17.11.2019, 00:38 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

20.10.2019, 14:03

Workaround: LibreOffice 6.1 / Knoppix 8.5 hohe Prozessorlast

Hallo,

Libreoffice 6.1 unter Knoppix 8.5 verursacht bei mir nach einer gewissen Zeit regelmäßig eine hohe Prozessorlast (1 Kern ausgelastet), wenn Dokumente geöffnet sind, also im "Leerlauf" ohne Last erzeugende Bearbeitung.
Im Netz fand ich einige Infos, es scheint ein Problem der GUI bzw. GTK Integration zu sein.
Der LXDE Desktop Default von LO ist GTK, in /usr/bin/startlxde finden sich folgende Zeilen:

# Enable GTK+2 integration for OpenOffice.org, if available.
export SAL_USE_VCLPLUGIN=gtk

Workaround:
LO im Terminal mit der Standard-GUI starten per Umgebungsvariable:

Quellcode

1
SAL_USE_VCLPLUGIN=gen libreoffice

MfG

pit234a

Fortgeschrittener

2

20.10.2019, 19:11

das sind gute Nachrichten.

Es gibt (in meinem System System weiß ich auch, wo) Dateien, die dieses Verhalten auch festschreiben können. Da ich kein Knoppix und auch sonst kein GNU/Linux-System wirklich zum Arbeiten nutze und nicht ausreichend kenne, erkläre ich es mal nur für mein System und jeder mag selbst sehen, wie das zu seinem eigenen passt.
Also bei mir (FreeBSD) liegen die Systemweiten "Desktop-Dateien" (wie ich sie nun mal nennen möchte) in /usr/local/share/applications
Für LibreOffice gibt es da eine ganze Reihe:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
pit@Celsius ~:- > ll /usr/local/share/applications | grep -i libreoff
lrwxr-xr-x  1 root  wheel     44 17 Aug. 18:54 libreoffice-base.desktop -> ../../lib/libreoffice/share/xdg/base.desktop
lrwxr-xr-x  1 root  wheel     44 17 Aug. 18:54 libreoffice-calc.desktop -> ../../lib/libreoffice/share/xdg/calc.desktop
lrwxr-xr-x  1 root  wheel     44 17 Aug. 18:54 libreoffice-draw.desktop -> ../../lib/libreoffice/share/xdg/draw.desktop
lrwxr-xr-x  1 root  wheel     47 17 Aug. 18:54 libreoffice-impress.desktop -> ../../lib/libreoffice/share/xdg/impress.desktop
lrwxr-xr-x  1 root  wheel     44 17 Aug. 18:54 libreoffice-math.desktop -> ../../lib/libreoffice/share/xdg/math.desktop
lrwxr-xr-x  1 root  wheel     51 17 Aug. 18:54 libreoffice-startcenter.desktop -> ../../lib/libreoffice/share/xdg/startcenter.desktop
lrwxr-xr-x  1 root  wheel     46 17 Aug. 18:54 libreoffice-writer.desktop -> ../../lib/libreoffice/share/xdg/writer.desktop
lrwxr-xr-x  1 root  wheel     50 17 Aug. 18:54 libreoffice-xsltfilter.desktop -> ../../lib/libreoffice/share/xdg/xsltfilter.deskto

Stellvertretend zeige ich mal den Inhalt einer dieser Dateien:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
pit@Celsius ~:- > cat /usr/local/share/applications/libreoffice-base.desktop
#
# This file is part of the LibreOffice project.
#
# This Source Code Form is subject to the terms of the Mozilla Public
# License, v. 2.0. If a copy of the MPL was not distributed with this
# file, You can obtain one at [url]http://mozilla.org/MPL/2.0/[/url].
#
# This file incorporates work covered by the following license notice:
#
#   Licensed to the Apache Software Foundation (ASF) under one or more
#   contributor license agreements. See the NOTICE file distributed
#   with this work for additional information regarding copyright
#   ownership. The ASF licenses this file to you under the Apache
#   License, Version 2.0 (the "License"); you may not use this file
#   except in compliance with the License. You may obtain a copy of
#   the License at [url]http://www.apache.org/licenses/LICENSE-2.0[/url] .
#
[Desktop Entry]
Version=1.0
Terminal=false
Icon=libreoffice-base
Type=Application
Categories=Office;Database;X-Red-Hat-Base;X-MandrivaLinux-MoreApplications-Databases;
Exec=libreoffice --base %U
MimeType=application/vnd.oasis.opendocument.database;application/vnd.sun.xml.base;
Name=LibreOffice Base
GenericName=Database Development
GenericName[en]=Database Development
Comment=Manage databases, create queries and reports to track and manage your information by using Base.
Comment[en]=Manage databases, create queries and reports to track and manage your information by using Base.
StartupNotify=true
X-GIO-NoFuse=true
Keywords=Data;SQL;
InitialPreference=5
StartupWMClass=libreoffice-base
X-KDE-Protocols=file,http,ftp,webdav,webdavs

Actions=NewDocument;
[Desktop Action NewDocument]
Name=New Database
Name[en]=New Database
Exec=libreoffice --base

Die Zeile mit "Exec=libreoffice --base %U" wäre sicher geeignet, ein anderes Verhalten zu setzen. Das allerdings natürlich beim nächsten System-Update nicht mehr vorhanden wäre.

In meinem System würde ich deshalb lieber so eine Sache im Verzeichnis des jeweiligen Users machen, also in einer Datei innerhalb von "~/.local/share/applications" eine Datei wie oben setzen, mit den lokalen Veränderungen. Dabei kann man sogar eigene Icons benutzen, um sich von den allgemeinen zu unterscheiden.

Das aber nur am Rande. Hat mit der eigentlichen Lösung ja nichts zu tun, behandelt nur eine alternative Umsetzung.

Edit: [/code] war irgendwie kaputt gegangen, korrigiert.

Beiträge: 708

Geschlecht: Männlich

3

20.10.2019, 19:54

l8night
könnten deine Probleme am RAM-Speicher liegen? wie groß ist dein Speicher?

4

21.10.2019, 21:12

@ubuntuli

RAM ist zwar nur 2GB, aber jetzt mit 2 geöffneten LO Dokumenten und Browser ist noch genügend freier Speicher vorhanden:

Quellcode

1
2
3
4
free -m
              total        used        free      shared  buff/cache   available
Mem:           1927         574          49         249        1304        1035
Swap:          1445           1        1443


@pit234a

Ich habe mal mit einer LO Desktop-Datei getestet, also in der "Exec" Zeile die Umgebungsvariable hinzugefügt, da kommt dann leider die Fehlermeldung "ungültige .desktop Datei".

Beiträge: 708

Geschlecht: Männlich

5

22.10.2019, 01:36

Die Swap Partition ist völlig leer und wird nicht benutzt.Da sind noch 1.4 GB frei.
Benutze besser die Knoppix 8.1 das ist die letzte mir bekannte Version die stabil läuft.
2GB RAM ist für ein 64BIT System absolut zu wenig. Du solltest mindestens 6 aufstecken.
Unter 8GB läuft nicht mal die 7.4 sauber.
Meine Erfahrung ist black Skreen.

pit234a

Fortgeschrittener

6

22.10.2019, 10:47


Ich habe mal mit einer LO Desktop-Datei getestet, also in der "Exec" Zeile die Umgebungsvariable hinzugefügt, da kommt dann leider die Fehlermeldung "ungültige .desktop Datei".


dazu kann ich nun so natürlich gar nichts sagen und auch nichts testen, denn auf meinem aktuellen System gibt es keine derartige Variable.
Du hättest vielleicht konkret deinen Versuch mitteilen können. Manchmal liegt nur ein kleiner Fehler in der Syntax vor, den man selbst übersieht und den andere dann finden.

Davon abgesehen, wenn das eine Umgebungsvariable nur für LO ist, kannst die startlxde ja ebenfalls ändern.
Da in Knoppix keine Updates gemacht werden, ändert sich das ja nicht.
Mit einer Live 8.6 in einer VM habe ich das eben erfolgreich getestet, also, die Variable einfach weg gelassen in startlxde, neu eingelogt und es geht.

Die Idee, eine der .desktop Dateien zu ändern, führt dann nicht zum Ziel, wenn das eine reine Umgebungsvariable ist. Die werden von der shell exportiert und dann von den Anwendungen eingelesen. Nur dann, wenn die Anwendung mit einer entsprechenden Option gestartet werden kann, könnte sie über eine .desktop-Datei mitgegeben werden. Davon war ich zuvor etwas leichtfertig ausgegangen.

Ansehen, welche Variablen exportiert sind, kannst du mittels printenv und natürlich leicht mit printenv | grep -i vcl nach genau dieser Variablen schauen.

Knoppix benutzt eigentlich gar keinen SWAP.
Wenn du den 64Bit-Kernel gestartet hast, kann es natürlich deutlich mehr RAM verwalten, es verbraucht aber nicht die typischerweise in einem 64Bit-System anfallenden Mengen an RAM, weil alle Anwendungen doch noch 32Bit sind. Wenn du den 32Bit Kernel gestartet hast, dann können eh nicht mehr als 4G verwaltet werden. Trotzdem stimmt es schon, dass 2G für längere Laufzeiten knapp sind. Wenn du nur mal kurz startest und was arbeitest, sollte es keine Probleme geben. Wenn du länger arbeiten möchtest, empfiehlt sich, die Anwendungen immer zu schließen, die nicht benötigt werden und offene Dokumente regelmäßig zu speichern. Außerdem würde ich 3D-Effekte weglassen, die eh nur störend sind.

7

23.10.2019, 02:27

Zitat von »pit234a«

Davon abgesehen, wenn das eine Umgebungsvariable nur für LO ist, kannst die startlxde ja ebenfalls ändern.

Ja, das geht natürlich auch.

Zitat von »pit234a«

Die Idee, eine der .desktop Dateien zu ändern, führt dann nicht zum Ziel, wenn das eine reine Umgebungsvariable ist.

Zu dem Thema habe ich mal gesucht, und wieder was dazugelernt.
Doch, es geht auch mit einer .desktop Datei, wenn "env" vor der Variable steht:

Quellcode

1
Exec=env SAL_USE_VCLPLUGIN=gen libreoffice %U

Zitat von »pit234a«

Trotzdem stimmt es schon, dass 2G für längere Laufzeiten knapp sind. Wenn du nur mal kurz startest und was arbeitest, sollte es keine Probleme geben. Wenn du länger arbeiten möchtest, empfiehlt sich, die Anwendungen immer zu schließen, die nicht benötigt werden und offene Dokumente regelmäßig zu speichern. Außerdem würde ich 3D-Effekte weglassen, die eh nur störend sind.

Wenn der Speicher knapp wird, dann merkt man es ja, wenn zB. die GUI träge wird und er anfängt zu swappen etc., aber das ist ja nicht der Fall, und oben siehst du ja, mit Office und Browser immer noch 1035M available.
Also Speichermangel als Ursache des Problems kann man ausschliessen.

pit234a

Fortgeschrittener

8

23.10.2019, 17:58

Doch, es geht auch mit einer .desktop Datei, wenn "env" vor der Variable steht:


ah cool.
Ja, hätte man sich ja eigentlich denken können...
Hinterher ist man eben immer schlauer und es fallen einem Schuppen vor den Augen (was ist denn das fürn merkwürdiger Spruch?)

pit234a

Fortgeschrittener

9

23.10.2019, 18:12

und er anfängt zu swappen etc


das ist nun so eine Sache.
Wenn Knoppix (ich rede aus dem Gedächtnis von Version 7.7.1) live gestartet wird (und es sollte ja nicht installiert werden, also immer Live benutzt werden, halt mit Overlay), dann hat es ja keine SWAP. Es gibt da ja nur die Hauptpartition in FAT, wo Knoppix liegt und dann die Overlay. SWAP ist keine da und würde auch nicht gut auf einem USB-Stick liegen, den man ja für gewöhnlich für ein Knoppix benutzt.
Was Knoppix macht ist eine eigenartige Konstruktion mit einem speziellen RAM-Speicher. Das ist quasi irgendwie pervers, man verzeihe mir die Wortwahl. Du willst ja SWAP, wenn dein RAM zu Ende geht und Knoppix nutzt dafür: RAM? Weil das nicht besonders gut gehen kann, ist die "Swappiness" bei Knoppix so eingestellt, dass es quasi nicht zum swappen kommt.
Das ist auch gut so!
Tatsächlich habe ich etliche 32Bit-Systeme mit 2G RAM erfolgreich und vollkommen problemlos ohne SWAP benutzt. Das ist natürlich schon etwas her. Ein Experiment war es, einen älteren Pentium mit 500M RAM und BTRFS ohne SWAP zu nutzen: das ging gut und erstaunlich performant! Nun werden leider alle Anwendungen immer fetter und verbrauchen mehr RAM. Alleine durch immer hochauflösendere Grafiken, die ja integriert sind. Und 32 Bit geht auch endgültig dem Ende entgegen, auch, wenn es vorläufig noch von Knoppix unterstützt wird. (Ein Grund, die aktuelle 8.6 nochmal hervor zu kramen und dauerhaft einzurichten).

Wie auch immer, defekter RAM könnte eine Ursache sein, ist aber bei dir sicher nicht der Fall. Du hast ja eine Lösung. Eine Umgebungsvariable anders und es geht, das spricht die HW von jedem Verdacht frei. Fast. Könnte natürlich sein, dass die GTK-Darstellung eben deutlich mehr Grafik enthält und RAM und GraKa-Leistung braucht. Das ist kein Defekt, aber das könnte doch Ursache sein. Immerhin hat sich doch bisher sonst noch niemand über diese Variable beschwert?

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop