18.10.2018, 01:42 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

22.12.2015, 11:41

Unifying Maus-Treiber bringt KVM-Switch zum Absturz

Hallo, beim Starten der Knoppix DVD V7.6 hängt sich mein Uniclass KVM-Switch auf. (Tastatur/Maus Umschalter) Vermutlich ist der neuerdings enthaltene Logitech Unifying Funkmaustreiber die Ursache.
Irgendwie muss ich es schaffen, ohne diesen Unifying Treiber zu starten. Also nur mit standard HID-Treibern.
Hat jemand eine Idee, wie das geht? Finde nicht den richtigen cheatcodes.

Vielen Dank!

Gruß
Dahn

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 695

Geschlecht: Männlich

2

22.12.2015, 15:04

Hallo!

Vielleicht kann der Beitrag Kernelmodul rtl8192cu beim Booten ausschließen als Vorbild dienen.
Den Namen des betreffenden Kernelmoduls könnte man im laufenden Knoppix zum Beispiel mit dem Befehl lsmod erfahren.

Gruß
Klaus

3

23.12.2015, 13:06

Vielen Dank für die große Hilfe.
Es sind die Kernelmodule hid_logitech_hidpp und hid_logitech_dj die den Uniclass KVM-Switch stören. Wenn ich diese auf die Blacklist setze, hängt sich der Switch nicht mehr auf.
Leider fühlt sich dadurch aber nicht der standard HID Treiber für die Tastatur/Maus zuständig, sondern gar keiner, so dass Tastatur und Maus nicht funktionieren.
Ich müsste also nicht (nur) verhindern, dass die Module geladen werden, sondern dass anstatt der Module der standard HID Treiber verwendet wird.
Über weitere Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Gruß
Dahn

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 695

Geschlecht: Männlich

4

23.12.2015, 19:37

Hallo!

Zuerst sollte man die Frage klären, ob die Funkmaus mit dem HID-Standardkernelmodul überhaupt funktioniert.
Dann müsste geklärt werden, ob das betreffende Modul bereits in den Kernel eingebaut ist. In dem Fall müsste der Kernel neu kompiliert werden, nachdem man den Logitechtreiber vom Bau ausgeschlossen und das Standardkernelmodul gegebenenfalls so gepatcht hat, dass es auch für die Funkmaus zuständig ist. Im anderen Fall sollte es genügen, den Quelltext des Kernelmoduls zu patchen und neu zu kompilieren. Vielleicht ist aber auch noch eine Regel für udev vorhanden, die angepasst werden müsste.

Möglicherweise genügt es aber auch, udev eine Regel für das Hotplug-Ereignis "Unifying-Adapter angeschlossen" anzubieten (z. B. Kernelmodul entladen und neu laden). Dazu müsste die Frage beantwortet werden, ob der KVM-Switch vor dem Umschalten ordentlich funktioniert. Der Befehl lsusb hilft, die passende USB-ID herauszufinden. Auch die genaue Modellbezeichnung des KVM-Switchs kann vielleicht helfen, jemanden zu finden, der das Problem (möglciherweise für eine anderes Linux) schon gelöst hat.

Auf jeden Fall macht diese Bastelaufgabe nur dann wirklich Sinn, wenn man bereit ist, reichlich Zeit zu investieren.

Im Übrigen sind das alles Spekulationen meinerseits. :) Vielleicht gibt es eine einfachere Herangehensweise.

Gruß
Klaus

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop