16.07.2018, 01:00 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

progi

Fortgeschrittener

1

14.03.2011, 13:46

mal so eine ganz grundsätzliche Frage - ob man Knoppix installieren soll ...

Hi Ralf, ich erlaube mir, Deinen Beitrag vom 14.3.2011 8 h 32 m hierher zu kopieren
(von : Festplatteninstallation -> "Knoppix 6.5 - Installation auf Festplatte - Probleme mit Partitionen" vom 13.3.2011 20 h 22 m
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zitat von »RalfonLinux«

Hi zusammen,

mal so eine ganz grundsätzliche Frage:

Zitat

habe mir das Knoppix 6.5 geholt, da mein WinXP nicht mehr hochfährt.

Zitat

Ich wollte das Knoppix auf FP installieren



Entweder will er seine Daten von Windowx retten, dann ist die Installation überflüssig,
oder er will nun mit Linux arbeiten, dann ist seine erste Information überflüssig.
Dann würde ich ihm aber genauso wie Werner schon schrieb, zu einer vernünftigen Linux-Distribution raten.

jm2c
Ralf

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ende Deines Beitrags

Ich finde, Deine Meinung ist völlig ok und durchaus stichhaltig, aber ich bin anderer Meinung

Ich finde, man kann durchaus mal Knoppix installieren (als PMI - wie ich beschrieben habe). Sorgfältig argumentiert kommt nun ein Nachsatz :
wenn ...
Wie ich erwähnt habe, habe ich die Anleitung von gestern auf der Basis von "KNOPPIX_V6.4.3DVD-2010-12-20-DE.iso" geschrieben. Ich habe große Zuversicht,
das dies (etwa) genauso auch mit Knoppix 6.5 funktionieren wird. UND WENN NICHT - NICHT SO SCHLIMM - siehe nachfolgende Argumente

Ole hat (lt. seines Beitrags) schon 2 Partitionen von 20 und 2 GB erstellt (übrigens vermute ich, dies geschah unter Linux, vielleicht sogar Knoppix)

Meine Überlegungen :
Eine PMI - Installation kostet wenig Zeit (ich schätze weniger als 30 min) UND IST EINMALIG. Danach kann ich viele Male mit Knoppix arbeiten und den Computer wieder ausschalten.
Danach läuft alles VIEL FLÜSSIGER (als Knoppix von DVD, CD ...)
Ich kann den Computer ausschalten (WIE BESCHRIEBEN, nicht einfach Stecker ziehen), und schnell wieder nach Knoppix booten.
Das Laufwerk ist wieder frei, ich kann Backups auf DVD etc erstellen (mit nur 1 Laufwerk ist dieses dagegen bei Knoppix von CD,DVD blockiert),
wenn man mal toram neben vor läßt

Ich habe alle Möglichkeiten von Knoppix - einschließlich Nachinstallation von Programmen, Kontakt mit dem Web (knoppixforum, email etc) - einfach ein komplettes Betriebssystem mit
vielen weiteren Programmen in einem viel schnelleren System als von DVD (den dies riskiert, Benutzer zu vergraulen)
Backups von Windows-Daten, repartitionieren ....

Wenn der Benutzer nicht mehr will, löscht er die beiden Partitionen und voila. Verloren hat Er dann Zeit, Strom und den Preis einer DVD, CD

Nun zu mir
Ich benutze Linux seit langem, zuerst glaube ich u.a. SUSE, später Debian und seit Knoppix 5.1 (ich glaube 2007) Knoppix
als PMI (+Lilo, dann grub) und bin sehr zufrieden. Natürlich habe ich einige kleine Problem, deren Lösung ich noch nicht
gefunden habe
(Beispiel : Knoppix 6.5 - Installation auf Festplatte - Probleme mit Partitionen)
oder : nach Beginn mit Knoppix 5.1 brauchte ich ca 2 a, bis ich fand, was ich tun muß, um nicht jedes Mal beim Systemstart den Ton, Sound von Hand einzuschalten)
Aber die Kehrseite ist natürlich, daß man dabei auch lernt (oft dank dieses Forums).

Und eine PMI ist einfach unheimlich stabil (und i.V.z DVD, CD schnell). Wenn man beim surfen "Schmutz" einfängt - nach dem nächsten boot ist dies einfach vergessen (grosso modo).
man kann Programme nachinstallieren ...

Also zusammengefasst :
- PMI ist schnell installiert (wenn nicht grosse Probleme auftauchen)
- danach ist das System viel schneller,
- man kann Programme installieren (natürlich auch bei Knoppix von DVD)
- das Laufwerk ist wieder frei
- ich störe praktisch nicht andere Betriebssysteme wie ein vorbestehendes Windows ...
- ohne das ich mich über die Vorteile von Open Source, Linux ... auslasse


Nun noch zu Deinen Argumenten :

"Entweder will er seine Daten von Windowx retten, dann ist die Installation überflüssig,"
Ich bin der Ansicht, "dies Daten retten ... von Windows ..." machen Linuxneulinge nicht in einem Rutsch, einer Sitzung.
Und der Zeitgewinn nach der Installation einer PMI (da dann schneller) überwiegt schnell den Zeitverlust der PMI-Installation


"oder er will nun mit Linux arbeiten, dann ist seine erste Information überflüssig.
Dann würde ich ihm aber genauso wie Werner schon schrieb, zu einer vernünftigen Linux-Distribution raten."

Wie ich oben beschrieb, ist meine Ansicht (Praxis von Jahren), Knoppix ist <auch> eine vernünftig Linux-Distribution.
Ich habe bash, C-Compiler, PERL, Python u.v.a. neben den ganzen Programmen der graphischen Oberfläche
Natürlich erkenne ich auch Nachteile von Knoppix.

Viele Grüße
Willi

/*edit durch RalfonLinux: Richtige Zitier-Tags gesetzt */

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »RalfonLinux« (14.03.2011, 18:21)


RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 932

Geschlecht: Männlich

2

14.03.2011, 19:41

Hi Willi,

Ich werde jetzt mal etwas viel zitieren

Zitat

Eine PMI - Installation kostet wenig Zeit (ich schätze weniger als 30 min) UND IST EINMALIG. Danach kann ich viele Male mit Knoppix arbeiten und den Computer wieder ausschalten.
Ein Linux ist nicht nur mit einer PMI erledigt.
Es will gepflegt werden, und dies ist bei KNOPPIX durch seine verschiedenen Quellen garnicht so einfach.
Es ist nicht wie bei einem WindowsXP, wo du jeden zweiten Mittwoch deine Betriebsystem-Patche angeboten bekommst.

Zitat

Danach läuft alles VIEL FLÜSSIGER (als Knoppix von DVD, CD ...)
Ich kann den Computer ausschalten (WIE BESCHRIEBEN, nicht einfach Stecker ziehen), und schnell wieder nach Knoppix booten.
Das Laufwerk ist wieder frei, ich kann Backups auf DVD etc erstellen (mit nur 1 Laufwerk ist dieses dagegen bei Knoppix von CD,DVD blockiert),
wenn man mal toram neben vor läßt
Genau das toram kann man aber benutzen, wenn die Datensicherung so schnell sein muss.
Meistens ist aber die Festplatte das begrenzende Medium.
BTW: Hast du schon mal eine EndUser-Festplatte auf DVD geschrieben ?
So neben 20GB MP3 und 50GB Filme, kommen meistens noch Fotos und weitere Dokumente dazu.
Soviele DVD's willst du nicht schreiben, da die Datensicherheit auf der DVD nicht ausreichend gegeben ist.

Zitat

Ich habe alle Möglichkeiten von Knoppix - einschließlich Nachinstallation von Programmen, Kontakt mit dem Web (knoppixforum, email etc) - einfach ein komplettes Betriebssystem mit vielen weiteren Programmen in einem viel schnelleren System als von DVD (den dies riskiert, Benutzer zu vergraulen)
Backups von Windows-Daten, repartitionieren ....
Und genau das hat der User bei KNOPPIX nicht.
Er hat einen eingefrorenen Zustand, den er durch eine PMI mit Home bzw durch 0wn weiter heraus zögern kann.
Da es mittlerweile aber nur noch jährliche Updates von KNOPPIX gibt, muss der User mit diversen Quellen versuchen sein System selbst aktuell zu halten.
Wenn er eine "echte" Distribution wählt, hat er notfalls tägliche Updates, was bei gewissen Security-Anforderungen nicht zu verachten ist.
Jede Distribution hat ihre Foren, und somit einen Support aus dem Web.Den Kontakt mit dem Web macht Linux aus, nicht nur speziell KNOPPIX.

Zitat

Wenn der Benutzer nicht mehr will, löscht er die beiden Partitionen und voila. Verloren hat Er dann Zeit, Strom und den Preis einer DVD, CD
Das hat er auch bei jeder anderen Linuxdistribution, wenn er sie sich installiert.

Zitat

Nun zu mir
Ich benutze Linux seit langem, zuerst glaube ich u.a. SUSE, später Debian und seit Knoppix 5.1 (ich glaube 2007) Knoppix
als PMI (+Lilo, dann grub) und bin sehr zufrieden. Natürlich habe ich einige kleine Problem, deren Lösung ich noch nicht
gefunden habe
Dein PMI kann aber noch zu einem PMI-deluxe ausgebaut werden
Schau mal http://www.knoppixforum.de/knoppix-forum…stall#post18282
Ist zwar noch für LILO, aber du könntest jetzt ja eine GRUB-Anleitung basteln. ;-)
Die fehlerhaften Umlaute kommen durch den Umzug des Forum im Feb 2008


Zitat

Ich bin der Ansicht, "dies Daten retten ... von Windows ..." machen Linuxneulinge nicht in einem Rutsch, einer Sitzung.
Und der Zeitgewinn nach der Installation einer PMI (da dann schneller) überwiegt schnell den Zeitverlust der PMI-Installation

Es gibt keinen Zeitgewinn durch PMI bei einer Datenrettung
Die zu rettende Platte ist (meistens) 10GB und größer.
dd_rescue (angenommen 1MB) wird einmal geladen, dann noch einmal den iceweasel (angenommen 5MB) , und dann noch eine Menge lib's (angenommen 10MB)
Das wird aber mit Sicherheit weniger sein als die komplette DVD/CD
Somit stehen die Kopierzeiten der DVD/CD (4GB/700MB) in keinem Verhältnis zu den 16MB
Auch bei einer PMI muss die Anwendung in den Arbeitsspeicher geladen werden und wird von dort ausgeführt.

Weiterhin ist das Nadelöhr die Festplatte/USB-Platte.
Jeder Sektor muss sich angeschaut werden, und somit über die IDE/SATA/USB kommen.
Da sind die Ladezeiten für die Anwendung selbst vernachläßigbar, oder meinst du nicht auch ?

Zitat

Wie ich oben beschrieb, ist meine Ansicht (Praxis von Jahren), Knoppix ist <auch> eine vernünftig Linux-Distribution.
Glaub mir, KNOPPIX ist nur ein Anheizer für Windows-User, bzw.
eine gleichbleibende Arbeitsumgebung in feindlicher Umgebung.
Es dient dazu, den Windows-Leuten mal den rotierenden Würfel zu zeigen, und sie ein wenig neidisch zu machen.
Weiterhin kannst du notfalls damit arbeiten, wenn du deinen Rechner nicht im Zugriff hast, aber gewisse Umgebungen benötigst.

Durch einige zusätzliche Tools bietet es sich auch als Datenrettungs-CD an, und kann somit den Weg auf einen Windows-Admin-Schreibtisch finden.

Viele Grüße
Ralf

PS:

Zitat

Ich benutze Linux seit langem, zuerst glaube ich u.a. SUSE, später Debian und seit Knoppix 5.1 (ich glaube 2007) Knoppix
als PMI
:
Wie ich oben beschrieb, ist meine Ansicht (Praxis von Jahren),
Vorsichtig, lange ist relativ.
Ich vermeide es hier eigentlich immer mit Jahren der Erfahrung zu hausieren, es könnte immer noch einen geben, der länger dabei ist. 8)
Ausserdem ist es ein unfeiner Zug, jemanden mit dieser Begründung zu versuchen zu überzeugen/mundtot zu machen.
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 688

Geschlecht: Männlich

3

14.03.2011, 20:10

Zitat

Vorsichtig, lange ist relativ.

Ralf hat Recht. Erinnert sich heute noch jemand an die Deutsche Linux Distribution (DLD)? Damit und mit Slackware auf 20 bis 30 Disketten hat für mich Linux angefangen. Knoppix kam für mich sehr viel später.

(Das war natürlich Off-Topic :) )

Viele Grüße
Klaus

progi

Fortgeschrittener

4

14.03.2011, 20:15

hallo Ralf

Ich freue mich eigentlich über den Austausch.

Eines liegt mir aber besonders am Herzen :
als ich das über die Jahre Nutzung von Knoppix schrieb, dachte ich daran, das ich weiterhin
sehr zufrieden mit Knoppix bin, "obwohl" ich es schon so lange nutze. Jetzt sehe ich,
wie Du es verstehst - nämlich als Totschlagargument gegen jemand oder etwas, ja Du empfindest es
als unfein. Daran habe ich wirklich nicht gedacht und dies liegt mir wirklich völlig fern. SORRY

Nochmals : Die von mir erwähnten Jahre empfand ich nicht als gegen jemand oder etwas gerichtet,
sondern als Argument "für Knoppix". Und ich will wirklich mit niemand wetteifern, der irgend etwas
schon länger als ich macht. Ich wollte einfach etwas aus der Anonymität herraustreten.

Willi

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »progi« (14.03.2011, 21:07)


RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 932

Geschlecht: Männlich

5

15.03.2011, 09:34

Hi Willi,

ich habe das nicht als persönlichen Angriff gesehen, kein Problem.

Es hat bloss einen schalen Beigeschmack, wenn man seine Argumentationskette mit seiner langjährigen Erfahrung abschließt.

Zitat

Ich wollte einfach etwas aus der Anonymität herraustreten.
Da hättest du dich vllt seit dem 7.10.2007 öfters mal hier blicken lassen sollen ;)

Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop