23.03.2017, 01:12 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

10.02.2017, 23:51

mit knoppix 7xy einen Baytrail-Bug auf die Spur kommen: auf Shutdown folgt kein Poweroff

moin

kann ich denn mit der neuen knoppix testen ob ich mit dem neuen kernel weiterkomme als mit den alten - jenen die in opensuse leap 42.1 z.bl drinne waren oder auch in UBUNTU 16.10

Der Hintergrund: bei meinem HP notebook mit einem Baytrail prozessor folgt unter vielen Linuxen mit Kernel groesser als 3.16 auf shutdown kein poweroff - vgl auch hier
https://bugzilla.kernel.org/show_bug.cgi?id=109051


das führte dazu dass ich das Notebook lediglich mit opensuse 13.2 betreiben kann. Nur hier ist beim Shutdown auch ein Poweroff mit dabei.
Bei allen anderen Linuxen - mit neuererm Kernel ist es anders

Nun - nach etwa einem Jahr will ich mal wieder einen neuen kernel testen. Nun also die FRAGE ; meint ihr dass ich das auch mit einer Knoppix rausfinden kann - ob es denn - mit einem neueren u. aktuelleren kernel - besser ist!?

Freu mich von euch zu hoeren.
vg

ubuntuli

Fortgeschrittener

Beiträge: 339

Geschlecht: Männlich

2

11.02.2017, 19:54

Hallo.
Linux Suse kenne ich seit 1997. Damals war kernel 3.?
ist zu alt. ich weiss nicht ob das noch unterstützt wird.
den aktuellen Kernel 4.2.2 musst Du unter Ubuntu und unter Knoppix benutzen.
Das erkennt das Setup bei der Installation automatisch.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (11.02.2017, 20:00)


3

11.02.2017, 22:17

hallo und guten Abend,


danke für die Antwort - also die OpenSuse 13.2 hat den Kernel 3.16xy ich brenn heut abend noch die knoppix version 7.6.1

untenstehend liefer ich etwas zur Geschichte - zu den Erfahrungen u. den Befunden... Wie gesagt im Moment läuft opensuse 13.2 - und lassst auf shutdown auch ein poweroff folgen. Und nun bin ich eben grade dabei Knoppix 7-6-1 zu brennen u. dann morgen das Notebook mit der neuen Knoppix zu testen.

zum Hintergrund:
nachdem ich mit dem Problem des "sich nicht ausschaltenden Rechners unter LEAP 42.1 noch eine weile herumgschlagen hatte, hab ich wieder OpenSuse 13.2 installiert. Und siehe da: da läuft alles reibungslos - ein Thread hierzu: http://linux-club.de/forum/viewtopic.php?f=89&t=120853 - fast 4000 mal gelesen - u. vielfach kommentiert u. beantwortet

wovon ich heute ausgehe: ich gehe neuerdings davon aus dass ich es mit diesem Bug zu tun habe: https://bugzilla.kernel.org/show_bug.cgi?id=109051#c434
der Shutdown-process läuft nicht korrekt: es gibt einen Shutdown aber keinen poweroff: weitere Versuche haben folgendes ergeben;:

- hab vorhin noch ubuntu 15.10 installiert - Shutdown-process läuft nicht korrekt
- openSuse Leap 42.1 - bekanntermassen läuft das auch nicht richtig.
- tumbleweed mit kernel 4.4.2.1 - auch hier das gleiche Verhalten: -
Shutdown-process läuft - bis zum Login-Screen; dann friert alles ein u
die Lüfter laufen weiter.
- und natürlich auch knoppix.


Fazit: lediglich mit Opensuse 13.2 läuft es gut. nur - nach einem Jahr auf opensuse 13.2 will ich davon weg - denn nun läuft der Support aus.

apropos: auf der Seite auf der die Notebooks angeboten werden hab ich folgenden Hinweis gelesen;
http://www.notebooksbilliger.de/hp+14+r103ng


Kleiner Hinweis für alle, die Linux verwenden wollen:Installation im Legcy Mode ist zu empfehlen. UEFI hat bei mir immer Probleme beim runterfahren und Bereitschaftsmodus gemacht. Um den Bereitschaftsmodus nutzen zu können verwende ich den Kernelparameter "clocksource=acpi_pm"

Frage; Was bedeutet das denn?! Wie kann ich die Installation in Legacy-Mode fahren...??
http://www.notebooksbilliger.de/prod...+r103ng/page/2

Standby (Laptop zuklappen) und das reibungslose Herunterfahren unter Linux mit Kernel 3.16 funktioniert nur, wenn man Linux mit dem
Parameter "acpi=noirq" startet. Danach jedoch reibungslose und schnell. ie man den Parameter unter GRUB ergänzt, ist auf den Wiki Seiten von
Ubuntu ausführlich erklärt. Fazit:top kauf und als Linux PC geeignet.


Fragen hierzu;

- wie Installiere ich denn Leap 42.1 im Legacy-Mode? Komm ich dann um das UEFI herum?
- Linux mit dem Parameter "acpi=noirq" starten - kann ich das in GRUB unter LEAP 42.1 auch eintragen?
- Spielt denn der Bereitschaftsmodus auch eine Rolle - oben meint ein
Käufer dass, um diesen nutzen zu können verwende er den Kernelparameter
"clocksource=acpi_pm" ....


Update u. Zusammenfassung: Was ich in den letzten 12 monaten noch gemacht habe ist Folgendes:

Leider gibt es mit Ubuntu Probleme. Zuallerserst fiel mir das o.g Problem auf. Jedesmal wenn ich den Rechner runterfahre, hängt er sich
beim Ubuntulogo auf. Das tut er bis zum heutigen Tag - obwohl ich mittlerweile auch diverse Bootoptionen ausprobiert habe.


- mit Ubuntu 15.10
- mit Ubuntu 16.04 - Live u. Installationsversion
- Mit Knoppix 7.6.1 - Liveversion
- mit Tumbleweed LEAP 42.1 - Live u. Installationsversion
- Mit Opensuse Leap 42.1
- und natürlich auch knoppix....


Mit den Bootoptionen unter GRUB 2 habe ich ferner diverses ausprobiert.
Fazit: nur mit Opensuse 13.2 läuft er problemlos - u. kann nach shutdown auch ein automat. poweroff....

btw;: Das BIOS ist auch total neu - F 39 von Insys - hab ich hochgezogen von Version F 21 Hier nun ein Update zu der Problematik - in form einer Übersicht des
Themas. Nach vielem vielem eigenen ausprobieren hab ich gedacht, dass es innvoll ist, mal zu sehen wer noch dassselbe Problem hat - und welche
Dinge schon versucht wurden die ich selber noch nicht ausprobiert habe. Und siehe da: Es ist offensichtlich ein etwas umfangreicheres Thema -
und so wie es aussieht haengt alles sehr eng zusammen mit der Rechnerarchitektur - u. ggf. im engen Sinne der CPU Penitum N3540

Die UBUNTU-Leute nennen die Platform ein Bay-Trail u. sagen dass es wohl weit u. breit die einzige ist, die irgendwie nicht kompatibel ist
mit Linux (su.). Eine kursorische Durchsicht durch die Threads zeigt dass es m.E. noch keine eindeutigen Loesungen gibt - nur Ansätze u. Versuche. Sucht man
nach der CPU - insbes in Verbindung mit Linux... dann ergibt sich folgendes Bild: wenn man in der Linux-Welt sucht nach Penitum N3540 - gibt es - allgem Infos:
http://www.notebookcheck.net/Intel-P....117416.0.html ..oder etwa hier die Suche nach Forenbeiträgen - in Verbindung mit Poweroff u Shutdown - in der Mint-Welt:

https://forums.linuxmint.com/search.php?keywords=n3540+

Linux Mint 17.2 not shuting down on a Laptop
https://forums.linuxmint.com/viewtop...n3540#p1144504


linuxmint freeze
https://forums.linuxmint.com/viewtop...n3540#p1141217


Suspend, shutdown, reboot hangs on Akoya E4214 Notebook.
https://forums.linuxmint.com/viewtop...n3540#p1035599

My shutdown problems all were solved with installing Linux Mint 17.2 64bit. And standard Bios settings. The Bios seems a bit buggy with Legacy OS or the CSM setting enabled.

LM 17.1 Cinnamon fährt nicht runter (Gelesen 2074 mal) nicht gelöst
http://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=24804.0



und in der Ubuntuwelt:

shutdown doesn't power off pc
http://ubuntuforums.org/showthread.p...+3540+poweroff



Aufhängen beim Runterfahren
https://forum.ubuntuusers.de/topic/a...-runterfahren/

Poweroff funktionert nicht - hängt sich immer auf.
https://forum.ubuntuusers.de/topic/p...-sich-immer-a/

https://forum.ubuntuusers.de/topic/u...uf-acer-aspir/

Zitat


Mal etwas aus der Historie, komprimiert. Ein Pentium im ursprünglichen ist das ja eh seit Ewigkeiten nicht mehr (der Markenname
ist durch die Herdplatten namens Prescott im wahrsten Sinne verbrannt gewesen, man hat zum Markennamen Core gewechselt, der technisch ein
direkter Nachfahre des Pentium M, entwickelt aus dem Pentium 3, ist). CPUs wie Dein N3540 sind technisch ein Atom, da aber auch dieser Name
durch sehr niedrige Performance keinen guten Ruf hat, kaschiert man durch Wiederverwendung der untoten Namen Pentium und Celeron. Wobei man
fairerweise erwähnen sollte, daß diese aktuellen Atom-basierten CPUs frühere Atom wie N270 etc. abhängen (was keine Kunst ist). Trotzdessen
sind sie eher Tischfeuerwerk denn Raketen. Silvermont sind für Windows only konzipiert worden. So hat bei deren Erscheinen ein bestimmter
Stromsparmodus unter Linux nicht verwendet werden können. Nichts mit angegebenen Wunderlaufzeiten von 12 h, also dem Hauptvorteil, wofür
diese CPUs entwickelt worden sind. Auf jeden Fall fängt man da nicht mit bemoosten Linux-Versionen an, sondern nimmt das wirklich Aktuelle.

Du kannst im übrigen von großem Glück reden, daß das Notebook wie andere dieser Preisklasse kein 32-bit-UEFI hat. Dann wäre ohne Bastelei Linux
weder in 64 bit noch 32 bit installierbar (daß das Alibi-OS Linpus Linux drauf gewesen ist, hat jedoch UEFI/32 ausgeschlossen).

sehr interessant scheint mir dieser Beitrag zu sein:
shutdown-does-not-power-off-computer
http://askubuntu.com/questions/12584...r-off-computer


To investigate what's going on behind the splash screen, press Esc. You will see what is stopping it from shutting down. Then you can troubleshoot for that problem. For many cases reported, it was redis-server. The key may be in this sentence, "it kills all running processes". In my case, it did NOT! The problem was caused by the redis-server process which, for some reason, couldn't be stopped normally. Once I killed all redis-serverprocesses, sudo killall redis-server, I was able to do shut down normally.
ince I don't need redis that often, I stopped it from running at startup with these commands: sudo update-rc.d -f redis-server remove sudo update-rc.d -f redis_6379 remove
I will wait for an update that fixes this problem, but for now I will remember to stop the redis process before shutting down. It may not be redis in your case, but it's likely a buggy process that Ubuntu couldn't kill.

This may help you inspect the problem: service --status-all: lists all services registered with the system. Services that start with OS boot will have a [+] symbol before them. Read the log messages that appear on the screen when you press the power button to manually power off. In my case, I read something about trying
to close the redis server. The messages may also appear if you press some random keys.
Review the programs you installed recently, maybe one of them is causing the problem. Try closing all unnecessary processes and see if you can shut down
normally. If you can, repeat the process, narrowing down the candidates,till you reach the buggy app.


Wie findet ihr denn den allerletzten Beitrag in Askubuntu - unter dem Thema shutdown-does-not-power-off-computer
und den Ideen - die Prozesse zu untersuchen die da noch laufen!?
soviel zur Geschichte -zu den Erfahrungen u. den Befunden... Wie gesagt im Moment läuft opensuse 13.2 - und lassst auf shutdown auch ein poweroff folgen.
Und nun bin ich eben grade dabei Knoppix 7-6-1 zu brennen u. dann morgen das Notebook mit der neuen Knoppix zu testen.
Hoffe dass ich hier weiterkomme...

vg lino

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »lino« (11.02.2017, 23:53)


ubuntuli

Fortgeschrittener

Beiträge: 339

Geschlecht: Männlich

4

12.02.2017, 01:15

Linux SUSE ist eines der ersten Betriebssysteme das in den 85-igern Jahren entstand. Davor gab es seit 1979 UNIX.
Diese Systeme werden nicht mehr unterstützt.
Linux Knoppix wurde etwa 2004 das erste mal auf der Cbit als Demo von Klaus Knopper vorgestellt. Ubuntu entstand etwa 2005 .
Ich rate dir Daten sichern und empfehle die Ubuntu 16.04 oder Knoppix 7.6 als Betriebssystem.
Die Ubuntu 16.10 wird nur 6 Monate Unterstützt,
Die Ubuntu 16.04 wird 5 Jahre mit Updates unterstützt.
Du kannst keine 16.04 auf 16.10 upgraden.

Du kannst Ubuntu auch neben Knoppix auf einer erweiterten Partition Installieren
SUSE ist definitiv zu alt.
Du kannst ab April 2017 mit einer neuen Ubuntu 2017.04 rechnen

Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (12.02.2017, 05:53)


5

12.02.2017, 12:13

hallo ubuntuli


keine ahnung ob wir vom selben system reden - ich jedenfalls rede von opens(!) suse



https://de.wikipedia.org/wiki/OpenSUSE

openSUSE [ˌoʊpənˈsuːzə], ehemals SUSE Linux und SuSE Linux Professional,[1][2] ist eine Linux-Distribution des Unternehmens SUSE LLC. Sie wird insbesondere
in Deutschland (knapp 26 Prozent Anteil an der weltweiten Nutzerbasis) und den USA (knapp 14 Prozent der weltweiten Nutzerbasis) verbreitet eingesetzt.
Der Fokus der Entwickler liegt darauf, ein stabiles und benutzerfreundliches Betriebssystem mit großer Zielgruppe für Arbeitsplatzrechner und Server zu erschaffen.

http://distrowatch.com/

1 Mint 2779>
2 Debian 1769>
3 Ubuntu 1382>
4 openSUSE 1349>



jedenfalls werde ich nachmittags mal mit der frisch gebrannten knoppix 7.6.1 versuchen das hp notebook laufen zu lassen u. bin dann gespannt ob ich es schaffe

auf shutdown auch poweroff folgen zu lassen....

denke dass ich fuer diesen test nichts besonderes einstellen muss. Einfach nur hochfahren u. wieder runter fahren..
Das system muesste ganz am Ende dann auch einen poweroff machen...

oder etwa nicht--!?

vg

6

12.02.2017, 16:08

schaltet nicht ab - nach dem Herunterfahren...

kann es sein dass ich noch etwas einstellen muss .. / oder in den basiseinstellngen noch überpruiefen sollte.

wenn die 7.6.1 zum abschalten runterfaehrt - dann bleibt alles irgendwann stehen.

dann muss ich allerdings noch den powerknopf druecken - aber dann schaltet es immer noch nicht ab.

dann werde ich aufgefoerdert die ausfahrende dvd zu entnehmen die lade zu schliessen u. dann die Eingabetaste zu drücken

fazit; nix passiert - die Kiste schaltet sich verflixt nochmal nicht ab!!!!

was kann nun noch sein?

progi

Fortgeschrittener

7

12.02.2017, 18:29

Hallo,

1, was passiert bei Dir, wenn Du
sudo shutdown -P now
ausführst (fährt normalerweise Computer runter)

2. Suche hier im Forum nach "shutdown"


3. Welche cheatcodes hast Du schon ausprobiert ?
http://knoppix.net/wiki/Cheat_Codes

4.

Zitat

dann muss ich allerdings noch den powerknopf druecken - aber dann schaltet es immer noch nicht ab

Oft muß man den powerknopf einige Sekunden drücken - wie lange drückst Du ihn ?

Zitat

Zitat

Machst du einen richtigen Shutdown? Klickst du auf das Symbol unten links auf der Taskleiste und wählst dann Herunterfahren?

aus
http://www.knoppixforum.de/knoppix-forum….html#post26322

5.

Zitat

dann werde ich aufgefoerdert die ausfahrende dvd zu entnehmen die lade zu schliessen u. dann die Eingabetaste zu drücken


http://www.knoppixforum.de/knoppix-forum….html#post28176


MfG

progi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »progi« (12.02.2017, 18:44)


8

12.02.2017, 21:55

guten abend Progi

vielen dank fuer deine schnelle Antwort - und nun hab ich mich auf die suche gemacht - nach den Ergebnissen der Cheatcodes also den Parametern die ich beim hochfahren "mitgegeben habe".

und siehe da: ich seh dass ich schon vor einem Jahr mit der 7.6.1 hantiert hab - dabei dachte ich es ist eine _____neue____ Knoppixversion die ich heute gebrannt habe... vgl bitte hier ...

der thread:
Verhalten von Knoppix beim Shutdown - & Poweroff

hier eine FRAGE zum Verhalten von Knoppix - als LIVE-DVD u. dem Shutdown. -.. bzw. poweroff.
ich habe wie schon mal hier im Forum angesprochen probleme bei meinem Notebook mit Poweroff.

Shutdown funktioniert
Poweroff nicht...

Was ich gemacht habe; habe es ausprobiert mit Knoppix 7.6.1 und der Ubuntu 15.10 - LIVE-Version - mehrere Boot-Parameter mal ausprobiert.


noacpi - also komplett ausgeschaltet
acpi=noirq - also acpi tw. ausgeschaltet


Diese beiden Parameter hab ich in einem Test kpl als Bootparameter übergeben;

Hochfahren - Booten - danach
mit dem Komando; shutdown -h now

Resultat: Der Rechner schaltet sich interessanterweise nicht aus - Er fährt zwar weitgehend herunter
Die DVD Schublade wird aufgemacht

- aber auch nach dem ich die DVD herausgenommen hab - u. die ENTER-TASTE drücke schaltet sich der Rechner nicht aus.
Und dies sollte er meiner Ansicht nach tun. - ODER

Es bleibt der Knoppix-Text auf dem Schirm - und ebenso auch bei den Ubuntu-Tests das Ubuntu-Logo- .. ES gibt also kein echtes Ausschalten.
Getestet hab ich mit Ubuntu 15.10 - und auch der Ubuntu 16.04 BETA 1
Dasselbe übrigens ist mir mit Knoppix Version 7.6.1 auch passiert - in dem ich einen aus der betreffenden Parameter getstet habe

Jetzt kommt aber die FRAGE;
So nebenbei muß ein System, das beim Herunterfahren eine DVD auswirft, anders agieren als ein installiertes System.
wie seht ihr das - wie verhält sich das.!?


ende des zitats: ich wundere mich. ist denn die 7.6.1 tatsächlich bereits schon im maerz 16 verfügbar gewesen!?

Wenn ja - dann hab ich ____natürlicherweise____ ja kaum mit einem Gewinn rechnen koennen - denn dann hab ich heute mit dem exakt gleichen kernel gearbeitet.

werde jetzt noch mal einiges ausprobieren - freu mich aber von Euch wieder zu hoeren.

vg lin :)

progi

Fortgeschrittener

9

12.02.2017, 22:42

Hallo,

Zitat

ich wundere mich. ist denn die 7.6.1 tatsächlich bereits schon im maerz 16 verfügbar gewesen!?



ich vermute, Du hast wie viele

KNOPPIX_V7.6.1DVD-2016-01-16-DE.iso vom 24-Jan-2016 16:26 downgeloaded

s.a.
http://knopper.net/
&
http://knopper.net/knoppix-mirrors/

Ganz generell sind Deine Beiträge für mich auffallend vage.

Zitat

und nun hab ich mich auf die suche gemacht - nach den Ergebnissen der Cheatcodes also den Parametern die ich beim hochfahren "mitgegeben habe".


Es ist für mich weit weniger interessant, daß Du Dich auf die Suche gemacht hast, als das Ergebnis, also was bei dieser Suche heraus kam.

Zitat

werde jetzt noch mal einiges ausprobieren - freu mich aber von Euch wieder zu hoeren.


Also wirklich, Du willst "wieder von uns hören" bevor Du uns sagst, was beim

Zitat

jetzt noch mal einiges ausprobieren
??? rauskommt ???

Naja


Ist Dir eigentlich aufgefallen, daß ich Dir 4 konkrete Fragen gestellt habe, Du davon aber noch keine wirklich beantwortet hast ?



MfG
progi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »progi« (12.02.2017, 22:58)


10

13.02.2017, 22:39

also vorweg: - ich hab die V 7.6.1 schon vor einem jahr (vor elf - oder zwoelf monaten ) ausprobiert. - erwartbar dass da nix besseres rauskommt. - hier gibts einen Thread in dem ich das vor einem Jahr festgehalten habe. Habe leider mich beim dl jetzt "vergriffen . eine altes Knoppix heruntergeladen".

muss also nochmals von vorne anfangen..

und ja: auch die diversen Befehle mit shutdown ...

... Tipps zu dem Vorgehen weitere Kommandobefehle zum Shutdown - nun hab ich beide Befehle ausprobiert - und beide führen zu dem exakt gleichen Ergebnis: - Beim Herunterfahren hängt sich das Notebook jeweils auf... - in der gleichen Weise - Zumindest was das sichtbare Verhalten anbelangt;


sudo shutdown -h now

sudo shutdown -h now

sudo shutdown -P now

werde die leap 42.2 ausprobieren - denn die bringt mal wirklich was Neues --- oder ggf mal wirklich eine neue Knoppix. oder denn vllt. die Tumbleweed version mit einen richtig neuen Kernel

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop