03.12.2021, 21:05 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Polfi

Anfänger

Beiträge: 34

Geschlecht: Männlich

1

12.11.2021, 21:46

Knoppix 8.6.1 neben WIN7 installieren

Hallo Leute

ich bin jetzt doch in der Prämisse, daß ich auf einem Läppi und eventuell einem PC Windows 7 (pro/home, ist aber wohl egal) neben Knoppix installieren müßte.
:tup: Fairerweise müßte ich WIN7 gegen Knoppix 7 laufen lassen , aber ich denke , mit dem 8.6.1 kommt man besser rum.

Ich wollte ursprünglich hier hinterherposten ,
Knoppix neben Windows 7 auf eigene Partition
, aber die Forensoftware hatte eine neue Thread-Eröffnung vorgeschlagen.

KNOPPIX neben WIN !
krieg ich das so hin ??
?-)

Leider ist die Partitioniererei auf 4 Partitionen pro Platte begrenzt (?) wenn ich das richtig gelesen habe. 8|
Sind es dann bei zwei Festplatten nochmal 4 mehr ?
Jedenfalls wollte ich die Platte (mindestens 130 GB) mal folgendermaßen einrichten / hinrichten.
1.) 500MB bis 1GB freier unbestimmter Platz (für Grub und so), ich hoffe daß das dann nicht als Partition gerechnet wird und "auffällt".
2.) ca.50GB in NTFS für Windows7 partitionieren (kann ich auch wegen irgendwelcher Sektoren anpassen , weiß aber jetzt nicht wie und warum)
3.) 4GB bis 8GB in reiserFS für Linux-Swap partitionieren
4.) ca.50GB in reiserFS für KNOPPIX partitionieren
5.) den Rest ca. 20GB - 30GB in NTFS als SPEICHER für beide Systeme vorsehen.
Die Größen würde ich ändern wenn das besser wäre, ich denke aber , mit 50GB pro Betriebssystem ist man gut beraten. 23-30GB gingen zur Not wohl auch.

06.) mal Windows 7 entsprechend dem Aufkleber auf dem Gerät draufzimmern
07.) KNOPPIX 8.6.1 mit den entsprechenden "Tools" installieren.
Man kann ja bei der "HD-Installation" ja eigentlich die Partition aussuchen.
Deshalb gehe ich davon aus , so müßte es klappen.
:thumbup: NTFS soll für dieses Vorhaben das Beste für das W7 sein, ReiserFS wird von Klaus Knopper wegen seiner "Selbstheilungsfähigkeiten" favorisiert.
Das vom Kollegen vorgeschlagene BTRFS wollte ich (noch) nicht probieren , ich habe eh keine Ahnung, deswegen erstmal so , wie es scheinbar mehrere schon gemacht haben.
Im Grunde wollte ich die Festplatte mit GParted von LIVE-DVD vorbereiten , dann Windows in die NTFS-Partition (mit der Hoffnung, das MS-Win-Insta-Prozedere sieht die anderen "Partis" nicht.
Und dann schön KNOPPIX 8 mit Grub dazu.

Oder habe ich da einen Denkfehler? ?(
Ich hatte WIN7 & Knoppix 8.6.1 schon mal erfolgreich auf einem Rechner untergebracht, hatte mir das aber nicht notiert oder sonstwie gespeichert.

Oder gibt es da bessere Vorschläge?
Nein , diese beiden Systeme sollten es sein, oder W7 & K9.1 , aber das traue ich mich so nicht.

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 818

Geschlecht: Männlich

2

13.11.2021, 10:25

Hallo!

Zitat

Leider ist die Partitioniererei auf 4 Partitionen pro Platte begrenzt (?)

Wenn eine der 4 Partitionen keine primäre sondern eine erweiterte ist, kann man weitere Partitionen anlegen.

Gruß
Klaus

3

13.11.2021, 17:26

Oder gibt es da bessere Vorschläge?
Nein , diese beiden Systeme sollten es sein, oder W7 & K9.1 , aber das traue ich mich so nicht.


du hast sicher bemerkt, dass der TE in dem von dir verlinkten Thread sich nicht mehr zu Wort gemeldet hatte.
Viel mehr als dort beschrieben und im erwähnten Ubuntu-Wiki erklärt, wirst du an Unterstützung wohl kaum finden. Damit kannst du dich ruhig trauen und wirst eh mehrere Anläufe brauchen und häufiger scheitern. Daraus kannst du dann lernen. Allerdings darf so ein Experiment natürlich nur mit einem Spielsystem durchgeführt werden. Es wird gelegentlich gar nicht mehr Booten und alle Daten verlieren.

Und dann kannst du anders als der TE oben, allen darüber berichten und Erfolge sowie Misserfolge beschreiben.
Ich wünsche dir viel Erfolg.

Aber bessere Vorschläge?
Das ist sicher nicht ernst gemeint.
Ohne näheres zu wissen, gehe ich davon aus, dass deine PC-HW nicht neu und nicht wertig ist. Ich schließe dies aus den beiden genannten Fakten, dass die HD (?) ca 130G groß ist und RAM (wegen der Angaben zu SWAP) vermutlich nur 4G vorhanden ist.
Der erste Rat: kauf neue HW und am Besten gleich mit einem Win10 darauf.
Geht das nicht, so nimm anstatt des nun ja ebenfalls veralteten Win7 doch wenigstens ein Win10 für deine Versuche.
Und Knoppix natürlich gar nicht auf eine Festplatte, aber das wissen nun ja schon alle. Wenn doch, dann als Life-System und nicht mittels HD-Install und da kannst du dann auch ganz einfach die 9.1 nehmen. Dieser Weg eignet sich übrigens ganz hervorragend bei schwacher HW, die man mal noch einige Monate weiter betreiben möchte.
Wenn zwei Platten da sind oder benutzt werden können, empfiehlt es sich unbedingt, eine pro System zu nehmen. Der Austausch-Speicher (so benötigt) ist egal, kann auch einer der beiden Platten liegen.
Fast alle Rechner können sowohl im EFI als im Legacy Modus mittels eines Menüs die Bootreihenfolge beeinflussen. Das ist der einfachste Weg zum erfolgreichen Booten unterschiedlicher Systeme, ähnlich, wie wenn man das Booten von einem USB-Stick in einem solchen Menü auswählt.
Damit ist aber ein ganz wichtiger Punkt angesprochen: EFI oder Legacy?

Wenn dein Rechner EFI kann, benutze es auch und damit auch das GPT-Schema. Nicht alle Versionen von Win7 konnten das, aber Win10 sollte es immer können, Win 11 verlangt es nun verbindlich.
Mit EFI hast du eine EFI-System-Partition aus der heraus gebootet werden kann und zwar zumindest theoretisch alle installierten Systeme aus einem solchen Menü heraus, wie zuvor beschrieben. In der Praxis kenne ich das nicht, ich bin ein sturer Gegner von Multi-Boot-Systemen. Auch mit EFI kann ein Bootmanager benutzt werden, der aber EFI-fähig sein muss. Als ich das letzte Mal eine Knoppix-HD-Install probierte, wurde dort ein veralteter GRUB installiert, der das nicht konnte und auch überhaupt wurde die HD-Installation bei Knoppix damals nur für den Legacy-Modus durchgeführt.

Kann dein Rechner eh nur den Legacy-Modus, ist dein Vorhaben sofort ungleich komplizierter geworden und wenn du nicht zwei getrennte Platten (besser SSDs) benutzen und aus dem BIOS heraus zum Booten anwählen kannst, dann brauchst du unbedingt einen Bootloader, der sowohl Windows als auch Knoppix starten kann. Dieser Bootloader wird aus dem MBR aufgerufen und deshalb muss das erste installierte System ein Windows sein, denn ansonsten überschreibt es diesen Code, weil es keine anderen Systeme neben sich haben möchte. Bei meiner letzten Windows-Installation (vor gefühlten zehn Jahren (es war die erste Win10-Version von Microsoft auf dem Markt)), konnte man dies nicht gezielt in eine Partition installieren. Es benutzte immer eine komplette Festplatte und somit ist ein vorheriges partitionieren natürlich überflüssig. Das anschließende Ändern der Partitionen birgt immer die Gefahr von Datenverlust, gelingt aber allermeist ganz gut mit gparted.

Nochmal: ich bin absolut kein Freund von Multiboot-Systemen und verstehe nicht ihren Nutzen. Noch viel weniger sinnvoll ist es, Knoppix überhaupt auf einer Festplatte zu nutzen, aber wenn schon, dann doch im Live-Modus und damit ersparst du dir sämtliche Partitionen-Spielerei.
Einfach auf die NTFS-Partition legen, eine Overlay-Datei hinzufügen und mit GRUB4DOS dieses oder alternativ Windows booten (das habe ich selbst nie gemacht, sollte aber einfach gehen). Das ist zumindest ein wesentlich einfacherer Versuch mit viel weniger möglichen Fehlerquellen und du bekommst ein Knoppix so, wie es gedacht ist.

Polfi

Anfänger

Beiträge: 34

Geschlecht: Männlich

4

14.11.2021, 00:49

Ja , so wird es sein.
Eine Art Spielwiese.

Mit KNOPPIX seinen "Rechenknecht" auf Stic im Hosensack zu haben , macht schon Laune .
Deshalb natürlich auch auf dem heimischen Rechner. Irgendwie.

Auf einer Festinstallation mit Knoppix zu arbeiten/hantieren/spielen/experimentiern ist für mich als IT-Laie (besser: Unwissender) irgendwie einfacher/angenehmer als das "irgendwo im freien Raum" zu tun.
Zumal: Das komplette Teil fertig auf DVD (kann nix verändert werden) und los geht die Sause. Und wenn die Betriebsoberfläche auf dem Rechner verbastelt wird ?
Es kann ja fast noch weniger passieren als mit dem ollen C64, denn da konnte das Band in der Datasette verknoddeln oder du einmal zuviel mit den Patschepfoten auf der 5¼"-Diskette im Schreib-Lesefenster rumtatschen.

Die Rechner sind älter, für W7 konzipiert/aus der Zeit, meist aber 64-Bit-fähig.
1,3 GB oder weniger , bei 32 Bit & 0,9GHz sind auch dabei. Aber auch W10-fähige mit 4-Kern.

Zeitnah Ergebnisse hier verlautbaren.
Leider (oder zum Glück) muß ich im Leben was anderes machen , als den ganzen Tag Microelektronische Experimente und Rechner-Beherrschungsversuche. 8|
Was anderes für den schnöden Mammon rackern und das widrige Leben in Schach halten.
Naja , ein paar Wochen solltet ihr mir lassen. Und ich muß mir mal merken und irgendwie notieren , was ich mache. :cursing:
Wenn ich hier die Eingaben und Ausgaben lese, müßte ich erstmal das erfolgreich lernen.
Wie schon hier öfters gelesen & geschrieben: ist halt doch nicht so einfach mit der Linuxerei.

:thumbsup: Kann nicht schiefgehen , habe 7.7 bis 9.1 auf DVDs ! :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Polfi« (14.11.2021, 00:54)


5

14.11.2021, 16:56

Zumal: Das komplette Teil fertig auf DVD (kann nix verändert werden) und los geht die Sause. Und wenn die Betriebsoberfläche auf dem Rechner verbastelt wird ?
Es kann ja fast noch weniger passieren als mit dem ollen C64, denn da konnte das Band in der Datasette verknoddeln oder du einmal zuviel mit den Patschepfoten auf der 5¼"-Diskette im Schreib-Lesefenster rumtatschen.


naja, das gilt eben nicht, wenn du HD-Installation laufen lässt. Dann wird das entpackte laufende System auf die Platte kopiert und wird dabei genauso vulnerabel wie jedes andere System auch. Du kannst dann auch mit der DVD nicht mehr viel reparieren, denn natürlich muss man ein derart installiertes System Updaten und dann unterscheidet es sich sehr bald von der DVD.

Weil es mir gerade wieder eingefallen ist: Windows braucht noch eine weitere Partition, die eigentlich unsinnig ist und dennoch eben vorhanden ist. So eine Spezial-Partition.
Also auch deshalb wird dein Vorhaben nicht so einfach, wie du dir vielleicht gerade vorstellst.

Beiträge: 1 145

Geschlecht: Männlich

6

14.11.2021, 23:06

Ja , so wird es sein.
Eine Art Spielwiese.

Dann brauchst Du kein Knoppix neben Windows auf HD sda.
Dann reicht auch ein 64GB USB-Stick.
Die Knoppix 7.7.1 CBit-DVD Sonder-Edition ist gut zum Spielen geeignet.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (14.11.2021, 23:30)


Polfi

Anfänger

Beiträge: 34

Geschlecht: Männlich

7

15.11.2021, 22:54

Ich habe hier 2 olle Samsung Satellite , an denen rechts die beiden USB sowie die Klinkenbuchsen für Audio hin sind.
Wenn ich an diesen Läppis bin , will ich auch mehr als Spider Solitäre und GCompris.
Deswegen schon allein KNOPPPIX auf HD dort. Ich brauch nämlich den einen USB der übrig ist , und den kann ich nicht so ein fach vervielfältigen . Ich jedenfalls nicht.
Das DVD ist zwar für den Anfang gut , aber das Laufwerk muß man auch manchmal haben . Auch auf "der Teststrecke".

Beim Live-System das Medium rausziehen ist halt nicht so toll.
Und wer vorletztes Jahr noch mit Windows 7 im WWW rumgeturnt ist , hat eigentlich da keinen Horror.
Gut , wir machen kein Bänking über PC oder ähnlich pikantes.

Hier scheitere ich gerade mit eine Think-Pad E530-Läppi der eigentlich für W8 vorgesehen sein soll.
LIVE ist da eher gar nix zu machen. Der zickt grad rum , als wäre er die Treppe runtergefallen und beim letzten Gewitter noch überall eingesteckt gewesen.
Den hatte ich mit Mint 18 und 20 am laufen .... da war das alles erste Sahne. ?(

Beiträge: 1 145

Geschlecht: Männlich

8

16.11.2021, 01:11

Ich brauch nämlich den einen USB der übrig ist , und den kann ich nicht so ein fach vervielfältigen .
Ich hatte 09 einen Aspire Laptop Windows 7 mit zwei USB seit dem benutze ich 4*USB mit Kabel für einen am Rechner. Diesen Rechner konnte ich mit F10 von UEFI auf EFI Umstellen. Windows 7 lief aber nicht gut auf EFI also hatte ich EFI unter Windows Installiert um Knoppix zu Starten.

Du möchtest mindestens einen Rechner zum Spielen, Verstehe ich das Richtig?
Auf beiden ist Windows 7 oder soll Installiert werden?
Neben Windows Knoppix weil Du Windows nicht Benutzen möchtest? Also auch keine Windows Updates. Dann kannst Du auch Knoppx Flash direkt auf HD sda Indtallieren.
Sind das EFI oder UEFI Rechner?
Die Interne Platte ist 120 GB? (130 GB finde ich ungewöhnlich)

9

16.11.2021, 11:59

Hier scheitere ich gerade mit eine Think-Pad E530-Läppi der eigentlich für W8 vorgesehen sein soll.
LIVE ist da eher gar nix zu machen.


ich kenne mich damit nicht aus, habe aber zwei Lenovo im Betrieb und liebe meinen 430.
Was zuckt denn da rum?
Ich meine, wenn du Mint installieren konntest, hattest du das doch zunächst auch mal Live gebootet?

Was das angeht: ich habe in meinem 430 die DVD entfernt und gegen ein zweites Laufwerk getauscht. So betreibe ich darin mein System auf einem Spiegel mit zwei SSDs. Davon bin ich immer noch begeistert.
Wenn man mal eine DVD braucht, habe ich ein externes Laufwerk am USB-Bus und für USB gibt es recht billig auch USB-Hubs Beides ist für einen Bastler eine ebenso sinnvolle Investition, wie ein USB zu SATA Adapter, an den man dann extern auch eine SSD oder HD anschließen kann.

Beiträge: 1 145

Geschlecht: Männlich

10

16.11.2021, 15:29

ich habe in meinem 430 die DVD entfernt und gegen ein zweites Laufwerk getauscht.
Du hast bei der DVD alle Stecker gezogen, Ausgebaut und dafür eine Platte sdb/ eingebaut, kannst diesen Rechner Extern nur mit USB Starten?
Hier scheitere ich gerade mit eine Think-Pad E530-Läppi der eigentlich für W8 vorgesehen sein soll.
LIVE ist da eher gar nix zu machen. Der zickt grad rum ,

Windows 8 hatte ich manchmal seit 08 gelesen aber sehr selten. War vielleicht eine Testversion für Win10. Dort kannst Du bestimmt Windows 7 Installieren wenn das UEFI das zulässt?
Sind das die Samsung Rechner?
Kannst Du mit F11 EFI-DVD Knoppix Starten?
Linux kannst Du nur mit EFI Benutzen.

11

16.11.2021, 16:17

Du hast bei der DVD alle Stecker gezogen, Ausgebaut und dafür eine Platte sdb/ eingebaut, kannst diesen Rechner Extern nur mit USB Starten?


das ist viel einfacher: es gibt Wechselrahmen, die man anstelle der DVD einsetzen kann und die nehmen dann die zweite SSD auf. Einfach DVD raus und Platte rein.

Streng genommen könnte ich so auch die Platte ziehen und die DVD wieder einstecken. Wenn ich das haben müsste. Aber ich muss nicht. Das verwendete "Dateisystem" ist ZFS, das den Mirror macht. Wenn ich später die Platte wieder einstecke, würde im Hintergrund der Pool wieder repariert. So lange die zweite Platte aus dem Pool ist, enthält sie einen genauen Klon des Systems zu dem Zeitpunkt, als sie entfernt wurde. Die Änderungen am System während der Zeit müssen halt hinterher dieser Platte ebenfalls mitgeteilt werden (wie gesagt, im Hintergrund).
Aber ich mache das nicht, denn ich habe ja ein externes USB-Laufwerk für den Fall, dass ich das wirklich mal brauchen sollte. Diesen Fall gab es bisher nicht.

Der Rechner kann EFI und bietet mir ein Bootmenü. Darin kann ich wählen, ob ich von Platte 1 oder 2 oder von USB (falls vorhanden) oder über Netzwerk booten möchte und in welcher Reihenfolge ich das möchte, wenn ich keine Eingaben mache. Deshalb liegt auf beiden Platten auch eine EFI-SP. Diese ist nicht gespiegelt und kann sogar unterschiedlich auf beiden Platten sein. Aus beiden rufe ich jedoch den gemeinsamen ZFS-Pool zum Booten auf.
Nun könnte ich auch ganz einfach eine SSD mit einem Knoppix (oder einem anderen System) in den Wechselrahmen stecken und dann dieses booten, ohne das System auf der ersten Platte auch nur anzutasten.
Allerdings bootet gerade Knoppix vom Stick so schnell, dass ich auch das noch nie gemacht habe.

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop