14.12.2018, 09:38 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

04.06.2014, 11:02

Knoppix 7.3 LXDE: "Bildschirm"schoner lastet CPU+System zu stark aus, fällt dunkel => System stop ?

Hallo ,

danke an Klaus Knopper und KnoppIX .

Mit Knoppix 7.2 nun 7.3 gibt es ein sehr schön leises und ressourcen schonendes Betriebssystem mit der Standard-Oberfläche LXDE.

Q1)
Nur wenn nach einiger Zeit - Pause - der Bildschirmschoner aktiv wird, fängt das System an zu "rödeln". Kann man nicht bereits im Startmenü angeben, das die standardmässig aktivierte 3D-Oberfläche in den Nutzerpausen, nicht den Bildschirmschoner zur Auslastung des System führt und den Stromverbrauch unnötig erhöht.


Vor einer bewußten Arbeitspause, schalte ich per "Strg"+"Alt"+"F2" z.B. auf die zweite "virtuelle Konsole" um,
gebe "uptime" ein um zu sehen wie lange das Knopix bertis gelaufen ist und Ruhe ist. So soll das X11 nicht aktiv sein, und das System instabil weden in der "Pause" :-)

ABER nicht immer kann man später weiterarbeiten ! :-(
Q2)
Bei längere Abwesenheit wird natürlich der zusätzlich am Laptop angeschlossene externe Monitor wird ausgeschaltet.
Aber manchmal reagiert das Knoppix-System (von DVD und auch vom USB-Stick als Alternative) NICHT wie gewünscht:
Nach der Pause, zuerst den externe Monitor an, dort sieht man noch die alte uptime-Zeiten :-) in der Konsole kann man ganz normal arbeiten innerhalb der virtuellen Konsole - also textbasiert arbeiten am System.
Aber dann wenn man mittels "Strg"+"F5" auf die LXDE-Oberfläche zurückschalten will, kommt das System von außen betrachtet zum Stillstand:
P1) der Laptop-Bildschirm dunkelt sich vollkommen ab (genau betrachtet dunkelt sich das Backlight - nur- ab), jedoch scheint dann aber das System komplett blockiert zu werden.
Denn jedwede Tastureingabe wird danach ignoiert: P2) aber der externe Monitor zeigt immer noch die virtuell Konsole z.B. Konsole2 "tty2" an. Nur es werden keinerlei Tastatur und auch natürlich keine Maus u.o. Touchpad-Eingaben angenommen.

Q3)
Wie kann man dann noch an das System herankommen ? Denn Dateninhalte die man vor der "Pause" nicht auf USB-Stick oder Festplatte gesichert hat, sowie die Browser-Downloads, - Einstellungen etc. gehen ggf. unweigerlich verloren. :-(


... kann dies beim Laptop, an einer flaschen Tastenkombination liegen ?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »lynx10« (04.06.2014, 11:15)


2

05.06.2014, 14:53

Abschalten Screensaver

In einem Terminal schaltet man den Screensaver mit

xscreensaver-command -exit

ab. Das kann man auf einem Stick automatisieren über das Knoppix x-Startscript
(Quick and dirty):

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
knoppix@Microknoppix:~$ cat .xsessionrc
#
#!/bin/sh
#
#  not yet working things do later
#
/home/knoppix/.xsessionrc-spawn&
knoppix@Microknoppix:~$ cat .xsessionrc-spawn 
#
#!/bin/sh
#
#  do xsession things, which work only after a time
#
sleep 10
xscreensaver-command --exit 

knoppix@Microknoppix:~$


Gruß

HoWue

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop