27.02.2021, 01:36 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

08.02.2021, 17:30

Lösungssuche für „fuse: mount failed: Device or resource busy“

Ich probiere erneut Software aus von der Distribution „Knoppix 8.6.1“.

Ich möchte eine Datei kopieren, die von einer anderen Informationsquelle geladen wurde.
Daher möchte ich auch ein passendes Zielverzeichnis einstellen.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
root@Microknoppix:/home/knoppix# fsck /dev/sda1
fsck von util-linux 2.33.1
exfatfsck 1.3.0
…
Available space          	16 GB
Totally 0 directories and 18 files.
File system checking finished. No errors found.
root@Microknoppix:/home/knoppix# mkdir /mnt/V && mount /dev/sda1 /mnt/V
FUSE exfat 1.3.0
fuse: mount failed: Device or resource busy



Der Dateiverwalter „PCManFM 1.3.1“ zeigt nicht an, dass die angegebene Partition eingebunden ist.
?( Die Meldung „fuse: mount failed: Device or resource busy“ wurde angezeigt nach einem Doppelklick auf die Stelle „sda1“.

Ich hoffe auf hilfreiche Hinweise zu solch einem Mount-Fehler.

2

08.02.2021, 18:16

exfat kenne ich leider gar nicht und habe nur ein einziges Medium, das dieses Dateisystem braucht. Damit dann auch so meine Probleme.

Normalerweise solltest du keinerlei zusätzliche Aktionen ausführen müssen und Knoppix würde den Datenträger automatisch einbinden. Ich bin nicht sicher, wohin das geschieht, meine aber, dass derzeit Verzeichnisse in /medium erstellt werden.
Das automatische Einbinden dauert vielleicht einfach nur lange?

Muss es dieser Datenträger sein oder hast du einen anderen?

Beiträge: 917

Geschlecht: Männlich

3

08.02.2021, 23:28

Hallo.
Mounten ist fehlgeschlagen. Das Ziel ist Unbekannt.
Benutzt Du die USB Knoppix 8.6.1.Flash dann ist das sdb1/ FAT32 4.7GB und adb2/ Reiserfs >=4GB.
Welches Windows benutzt Du? XP, 7 oder 10?
Bei Win XP kann das Ziel sda1/Dokumente & Einstellungen/Benutzer/Eigene Dateien/ sein
bei Win 7 sda2/…
bei Win 10 sda2/…

Bestimmt ist da dein Fehler. Versuche mal im Terminal auf den Zielordner zu gehen und dann diesen Befehl noch mal eingeben. Beispiel:

Quellcode

1
2
knoppix@Microknoppix:~$ cd /media/sda2/‘Zielordner @ Einstellungen/Benutzer/Eigene Dateien'
knoppix@Microknoppix:/media/sda2/Zielordner @ Einstellungen/Benutzer/Eigene Dateien$

fsck kenne ich nicht habe es nur irgendwann mal gelesen aber nie benutzt. Vielleicht musst Du bei fsck 'Zielordner' eingeben. Vor und nach Leerzeichen, Sonderzeichen musst Du immer das ‚‘ schreiben sonst erscheint error.
bei cd erscheint immer error bei einem Befehl nicht immer.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (08.02.2021, 23:56)


Beiträge: 917

Geschlecht: Männlich

4

09.02.2021, 01:07

Ich möchte eine Datei kopieren, die von einer anderen Informationsquelle geladen wurde.
Daher möchte ich auch ein passendes Zielverzeichnis einstellen.

Gib im Terminal bitte mal: info fsck
ein. Erst Zeile ist: fsck - check and repair a Linux filesystem
Das ist ein Linux Befehl keine Datei zum Download.

5

10.02.2021, 17:56

Gib im Terminal bitte mal: info fsck
ein. Erst Zeile ist: fsck - check and repair a Linux filesystem
Das ist ein Linux Befehl keine Datei zum Download.


ja, aber das hat auch niemand behauptet, also weder, dass da ein Windows parallel läuft, noch, dass da Dateien mit dem fsck-Befehl downgeloaded werden sollen.

Ich finde das auch relativ schräg und es passt ganz sicher nicht zur Mehrzahl der Knoppix-User, wie der TE hier vorgeht, aber ich glaube fest daran, dass er schon wissen wird, was er will und tut.

Das wiederum versuche ich mit meinen eigenen Worten zusammen zu fassen.
Achso, wieso überhaupt?
Ich habe ja kein Problem, wieso soll ich mir die Mühe machen, Probleme anderer Leute zu verstehen, sie zu beschreiben und dann auch noch Antworten zu suchen, obwohl ich gar keine Ahnung habe und gar nicht verstehen kann, was denn eigentlich genau das Problem ist?
Diesmal mache ich mir diese Mühe also nicht und warte auf die Antwort des TE, wie er denn weiter vorgehen möchte.

Aber: fsck ist für jedes "alte" Dateisystem vorhanden und heißt eben manchmal nur ein wenig anders.
Die folgende Ausgabe begrenze ich ein wenig, ohne das weiter zu erläutern:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
noppix@Microknoppix:~$ ll /sbin/ | grep fsck
lrwxrwxrwx 1 root root         9 Dez  1  2018 defrag.f2fs -> fsck.f2fs
lrwxrwxrwx 1 root root         8 Mai 13  2018 dosfsck -> fsck.fat
lrwxrwxrwx 1 root root         9 Dez  1  2018 dump.f2fs -> fsck.f2fs
-rwxr-xr-x 1 root root    369624 Sep 25  2019 e2fsck
-rwxr-xr-x 1 root root     54632 Okt 31  2018 exfatfsck
-rwxr-xr-x 1 root root     54704 Jan 10  2019 fsck
-rwxr-xr-x 1 root root     38320 Jan 10  2019 fsck.cramfs
lrwxrwxrwx 1 root root         9 Okt 31  2018 fsck.exfat -> exfatfsck
lrwxrwxrwx 1 root root         6 Sep 25  2019 fsck.ext2 -> e2fsck
lrwxrwxrwx 1 root root         6 Sep 25  2019 fsck.ext3 -> e2fsck
lrwxrwxrwx 1 root root         6 Sep 25  2019 fsck.ext4 -> e2fsck
-rwxr-xr-x 1 root root    202728 Dez  1  2018 fsck.f2fs
-rwxr-xr-x 1 root root     66980 Mai 13  2018 fsck.fat
-rwxr-xr-x 1 root root    128432 Jan 10  2019 fsck.minix
lrwxrwxrwx 1 root root         8 Mai 13  2018 fsck.msdos -> fsck.fat
-rwxr-xr-x 1 root root       333 Feb 14  2019 fsck.nfs
-rwxr-xr-x 1 root root       282 Dez 12  2018 fsck.reiserfs
lrwxrwxrwx 1 root root         8 Mai 13  2018 fsck.vfat -> fsck.fat
-rwxr-xr-x 1 root root      1968 Feb 22  2019 fsck.xfs
-rwxr-xr-x 1 root root    207408 Dez 12  2018 reiserfsck
lrwxrwxrwx 1 root root         9 Dez  1  2018 resize.f2fs -> fsck.f2fs
lrwxrwxrwx 1 root root         9 Dez  1  2018 sload.f2fs -> fsck.f2fs
Die man page zu fsck zeigt, was auch in der info-page steht:

Quellcode

1
2
       If no filesystems are specified on the command line, and the -A option is not specified, fsck will default  to  checking
       filesystems in /etc/fstab serially
und so weiter. Es geht noch weiter und erklärt einige Details zum Einsatz von fsck, auch auf "unbekannte" Dateisysteme. Ich will das kurz machen: wenn das Dateisystem bekannt ist und Knoppix (was es normalerweise tut) die /etc/fstab angepasst hat, dann kann man auch ohne weitere Optionen zum Bestimmen des Dateisystems mit einem erfolgreichen Scan/Reparatur rechnen.

Die Dateisysteme des Systems machen normalerweise mehrere solcher Checks automatisch
Fehlerhafte Dateisysteme können normalerweise nicht eingebunden werden. Für einige Dateisysteme kann man Fehler aber auch ignorieren, ansonsten muss man vorher reparieren.

6

Gestern, 17:50

Achso, wieso überhaupt?
Ich habe ja kein Problem, wieso soll ich mir die Mühe machen, Probleme anderer Leute zu verstehen, sie zu beschreiben und dann auch noch Antworten zu suchen, obwohl ich gar keine Ahnung habe und gar nicht verstehen kann, was denn eigentlich genau das Problem ist?
Ich hoffe, dass sich andere Anwender konstruktiver zu möglichen Software-Verbesserungen beteiligen.

Zitat

… und warte auf die Antwort des TE, wie er denn weiter vorgehen möchte.
Ich schlage vor, die Unterstützung des Dateisystems „exFAT“ durch verfügbare Versionen bei diversen Software-Komponenten erneut zu prüfen.


Beispiel: Knoppix 9.1

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
root@Microknoppix:~# fsck /dev/sda1
fsck von util-linux 2.36.1
exfatfsck 1.3.0
Checking file system on /dev/sda1.
…
Available space        	9231 MB
Totally 0 directories and 22 files.
File system checking finished. No errors found.
root@Microknoppix:~# mkdir /mnt/V && mount /dev/sda1 /mnt/V
mount: /mnt/V: /dev/sda1 ist bereits eingehängt oder wird gerade benutzt.
:?: Wie wird sich der Klärungsbedarf dazu weiterentwickeln?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »elfring« (Gestern, 18:08)


Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop