29.11.2021, 00:36 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Polfi

Anfänger

Beiträge: 34

Geschlecht: Männlich

1

10.03.2021, 18:56

Sea Monkey unter Knoppix 8.6 installieren

Hallo Leute

ich wollte Chrome eh nicht benutzen , und Firefox ist zwar seit Windows bei mir in der Nutzung , aber Sea-Monkey finde ich als Browser sehr viel angenehmer.

Leider habe ich es aber bisher nicht geschafft, hier überhaupt irgendwas unter Knoppix 8.6.1 zu installieren.
Ich habe es hier auf einem Laptop mit 64bit Prozessor auf Festplatte Installiert.

Mache ich irgendwas grundlegend verkehrt ?
Auch wenn es die Festinstallation eines Live-Systems ist, hatte ich doch gehofft, von mir favorisierte Programme mit zu installieren.
Und eventuel nicht benötigte Programme zu deinstallieren.

Grüße
Polfi

2

11.03.2021, 12:08

Mache ich irgendwas grundlegend verkehrt ?


Vermutlich: ja.
Als live-System kann Knoppix grundsätzlich ja nicht verändert werden.
Wenn man die entsprechende Option wählt, eine Overlay zu benutzen (und nur dann) kann etwas zusätzlich (de)installiert werden.
Hast du ein Flash-Install mit Overlay?

Beiträge: 1 141

Geschlecht: Männlich

3

13.03.2021, 03:44

Hallo Polfi.
Bei der HDD Installation war das bei Knoppix 6.1, 6.7 das ich den größten freien Speicher benutzen soll. Ich hatte dafür die Windows Partition verkleinert und Knoppix auf die leere Installiert. Du hast die gesamte Platte sda/ benutzt. Dann ist auf der Platte jetzt sda1/ Linux-Swap etwa 1.6 GB und Reiserfes der Rest. Das ist bei der Flash auf USB die Overlay Partition.

Um Programme zu Installieren und wieder zu Löschen brauchst Du die Synaptic-Paketverwaltung.
Mach mal bitte folgenden Test. Du gehst links unten auf Einstellungen/Synaptic-Paketverwaltung und klickst sie an. Wenn das Fenster sich nach einigen Sekunden wieder schließt ist sie nicht Installiert. Dann kannst Du auch keine Programme Installieren.
Du musst erst ein Update Installieren.

Quellcode

1
2
knoppix@Microknoppix:~$ su
root@Microknoppix:/home/knoppix# apt-get update

Bei Knoppix 8.6.1 werden dann i386 32Bit Pakete Installiert.
Nach dem Update kannst Du zusätzliche Programme Installieren. Leider nur 32Bit.

Quellcode

1
2
knoppix@Microknoppix:~$ su
root@Microknoppix:/home/knoppix# apt-get install programm

oder die Paketverwaltung benutzen.

Wenn das der richtige Name des Programms ist. Ich habe das mal probiert das Paket SeaMonkey kennt Knoppix nicht. Auf der Download Seite www.chip.de ist das nur für Windows.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (13.03.2021, 03:50)


Beiträge: 1 141

Geschlecht: Männlich

4

13.03.2021, 04:15

Du kannst es mit Wine benutzen. Wine ist für Linux damit Du Windows Programme Installieren und Benutzen kannst. Wenn das Update Installiert ist Installierst Du Wine. Im Terminal startest Du: wine SeaMonkey.exe oder wine setup.exe.
Ich benutze Wine für meine Windows Spiele.

5

13.03.2021, 20:06

seamonkey ist "ein übles Ding".
Ich setze das schon mal in Anführungszeichen, weil hier "übel" nichts damit zu tun hat, ob die SW gut ist oder nicht.
Es ist ein Mozilla-Fork, wie Firefox ebenfalls und einige andere ja auch, irgendwie. Aber die Leute bei Seamonkey gehen schon eigene Wege und dazu gehört, dass sie wohl als einzige den traditionellen Composer noch anbieten, mit dem sich Web-Pages erstellen lassen, also eine Art html-Editor. Ich persönlich finde das nicht schlecht, habe es aber auch schon lange nicht mehr genutzt, wie den kompletten Seamonkey ebenfalls. Das liegt daran, dass es ihn für kaum eine Distribution noch als fertiges Paket gibt und das wiederum liegt an zwei Dingen
- die Seamonkey_leute haben sich nicht sehr um Sicherheitsbedenken gesorgt
- den Seamonkey-Leuten war es ziemlich egal, dass die SW nicht mehr auf den jeweiligen Systemen kompiliert werden konnte.
Letzterer Grund wäre eigentlich ein Todesurteil, aber hier unterscheidet sich eben Seamonkey von vielen anderen Angeboten, denn, die wollten das ja gar nicht mehr im System kompilieren lassen. Ein erfolgreiches Kompilieren ist Voraussetzung dafür, dass eine SW als Paket von einer Distribution gepackt werden kann.
Um das etwas genauer zu erklären, könnte man sich Mac-OS ansehen.
Die machen das nämlich schon lange so, dass jede SW ein eigens (OS-Version) kompatibles Paket anbietet, in dem auch alle Abhängigkeiten vorhanden sind.
Das ist genau nicht der Weg, den man ursprünglich in einem Unix gehen wollte, denn dort wollte man möglichst wenig installieren und das bedeutet, möglichst viele Dateien sollten geteilt werden können und deshalb müssen die dann auch in einer jeweils passenden Version vorhanden sein.
Wenn also eine SW eine lib wunderschön.lib benötigt, dann wird die in ein vorherbestimmtes Verzeichnis installiert, meist nach /usr/local/lib oder so (was von System zu System verschieden ist) und wenn nun die nächste Anwendung die gleiche lib haben möchte, kann sie sich da bedienen.
Man erkennt sofort das Problem: wenn es nur eine wunderschön.lib gibt und die von zwei Programmen genutzt werden kann, dann müssen beide Programme die gleiche Version dieser lib nutzen, sonst geht das schief.
Genau das ist der Grund, weswegen frühere Versionen von Microsoft Windows so viele Probleme bekamen, weil hier nämlich einfach eine ältere Version durch eine neuere Version ersetzt werden konnte und das durfte ein beliebiges Programm tun. Wenn dann das ältere Programm gestartet wurde, stolperte das womöglich über die neuere lib, die gar nicht mehr zu ihm passen wollte. Um das zu verhindern haben die Freien Systeme, die sich ja an Unix orientieren, eine strenge Versionskontrolle eingeführt und man kann davon ausgehen, dass alle SW aus dem jeweiligen Angebot der fertig gepackten Packete zueinander kompatibel ist und auf den gleichen Entwicklungsständen aufbaut.

Genau das ist aber dann problematisch, wenn sich Leute nicht mehr darum kümmern, dass die Voraussetzungen erfüllt sind.
Sind die Voraussetzungen nicht erfüllt, kann sehr oft trotzdem SW auf einem System installiert und betrieben werden, halt ohne, dass es dafür ein fertiges Paket der jeweiligen Distribution gibt. Dann muss aber der Anwender dafür sorgen, dass diese SW auch gut ins System passt und zusammen mit diesem erneuert wird.
So ähnlich ist das mit Seamonkey, nur noch einen Schritt weiter. Die haben sich nämlich für einen ganz eigenen Weg entschieden, der dann ähnlich dem ist, was man von Mac-OS schon kennt. Sie teilen nicht die benötigten lib und andere Dateien mit dem System, sondern liefern alles mit, was man benötigt. Alles in einem einzigen Archiv. Dies muss nur entpackt werden und schon kann man es starten. Es greift dabei quasi nicht ins System und bleibt davon unabhängig.
Wie das geht, ist sehr gut auf der Seamonkey-HP beschrieben und unter https://www.seamonkey-project.org/releases/ kann man einen Download für Linux, in Deutsch und für X86 wählen und durchführen. Anschließend ins Heimatverzeichnis des gewünschten Users entpacken, zu dem neu entstandenen Verzeichnis wechseln und mittels ./seamonkey das mitgelieferte Startscript aus der shell aufrufen und schon hat man einen Seamonkey und ich habe das eben erst in einer Knoppix 9.1 live-CD in einer VM probiert und erlebt.

Man braucht also kein Wine und keine Installation aus Quellen etc, einfach download, entpacken und starten.

NUR.
Das verschwindet ja wieder von meiner Live-Knoppix. Um das persistent zu machen, braucht man eine Overlay.
Die HD-Installation von Knoppix ist ein absoluter Sonderfall und sollte niemals, wirklich niemals gemacht werden. Knoppix auf eine HD oder SSD mittels flash-install ist gut, wenn man weiß, was man da tut.
Aber all das wissen wir vom TE ja noch nicht.

Beiträge: 1 141

Geschlecht: Männlich

6

14.03.2021, 01:59

Die HD-Installation von Knoppix ist ein absoluter Sonderfall und sollte niemals, wirklich niemals gemacht werden. Knoppix auf eine HD oder SSD mittels flash-install ist gut, wenn man weiß, was man da tut.

Der Grund 2009 Knoppix neben Windows XP zu Installieren war, Ich wollte nicht mehr jedes mal wenn ich Knoppix brauchte die DVD Starten. Windows ist damals auf meinem Pentium 2 sehr oft abgestürzt. Beim Starten des Rechners konnte ich auswählen was ich Starten möchte. Windows oder Knoppix.

Polfi

Anfänger

Beiträge: 34

Geschlecht: Männlich

7

15.03.2021, 18:12

Sea Monkey unter Knoppix 8.6 installieren

Erstmal Vielen Dank für die Anteilnahme

Also ich habe auf dem Läppi hier 8.6.1 auf die Festplatte installiert, weil ich sowieso das DVD-Laufwerk brauche und das hin & her-Gestecke für unnötig hielt.
Und so bin ich dem (Trug-)Schluß verfallen, ich könnte ähnlich wie bei W7 oder bis W3.11 , einfach was neben das Betriebssystem auf die Festplatte speichern und mit irgendeiner Art Verknüpfung irgendwie starten.

Als alter Windows-Aussteiger, der noch obendrein eine Programmier-Legasthenie und keinen Sinn für Microprozessor-Prozesse hat, fangen die Schlimmheiten schon mit dem öffnen des Eingabe-Terminals an.
Ich bin froh , daß das Ding keine frechen Antworten gibt oder mir schreibt , wie doof ich bin.
Aber irgendwelche Befehle , außer daß ich eine Hilfedatei lesen konnte, hatten bisher noch keinen nennenswerten Erfolg.

Daß hier die Meinung vorherrscht, daß Knoppix nur/bloß/einzig/ausschließlich ein LIVE-System ist , bekommt man nicht nur hier oft zu lesen, aber wieso soll ich eine umfangreiche Destribution nicht zu meinem Betriebssystem machen ?
Das Schlimmste , was mir als Fenster-(Windows-)Aussteiger den Ausstieg vermiest, ist daß es schon mal gar nicht normal ist, daß sämtliche Laufwerke und Peripherie leicht auf- & abrufbar sind.
Midnight Commander ist mir schon als mögliche Hilfe angeboten worden , aber das war auch nicht der Erfolg, was wohl an mir gelegen haben könnte.
Da komm ich mir ähnlich verloren vor, wie der arme Hund , der zum Anfang des Urlaubs am Autobahnrastplatz angebunden wird, wenn ich nicht mit den grobmotorischen Patschehändchen auf die Hardware mit den gesuchten Dateien tatschen kann.

Das Zweitschlimmste ist natürlich das "große Zauberbuch mit den tollen Sprüchen und den 7 Siegeln" .
Der ursprüngliche Plan war: KNOPPIX draufspielen, das Ganze als Betriebssystem mit Dazubasteln und Weglöschen / Deinstallieren individuell passend machen, und unter Verwendung von "learning by doing" und ähnlicher Angliszismen , sich in Linux hier Debian weil Knoppix drauf aufbaut, hineinzuarbeiten.
Oder die kleinere CD-Version , und von der aus entsprechend dazu installiert, ähnlich wie es vielleicht Entwickler tun. Oder so ähnlich.

Haste gedacht !

deswegen wollte ich mal wieder was versuchen , hier mit Sea-Monkey.
Ist auch als 64bit Version und für Linux zu haben , und das hatte ich eigentlich haben wollen.
Wie geschrieben, die "Pflege" dieses Browsers ist in der WWW-Welt als relativ "schlimm" bezeichnet worden.
Ich nutze es die ganze Zeit unter W7 und es macht durch seine schlanke einfache Handhabung und Erscheinung eigentlich trotzem richtig Spaß.

Wenn ich es besser unter Knoppix 9 installieren soll, dann wäre das auch kein Problem. Die Version 9.1 hatte ich letztens heruntergeladen (Uni KL) und auf DVD gebrannt.


Opera hatte ich auch mal probieren wollen , hatte mich aber nicht so begeistert.
Ich werde wohl nicht drumherumkommen, hier mehr ans Eingemachte zu gehen .
Aber das wird nicht nur für mich einfach ......

Grüße
Polfi

Beiträge: 1 141

Geschlecht: Männlich

8

16.03.2021, 02:11

Das Schlimmste , was mir als Fenster-(Windows-)Aussteiger den Ausstieg vermiest, ist daß es schon mal gar nicht normal ist, daß sämtliche Laufwerke und Peripherie leicht auf- & abrufbar sind.
Diese Einstellung im Datei-Manager kann das etwas vereinfachen: Bearbeiten/Einstellungen/Verhalten: Datenträger automatisch Einhängen.

Der Midnigt Commander mc gefällt mir persönlich nicht weil der zu viel Ähnlichkeit mit dem Norton Commander von Windows 3.04, 3.11 hat. 4 Farben und dieser Blaue Hintergrund gefällt mir nicht. Ich benutze den krusader. Die kannst Du im Terminal Starten mit mc oder krusader wenn Du mal schnell einen brauchst. Dann musst Du nicht im Knoppix Menü suchen wo der ist.
Ist auch als 64bit Version
Ich glaube jetzt denkst Du falsch weil einiges noch nicht weißt. Ich glaube dein Knoppix auf dem Rechner ist mit einem 32Bit Kernel Installiert. Dann kannst Du kein 64Bit Programm Installieren. Installieren kannst Du aber erst wenn die Synaptic-Paketverwaltung Installiert ist. Für die Paketverwaltung musst Du ein Update Installieren, und das Update gibt es nur für 32Bit. Du musst Alternativen suchen. Dein Plan funktioniert so nicht.

Die Knoppix 9.0, 9.1 sind zwar für UEFI 64Bit gedacht aber nur für die Live-Nutzung.
Ich weiß nicht und ich glaube nicht das bei der HDD Installation ein 64Bit Kernel Installiert wird.

9

16.03.2021, 14:10

Daß hier die Meinung vorherrscht, daß Knoppix nur/bloß/einzig/ausschließlich ein LIVE-System ist , bekommt man nicht nur hier oft zu lesen, aber wieso soll ich eine umfangreiche Destribution nicht zu meinem Betriebssystem machen ?


Nun, das ist ja keine Meinung, die irgendwie vorherrscht, sondern es ist eine Tatsache, die der Bauart des Systems geschuldet ist.
Knoppix ist ein Live-System, das auf Basis einer Debian-GNU/Linux-Distribution entwickelt worden ist und zwar genau zu diesem Zweck, ein Live-System zu sein.
Will jemand eine Distribution zum installieren, wäre das also dann Debian, wobei ich keinen Unterschied aus Sicht des Anwenders zwischen Debian, Ubuntu, Mint oder vergleichbaren anderen Debian-Abkömmlingen sehe.

Also, der Unterschied ist, dass Knoppix vollkommen fertig gepackt in unveränderbaren Abbildern daher kommt.
Um es über den einfachen Charakter des Live-Demo-Systems hinaus attraktiv zu machen und auch für einen "einfachen Gebrauch" und für Notfälle besser zu rüsten, gibt es die Technologie mit dem Overlay, die einem dann ermöglicht, Veränderungen zu speichern. Diese Veränderungen bleiben aber nur in der Overlay, als eine Art Offset zum Live-System. Löscht man die Overlay oder geht sie verloren, dann hat man wieder das unveränderte Live-System in seinen festen Image-Bestandteilen.

Oder mal anders gesagt: eine normale Installation eines OpenSource-Systems ist niemals statisch.
Die Veränderungen an den einzelnen SW-Paketen laufen so schnell ab, dass dauernd irgendwelche Updates nötig sind. Bei einer modernen Distribution werden in der Regel bestimmte tools mitgeliefert, die einem Anwender dabei helfen, dieses Update-Geschehen zu handhaben. Bei Knoppix nicht, bzw würden sie da nichts nutzen und eher dazu führen, das System unbrauchbar zu machen, wenn all die vielen Updates in einer Overlay landen müssten.

Um Knoppix nun zu "installieren" gibt es das Script flash-install oder so ähnlich und damit kann man das Live-System kopieren und mit einer Overlay auf einen Datenträger legen, egal, ob externer USB-Stick oder interne Platte. Das geht und ist gut und wünschenswert, im Vergleich zum Gebrauch einer DVD oder CD.
Dabei werden zwei Kernel kopiert: einmal 32Bit und dann 64Bit und das zeigt schon wieder, dass wir es hier mit einem speziellen Live-System zu tun haben. Wer würde bei einer festen Installation zwei Kernel-Versionen brauchen? Knoppix erkennt beim Booten, welche CPU vorliegt und wieviel RAM da benutzt wird und entscheidet sich dann für einen passenden Kernel.
Das komplette System ist indessen ein 32Bit System und weil 32Bit auch auf 64Bit funktioniert, sollte mann zusätzliche Anwendungen immer in 32Bit wählen.

Verständlich?
Es wird nicht ein System installiert, wie man das normalerweise kennt. (Es gab früher eine solche Option in Knoppix, doch die ist nur für spezielle Fälle vorhanden gewesen und ich weiß nicht, ob es das noch immer gibt).
Bei einem Flash-Install wird das Live-System auf ein neues Medium kopiert und man kann zusätzlich eine Overlay nutzen, um persönliche Daten oder Änderungen am System zu speichern.
Ohne Overlay kann man nichts speichern.
Mann kann dann (wie ich das gemacht habe) trotzdem einen Seamonkey installieren, aber beim Ausschalten ist dann alles wieder weg.

Polfi

Anfänger

Beiträge: 34

Geschlecht: Männlich

10

30.09.2021, 13:46

:thumbup: Also Sea-Monkey hatte ich als letztes irgendwo gedownloadet und sogar irgendwie fast (!) bis ins Startmenü gebracht (hatte aber nicht zu meiner Zufriedenstellung funktioniert).
Ich hatte irgendwo eine .bin-Datei im entpackten Ordner, die ich anklicken muß.
So war das jetzt bei der Festinstallation bei 9.1 und 8.1 bzw. 8.6.1.

Bei Win war das einfacher , mit Verknüpfung ins Startmenüe basteln , irgendwo den Pfad hinschreiben , und fertig war die Laube ... oder das Startmenü.

Also was mir als perfekter Abschluß fehlt ist ein Eintrag mit SM-Symbol unter "Internet" in der Startleiste.
Da kann ich bei den letzten Versuchen (unter 9.1) nicht mal eine Datei reinzotteln. ?(
Außerdem wären weitere Programme zu installieren, die eine neue Rubrik in der Startleiste erforderlich machen würden .
Linux-Mint 18.nochwas-Sylvia hatte zwar FL-Digi und CHIRP auch unter Internet und Zubehör hininstalliert, aber ich wollte doch meinen Computer doch nach meinem Gutdünken gestalten.
Mint 20 streubt sich aber ziemlich zickig gegen irgendwelche Zusätze, was bei Mint.18 fast wie von selbst ging. Sowas kann man aber leider auch in den entsprechenden deutschspr. Mint- & Ubuntu-Foren nachlesen.


:S Eine Live Distri nach meinen Wünschen umzubasteln , hatte ich bisher nicht geschafft.
Außerdem hänge ich mit der Shell und vor allem den -für mich unlogischen- Befehlen hinterher. Ein Zauberbuch mit sieben Siegeln.
Etwas "Auffrischung" für die Festinstallationen abe 8.6.1 und 9.1 hatte ich so hinbekommen.
Außerdem für die Kinder G-Compris durch Updates bzw. Upgrades vervollständigt und zum funktionellen Laufen gebracht.

:cursing: Leider habe ich diese Vorgänge (nachts mit geröteten Augen) nicht dokumentiert, so daß ich erstmal rekonstruieren müßte. :?:
Mit einem upgrade-Befehl im Terminal müßte es aber gegangen sein.
Ich muß hier aber nochmal einen Läppi fleddern , um das Ganze nochmal von Grund auf nachzustellen.
Bin leider kein Fach-User und bastele das Ganze immer von Hand zu Fuß.

:thumbup: Wenn da einer in der Richtung schon weiter ist , kann er sich ja mal melden.

11

01.10.2021, 19:17

aber ich wollte doch meinen Computer doch nach meinem Gutdünken gestalten.


Eine Live Distri nach meinen Wünschen umzubasteln , hatte ich bisher nicht geschafft.
Außerdem hänge ich mit der Shell und vor allem den -für mich unlogischen- Befehlen hinterher. Ein Zauberbuch mit sieben Siegeln.


ich möchte auch ein gesundes Klima und eine friedliche und gerechte Welt, schaffe das aber nicht mal innerhalb meines Wohnortes, ja nicht mal innerhalb meiner Familie.
Nicht jeder ist ein Che Guevara und bei weitem nicht jeder ist ein Richard Stallman oder in unserem Zusammenhang ein Klaus Knopper.
Deshalb müssen wir unfähigen Leute uns einfach manchmal mit Gegebenheiten abfinden, die wir so vorfinden oder tatsächlich viel Mühe investieren, die notwendige Kompetenz zu erwerben und um da gleich wieder zu ernüchtern: selbst ein Klaus Knopper oder Richard Stallmann würden heute wohl nicht die Kompetenz aufbringen, einen Computer komplett durch Eigenleistung nach deinem Gutdünken zu gestalten. Nach ihrem eigenen Gutdünken wohl schon eher, denn nicht zuletzt deswegen nutzen die ja die shell ausgiebig und leben, wenn überhaupt, mit Fertig-Lösungen für den Desktop.

Wie es mir gelungen ist, den Seamonkey zu nutzen, habe ich oben beschrieben.
Dazu wird ein startscript aufgerufen. Will man das nicht manuell machen, kann man eine Desktop-Datei erzeugen und in das passende Verzeichnis kopieren. Dann wird diese sogar von den meisten DEs automatisch erkannt und ein Eintrag ins "Start-Menü" erzeugt (eigentlich ist das "Start-Menü" Sache des verwendeten Panels und nicht des DEs, also LXPANEL im Falle von LXDE usw).

Das ist aber alles in meinen Augen Zeitverschwendung, insbesondere die "Fest-Installation" eines Knoppix macht keinen Sinn.

Polfi

Anfänger

Beiträge: 34

Geschlecht: Männlich

12

23.10.2021, 23:40

Ich habe das wohl mit der Meldung beim Hochfahren nicht verstanden.

Jedenfalls hatt ich das so verstanden , daß wenn ein-64-bit-fähiger Prozessor gefunden wird , auch in 64-bit "verknoppixt" wird.
Dieserhalb & desterwegen wollte ich hier den affigen Browser draufbügeln:
https://archive.mozilla.org/pub/seamonke…-x86_64.tar.bz2

:thumbdown: Klar gibt es zu Seamonkey viele negative Stimmen, aber für die zweilichtigen Seiten bin ich fast zu alt. :thumbsup: Es ist einfach ein simpler anmutender Browser , aber mit vollem Zubehör. Den hatte ich zu schätzen gelernt , als ich versucht habe, eine HTML-Seite zu basteln und der hat den IRC-Chat anbei , so daß so eine Nulpe wie ich noch dort chatten kann ohne Leute in Foren mit meinem Unwissen zu stalken.
Ähnlich wie bei deiner Beschreibung , Pit , hat es bisher auch geklappt, auf Knoppix-Fest(install):

:huh: Ich hatte SM irgendwo hin entpackt, und habe dan dort immer irgendwo eine "seamonkey.bin"-Datei angeklickt und ausführen gelassen.Irgendwie hatte ich sogar einen EIntrag in die Menüleiste, da wurde SM mit dem FF-Symbol (Fuchs auf Weltkugel) aufgeführt.
Leider weiß ich nicht mehr , wie ich das gebastelt habe.
8| Ich bin leider nicht so ein (s)hell-es Köpfchen am Terminal, das ist eher Chaos & zufälliges Glück.

Von der englischsprachigen SM-Seite hatte ich zwar wohl den Startmenü-Eintrag, aber SM auf engl. , was ich ja nicht wollte. Auf deutsch umpopeln mit der Zusatzdatei ist mir nicht gelungen.
Vielleicht hatte ich Ratschläge von einer Cinnamon-Seite versucht.
SM ist leider -für mich- nicht direkt mit einfachen Befehlen aus dem Terminal draufzubügeln. Mit "wget" hatte ich ja schön im Terminal von der Seite geladen, aber dann verließ mich das Glück. Irgendwo hatte ich noch einen SEAMONKEY-Ordner erzeugt, aber ist halt nicht so geworden wie ich wollte ... ?(
?( Auch wie bei WINDOWS in irgendwelchen Dateieigenschaften rumfuhrwerken, damit die Verknüpfungen dort sind wo so sollen und auch das machen, ist wie schon geschrieben , bei LINUX/DEBIAN/KNOPPIX ja leider nicht so einfach.
Oder keiner weiß wo der Haken ist.

Mal sehen , jetzt sind die Abende wieder länger ;-)
NACHTRAG:
Bin jetzt bei KNOPPIX 9.1 mit meinem Kram , falls es hier auf Versionen ankommt.
Die DVD's mit den 8ern habe ich aber auch noch.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Polfi« (23.10.2021, 23:50)


Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop