23.06.2018, 04:51 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

18.04.2018, 12:43

Bios bootet nicht mehr von Medien nach knoppix 8.1

Wie im Titel schon erwähnt kann ich keine Medien mehr vom Bios booten.
Einstellungen, die im Bios geändert werden, lassen sich auch nicht mehr speichern.
Es handelt sich um ein Lenovo-Notebook.


Ich habe mit dem Knoopix 8.1 vom USB-Stick gestartet und es kam der Fehler "Failed to started loader".
Auf der knopper-Seite bin ich die einzelnen Schritte durchgegangen. Alles soweit gut.
Ich konnte danach auch vom Stick booten.Beim nächsten Bootvorgang kam dann das Problem, dass ich nur noch von Win 8.1 starten kann.


Danke schon mal im Voraus. :)

ubuntuli

Fortgeschrittener

Beiträge: 513

Geschlecht: Männlich

2

18.04.2018, 19:47

Hallo. Ich glaube dein Problem ist nicht das BIOS sondern der bootloader deiner HD.wenn nach der Installation von Knoppix auf sda/ der bootloader nicht auf sda/ geschrieben wurde erkennt der Rechner kein Betriebssystem zum Starten.
Das sagt mir

Quellcode

1
 „Failed to started loader“

bestimmt musst Du im BIOS die Startreihenfolge ändern.
1. DVD/USB
2. HDD

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (18.04.2018, 20:46)


pit234a

Fortgeschrittener

3

19.04.2018, 08:49

Auf der knopper-Seite bin ich die einzelnen Schritte durchgegangen. Alles soweit gut.


deine Angaben genügen leider nicht, um hier irgendwelche Tips zu geben.
Gibt es überhaupt "die eine knopper-Seite"? Welche Seite meinst du genau und besser noch: was hast du denn gemacht?

Allgemein kann man vermuten, dass du irgendwas verstellt hast, das nun zu diesem Verhalten führt.

Was genau das sein kann, darüber kann man nur spekulieren. Es gibt schon mehrere Methoden, ein Knoppix auf einen Stick zu bringen und je nachdem verhält sich das dann unterschiedlich.
Sodann gibt es Rechner, die ein BIOS haben und solche, die ein UEFI haben und die verhalten sich jeweils wieder unterschiedlich und können auch unterschiedliche Dinge einstellen. Manche Rechner bieten ein Auswahlmenü zum Booten von unterschiedlichen Medien, andere wiederum haben so etwas nicht.

Bisher wissen wir doch nur, dass du irgendwas gemacht und damit das Verhalten deines Rechners verändert hast und dabei tauchte dann auch irgendwann mal Knoppix auf.

Der Beitrag von »elvis« (19.04.2018, 18:59) wurde vom Autor selbst gelöscht (19.04.2018, 18:59).

5

19.04.2018, 19:35

Also ich habe über die Seite http://www.knopper.net/knoppix/knoppix-uefi.html die Einstellungen, wie gezeigt, vorgenommen.
Dann habe ich auf dem UEFI-Bootbildschirm von Knoppix mit Eingabe bestätigt. Erst kam ein schwarzes Bild und danach wurden die Meldungen sichtbar.
Ich gehe davon aus, dass es ein Uefi-Bios ist, sonst wäre die Fehlermeldung nicht gekommen und im Bios steht auch, dass er vom UEFI startet.

Zur Installation von Knoppix:
Ich habe von meinem Desktop-PC aus von der knoppix-DVD gebootet, den Stick angeschlossen und von dort die Installation durchgeführt.
Dann habe ich den Stick vom Boot-Setup des Laptops gebootet. Nach einem Neustart konnte ich dann keine Einstellungen mehr speichern, sprich die Bootreihenfolge nicht mehr ändern.
Angeschlossene Medien (USB, DVD) werden nicht mehr erkannt. Anstatt der Name vom USB-Stick steht nur noch EFI USB Device.
[attach]1057[/attach]

pit234a

Fortgeschrittener

6

19.04.2018, 20:39

Einstellungen, die im Bios geändert werden, lassen sich auch nicht mehr speichern.


Angeschlossene Medien (USB, DVD) werden nicht mehr erkannt. Anstatt der Name vom USB-Stick steht nur noch EFI USB Device.



Was du da gemacht hast, ist eigentlich harmlos. Du hast eine Prüfsumme für das loader.efi berechnen lassen und diese dann in die Datenbank eingetragen, so dass immer wieder überprüft werden kann, ob dieses Image auch tatsächlich in die Bootauswahl kommen soll.
Diese Prüfung nennt man "UEFI Secure Boot" und meines Erachtens nach ist das so sinnvoll, wie ein Kropf. Anstatt zu beschreiben, wie man mit diesem Secure Boot trotzdem ein Knoppix booten kann, hätte ich persönlich lieber die Empfehlung gegeben, das Secure-Boot abzuschalten. Das wäre nicht nur weniger Aufwand, vermutlich würde dein System dann auch noch wie gehabt funktionieren.

Du kannst das immer noch versuchen und Secure-Boot abschalten.
Ich weiß nicht, was genau da nun bei dir passiert ist, aber, wenn neue Einstellungen nicht mehr gespeichert werden, dann wird natürlich auch das Abschalten des Secure-Boots nicht gelingen und das bedeutet quasi, dass dein BIOS/UEFI defekt ist.
Wie es dazu kommen konnte, ist mir schleierhaft, aber offensichtlich ist das so passiert. Und das ist ein wirklich schlimmer Fehler und du kannst von Glück sagen, dass der Rechner nicht vollends gar nicht mehr bootet.
Nun weiß man natürlich auch nicht, was das genau für ein Defekt ist. Im schlimmsten Fall könnte die HW einen Schaden haben und dann kann die natürlich nur ersetzt werden, sprich, du bräuchtest dann ein neues Motherboard oder einen neuen Laptop.
Nehmen wir mal an, dass nur was durcheinander geraten ist. Dann könnte es helfen, ein BIOS-Update zu machen, auch dann, wenn es gar kein Update ist, sondern die gleiche Version nochmal aufgespielt wird. Das bedeutet, dass du dann auch mit den Vorzugswerten wieder starten musst und das wiederum heißt nichts anderes, als dass du vorher auch das versuchen kannst, wenn dein Bios/Uefi so etwas anbietet: alles zurück auf Ausgangswerte stellen.

Das ist übrigens kein Fehler von Knoppix. Knoppix ist daran gar nicht aktiv beteiligt, es stellt lediglich die Datei loader.efi von der dann die Checksumme gebildet und gespeichert wird. Alle Aktionen laufen durch das Bios/Uefi und da habe ich schon häufiger von wirklich merkwürdigen Dingen gelesen.

ubuntuli

Fortgeschrittener

Beiträge: 513

Geschlecht: Männlich

7

19.04.2018, 22:52

UEFI BIOS konnte ich im Text nicht lesen.da habe ich noch nicht viel Erfahrung.

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop