21.10.2018, 11:11 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

19.01.2014, 16:29

knoppix 7.2 läuft nicht auf macmini 2007

hallo,

hat vielleicht jemand eine ahnung wieso ich auf dem macmini das knoppix nicht installieren kann?

immer beim installationsmodus , ob automatisch oder manuell, wird mir angegben dass keine partition frei sei bzw. nicht installiert werden kann. das geräat unterstützt aber auch das reiserfs format, das habe ich nachgeprüft.


liebe grüsse
richard

Beiträge: 3

Geschlecht: Männlich

2

31.01.2014, 15:10

Es geht schon, ist aber mit Arbeit verbunden!

Hallo Richard,

da Knoppix meine Lieblings-Linux-Distribution ist und ich auch Apple-Computer mag, habe ich mich mit diesem Thema schon seit längerer Zeit beschäftigt. Leider kann ich Dir die Lösung nicht in einem Satz mitteilen.

Du müsstest folgende Voraussetzungen schaffen:
  1. Ein Partitionierungsschema, das eine freie Swap- und Reiserfs-Partition für Knoppix bereithält und sich gleichzeitig mit den auf dem Mac vorhandenen Betriebssystemen (OS X, Windows) verträgt. Du müsstest über die Themen EFI, GPT und Hybrid-MBR informiert sein.
  2. Platz auf der Festplatte für einen Bootloader (grub2, burg, refit oder refind). Das kann z. B. eine kleine HFS-Partition sein. Eventuell musst Du diesen Bootlader selbst kompilieren.
  3. Ein modifiziertes Knoppix-Installationsskript (0wn), das auch mit dem leicht abweichenden Partitionierungsschema aus Punkt 1 klarkommt. Eine solche Modifikation habe ich einmal selbst erstellt. Leider kann ich die Datei hier nicht sofort anhängen, da ich erst in paar Tagen wieder in meine Wohnung komme. Ich liefere sie aber gerne nach.
Eine etwas einfachere "Quick-and-dirty"-Lösung könnte folgendermaßen aussehen:
Auf der Mac-Festplatte eine Standard-PC-Partitonstabelle mit normalem MBR einrichten.
Layout müsste so aussehen:

1 Type 83 Linux root reiserfs <bootable flag gesetzt>
2 Type 82 Linux swap
3 Type 07 Windows NTFS
4 Type AF Apple HFSPlus

Für dieses Partitions-Layout müsste der normale Knoppix-Bootloader (grub) ausreichen. Es ist nun aber nicht ganz leicht, OS X auf Partition 4 zu bekommen, der Standard-OS X-Installer weigert sich. Es funktioniert aber, wenn man OS X auf einem externen Medium (z. B. Firewire-Festplatte) normgerecht installiert und die Systempartition dann mit Programmen wie "Carbon Disk Cloner" (kostenpflichtig) oder "SuperDuper" (kostenlos) von der externen auf die interne Festplatte kopiert. Das EFI-Bios des Mac Mini kann OS X auch von einer Standard-PC-Partitionstabelle starten.

Gerne beantworte ich weitere Fragen, dann war das ganze Herumexperimentieren jedenfalls nicht ganz umsonst...

Viele Grüße

Christian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christian Sch.« (31.01.2014, 17:02)


Beiträge: 3

Geschlecht: Männlich

3

26.02.2014, 00:12

Nachtrag / GPT-friendly "0wn"

Hallo Forum,

ich hatte versprochen, hier noch eine Datei nachzuliefern. Im Anhang kommt sie, ich versuche kurz zu beschreiben was sie macht:

Das herkömmliche PC-Partitionierungsschema mit primären und erweiterten Partitionen sowie MBR ist in Ablösung begriffen. Der Nachfolger nennt sich "GPT" und wird vom Linux-Kernel schon seit geraumer Zeit unterstützt. Auch Apple setzt auf dieses Format. Das Script zum Installieren von Knoppix auf Festplatte erkennt jedoch leider GPT-Partitionen nicht. Der Grund ist, dass zur Analyse der bestehenden Partitionierung größtenteils das Programm "sfdisk" aufgerufen und dessen Output geparst wird. Ich habe das Skript (Aufrufname: "0wn", Unterprogramm: "0wn-partitioning") abgeändert, so dass statt "sfdisk" das modernere "parted" aufgerufen und entsprechend ausgewertet wird. Ich habe das etwas längere Skript jedoch nur zum Teil angepasst. Es funktioniert, wenn die für Knoppix benötigten GPT-Partitionen (root mit reiserfs, ausreichend swapspace) vor Aufruf manuell angelegt und formatiert wurden. Es gibt noch einen Skript-Teil, der eine automatische Partitionierung vornimmt und Platz für Knoppix schafft, wenn dieser nicht gegeben ist. Diesen Teil habe ich nicht bearbeitet, da er mit den relativ antiquierten CHS-Größenangaben arbeitet.

Es tut mir leid, dass diese Erklärung relativ abstrakt bleibt und Knoppix-interessierten Mac-Usern nur bedingt hilft. Es bringt aber etwas, Knoppix von CD/DVD zu booten und mit etwas Verständnis die Manpage von "parted" durchzulesen. Dann müsste ungefähr klar sein, wie neue Partitionen für Knoppix angelegt werden können.

Die angehängte Datei wird wie folgt eingespielt (am Terminal eingeben):
sudo cp <Download-Pfad>/0wn-partitioning /usr/share/0wn

Ich gebe in Mac-spezifischen Frage gerne weitere Auskunft, also fragt ruhig!

Viele Grüße

Christian

P.S. Sehr schön wäre es, wenn meine Änderungen am 0wn-Skript in die kommenden Knoppix-Versionen einfließen könnten. Wenn jemand weiß, wer hier Ansprechpartner ist und was ich an Verfeinerungen oder Tests erbringen kann, wäre ich für einen Hinweis dankbar.
»Christian Sch.« hat folgende Datei angehängt:

4

26.02.2014, 07:52

Zitat

Sehr schön wäre es, wenn meine Änderungen am 0wn-Skript in die kommenden
Knoppix-Versionen einfließen könnten. Wenn jemand weiß, wer hier
Ansprechpartner ist und was ich an Verfeinerungen oder Tests erbringen
kann, wäre ich für einen Hinweis dankbar.
Hallo Christian,

die neue Knoppix-Version ist bereits fertig und wird wie jedes Jahr wieder auf der CeBIT vorgestellt. Evtl ist da auch schon eine Lösung für die GPT-Partitionierung enthalten. Ansprechpartner ist jedenfalls Herr Knopper selbst oder Du machst einen Eintrag auf der mailinglist. Da gab es am 12.2. einen thread bezüglich GPT.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

5

02.05.2014, 16:12

Danke für die Antworten.


Ich habe es jetzt geschafft Debian zu installieren (mit einer Squeeze i386, welche ich inzwischen auf wheezy gebracht habe).

liebr hätte ich aber knoppix.


leider kann ich nicht via unetbootin und usb-stick booten , da das mit dem macmini bei mir nicht funktioniert.



auch die knoppix dvd bootet nicht, dabei haperts schon.

werde es aber später nochmal probieren. evtl. kaufe ich mir eine dvd mit der neuen version 7.3.




etwas anderes.



ich habe mit unetbootin knoppix auf einen usb stick gegeben und gefunden dass das noch praktischer ist als die festplatteninstallation.

jetzt habe ich die usb verschlüsselt.
was passiert eigentlich durch die verschlüsselung?

kann man auch die festplatten-version verschlüsseln? kann man dann nicht mehr so leicht auf die daten zugreifen? wenn jemand aus dem internet mitliest, hilft diese verschlüsselung wohl auch nichts.


liebe grüsse,

richard

Beiträge: 3

Geschlecht: Männlich

6

02.06.2014, 12:01

Ja, wie denn nun genau?

Hallo Ricci,

gerne gebe ich meine Erfahrung bezüglich "Mac und Knoppix" weiter, aber Du bist im Moment an relativ vielen Themen dran..

Das Thema Verschlüsselung solltest Du vielleicht ganz auf einen späteren Zeitpunkt verschieben - wenn Dein Betriebssystem komplett läuft.

Die Erfahrung, dass man mit dem Tool "unetbootin" auf einem Mac nichts erreicht, sprich keine .iso-Datei in einen bootfähigen USB-Stick umwandeln kann, habe ich auch schon gemacht.

Mit der Aussage "die Knoppix-DVD bootet nicht" widersprichst Du Dir etwas - bei Deinem Anfangsposting hat Du ja lediglich bemängelt, dass der Festplatten-Installer 0wn nicht läuft - die DVD aber offenbar ja schon, sonst wärst Du ja gar nicht bis zum Installer gekommen.
Wenn ich recht informiert bin, taucht bei neuen Knoppix-DVDs (7.2.0 oder 7.3.0) bei der Bootauswahl auf dem Mac zusätzlich ein mit "EFI" beschriftetes Laufwerk auf. Dies ist hier aber eine Sackgasse - EFI auf Mac und (U)EFI auf PC haben eben gewisse Unterschiede. Das mit "Windows" beschriftete CD/DVD-Symbol sollte aber gehen.

Meine Ausführung in den vorausgegangenen Postings wirken vielleicht deshalb etwas komplex, weil ich automatisch davon ausgegangen bin, dass Du ein Dual- oder Triple-Boot-System haben willst, also außer Knoppix noch andere Systeme booten willst.

Ein Knoppix-USB-Stick mit einigen Mac-Anpassungen ist aber deutlich einfacher zu erstellen. Sag doch Bescheid, wenn Du noch interessiert bist, dann gebe ich Dir eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Grüße

Christian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christian Sch.« (02.06.2014, 13:19)


7

12.08.2014, 14:27

halo,

entschuldigts bitte die verspätung.


habe inzwischen geschafft debian 6.0.5 zu installieren.
wheezy hat partout nicht funktioniert, der bildschirm blieb immer schwarz;

auf einer englischen seite hat einer dafür mal eine erklärung gegeben, die ich aber nicht wiedergeben kann.



christian: wenn du mir eine möglichkeit zeigen kannst, wie ich auf dem macmini von usb das knoppix starten kann dann wäre ich sehr froh darüber.

muss dazusagen dass ich das efi nicht mehr auf der partition hab; ist wohl irgendwie gelöscht worden durch das viele herumprobieren;

bis jetzt hab ich es noch nicht geschafft, von usb zu booten, weder mit Re-fit noch mit Re-Find oder unetbootin oder multisystem, leider.


noch ein frage:



debian kann verschlüsselt werden; das ist super


knoppix kann auch eine verschlüsselungsdatei anlegen: das habe ich auch gemacht; leider kann ich nicht mehr auf den window manager zugreifen, also nur mehr runterfahren;

frage:
1. wie kann ich das system re-setten , dh. so dass die auslagerungsdatei gelöscht wird und iich beim booten erneut gefragt werde ob ich eine auslagerungsdatei anlegen möchte?

2. durch diese aes-festplatte auf der usb werden nur die daten voor zugriff geschützt. aber wie schaut es aus mit dem RAM-Speicher; ist dieser denn geschützt? alle daten die ich lade im live-system, können also abgegriffen werden, wenn jemand auf den Ram - Zugriff hat, oder?



danke

ricci

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop