19.08.2018, 13:18 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

19.08.2010, 23:16

[gelöst] Knoppix 5.3.1 USB HDD, Root File System

Servus.

Ich hab gestern einen alten Laptop (CD-Laufwerk kaputt) bekommen. Da er nicht von USB booten kann, hab ich die Festplatte (Mini IDE) ausgebaut und mit einem USB-Adapter an meinen PC angeschloßen. Mit Hilfe der Knoppix Live CD hab ich Knoppix 5.3.1 auf der Festplatte installiert. Ging auch super, und kann auch am PC von der über USB angeschloßene Festplatte booten.

Dann hab ich die Festplatte wieder in den Laptop eingebaut. Aber das booten klappt nicht, ich werde immer in eine Shell gedroppt, weil:
...
Begin: Waiting for root file system... (dauerd ziehmlich lang)
Done.
WARNING bootdevice may be renamed. Try root=/dev/hda2
ALERT! /dev/sda2 does not exist. Dropping to a shell!
Check your root= boot argument (cat /proc/cmdline)
Check for missing modules (cat /proc/modules), or device files (ls /dev)

und dann bin ich in der BusyBox v1.1.3 (Debian 1:1.1.3-5) mit Prompt (initramfs)....

Hab schon mal rum probiert probiert von hda2 zu booten, aber klappt nicht so recht...
Könnt ihr helfen?
Danke schon mal
Gruß Rainer
Tipps rund um den PC, auf meinem Blog: http://pcsoftwarehardware.wordpress.com

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RainerD« (24.08.2010, 23:49)


klaus2008

Meister

Beiträge: 2 692

Geschlecht: Männlich

2

20.08.2010, 16:12

Hallo!

Zitat

Hab schon mal rum probiert probiert von hda2 zu booten, aber klappt nicht so recht...

Was klappt nicht?

Welcher Bootloader wird verwendet? Wie sieht dessen Konfigurationsdatei aus?

Hast Du in der BusyBox das Programm fdisk zur Verfügung? Dann könnte vielleicht folgendes einen Hinweis geben

Quellcode

1
fdisk -l

Vielleicht hilft auch

Quellcode

1
cat /proc/partitions
den Gerätenamen der root-Partition herauszufinden.

3

20.08.2010, 18:35

Hi

danke schon mal für die Antwort. Sorry meine Deteils waren etwas spärlich ;)
also der Bootloader ist GNU GRUB version 0.97

fdisk wird nicht unterstützt...

"cat /proc/partitions" bringt:

Quellcode

1
2
3
4
major minor #blocks name
3   0   19535040   hda
3   1	1028159	hda1
3   2   18506880   hda2


die Konfigurationsdatei schaut folgendermassen aus:

Quellcode

1
2
3
root 	(hd0,1)
kernel 	/boot/vmlinuz root=/dev/sda2 rw ramdisk_size=10000 lang=de apm=power-off nomce vga=791
initrd 	/boot/initrd.img


wenn ich in der Konfigurationsdatei sda2 auf hda2 ändere und boote, kommt er weiter (das farbige "Welcome to KNOPPIX (HD-Installation)) erscheint zumindest, wirft dann aber folgende Fehlermeldung:

Quellcode

1
2
3
4
5
* The device node /dev/sda2 for the root filesystem is missing or incorrect
or there is no entry for the root filesystem listed in /etc/fstab.
The system is also unable to create a temporary node in /lib/init/rw.
This means you have to fix the problem manually.
* A mainenance shell will now be started.

Und dann kann ich mich als root einloggen.

Kenn mich aber nicht wirklich aus wie ich das fixen könnte. Bitte nochmal um Hilfe ;)

Achja, wenn ich neustarte ist die Konfigurationsdatei wieder auf sda2 gestellt...

Schönes Wochenende wünscht Rainer
Tipps rund um den PC, auf meinem Blog: http://pcsoftwarehardware.wordpress.com

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 692

Geschlecht: Männlich

4

20.08.2010, 20:01

cat /proc/partitions zeigt, dass die Festplatte jetzt den Gerätenamen /dev/hda hat.

Zitat

Achja, wenn ich neustarte ist die Konfigurationsdatei wieder auf sda2 gestellt...

Wenn Du die Änderung im Bootmenü durchgeführt haben solltest, dann ist sie nur temporär. Eine dauerhafte Änderung kann man erreichen, wenn man die menu.lst bearbeitet.

Zitat


* The device node /dev/sda2 for the root filesystem is missing or incorrect
or there is no entry for the root filesystem listed in /etc/fstab.

Ich verstehe die Fehlermeldung so, dass die Datei /etc/fstab einen falschen oder gar keinen Eintrag für das Root-Dateisystem enthält.

Jetzt gilt es herauszufinden, ob das System in der "maintenance shell" auf die Datei /etc/fstab auf der Partition hda2 zugreifen kann, damit man sich jene zumindest anzeigen lassen kann.

Frage: Ist die Partition /dev/hda2 bereits eingebunden? Wie lautet die Ausgabe von

Quellcode

1
mount


Falls die Partition nicht eingebunden ist: Kann man

Quellcode

1
mount /dev/hda2 /mnt
ausführen?

Wenn die Partition sich einbinden lies, kann man sich die Datei fstab mit cat anzeigen lassen und schauen, ob die Root-Partition darin auf /dev/sda2 gesetzt wurde. Zur Änderung benötigt auf /dev/hda2 man einen Editor...

Wenn die Partition sich nicht einbinden lässt, oder in der "maintenance shell" kein Editor zur Verfügung steht, könntest Du die Festplatte nochmals ausbauen, an den anderen PC anschließen, Knoppix von der DVD booten, das USB-Laufwerk einbinden und darauf die Datei fstab dahingehend untersuchen, ob /dev/sda2 als Root-Dateisystem eingetragen wurde. Das müsstest Du dann in /dev/hda2 ändern. (Nach einer solchen Änderung kannst Du das System allerdings nicht mehr von USB booten, weil der Gerätename eine anderer ist.) Danach kannst Du die Festplatte wieder in den Laptop einbauen und ausprobieren, ob Knoppix sich mit root=/dev/hda2 booten lässt.

5

20.08.2010, 21:39

Wenn ich die Konfigurationsdatei auf hda2 änder und boote:

geb ich "mount ein" bekomm ich:

Quellcode

1
2
3
4
/dev/sda2 on /type reiserfs (rw)
usbfs on /proc/bus/usb type usbfs (rw,devmode=0666)
tmpfs on /desv/shm type tmpfs (rw)
tmpfs on /dev type tmpfs (rw,size=10M,mode=0755)


"mount /dev/hda2 /mnt" bringt:

Quellcode

1
mount /dev/hda2 already mounted or /mnt busy


/etc/fstab zu ändern (mit vi) geht nicht...
was müsste ich denn da alles ändern? so schaut sie aus:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
#/etc/fstab:filesystemtable.
#
# filesystem mountpoint type options dump pass
/dev/sda2  /  reiserfs defaults  0  1

proc  /proc  proc  defaults  0  0
/dev/fd0  /floppy  vfat  defaults,user,noauto,showexec,umask=022  0  0
usbfs  /proc/bus/usb  usbfs devmode=0666  0  0
sysfs /sys  sysfs  defaults  0  0
tmpfs  /dev/shm  tmpfs  defaults  0  0
/dev/cdrom  /media/cdrom  iso9600 defaults,ro,users,noexec,noauto  0  0
/dev/cdrom1  /media/cdrom1  iso9600 defaults,ro,users,noexec,noauto  0  0
/dev/cdrom2  /media/cdrom2  iso9600 defaults,ro,users,noexec,noauto  0  0
/dev/cdrom3  /media/cdrom3  iso9600 defaults,ro,users,noexec,noauto  0  0
/dev/dvd  /media/dvd  iso9600 defaults,ro,users,noexec,noauto  0  0
# Added by KNOPPIX
/dev/sda1 none swap defaults 0 0
# Added by KNOPPIX
 /dev/hdb  /media/hdb auto ro,noauto,users,exec 0 0
# Added by KNOPPIX
 /dev/hda  /media/hda auto ro,noauto,users,exec 0 0


muss ich nur oben sda2 in hda2 ändern, oder auch in den letzten Zeilen was ändern?


boote ich standardmässig mit sda
kommt bei "mount":

Quellcode

1
2
3
none on /sys type sysfs (rw,nosuid,nodev,noexec)
none on /proc type proc (rw,nosuid,nodev,noexec)
udev on /dev type tmpfs (rw)


geb ich "mount /dev/hda2 /mnt" ein kommt

Quellcode

1
mount: Mounting /dev/hda2 on /mnt failed: No such file or directory


und "cat /etc/fstab" bringt:

Quellcode

1
cat: etc/fstab: No such file or directory
Tipps rund um den PC, auf meinem Blog: http://pcsoftwarehardware.wordpress.com

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 692

Geschlecht: Männlich

6

20.08.2010, 22:43

Änderungen an /etc/fstab
Ich würde folgende Änderungen an der fstab durchführen:

Zeile 4: /dev/sda2 muss /dev/hda2 werden.

Zeile 11: Auskommentieren mit einem #-Symbol am Zeilenanfang oder löschen
Zeile 12: Auskommentieren mit einem #-Symbol am Zeilenanfang oder löschen
Zeile 13: Auskommentieren mit einem #-Symbol am Zeilenanfang oder löschen
Zeile 14: Auskommentieren mit einem #-Symbol am Zeilenanfang oder löschen
Zeile 15: Auskommentieren mit einem #-Symbol am Zeilenanfang oder löschen

Zeile 17: /dev/sda1 muss /dev/hda1 werden.

Zeile 19: Auskommentieren mit einem #-Symbol am Zeilenanfang oder löschen
Zeile 21: Auskommentieren mit einem #-Symbol am Zeilenanfang oder löschen

7

21.08.2010, 11:59

Hallo und danke nochmal.

ich hab die fstab jetzt so abgeändert und kann booten, wenn ich in der GRUB Konfigurationsdatei jedesmal sda2 auf hda2 änder.
Jetzt hab ich versucht das in der menu.lst zu ändern, hab aber keine Benutzerchte...

Quellcode

1
[Benutzer] is not in the sudoers file...

Festplatte mit USB anbinden und dann ändern, geht ja auch nicht mehr...
Als root anmelden geht auch nicht und in der Benutzerverwaltung kommt folgender Fehler:

Quellcode

1
Die Kommunikation mit su ist fehlgeschlagen.



Und die Display-auflösung ist auf mageren 640x480, was aber erst mal Nebensache ist.
Gruß Rainer
Tipps rund um den PC, auf meinem Blog: http://pcsoftwarehardware.wordpress.com

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 692

Geschlecht: Männlich

8

21.08.2010, 12:43

Jetzt stellt sich die spannende Frage, ob Du über eine Konsole mit root-Rechten verfügst. Von der grafischen Umgebung aus kannst Du vielleicht per Menüpunkt ein Passwort für Root einstellen oder ein root-Terminal öffnen. Wenn das gelingt, kannst Du als Root arbeiten.

Andernfalls könntest Du vielleicht von der grafischen Umgebung mittels der Tastenkombination Strg-Alt-F1 in die Konsole wechseln und dort als Benutzer root arbeiten. Die Rückkehr zur grafischen Umgebung sollte mittels Alt-F5 oder Strg-Alt-F5 möglich sein. (Auf einigen Tastaturen ist die Strg-Taste auch mit Ctrl beschriftet.)

Gruß Klaus

9

22.08.2010, 17:00

funktioniert! Auflösung hab ich auch geändert (/etc/X11/xorg.conf)
Jetzt nur noch WLan Stick konfigurieren und ich bin zufrieden ;)
Danke Klaus!
Tipps rund um den PC, auf meinem Blog: http://pcsoftwarehardware.wordpress.com

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop