28.07.2017, 18:45 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

portabel

Anfänger

Beiträge: 10

Geschlecht: Männlich

1

18.03.2017, 11:22

Overlay-Partition wird nicht mehr erkannt

Hallo liebe Knoppix Gemeinde, Bitte um Hilfe
Knoppix V7.7.1 Obwohl eine Overlay-Partition angelegt wurde, erscheint bei booten nicht das Auswahlmenü zum PW eingeben. Das System fährt einfach hoch. Wie kann ich die Abfrage wieder in den Dialog einfügen?
Das PW für die Verschlüsselung ist bekannt
Kann ich von einem anderen System auf die Daten der Overlay-Partition zugreifen bzw die Overlay öffnen? Würde mir schon reichen um die Daten zukopieren…
Schönen Dank im voraus

mein Bürosystem openSUSE Leap 42.2 KDE

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »portabel« (19.03.2017, 09:05)


progi

Fortgeschrittener

2

18.03.2017, 17:38

Hallo,
vielleicht hilft es Dir, hier nach "cryptsetup" zu suchen ?

MfG

portabel

Anfänger

Beiträge: 10

Geschlecht: Männlich

3

18.03.2017, 17:50

danke aber finde nur Deinen Post. Ich denke es ist ein Knoppix Problem. Die Overlay hat ja bisher gut gespielt..

ubuntuli

Fortgeschrittener

Beiträge: 355

Geschlecht: Männlich

4

19.03.2017, 00:03

Hallo. Die Overlay-Partition ist bestimmt von einer Flash-Installation. Ich hatte dies mal auf USB getestet, gefiel mir aber nicht.
Du kannst Knoppix über die HD Installation auf einen neuen USB Installieren und beide Sticks starten um Daten zu Tauschen.
Systemrelevante Daten kannst Du auf diese Art nicht tauschen,
nur Private Daten.
http://ubuntuli.de/seite%206.html

wenn das nicht hilft kannst Du auf jeden Fall Mit Ubuntu auf die Daten Zugreifen.

http://ubuntuli.de/seite%205.html
Wichtig ist darauf zu achten das die Dateien vom neuen USB extern vorher gesichert werden müssen. Diese Daten müssen wieder auf den Stick wenn er wieder auf FAT32 für Windows formatiert wird.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (19.03.2017, 00:15)


portabel

Anfänger

Beiträge: 10

Geschlecht: Männlich

5

19.03.2017, 09:00

moin moin,

habe mich vielleicht ungenau ausgedrückt.

E geht um eine Installation Knoppix 771 auf einem 64 GB USB-III Stick.
Bei der Install wurde eine Datenpartition mit der Knoppixverschlüsselung angelegt. 1. Option
Die Abfrage des Passwortes dieser Datenpartition geschieht nicht mehr.
Bei keiner der Optionen. Knoppix fährt ohne Abfrage hoch.

hilft Dir diese genaue Beschreibung?
Schönen Dank im voraus

mein Bürosystem openSUSE Leap 42.2 KDE

ubuntuli

Fortgeschrittener

Beiträge: 355

Geschlecht: Männlich

6

20.03.2017, 02:07

Hallo.
Vielleicht habe ich dich falsch verstanden.
, erscheint bei booten nicht das Auswahlmenü zum PW eingeben.

Warum muss diese PW Abfrage erscheinen?
Kannst Du nicht mehr auf deine Daten zugreifen?
Startet der USB noch normal mit Knoppix?

Alle Daten die Du unter Knoppix gespeichert hast sind auf der Overlay-Partition.
Im Dateimanager Knoppix kannst Du einen zweiten TAP öffnen. Möglicherweise den Zielordner oder einen zweiten USB.
Anschließend kannst Du alle Daten von Knoppix in den Zielordner Kopieren.

Bei keiner der Optionen. Knoppix fährt ohne Abfrage hoch.


Die Partition wird automatisch beim Start eingebunden.
Eine PW Abfrage erscheint nur wenn Du ein Netzwerk mit mehreren Benutzern eingerichtet hast.

7

15.07.2017, 14:07

verschlüsselte Overlay-Partition

Hallo und guten Tag,

er meint sicher die verschlüsselte Overlay-Partition.

Ich kenne das auch so, das bei einer Installation auf einem Stick und einer verschlüsselte Overlay-Partition (bzw. Datei) beim hochfahren die Passwortabfrage kommt. bei der Version 7.7.1 hat das bei mir auch noch funktioniert. Nun habe ich mal die Version 8 auf einem Stick installiert, mit Overlay-Partition (und auch mal mit Datei < 4GB), aber die Passwortabfrage kommt nicht mehr. Nun weiß ich nicht, wie ich die verschlüsselte Overlay-Partition/Datei einbinden kann. Kann mir jemand vielleicht helfen?

Viele Grüße
Karl

8

22.07.2017, 16:01

Zitat

bei der Version 7.7.1 hat das bei mir auch noch funktioniert.
das ist die Version, die ich nun auf zwei unterschiedlichen USB-Sticks und jeweils etwas verschieden betreibe und wo Overlay ohne Passwort und Verschlüsselung funktioniert. Ich benutze die Begriffe vermutlich noch nicht Foren-konform. Was ich machte, ist eine Flash-Installation. Das ist im Grunde ein kleines Script, das (soweit ich das überschaue) das KNOPPIX von einer CD/DVD auf einen anderen Speicher kopiert und dabei die Bootmechanismen so anpasst, dass SYSLINUX dieses Medium booten kann und dabei die volle HW-Erkennung erhalten bleibt. Im allgemeinen nenne ich so etwas gar nicht "Installation". Das KNOPPIX-Image liegt ja auf einem fremden Dateisystem herum und enthält das komplette Image in einer gepackten Form, es wird komplett kopiert.
Dazu wird nun von dem "Installations-Script" auch angeboten, eine Overlay-Partition einzurichten (alternativ eine solche Datei oder nichts dergleichen). Warum in aller Welt diese Partition dann verschlüsselt werden soll, das verstehe ich selbst als vorsichtiger Benutzer von USB-Sticks nicht. Es wird einem aber tatsächlich angeboten.
Ich habe nirgendwo gelesen, wie die Verschlüsselung passiert.
Dazu gibt es einige Möglichkeiten im GNU/Linux-Lager und man müsste die Dokumentation dazu bei KNOPPIX finden.
Es handelt sich um eine Partition, die in reiserfs formatiert ist. Viele GNU/Linux-Distributionen und natürlich KNOPPIX bieten dafür Unterstützung an.
ich würde es deshalb mit einem KNOPPIX versuchen. Den Stick einlegen und die gewünschte Partition versuchen, einzubinden. Vielleicht erscheint dabei eine Passwort-Abfrage?
Sollte das nicht gelingen, würde ich persönlich nicht viel Zeit investieren, sondern das Ding platt machen. Wenn es nicht eingebunden werden kann, funktioniert es auch nicht. Also weg damit, neu anlegen, nicht verschlüsseln und gut ist. Dann einfach die fehlenden Programme wieder neu installieren und konfigurieren, was das Zeug hält...

9

Gestern, 11:20

Beim booten mehr Zeit geben, die Overlay-Partiton zu finden

Hi,
vorausgesetzt, die Overlay-Partiton auf dem Usb-Stick ist noch intakt (Keine Windows-"Reparatur" des "defekten" Dateisystems ist passiert):

Die erste Partition auf dem Stick ist eine Kopie des Knoppix-Boot-DVD Inhaltes, dahinter liegt die "unbekannte" verschlüsselte overlay-Partition.
Wenn vom Stick gebootet wird, ist das erstmal genauso, als ob von der DVD gebootet wird. Erst nachdem das Grundsystem läuft (nach ca. 3-6 sekunden) sucht Knoppix automatisch nach eine Overlay-Partition, um sie einzubinden.
Wenn zu diesem Zeitpunkt keine Overlay-Partiton gefunden wird, dann kommt auch keine Password-Abfrage, und der Bootvorgang läuft weiter als ob von DVD gebootet wurde.
Das Problem könnte sein, das der Stick an einem USB3-Port eingesteckt ist, der nicht so schnell vom bootloader auf das Grundsystem umschaltet, also dann vom Grundsystem nach 3 Sekunden noch nicht gesehen wird.

-USB-Stick in eine anderen USB - Port stecken (falls noch USB 2 am Recher vorhanden ist)?
-Von DVD booten während der Stick eingesteckt ist?
-Beim booten "Knoppix debug" oder "knoppix expert" eingeben?

-Im Bios: "Boot delay: 5 sec" einstellen, falls der Rechner das kann? bzw. "Fast boot" abschalten?
-Oder tatsächlich die "Pause"-Taste auf der Tastatur drücken, im vergangen Jahrtausend hat das BIOS dann tatsächlich den bootvorgang pausiert. Ob UEFI das noch kann?
-Oder einen anderen Computer benutzen?

viel Glück!

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop