, 02:59

Apipa bedeuet, da? der DHCP-Server nicht erreichbar war.
Da KNOPPICILLIN m.W. keine ?nderungen an IP-Stack vom Windows vornimmt, k?nnte es also an deinem AP liegen.
Oder wird die ESSID bei deinen Karten im ROM gespeichert ? ;-)

Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

3

28.10.2007, 09:04

Hi,

was f?r eine Karte war denn das ?

Gruss

4

29.10.2007, 12:58

Auf dem Notebook ist ein 'VIA RhineII Fast Ethernet Adapter' onboard,

auf dem Desktop ein 'VIA VT6102 RhineII Fast Ethernet' onboard.

Gru?,
membro

5

29.10.2007, 13:59

@ralfonlinux
Was ist AP? Anrufbeantworter wird doch mit B geschrieben.':D'

Gru?,
membro

6

29.10.2007, 17:43

Ein AP ist ein Accesspoint!

Die Karten, die Du gezeigt hast, sind ethernet-Karten - keine WLAN-Karten

7

29.10.2007, 17:58

Ja, Entschuldigung. Das hab ich durcheinander gebracht.
Wird in diese Karten denn etwas reingeschrieben?
Gru?,
membro

8

30.10.2007, 09:19

Hi,

bei denen meines Wissens nicht. Es gab einen chip, der nach dem booten von Linux unter Windows neu installiert werden musste.
War irgendein Firmwareproblem bei diesem chip.

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop