21.09.2018, 12:56 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

07.11.2010, 10:16

Festplatte formatiert - Knoppix unbeholfen verwendet

Nachdem ich meine wichtigsten Daten gesichert hatte, wollte ich nach einem Virusbefall meine festplatte formatiren.
Da bei mir jedoch dann plötzlich gar nichts mehr funktionierte also auch nicht formatieren mit der Systemwiederherrstellungs-CD (Windows Vista) und erst recht nicht den pc hochzufahren, war ich bereits ziemlich verzweifelt.
Nachdem ich mich durch verschiedene Foren geklickt hatte, versuchte ich einen Lösungsweg der mir empfahl meinen Rechner über KNOPPIX zu starten und dort meine Festplatte zu formatieren.
Da ich dieses System noch nie vorher benutzt hatte war ich etwas unbeholfen dabei. Ich gab in der Eingabeaufforderung zuerst den Befehl "su" ein, doch nichts passierte. Dann wollte ich cfdisk eingeben, wodurch allerdings plötzlich gar nichts mehr passierte und ich panik bekam und den pc einfach ausschaltete. (ja ich weiß dass das ziemlich bescheuert war) :S

Danach waren die Partitionen weg und ich konnte über die Systemwiederherrstellungs-CD Windows neu aufspielen. Ich hab jetzt also nur noch ein Laufwerk C.
Da mir dann jedoch leider aufgefallen ist, dass ich vergessen hatte ein paar wichtige Urlaubsvideos zu sichern (die Dateien waren übrigens auf D: gespeichert), versuchte ich "testdisk". Bei einem Scan mit "testdisk" kam die Meldung als ich meine Dateien anschauen wollte: "Can't open filesystem. Filesystem seems damaged"

Danach versuchte ich gestern Abend die Dateien mit "Recuva" wiederherzustellen.
Der Scan stand als ich ins Bett ging bei "6% und die Vorraussichtliche Dauer bei 5 Stunden". Heute morgen stand der Scan immer noch bei 6% mit einer Vorraussichtlichen Dauer von 13 Stunden.
Beim Klick auf Abbrechen werden mir Videos angezeigt. Leider nur irgendwelche Windows Videos.

Was habe ich beim formatieren mit KNOPPIX da eigentlich gemacht? ?(
Besteht noch die geringste Wahrscheinlichkeit meine Videos wiederzubekommen?

Vielen Dank im Voraus

2

07.11.2010, 11:17

Fetsplatte formatiert

... so wie du es schilderst, hat Knoppix >nichts< geändert, da du angeblich weder in der Konsole durch den Befehl "su" zu root wurdest noch mit cfdisk irgendwelche Eingaben gemacht hast.

Du hast dir d:\ und die dazu gehörige Dateitabelle durch Windows zerstört. Außer Fragmenten dürfte dort kaum mehr etwas zu retten sein.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

3

07.11.2010, 11:29

Ja genau... da stand etwas mit root und dann hab ich cfdisk eingegeben und er hat sich aufgehängt. Ich hab also D: mit der Installation von Windows überschrieben?

4

07.11.2010, 12:15

... aha, du hattest also doch einen root-Zugang in der Konsole; dh du hattest vollen Zugriff auf alle tools.

Die Eingabe von "cfdisk" allein reicht nicht; du hättest zB "cfdisk /de/sda" (wenn du nur eine Festplatte hast) eingeben müssen. Dann wäre dir gezeigt worden, welche Partitionen mit welcher Formatierung (bei dir wohl NTFS) vorhanden sind. Falls du hier nun irgend etwas änderst, wird es erst wirksam, wenn du ausdrücklich mit "write" dies auf die Platte schreiben läßt; vorher gibt es nochmal eine Warnmeldung.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

5

07.11.2010, 12:36

Und wieso war meine Festplatte dann danach formatiert ...bzw. gab es D auch nicht mehr. Das war genau nachdem ich den pc dann nach dieser Eingabe ausgeschaltet hatte und bevor ich Windows neu aufgespielt hatte.

6

07.11.2010, 13:01

Und wieso war meine Festplatte dann danach formatiert ...bzw. gab es D auch nicht mehr.
... weil du bereits hiermit
<zitat>Da bei mir jedoch dann plötzlich gar nichts mehr funktionierte also auch nicht formatieren mit der Systemwiederherrstellungs-CD (Windows Vista) ..
</zitat>
deine Partitionstabelle zerstört hast.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

7

07.11.2010, 17:34

Du solltest mal schauen und uns mitteilen, was "testdisk" so zu sagen hat. Schau dazu mal hier rein und suche nach testdisk: Externe Festplatte nach Knoppixgebrauch nicht mehr lesbar

Vor allem ist interessant, was bei "deeper search" rauskommt.
MfG. Cottonwood.

8

07.11.2010, 19:29

... er hat doch bereits geschrieben, was testdisk für Meldung gab
<zitat>Bei einem Scan mit "testdisk" kam die Meldung als ich meine Dateien anschauen wollte: "Can't open filesystem. Filesystem seems damaged"
</zitat>

Wie es scheint, ist der Partitionseintrag für D:\ und die dazu gehörige Dateitabelle endgültig weg, weil dieser Bereich bei der Neuinstalltion überschrieben wird. Irgendwelche Rettungsprogramme können jetzt allenfalls im noch nicht neu überschriebenen Plattenbereich Dateibrocken finden und versuchen, diese zu kompletten Dateien zusammenzupuzzeln. Die Wahrscheinlichkeit, daß da viel gefunden wird, ist minimal.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

9

07.11.2010, 20:46

... er hat doch bereits geschrieben, was testdisk für Meldung gab
<zitat>Bei einem Scan mit "testdisk" kam die Meldung als ich meine Dateien anschauen wollte: "Can't open filesystem. Filesystem seems damaged"
</zitat>


Da hätte ich gerne ein Bild von. Worauf bezieht sich die Meldung bzw. wann kommt sie? Ich kann mir nicht vorstellen, dass er keinen "deeper search" mehr machen kann, um herauszubekommen, was für Partitionen mal auf der Platte waren.
MfG. Cottonwood.

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 934

Geschlecht: Männlich

10

08.11.2010, 09:53

@Werner

Zitat

Wie es scheint, ist der Partitionseintrag für D:\ und die dazu gehörige Dateitabelle endgültig weg, weil dieser Bereich bei der Neuinstalltion überschrieben wird. Irgendwelche Rettungsprogramme können jetzt allenfalls im noch nicht neu überschriebenen Plattenbereich Dateibrocken finden und versuchen, diese zu kompletten Dateien zusammenzupuzzeln. Die Wahrscheinlichkeit, daß da viel gefunden wird, ist minimal

Da wäre ich mir nicht so sicher.
Da eine Neuinstallation von Windows eigentlich nicht die komplette Platte benötigt, stehen die Chancen, das er innerhalb seiner alten C-Platte geblieben ist, ganz gut.

Somit könnte ein testdisk schon eine ehemalige D-Platte finden, und somit auf die (da ja nur MBR-gelöscht) MFT zugreifen.
Dadurch sollte ein Zugriff auf die Daten möglich sein.

jm2c
Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop