17.10.2018, 10:38 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

31

02.04.2015, 21:29

Hallo progi

Du hast meinen Beitrag nicht sorgfältig gelesen, oder aber nicht richtig verstanden!

Das ist nicht nur schlechter Stil, sondern falsch.


Wenn ich einen USB Stick in das System einhänge, zeigt mir der Dateimanager auf der linken Seite z.B. ein Feld mit der Beschreibung "4,0 GB Filesystem" an. Auf dieser Fläche, rechtsbündig befindet sich ein Pfeil, der die Möglichkeit bietet, das Dateisystem auszuhängen. Danach beendet sich der Dateimanager auf meinem System selbsttätig, wenn keine Probleme vorliegen.

Das Aushängen mit dem Dateimanager hatte ich erwähnt!

Es ist keinesfalls erforderlich, jedesmal mit dem Terminal-Emulator alle Datenträger auszuhängen!

Ich hatte jedoch seinerzeit schon mit Hilfe des Dateimanagers den Stick ausgehangen, ohne eine Fehlermeldung zu erhalten.



Deshalb achte ich seit einiger Zeit stets darauf, daß der Prozessorlast-Monitor nur geringfügige Auslastung meldet, bevor ich Datenträger entferne, bzw. andere Sachen beginne.


Deshalb erwähne ich es hier gerne nochmal für alle, die es bisher nicht verstanden haben.

1. Hänge erst den Datenträger (z.B. USB-Stick) aus.
2. Achte auf den Prozessorlast-Monitor. Vorsicht ist selten fehl am Platze.
3. Ziehe den USB-Stick ab.


MfG:
Knoppixsurfer

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop