20.08.2018, 08:40 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

13.06.2011, 21:35

Knoppix- und Netzwerkanfänger will starten

Hallo zusammen,
ich bin absolut neu hier und habe Fragen:
- Ich habe auf meinem alten Rechner (AMD K6) Knoppix 6.4.4 installiert und Windoof XP runtergeschmissen, Es ist mir auch gelungen, einen Internetzugang zu bekommen. Jetzt hören die Erfolge (und meine Kenntnisse) aber schon auf.
Ich möchte meinen Rechner mit einem IMac verbinden, der ebenfalls über den gleichen Router (Telekom Speedport) ins Internet geht. An dem IMac ist ein Drucker (Canon ip 4600), den ich gerne mit Knoppix benutzen möchte.
Was muss ich tun?
Anmerkung: Ich kenne mich überhaupt nicht mit Linux aus, und auch nicht mit Netzwerk allgemein. Bisher bin ich reiner Anwender graphischer Oberflächen (OSX). Begriffe wie "Terminal" "Shell" und entsprechende Befehle (aus Linux z.B. ifconfig) sind mir fremd. Wisst ihr mir trotzdem zu helfen?
Im Voraus schonmal vielen Dank.

Momentan arbeite ich mich durch das Openbook "Linux" von Johannes Plötner, Steffen Wendzel um wenigstens ein bisschen Grundwissen zu bekommen. Bis ich dort aber auf eine Lösung stoße, die ich lese und dann auch noch verstehe, dauert wohl noch ein wenig.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paddexdonautal« (14.06.2011, 17:39)


RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 934

Geschlecht: Männlich

2

14.06.2011, 19:10

Jetzt wirst du ein Problem haben.
Du schreibst leider nichts darüber, ob dein Mac / PC die Einwahl macht (PPPoE) oder ob du dein DSL-Modem einwählen läßt.

In letzterem Fall sollten beide Geräte im gleichen Netzwerk sein, und du solltest sie gegenseitig anpingen können.

Nun ist dein Problem aber, dass dein Mac eine Freigabe zur Verfügung stellen muss, welche dein KNOPPIX ansprechen kann.
Leider weiß ich nicht, was dein Mac kann, und daher solltest du in einem Mac-Forum nachfragen

Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

3

15.06.2011, 20:25

Hallo Ralfon,
also, der Mac OSX basiert als Betriebssystem auf einem Unix-Kern (-wie ich lese, ohne die Bedeutung im Zusammenhang mit Linux zu verstehen). Im Netzwerk von Mac zu Mac benutzt OsX ein Protokoll AFP (Apple file protokoll), womit sich die Rechner gegenseitig erkennen. Ich kann also, wenn beide über den Router (DSL-Modem mit Router) angeschlossen sind einfach in der Menüleiste den vorgegebenen Befehl "Mit Server verbinden..." wählen, dann sucht der Mac ob er andere Macs im Netzwerk findet und fragt nach den Anmeldeoptionen.
Um mit Windowsrechneren zu verbinden, gibt es auch irgendwo die Möglichkeit, eine Workgroup anzugeben, was wohl für Windows erforderlich ist.
In den Systemeinstellungen zu DSL Ethernet habe ich angegeben: Umgebung: automatisch; ip-Adresse: 192.168.a.xyz, Subnetzmaske 255.xyz.xyz.x, der Router wird als DNS-Server ebenfalls mit einer Ip angezeigt.
Als ich auf dem alten Rechner noch Wndows XP installiert hatte, musste ich Samba benutzen, damit Windows den Drucker am Mac erkennen konnte. Das hatte auch funktioniert. Ich weiß nur nicht mehr ob ich Samba auf dem Mac, auf der Dose oder auf beiden betrieben hatte.
OB OSX noch andere Netzwerkprotokolle außer AFP und SMB beherrscht, kann ich noch nicht sagen.
Ich kann verschiedene Freigaben definieren, z.B. FileSharing (damit andere Rechner auf Dateien zugreifen können,) printer sharing, und andere. Außerdem hat der Rechner einen Namen "Name.local" unter dem andere Rechner des Netzwerkes auf den Mac zugreifen können.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paddexdonautal« (15.06.2011, 20:35)


RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 934

Geschlecht: Männlich

4

17.06.2011, 10:15

Zitat

In den Systemeinstellungen zu DSL Ethernet habe ich angegeben: Umgebung: automatisch; ip-Adresse: 192.168.a.xyz, Subnetzmaske 255.xyz.xyz.x, der Router wird als DNS-Server ebenfalls mit einer Ip angezeigt.
Deine Netzwerkmaske sollte bei einem B-Netz (192.168.x.y) 255.255.0.0 sein, sonst klappt das nicht richtig.

Zitat

Als ich auf dem alten Rechner noch Wndows XP installiert hatte, musste ich Samba benutzen, damit Windows den Drucker am Mac erkennen konnte. Das hatte auch funktioniert. Ich weiß nur nicht mehr ob ich Samba auf dem Mac, auf der Dose oder auf beiden betrieben hatte.
Das SMB-Protokoll ist in einer Windows-Maschine automatisch mit drinne.
Also wirst du Samba auf deinem Mac aktiviert haben.

Zitat

Ich kann verschiedene Freigaben definieren, z.B. FileSharing
Wenn dieses Sharing über Samba zur Verfügung gestellt wird, wäre das die Lösung

Ich habe hier mit einer KNOPPIX-6.4.4-CD-DE innerhalb einer virtuellen Maschine getestet.
Veröffentliche mal einen Ordner auf deinem Mac, und wenn er dich nach dem Protokoll fragt, versuch mal etwas mit SMB oder Samba zu aktivieren.
Dann öffnest du eine shell/Terminal (3.Icon von Links, kleiner schwarzer Computer)
Dort gibst du ein

Quellcode

1
nmap -sP 192.168.0.0/16
Er sollte dir dann deinen Mac anzeigen, z:B. so
Host DNSSERVER.local (192.168.178.1) is up (0.0035s latency)
Host Name.local (192.168.178.51) is up (0.0032s latency)

Das ist dein Ziel, also gibst du als nächstes ein

Quellcode

1
smbclient -L //192.168.178.51

Er fragt dich nach dem Passwort, welches du mit einfachem Enter übergehst.

Er meldet nun Access denied, zeigt dir aber die Domain / Betriebssystem / SMB-Version an.
Ist es immer noch richtig, dann versuch mal

Quellcode

1
smbclient //192.168.178.51 -U USERNAME -W DOMAIN
wobei du den USERNAME des freigebenen Users auf der Freigabe angibst, und als DOMAIN trägst du die gemeldete Domäne/Workgroup ein.
Er sollte dir dann deine Freigaben melden, also z.B. MeinTest vom Type Disk

Nun das große Finale ;-)

Quellcode

1
2
3
4
5
su -
mkdir /mnt/test
mount //192.168.178.51/MeinTest /mnt/test -o username=USERNAME,workgroup=DOMAIN,uid=knoppix,gid=users
exit
ls -l /mnt/test


Du solltest jetzt unter /mnt/test den Inhalt deiner Freigabe MeinTest sehen können.

Das ganz klappt natürlich nur, wenn dein Mac/Windows/Was-auch-immer keine Firewall laufen hat, die ICMP und/oder SMB blockiert.

HtH
Ralf

PS: Dein OSX basiert auf FreeBSD, weniger auf Unix ;-)
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

5

18.06.2011, 22:34

Hallo Ralf,
also wenn ich eingebe: smbclien -L // IP des Rechners dann kommt:
Domain=[WORKGROUP] OS=[Unix] Server=[Samba 3.0.25b-apple]

Sharename Type Comment
--------- ---- -------
IPC$ IPC IPC Service (Buerorechner)
Internes Modem Printer Buerorechner
Canon iP4600 series Printer Standards iMac G5
Domain=[WORKGROUP] OS=[Unix] Server=[Samba 3.0.25b-apple]

Server Comment
--------- -------
Macadresse des Rechners Buerorechner

Workgroup Master
--------- -------
WORKGROUP Macadresse des Rechners

wobei "Macadresse des Rechners" natürlich als Code angezeigt wird und der Name "Buerorechner" geändert ist, ist schließlich ein öffentliches Forum. Die Workgroup wird offentsichtlich durch meinen Rechner automatisch auf Grundlage der Macadresse erstellt. Die habe ich nicht eingegeben.

Wenn ich anschließend den Befehl
su -
eingebe, erscheint die Meldung: bash: su- : Kommando nicht gefunden

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 692

Geschlecht: Männlich

6

18.06.2011, 23:54

Hallo!

Zitat

Wenn ich anschließend den Befehl
su -
eingebe, erscheint die Meldung: bash: su- : Kommando nicht gefunden
Hast Du zwischen dem Befehl su und dem Bindestrich ein Leerzeichen eingegeben?

Gruss
Klaus

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 934

Geschlecht: Männlich

7

19.06.2011, 00:37

Vor allem scheint dein Apple keine Datenfreigabe zur Verfügung zu stellen.
Er bietet nur ein Modem und einen Drucker an.

Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

8

23.06.2011, 23:37

Stimmt, war ein Freigabeproblem,
der Benutzerordner des Mac war nicht für SMB-Protokoll freigegeben. Nachdem ich das geändert habe, wird unter dem Befehl smbclient -L //ip des Mac nicht nur der Drucker, sondern auch der Name des freigegebenen Ordners gezeigt.
Die oben nachfolgenden Befehle funktionieren aber immer noch nicht.

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 934

Geschlecht: Männlich

9

27.06.2011, 11:26

Zitat

Die oben nachfolgenden Befehle funktionieren aber immer noch nicht.
Etwas genauere Fehlermeldung ?
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop