20.04.2021, 21:58 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

06.04.2021, 18:05

Knoppix mit einem anderen Benutzer starten

Hallo!
Ich habe knoppix in einer oracle VM VirtualBox installiert und als live cd gestartet.
Ich habe dann einen neuen Benutzer erstellt.

Kann mir jemand helfen, wie ich mich als neuer Benutzer anmelden kann.
Vielen Dank für jede Antwort

2

07.04.2021, 00:15

Hallo!
Ich habe folgende Anleitung gefunden:
[Gelöst] Mehrer Benutzer mit Desktop einrichten
Leider funktioniert dies bei der Version 9.1 anscheinend nicht mehr.
Die Installation und Einstellungen kann ich alle durchführen. aber Wenn ich dann ein

Quellcode

1
restartx

durchführe, startet knoppix wie gewohnt ohne Anmeldefenster.
Daher wollte ich fragen, ob mir jemand weiterhelfen kann.

3

07.04.2021, 17:13

du hast diesen Beitrag gemeint: [Gelöst] Mehrer Benutzer mit Desktop einrichten
wenn du nicht eine Flash-Install mit Overlay durchgeführt hast, gehen dir alle Änderungen wieder verloren.
Mir sind das zu viele Details, um sie nun nachzusehen und zu prüfen.
Beschreib doch vielleicht genauer, was du wann wie gemacht hast und wie du auch die Ergebnisse überprüft hast.
Insbesondere, ob dein zusätzlicher User überhaupt existiert, ob du light-dm erfolgreich installiert hast, ob es immer noch die gleiche init-Datei gab und hast du überprüft, ob du sie auch richtig editiert hast?

4

07.04.2021, 22:17

Hallo Danke für die Antwort.
Ich habe knoppix eine Flash-Install mit Overlay durchgeführt.
Danach habe ich im Terminator alle Befehle hinterinander durchgeführt.
und mit

Quellcode

1
restartx 

den lxde markiert. Danach wird aber immer knoppix ohne Anmeldefenster gestartet.
In der init.d Datei ist auch nach einem Neustart die Zeile

Quellcode

1
su -l -c "export STARTUP=$STARTUP ; exec /usr/bin/startx -- vt5 -dpi "$DPI" -br -noreset -nolisten tcp" "$USER" </dev/tty5 >/dev/tty5 2>&1 ; RC="$?"

auskommentiert und darunter steht die neue Zeile
Wenn ich

Quellcode

1
cut -d: -f1 /etc/passwd


ausführe erhalte ich am Ende den Benutzer lightdm.
Die Installation habe ich mit dpgk -l lightdm überprüft und bekomme da folgende Antwort:

ii lightdm 1.26.0-4 i386 simple display
Vielen Dank für eine weitere Antwort

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »haiflosse« (07.04.2021, 23:53)


5

08.04.2021, 09:59

leider bin ich so ein Typ, der nicht gerne eine Antwort schuldig bleibt und leider habe ich derzeit kein Knoppix verfügbar und keine Zeit, mir eines einzurichten.
Aber, ich verstehe was hier gemacht werden soll und kann mit dir zusammen die Schritte durchgehen und sehen, was davon vielleicht nicht funktioniert
Kennst du dich denn mit solchen Sachen aus? Oder wie gut kennst du dich aus?

ich glaube, dass der lightdm auch selbst X startet und dann könntest du Knoppix mal ohne Grafik starten. Dazu gibt es einen Cheatcode, den ich nun nicht kenne. So etwas vielleicht, wie knoppix nodm oder so. Du kannst aber auch aus der laufenden Grafik mit sudo init 5 versuchen.
Wenn du dann an der Konsole bist, kannst du versuchen, den lightdm zu starten. klaus2008 hat dazu den Befehl /usr/sbin/lightdm benutzt.

Wenn du Zeit hast, das mal zu probieren, wissen wir vielleicht schon mehr.

6

08.04.2021, 16:15

inzwischen habe ich es geschafft und mir auch ein Knoppix9.1 auf diesem PC in einer VM installiert, also flash-install und nach erstem Anschauen kann ich alle deine Angaben voll bestätigen.
So geht das nicht mehr mit Knoppix 9.1.
Wie es geht, weiß ich aber auch nicht.
Der init-Prozess ist geändert und läuft irgendwie über busybox und ist recht stur gegenbnüber Änderungen.

7

10.04.2021, 19:44

Hallo!
Danke für die Antwort.
Gibt es evtl. eine Möglichkeit von Windows aus per ssh, telnet oder vnc auf Knoppix zuzugreifen und dass dann dort es möglich ist sich mit unterschiedlichen Benutzer anzumelden.
Vielen Dank nochmals

8

10.04.2021, 22:17

Hallo!
Danke für die Antwort.
Gibt es evtl. eine Möglichkeit von Windows aus per ssh, telnet oder vnc auf Knoppix zuzugreifen und dass dann dort es möglich ist sich mit unterschiedlichen Benutzer anzumelden.
Vielen Dank nochmals


Nein.
Oder, ich habe vielleicht falsch verstanden, was du möchtest.
Knoppix kann jedenfalls (einfach) ssh und es kann so etwas, das rdesktop(?) heißt und einen grafischen login aus der Ferne anbietet. Also, wie immer afaik, ich habe das mal gemacht, aber nicht aktuell getestet. VNC hatte ich nie, weil ich auch nie Windows hatte. Ich meine mich aber zu erinnern, dass es dafür Lösungen für GNU/Linux gab und wer weiß, vielleicht ist dieses rdesktop ja sogar kompatibel?
Die VM muss dazu halt im gleichen Netz sein und Windows kann von Haus aus kein ssh (afaik), sondern muss einen speziellen Clienten erst installieren. Gelesen habe ich häufiger von PUTY oderPUTTY, habe aber keine Ahnung, was das eigentlich ist.
Auf Knoppix Seite ist der Server mitgeliefert und muss nur gestartet werden, also service ssh start oder in der Art.

Aber nun kommen meine Schwierigkeiten ins Spiel, denn das geht ja auch direkt auf dem Knoppix und vollkommen ohne Light-DM. Es wird automagisch knoppix angemeldet und eine Grafik gestartet, aber du kannst natürlich auf der shell mittels su den Benutzer wechseln und dann als dieser Befehle ausführen. Wenn du die grafische Ausgabe auf dem gleichen Display haben möchtest, verlinkst du einfach die .Xauthority aus deinem Home nach dem fremden Home, aber ich glaube, bei Knoppix wird das eh schon automatisch so gemacht, dass es funktioniert.
Du erinnerst dich an die Sache, als du leafpad als root aufgerufen hattest? Ich glaube über sudo, aber das ist ja egal. Da hat sich doch sicherlich ein entsprechendes Fenster geöffnet? Nun, das gehörte nicht knoppix, sondern root.
Analog kann dein zweiter Nutzer, ich bleibe mal bei zwei, mittels su einloggen, arbeiten und auch Programme starten, gleichzeitig zu oder anders gesagt, unter der aktiven Anmeldung des Users knoppix. Und diese Programme können auch grafisch sein. Also könntest du etwa ein Fenster mit leafpad als knoppix öffnen, eines als root und eines als zwei und die kannst du nebeneinander auf der gleichen grafischen Ausgabe bearbeiten, nämlich derjenigen, die der User knoppix gestartet hat.

Also, das geht selbstverständlich im laufenden System und wenn man die Kommandos über ssh eingibt, sollte das ebenfalls so laufen.
Was ich im Augenblick nicht gebacken kriege, ist die Anmeldung. Also, den automatischen und vorgegebenen Ablauf von Knoppix zu umgehen, nicht den Default-User knoppix anzumelden und für den eine grafische Umgebung zu starten, sondern da zu verzweigen und automatisch den Anmeldebildschirm eines DisplayManagers zu starten und zu zeigen, zB lightdm.

Aus dem laufenden System heraus gelingt auch das, aber macht das einen Sinn?
Probier mal chvt aus, also mittels chvt 1 aus dem laufenden System (vielleicht muss man dazu root sein?) bringt dich auf die Konsole 1, allerdings ohne die Grafik zu killen. Nimm das mal so an und gib da einfach lightdm ein oder so und du wirst den Anmeldebildschirm dieses DM bekommen und dich als zwei anmelden können, also auch grafisch.
Zumindest habe ich es so in Erinnerung. Also von meinen letzten Versuchen mit 9.1 in einer VM (und unter Windows).

Man kann also durchaus schon als zweiter oder dritter user auf einem gebooteten Knoppix 9.1 arbeiten, so wie es ausgeliefert wird, so, wie schon immer.
Der Bootprozess ist neu und anders und ich hatte bisher noch nicht ausreichend Lust, mich dem zu widmen und wenn ich diese Lust hätte, könnte ich ich es vielleicht doch nicht lösen, weil ich einfacher Endnutzer bin und einfach nicht genug davon verstehe.
Aber ich will es mir gerne demnächst nochmal genauer ansehen. Vielleicht finde ich ja eine Erbse, wie das bekannte blinde Huhn...

9

11.04.2021, 21:35

Danke für die umfangreiche Antwort. Leider habe ich da nicht alles verstanden.
Ich habe ssh von windows 10 über putty versucht.
Wenn ich die IP Adresse eingebe erhalte ich die Meldung: Network error: Connection refused
Muss ich bei Knoppix noch ssh installieren oder starten?
Auch habe ich Remotedesktop versucht.
Da habe ich eine Anleitung gefunden, wie ich remotedesktop bei knoppix installieren und starten kann:

  1. Knoppix frisch booten
  2. Quellcode

    1
    2
    
    sudo apt-get update
    sudo apt-get install xrdp 

  3. Ein Passwort für den Benutzer knoppix vergeben:

    Quellcode

    1
    
    sudo passwd knoppix

  4. Quellcode

    1
    
    sudo service xrdp start



Das funktioniert nur nach der Erstinstallation. Wenn ich
Knoppix neu starte und dann Remotedesktop wieder bei knoppix starten möchte
bekomme ich folgende Meldung:



Quellcode

1
2
3
Starting Remote Desktop Protocol server: sesman already running xrdpcould not start log
error opening log file [The log is not properly started]. quitting.
failed!
Bei chvt 1 bekomme ich bei knoppix einen schwarzen Bildschirm.
Hoffe da kann mir nochmals jemand weiterhelfen.
Vielen Dank

10

12.04.2021, 08:23

das Knoppix, das ich derzeit in einer VM auf diesem Rechner habe, macht auch noch nicht alles, was ich eigentlich will. Zum ersten Mal habe ich dabei eine Overlay-Datei genutzt und keine Partition, glaube aber nicht, das es damit zusammen hängt. Es ist eine 9.1 von CD und womöglich muss ich auch erst noch ein wenig mehr installieren.
Gut. Vielleicht mache ich auch einfach zu viele Fehler.

Also. ssh muss erst gestartet werden, es ist aber auch auf der schmalen CD bereits vorhanden. Der Start muss als root durchgeführt werden und erfolgt, wie ein gewöhnlicher Start von Diensten, mit dem Aufruf service dienst start. Und ich schreibe das extra so kompliziert, weil nicht, wie man erwarten dürfte, der sshd aufgerufen wird, sondern der Name ist ssh bei Knoppix. Demzufolge also service ssh start und wenn man das bei jedem Start haben will, trägt man es am liebsten in die rc.local ein, also /etc/rc.local und da steht bereits ein zu startender Dienst drin, nämlich cups und durch Komma getrennt kann man dann weitere Dienste dazu schreiben.
Du brauchst natürlich eine passende IP-Adresse, um von deinem Gast auf die VM zugreifen zu können, das wird dir klar sein. Es ist ja immer schwierig, welches Wissen man bei jemandem voraus setzen kann.

Der rdesktop sagt mir im Moment nichts, also was da die Fehlermeldung meint. Ich glaube mich aber daran zu erinnern, dass ich bei meinen Versuchen damit auch solche Meldungen hatte und mir irgendwie zu helfen wusste. Gib es vielleicht einfach mal in eine Suchmaschine.

Knoppix startet ähnlich wie viele Unix-Systeme mit einer Anzahl an Virtuellen Konsolen.
Die kann man normalerweise mit der Tastenkombination STRG+F1 ... STRG+Fn umschalten. Ob das bei Knoppix noch geht, kann ich grad gar nicht sagen.
chvt macht quasi das Gleiche. Mit chvt 1 kommst du also auf Konsole 1 und mit chvt 2 auf die zweite (die werden eigentlich anders gezählt, nämlich ab Null, aber so ist das Leben).
Bei Knoppix ist die Anzahl der aktiven Konsolen wohl sechs, wenn ich das recht entsinne. Kann aber später vielleicht noch nachsehen. Auf der ersten bootet Knoppix und wenn du dahin wechselst, solltest du nicht nur einen schwarzen Bildschirm haben, sondern die Meldungen vom Boot sehen. So etwas geschriebenes halt und zuletzt die Meldung, dass die Grafik nun gestartet wird. Außerdem solltest du dann den Prompt haben und als root angemeldet sein. Letzteres gilt auch für die Konsolen zwei bis vier, aber hier sieht man keine Bootmeldungen und auf fünf sieht man nur Ausgaben des Systems und keinen Prompt (denke ich) und auf sechs liegt dann wieder deine Grafik.
Wenn du nur einen schwarzen Schirm siehst, schaltet die VM den Grafik-Modus vermutlich nicht passend um.

Wenn man einen Display-Manager, wie den lightdm benutzt, dann kann der oft auf einer der Konsolen landen, sagen wir mal sechs und dann für einen Benutzer ein Display auf einer weiteren Konsole anlegen, sagen wir sieben und wenn man dann zurück schaltet, kann ein neuer Nutzer einloggen und bekommt dann ein Display auf acht und so weiter. So kann man dann schnell zwischen unterschiedlichen Nutzern hin und her schalten.
Und, viele DM können auch so konfiguriert werden, dass sie Anfragen aus der Ferne annehmen, also einen Remote-Login zulassen. Das macht man heute nicht mehr, weil das als unsicher gilt. Es wird dabei ein altes XDMC Protokoll verwendet, wenn ich das noch recht erinnere. Das war also im X-Server schon mit eingebaut.
Aber das nur nebenher.

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop