24.07.2019, 00:54 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

27.12.2014, 22:21

LST Schreibrecht

Hallo;

beim Installieren von Version 7.4.1 (als drittes System) auf Festplatte hat Knoppix keinen GRUB gefunden, obwohl auf der Platte (nach XP auf hda1) Lubuntu (auf hda6) vorinstalliert ist. Folglich hat Knoppix den Bootloader neu installiert. Hierbei ist im Eintrag der "/boot/grub/menu.lst" zwar das Windows-OS mitberücksichtigt worden, aber nicht Lubuntu, weswegen ich versucht hab, dies manuell nachzuholen per hinzufügen von

title LUbuntu
root (hd0,5)
chainloader +1

Dies ist aber mangels Schreibrecht gescheitert trotz "su root" und anderen (unter Linux-Systemen) üblichen Root-Aktivierungen. Daher habe ich ein Root-Kennwort erstellt, was aber ebenfalls nichts genützt hat, zumal keines der vorgefundenen Terminals (LX, bash, Root) danach gefragt hat.

Wie erreiche ich nun das Schreibrecht?

Manni

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 705

Geschlecht: Männlich

2

27.12.2014, 22:56

Hallo Manni,

ich denke, Du könntest mit einer Knoppix-DVD booten, die Festplattenpartition mit der mneu.lst einbinden und anschließend in einem LXTerminal in das Verzeichnis wechseln. Dann sollte

Quellcode

1
sudo leafpad menu.lst
das Bearbeiten und Speichern erlauben. Wenn Du fertig bist, beendest Du das LXTerminal, hängst die Festplattenpartition sauber aus und bootest den Rechner neu.

Gruß
Klaus

3

28.12.2014, 08:46

Zitat

Dies ist aber mangels Schreibrecht gescheitert trotz "su root" und anderen (unter Linux-Systemen) üblichen Root-Aktivierungen.
Mit der Eingabe von "su" in einem Terminal wirst Du zu root, die prompt-Zeile wechselt von 'knoppix@Microknoppix' zu 'root@Microknoppix'. Man kann auch "su root" verwenden; dies ist aber unnötig, da beim switch user (su) defaultmäßig zu root gewechselt wird, wenn kein anderer user hier angegben wurde.

Einen Überblick findest Du hier.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

4

28.12.2014, 15:12

Hallo Klaus und Werner;

zwar liest mein optisches Laufwerk seit neuestem die (von easyLINUX gebrannte) Knoppix-Scheibe (trotz Reinung) nicht mehr (nur noch andere Scheiben), aber ich habs jetzt mal von HD aus mit der Angabe von Klaus versucht, wodurch zumindest der Eintrag erstellt werden konnte.

Allerdings stand nun vor der Partitions-Angabe (zumindest ab dem Zeitpunkt vor der erfolgten Änderung) nicht "root", sondern "rootnoverify". Dennoch erscheint in GRUB der Lubuntu-Eintrag. Aber offensichtlich gibts mehr zu tun, denn nach dem Erwählen dieses Eintags gibt GRUB (auf englisch) aus, daß das ausführbare Format ungültig sei oder nicht unterstützt wird.

Kann dieses Problem per Knoppix gelöst werden oder ist hierzu Lubuntu zuiständig?

Manni

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mangrund« (28.12.2014, 15:26)


5

28.12.2014, 19:55

Probier mal folgenden Eintrag in '/boot/grub/menu.lst'

Quellcode

1
2
3
title Lubuntu
kernel (hd0,5)/vmlinuz root=/dev/sda6 ro
initrd (hd0,5)/initrd.img

Wenn Du damit in Lubuntu kommst, würde ich da wieder Grub2 verwenden, also innerhalb Lubuntu

Quellcode

1
sudo grub-install /dev/sda
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

6

29.12.2014, 12:53

Hallo Mangrund

Kann dieses Problem per Knoppix gelöst werden oder ist hierzu Lubuntu zuiständig?


Wie ich sehe, nutzt du Lubuntu auf deinem Rechner.

Fast jede Aktualisierung von Lubuntu endet jedoch mit dem Starten von grub, welches in Lubuntu integriert ist.

Im Anschluß daran wird dein Startmenü von grub, welches in Lubuntu integriert ist, neu erstellt.

Das bedeutet für dich, dass dein von Hand verändertes Startmenü überschrieben wird.

Und das bei fast jeder Aktualisierung von Lubuntu.

Sicherlich ist es möglich, sich wieder von Knoppix ein Startmenü erstellen zu lassen, und es dann erneut zu bearbeiten.

Für Übungszwecke ist das sicherlich geeignet. Auf längere Zeit empfiehlt es sich jedoch, den Aktualisierungsservice von Lubuntu zu nutzen.


MfG:
Knoppixsurfer

7

29.12.2014, 19:37

Hallo Werner;

Weil Dein Tipp hat zu »Error15: File not found« geführt hat, hab ich per Knoppix auf der Lubuntu-Partition (sda6) nachgeschaut ob es dort überhaupt eine »vmlinuz« und eine »initrd.img« gibt und habe aber nur die dorthin führenden Links gefunden, die auf »/boot/vmlinuz-3.13.0-24-generic« und auf »/initrd.img-3.13.0-24-generic« verweisen. Folglich hab ichs als nächstes versucht mit

title Lubuntu
kernel (hd0,5)/boot/vmlinuz-3.13.0-24-generic root=/dev/sda6 ro
initrd (hd0,5)/initrd.img-3.13.0-24-generic

, was aber zur selben Fehlerausgabe geführt hat.

Was nun?

Bis wahrscheinlich nach Neujahr
Manni

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mangrund« (29.12.2014, 19:42)


8

30.12.2014, 22:32

Für Grub ist es egal, ob man z.B. auf den Kernel mit "kernel (hd0,5)/boot/vmlinuz-3.13.0-24-generic" oder mit "kernel (hd0,5)/vmlinuz" verweist; der Symlink ist ja dazu da, um sich Schreibarbeit zu sparen.

Ist Lubuntu wirklich auf sda6? Was steht denn unter Knoppix in der Datei '/etc/fstab'?
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

9

03.01.2015, 21:21

GRUB-Einträge ausbessern

Hallo Werner;

Du fragst

Ist Lubuntu wirklich auf sda6?

Laut Gnome-disk-utility ist meine sda folgendermaßen unterteilt:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
─C Partition 1 (/dev/sda1)
─freier Platz
─Erweiterte Partition 2
  ├Auslagerung Partition 5
  └L1 Partition 6 (/media/sda6)
─Dateisystem Partition 3 ("/"), (/dev/sda3)
─freier Platz

In Partition 1 (sda1) befindet sich XP
und in Partition 3 (sda3) Knoppix;
folglich verbleibt für Lubuntu die Partition 6 (sda6), worauf auch der von mir erteilte Volumennamen »L1« hinweist.

Zudem erkennen auch die Dateimanager (PCManFM, Dolphin) das Lubuntu-Laufwerk als »/media/sda6«
und geben nach dem Navigieren dorthin die typischen Linuxsystem-Objekte ([bin], [boot], ..., [var], initrd.img, vmlinuz) aus.

Was steht denn unter Knoppix in der Datei '/etc/fstab'?

In der ist (hinsichtlich sda) das Gleiche vermerkt wie in den FileMans und im Disk-Utility:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
# DEFAULT BASE FSTAB, UNCONFIGURED
proc       /proc         proc       noauto             0 0
sysfs      /sys          sysfs      noauto             0 0
/dev/sda3 / reiserfs relatime 0 0
/dev/sda5 none swap defaults 0 0
# Added by KNOPPIX
/dev/sr0 /media/sr0 auto noauto,users,exec 0 0
# Added by KNOPPIX
/dev/fd0 /media/fd0 auto noauto,users,exec 0 0
# Added by KNOPPIX
/dev/sda6 /media/sda6 ext4 noauto,users,exec 0 0
# Added by KNOPPIX
/dev/sda1 /media/sda1 ntfs noauto,users,exec,umask=000,uid=knoppix,gid=knoppix 0 0
...
...
...

Vielleicht muß in der Stage 1,5 oder 2 irgendwas korrigiert werden?

Manni

10

04.01.2015, 11:35

Da sich das Problem mit der alten Grub-Version anscheinend nicht lösen läßt, würde ich innerhalb von Knoppix ein Upgrade auf Grub2 machen. Dies wurde ja auch bei Dir unter Lubuntu verwendet und hat mit Hilfe des Scripts os-prober mehr Möglichkeiten, automatisch auch die anderen installierten Betriebssysteme einzubinden.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop