24.09.2017, 07:08 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

24.01.2011, 00:15

Knoppix 6.2.1 Probleme mit Grafikkarte ATI Radeon HD 5770

Hallo,

ich habe Knoppix 6.2.1 auf USB Stick (2GB) mit einen Speicher für persönliche Daten von 700 MB.
Grob umrissen ist folgende Hardware auf den System installiert, Prozessor: Intel Core i7 930 4x2,80GHz
Arbeitsspeicher: 6GB, Festplatte 500GB, Grafikkarte HD 5770.
Genaue Informationen zur Grafikkarte siehe Anhang: Log-File von hwinfo --gfxcard, GrafikkarteDebug0.txt

Da ich mit Knoppix noch nicht viel zu tun hatte, kann ich nur Vermutungen anstellen, woran es liegt, daß das
3D Desktop nicht funktioniert. Es sieht so aus als ob compiz nicht startet, bzw. das der Grafikkarten-Treiber
von Knoppix meine Grafikkarte nicht unterstützt.
Wenn ich versuche den ATI-Treiber:
ati-driver-installer-10-12-x86.x86_64.run zu installieren, bricht die Installation
mit der Begründung ab, daß nicht genug Freier Speicher zur Verfügung steht.
Siehe Anhang: Bildschirmfoto.png.

Mir drängt sich langsam der Verdacht auf, das sich bei Knoppix, auch wenn es auf USB-Stick läuft, nicht
einfach Treiber nachträglich installieren lassen bzw. das der oben genannte Treiber nicht für Knoppix
geeignet ist.

Ich bin für jede Antwort dankbar!!!

Gruss
Newbie
»Newbie« hat folgende Dateien angehängt:

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 648

Geschlecht: Männlich

2

24.01.2011, 02:14

Hallo!

Zitat

Wenn ich versuche den ATI-Treiber: ati-driver-installer-10-12-x86.x86_64.run zu installieren, bricht die Installation
mit der Begründung ab, daß nicht genug Freier Speicher zur Verfügung steht.

Wenn der Installer läuft, würde ich ein Terminal öffnen und den Befehl

Quellcode

1
df
ausführen. Damit müsste man erkennen können, wieviel freier Speicher im Dateisystem vorhanden ist.

Wenn Du schon einige Pakete mit apt, synaptic oder aptitude installiert hast, liegen vielleicht noch die Debian-Pakete im Verzeichnis /var/cache/apt/archives. Die könnte man mittels

Quellcode

1
sudo apt-get clean 
löschen, falls sie nicht mehr gebraucht werden.

Gruss Klaus

3

25.01.2011, 01:51

Hallo,

habe den Speicher für persönliche Daten erweitert auf 1200 MB. Beim Installationsvorgang geht der
freie Speicher von ca 1100 MB auf ca 600 MB runter. Benötigt werden 91 MB (siehe Bildschirmfoto.png).
Das ATI Catalyst(TM) Proprietary Driver 8.801 Setup, sagt aber immer Free Space: 0 MB.
Kann es sein, das bei Knoppix bei der Installation eines Treibers, grundsätzlich etwas zu beachten ist, z.B.
nur möglich wenn Knoppix auf Festplatte läuft???
Oder sind "normale" Debian-Treiber nicht kompatibel???

Gruss

Newbie

4

25.01.2011, 18:08

... hast du versucht als root oder als user "knoppix" zu installieren? Nur root darf Treiber systemweit installieren.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

5

26.01.2011, 01:17

Hallo Werner,

habe es schon mehrfach als root versucht zu installieren. Funktioniert einfach nicht.
Das mit den fehlenden Speicher(Free Space: 0 MB) macht mich noch wahnsinnig.
Habe keine Erklärung.

Gruss

Newbie

6

26.01.2011, 10:01

... ich sehe eben in deinem screenshot, daß du bereits als root arbeitest; da war meine Frage also überflüssig.

Zeig uns aber, wie Klaus bereits schrieb, die Ausgabe von 'df' - besser von 'df -h'.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

7

27.01.2011, 01:29

Hallo,

im Anhang die zwei screenshots des Befehls df -h.
Die eine Datei vor der Installation. Die andere während der Installation, d.h. zu den Zeitpunkt,
wenn das "ATI Catalyst(TM) Proprietary Driver 8.801 Setup sagt", Free Space: 0 MB.

Gruss

Newbie

»Newbie« hat folgende Dateien angehängt:

8

27.01.2011, 10:51

... auf Grund der beiden "df -h"-Ausgaben kann ich auch nicht recht nachvollziehen, warum der Speicher nicht reicht.

Aber ich habe gesehen, daß du bei ATI gleich alle vier Punkte zum Installieren gewählt hast (wobei "Documentation" angegraut ist). Wähle mal die anderen drei außer "Drivers" ab und schau, ob dann immer noch zu wenig Speicher verfügbar sei. Falls jetzt die Installation wegen fehlender Kernelmodule meckert, dann installier die Kernelmodule vorher und allein.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

9

28.01.2011, 00:33

Hallo Werner,

erst mal vielen Dank, dass Du mich mit diesen "seltsamen Problem" nicht hängen lässt!!! :thumbup:
Das mit weniger Punkten zur Installation auswählen, hatte ich auch schon versucht, aber außer, dass
der benötigte Speicherplatz natürlich weniger wird, hat sich an meinen so genannten
"Free Space: 0 MB"(siehe screenshot vom 24.01.11) nichts geändert.
Kann es sein, dass dieser ati-driver-installer nicht mit Knoppix kompatibel ist, somit kein "passendes",
notwendiges Verzeichnis bzw. Modul findet und somit sagt "Free Space: 0 MB"???

Gruß

Newbie

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 648

Geschlecht: Männlich

10

28.01.2011, 21:53

Auf der Seite http://support.amd.com/us/gpudownload/li…deon_linux.aspx erhält man den Treiber ATI Catalyst 11.1 vom 26.01.2011. Vielleicht solltest Du diesen ausprobieren.

Gruss Klaus

11

28.01.2011, 22:26

... ich habe mal "ati-driver-installer-10-12-x86.x86_64.run" heruntergeladen und versucht mit

Quellcode

1
ati-driver-installer-10-12-x86.x86_64.run --buildpkg Debian/testing

einen Treiber für Debian zu erstellen. Leider bricht die Kompilierung bei mir mit Fehlermeldung ab -vermutlich, weil ich in meiner virtuellen Umgebung ja keine ATI-Karte habe.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

12

30.01.2011, 17:57

Hallo,

habe versucht mit den Befehl, "sh ati-driver-installer-11-1-x86.x86_64.run --install", den neuen Treiber zu installieren.
Leider das selbe Ergebnis wie bei den Treiber, ati-driver-installer-10-12-x86.x86_64.run, d.h. "Free Space: 0 MB".
Anschließend habe ich jede Debian Version die unter "sh ati-driver-installer-11-1-x86.x86_64.run --listpkg", ausgegeben
wird, d.h. Debian Packages:
Debian/sid

Debian/unstable

Debian/etch

Debian/stable

Debian/lenny

Debian/testing

Debian/experimental
mit den Befehl "sh ati-driver-installer-11-1-x86.x86_64.run --buildpkg .......", ein Paket zu erstellen.
Leider bricht jede Variante ab.
Ausgabe Fehlermeldung:

=====================================================================
ATI Technologies Catalyst(TM) Proprietary Driver Installer/Packager
=====================================================================
Generating package: Debian/testing
./packages/Debian/ati-packager.sh: line 57: dpkg-architecture: command not found
Error: unsupported architecture:
Removing temporary directory: fglrx-install.kXyDYi
root@Microknoppix:/home/knoppix#

siehe Anhang: screenshot2DebianTesting.png.

Wahrscheinlich passt hier wirklich etwas nicht zusammen?

Gruß

Newbie
»Newbie« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Newbie« (30.01.2011, 18:11)


13

30.01.2011, 18:49

Zitat

Generating package: Debian/testing
./packages/Debian/ati-packager.sh: line 57: dpkg-architecture: command not found
Error: unsupported architecture:
Removing temporary directory: fglrx-install.kXyDYi
... das war die Fehlermeldung, welche ich auch erhielt.

Es ist vermutlich sinnvoller, dich jetzt mal an
http://www.ati-forum.de/ zu wenden.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 648

Geschlecht: Männlich

14

30.01.2011, 19:14

Zitat

Generating package: Debian/testing
./packages/Debian/ati-packager.sh: line 57: dpkg-architecture: command not found
Error: unsupported architecture:

Wie man auf der Seite http://packages.debian.org/squeeze/all/dpkg-dev/filelist sieht, enthält das Debian-Paket dpkg-dev das fehlende Programm.

Vermutlich fehlen noch weitere Programme, damit der Installationsprozess ordentlich anläuft. Allerdings habe ich jetzt einmal versucht, die Debian-Pakete (Debian/testing) mit der Catalyst-Version 11.1 zu erstellen. Auch nach der Installation weiterer Pakete misslang dies. Die Fehlerursache konnte ich aus der langen Fehlermeldung nicht herausfinden.

Jetzt gibt es aber noch weitere Optionen, einen proprietären Treiber für die ATI-Grafikkarte zu installieren. Entweder man versucht, mit den bisher erschienenen Treiberpaketen von AMD, welche den Grafikchip unterstützen, die benötigten Debian-Pakete zu erstellen, oder aber man probiert, ob sich der Treiber aus dem Debian-Paketrepository benutzen lässt: http://packages.debian.org/squeeze/fglrx-driver

Wenn man der Anleitung http://wiki.debian.org/ATIProprietary#Squeeze folgt, müsste die Installation ungefähr so ablaufen:
Im root-Terminal führe man

Quellcode

1
2
apt-get update 
apt-get -t testing install fglrx-control fglrx-driver
aus. Dann wechsele man in eine Konsole

Quellcode

1
chvt 1
und ändere den Runlevel auf 2 oder 3, damit der Xserver beendet wird:

Quellcode

1
init 2
Nun sollten die Kernelmodule radeon und drm entladen werden:

Quellcode

1
modprobe -r radeon drm
Falls diese Module nicht laufen sollten, könnte es eine entsprechende Meldung geben. Nun erstelle man die Datei /etc/X11/xorg.conf mit einem Editor, nachdem eine eventuell breits existierende Konfigurationsdatei umbenannt wurde:

Quellcode

1
2
3
cd /etc/X11
mv xorg.conf xorg.conf.original
nano -w xorg.conf
Die minimale xorg.conf sollte wohl so aussehen

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
Section "Device"
    Identifier  "ATI"
    Driver      "fglrx"
EndSection

Section "Screen"
    Identifier "Default Screen"
    DefaultDepth     24
EndSection
Den Editor nano kann man mittels Strg-X beenden. Danach würde ich testweise den Runlevel wieder auf 5 ändern und schauen, ob der Treiber funktioniert:

Quellcode

1
init 5
Sollte das der Fall sein, würde ich beim Booten von Knoppix den Parameter (cheatcode) xmodule=fglrx verwenden.

Vielleicht lässt sich damit etwas anfangen...

Gruss Klaus

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop