19.10.2018, 10:09 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

23.07.2015, 23:52

Daten von externer Festplatte sichern

Guten Abend, ich habe folgendes Problem:
Ich habe grade meine externe nach langer zeit wieder angeschlossen, und dann kam die meldung "Windows möchte eine fehlerüberprüfung machen. In einem moment geistiger umnachtung hab ich diesem zugestimmt.
es kam wie es kommen mmusste, die ordner auf der platte werden jetzt nur noch als "Datei" angezeigt, daneben ein weißes kästchen
gibt es noch hoffnung, dass ich meine daten wieder bekomme, ess dreht sich hier um fast 400 gb persönlicher daten aus den letzten 10 Jahren.

Nach mehreren Stunden googlen bin ich auf die Software Knoppix gestoßen, mit der eine Rettung möglich wäre.
Heruntergeladen, auf USB Stick gespielt, gestartet. Läuft, aber ist sehr verwirrend.
Tutorials für Datenrettung hab ich keine gefunden, und die in den Videos beschrieben Knoppix version sieht ganz anders aus als meine, obwohl es beides 7.4.2 ist.
Ich bin verzweifelt, ich hoffe hier kann mir jemand helfen.
LG DOM

progi

Fortgeschrittener

2

24.07.2015, 00:57

Hallo dome_auditore,

meine Meinung :

ich denke, die Chancen, die Daten zu restaurieren sind groß.
Dazu sind einige Dinge notwendig
1. Du rührst diese Festplatte nicht mehr an
2. Du schaust, daß Du ca 2 x 400 GB freien Platz hast.
3. Du suchst Hilfe

Dein Beitrag enthält für mich zwar viele Worte, aber wenig Informationen. Ich vermute, Du hast noch nie mit einem Unix-System gearbeitet ?!?
Soll die Restaurierung billig oder teuer werden ? Soll es schnell oder langsam gehen ?

Zitat

ess dreht sich hier um fast 400 gb persönlicher daten aus den letzten 10 Jahren

Wie wichtig sind Dir die Daten ?

Billige Version - Du suchst jemand, der schon etwas Linuxkenntnisse besitzt. In größeren Städten finden öfters Sessions von Linux-Clubs statt.
Teurer : Datenrettungsfirma

3. unsicherer Weg
Du hast keinen der Dir helfen kann und es soll billig sein.
Wir leiten Dich hier durch die Prozedur
Dann interessiert hier :
- Wie groß sind Deine Englischkenntnisse ?
- Wieviel freien Platz hast Du ?

Zitat

Heruntergeladen, auf USB Stick gespielt, gestartet. Läuft, aber ist sehr verwirrend.

Solche Aussagen führen nur zu Nachfragen von uns, nähmlich
- wie heißt die (.iso ?) - Datei, die Du runtergeladen hast
Verstehst Du was cheatcodes sind ?
Was ergab knoppix testcd

Zitat

Läuft, aber ist sehr verwirrend.

Solche Aussagen zwingen uns nur einfach nur zum Nachfragen : was heißt das ?!?

Weist Du was ein Terminal und die Kommandozeile sind ?

MfG
progi

3

24.07.2015, 18:16

Hallo progi,
Ich dachte eigentlich, ich muss ein paar Befehle eingeben und dann wären sie wieder da..
Wenn es umständlicher ist, werde ich mich dann wohl doch an nen Fachmann richten.



Englisch geht so, schulkenntnisse halt, an platz hab ich noch eine 1TB-Platte, die leer ist, und aufm läppi noch ca 80 gb frei.

Die iso heisst KNOPPIX_V7.4.2DVD-2014-09-28-DE , hab mit der software Linux live USB Creator nen stick gemacht.
Dieser funktioniert grundsätzlich, das problem ist aber das ich von Linux 0 Ahnung habe.

Cheatcodes kenn ich nur von der Playstation :)
und ich habe keine ahnung was Knoppix TestCD ist :(
Terminal und Kommandozeile weiss ich grundsätzlich was das ist, hab aber noch nie wirklich damit gearbeitet.

Wenn du jetzt sagst, dass ich dafür wirklich fachkenntnisse brauche, dann lass ich das lieber, hab keine lust IT zu studieren
:D :(

ubuntuli

Fortgeschrittener

4

25.07.2015, 08:05

Hallo.
Ja es gibt noch Hoffnung.
Ich hab da was interessantes gefunden. Alles was da über Windows steht kannst Du überspringen wenn Du Knoppix vom USB gestartet hast. Der MBR besteht aus MBR0 und MBR1. MBR1 ist die Kopie von MBR0. Ganz offensichtlich hat Windows die 0 zerbröselt. Ich kenne dieses Problem auch noch.

Als erstes musst Du eine Log-Datei erstellen. Öffne bitte das Terminal und gib als erstes su (sudo su) ein, denn Du brauchst Administrator-rechte. Anschließend den Befehl: sudo testdisk und bestätigst mit der Eingabetaste.

Der Ablauf in dieser Anleitung von Testdisk ist identisch mit der von Linux.

Sollte bei dir sdb fehlen erkennt Knoppix nicht die externe Platte wenn Du vom USB startest.

Partitionstabellen reparieren mit Testdisk
Es gibt bestimmt auch für Windows Testdisk zum Download. Jedenfalls ist Testdisk erst mal ein guter Ansatzpunk über den man sich Gedanken machen kann.

Ganz wichtig ist jetzt darauf zu achten das keiner mehr auf die Platte zugreifen kann, denn sonst wird noch mehr zerstört. Die Platte erst anstecken wenn Windows gestartet ist!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (25.07.2015, 08:25)


5

25.07.2015, 09:21

Zitat

Öffne bitte das Terminal und gib als erstes su (sudo su) ein, denn Du brauchst Administrator-rechte. Anschließend den Befehl: sudo testdisk und bestätigst mit der Eingabetaste.
Bitte keine falsche Anleitung geben!

Um im Terminal root zu werden nimmt man den Befehl "su" (nicht "sudo su")! Es ist Unsinn, als root "sudo testdisk" im Terminal als Befehl abzusetzen - root hat doch volle Befehlsgewalt, braucht also kein "sudo"; er gibt im Terminal nur "testdisk" ein.

Rechte unter Linux
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

ubuntuli

Fortgeschrittener

6

26.07.2015, 05:05

(nicht "sudo su")

ich habe sudo su nicht ohne Grund in Klammern geschrieben, denn bei Ubuntu muss ich das so eingeben. Bei Knoppix genügt su. Ein ähnliches Gespräch hatten wir kürzlich.

7

26.07.2015, 13:31

Ich habe einen bekannten gefunden, der IT studiert hat und diese Aufgabe für mich übernimmt.
Danke trotzdem für die Antworten. :)

8

26.07.2015, 14:40

Hallo Ubuntuli und alle anderen Interessierten


Um ein wenig Klarheit in dieses "Problem" zu bringen:

ich habe sudo su nicht ohne Grund in Klammern geschrieben, denn bei Ubuntu muss ich das so eingeben. Bei Knoppix genügt su.


Der Befehl sudo kann Programmaufrufen vorangestellt werden. Er ermöglicht berechtigten Benutzern, das Programm im Namen und mit den Rechten eines anderen Benutzers auszuführen. Beispielsweise um Aufgaben auszuführen, die Administratoren vorbehalten sind.
siehe:
https://de.wikipedia.org/wiki/Sudo
http://wiki.ubuntuusers.de/SUDO


Das Kommando su (substitute user identity) dient auf Unix-Derivaten dazu, den Benutzerkontext zu wechseln und damit Programme unter einer anderen Benutzer-ID auszuführen.
Ohne Aufruf des Benutzernamens wechselt su nach einer Passwortabfrage zum Benutzer root.
siehe:
https://de.wikipedia.org/wiki/Su_%28Unix%29


MfG:
Knoppixsurfer

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop