25.05.2017, 20:24 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

24.01.2016, 12:53

Anfrage wegen ständigen Systemzugriff auf den USB-Stick

Hallo zusammen,

ich bin zu folgendem Phänomen im Forum bislang nicht fündig geworden:

Auf einen USB-Stick Toshiba 16GB habe ich Knoppix 7.6 neu installiert und nutze ihn nun. Am USB-Stick ist eine LED, die signalisiert auch bei ruhendem Desktop permanente Zugriffe des Systems auf den Stick. Dieses Verhalten war bei Knoppix 7.4.2 auf einem dem baugleichen Stick nicht festzustellen. Es ist mir nicht klar, ob dies ausschließlcih Lese- oder auch Schreibzugriffe sind, die den Stick dann vorzeitig altern lassen.
Ich würde gerne die ständige Zugriffe abstellen bzw. reduzieren und auf vom Benutzer ausgelöste Aktivitäten beschränken.

Meine Fragen:
1. Ist das Phänomen ein Fehler oder eien erwünschte Eigenschaft?
2. Sind es ausschließlich Lesezugriffe bzw. wie kann ich dies feststellen?
3. Kann man dieses Verhalten abstellen und ggf. wie?

Danke für eure Mühe!

2

27.01.2016, 13:25

Hallo,

bei "ruhendem Desktop" würde man keine Lesezugriffe erwarten.
Wenn du Knoppix ohne persistent memory (cheatcode "noimage") startest,
sollte es jedenfalls keine Schreibzugriffe auf den Stick geben.
Mit persistent memory sollte ohne entsprechende Aktionen des Users aber auch nicht viel geschrieben werden.
Manchmal gibts ja Probleme mit Logfiles... bei Knoppix aber eigtl. nicht?
Falls Du eine "overlay partition" verwendest, kommen die Zugriffe vielleicht vom Reiser File System, Stichwort "Journaling"?
Ist nur eine Vermutung, habe ich noch nicht ausprobiert. Dann wäre ein "overlay file" (ext2) besser.

MfG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »l8night« (27.01.2016, 19:32)


Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop