30.06.2022, 02:45 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

18.05.2022, 09:15

9.3, Programme aus Startmenu verschwunden

Hallo, habe ein seltsames Phänomen mit 9.3. Es läuft jetzt seit fast 7 Tagen. Auf einmal stelle ich fest, dass etliche Programme aus dem Startmenu verschwunden sind, besonders die, die ich oft verwende: console, Terminator, VLC, Archivverwaltung u.a. Wie kann man sowas erklären?

2

18.05.2022, 11:42

Also über console kann man noch alles starten, nur im Startmenu sind sie weg. Die letzte Veränderung am System war veracrypt. Allerdings wüsste ich jetzt nicht, wie das zusammenhängen könnte.

Beiträge: 1 318

Geschlecht: Männlich

3

18.05.2022, 17:10

Auf einmal stelle ich fest, dass etliche Programme aus dem Startmenu verschwunden sind,

Also über console kann man noch alles starten, nur im Startmenu sind sie weg.

Ein ähnliches Problem hatte ich bei Knoppix 7.4 ;das war 2014.
Hast Du irgend etwas in den Systemeinstellungen von Knoppix geändert?
Graphik, Bildschirmeinstellung, KDE-Einstellung?
Knoppix auf USB läuft Flash.
Ich fand nur eine Lösung für dieses Problem damit ich nicht zu lange Suchen muss.
Daten auf HD kopieren und Knoppix-Flash auf USB neu Installieren.
Knoppix im Recover Modus Starten funktioniert nur wenn es auf HD Installiert ist und das soll nicht so sein. Es soll auf USB-Flash installiert werden aber da Funktioniert kein Recover.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (18.05.2022, 18:37)


4

18.05.2022, 18:42

Ich bin grad selbst mitten in einem Release-Update und kann gar nicht nachschauen. Deshalb nur ein paar grundsätzliche Bemerkungen.

Die Startmenües sind in der Regel eine Unterfunktion des Panels, bei Knoppix per default also dem LXPANEL.
Irgendwo gibt es ein Verzeichnis, wo die diversen Anwendungen ihre .desktop-Dateien entpacken und die werden vom Panel gelesen und sofort ins Startmenü eingebaut. Es kann sogar mehrere solche Verzeichnisse geben, die vom Panel beachtet werden. Wenn du einen Eintrag des Startmenüs mit rechter Maus anklickst, solltest du in ein Menü kommen, wo du den Ort dieser .desktop Datei finden kannst.

Jenachdem, wie du Knoppix betreibst, kann dieser Ort veränderlich sein. Es könnte im RAM liegen oder auf der Overlay oder so.
Wieso dann im Laufe der Zeit etwas verschwindet, kann ich natürlich auch nicht sagen.
Womöglich laufen mit der Zeit einige Sachen aus dem Ruder, wenn man viel und lange mit dem System arbeitet. Da müssen ja viele Verzeichnisse überlappend gemounted werden und der LXPANEL guckt vielleicht auch irgendwann nicht mehr auf die richtigen Orte?

Keine Ahnung, nur mal so als Tip zum Hinsehen.

5

18.05.2022, 18:44


Hast Du irgend etwas in den Systemeinstellungen von Knoppix geändert?
Graphik, Bildschirmeinstellung, KDE-Einstellung?
Knoppix auf USB läuft Flash.
Zur ersten Frage: Nein. Die einzige Änderung kurz vor Auftreten (Bemerken) des Problems war die Installation von veracrypt. Die normale .deb Version gibts nur in 64bit, also habe ich die x86_legacy installiert. Die funktioniert auch. Aber danach tauchte das Problem auf. Muss nichts miteinander zu tun haben, aber das ist das einzige was ich an Änderung nachvollziehen kann.

Zweite Frage: An der Grafik habe ich nichts geändert, lief auch 6 Tage ohne Probleme durch. Läuft mit "no3d"

Knoppix läuft im RAM ("toram"), aktuell auch nichts remastertes, sondern das Original.

6

18.05.2022, 18:55

Ich bin grad selbst mitten in einem Release-Update und kann gar nicht nachschauen. Deshalb nur ein paar grundsätzliche Bemerkungen.

Die Startmenües sind in der Regel eine Unterfunktion des Panels, bei Knoppix per default also dem LXPANEL.
Irgendwo gibt es ein Verzeichnis, wo die diversen Anwendungen ihre .desktop-Dateien entpacken und die werden vom Panel gelesen und sofort ins Startmenü eingebaut. Es kann sogar mehrere solche Verzeichnisse geben, die vom Panel beachtet werden. Wenn du einen Eintrag des Startmenüs mit rechter Maus anklickst, solltest du in ein Menü kommen, wo du den Ort dieser .desktop Datei finden kannst.

Jenachdem, wie du Knoppix betreibst, kann dieser Ort veränderlich sein. Es könnte im RAM liegen oder auf der Overlay oder so.
Wieso dann im Laufe der Zeit etwas verschwindet, kann ich natürlich auch nicht sagen.
Womöglich laufen mit der Zeit einige Sachen aus dem Ruder, wenn man viel und lange mit dem System arbeitet. Da müssen ja viele Verzeichnisse überlappend gemounted werden und der LXPANEL guckt vielleicht auch irgendwann nicht mehr auf die richtigen Orte?

Keine Ahnung, nur mal so als Tip zum Hinsehen.
Die .desktop sind alle da (von den nicht mehr angezeigten Programmen). Auch veracrypt.desktop ist da, aber da fiel mir gleich auf, dass es nirgendwo im Menu angekommen war. Rein vom zeitlichen Ablauf her fällt das Problem auf die Installation von veracrypt. Vielleicht kommt da mir der Installation etwas durcheinander.

7

18.05.2022, 19:40

du könntest ja mal das LXPANEL im Laufenden Betrieb neu starten. Ich weiß zwar nicht, was es tut, aber es würde mich wundern, wenn es beim Neustart nicht auch neu "hinsehen" würde.

Also etwas der Art: killall lxpanel && lxpanel --optionen &

Beiträge: 1 318

Geschlecht: Männlich

8

18.05.2022, 20:14

Die einzige Änderung kurz vor Auftreten (Bemerken) des Problems war die Installation von veracrypt.
Wie hast Du veracrypt installiert? Dieses Paket gibt es nicht in der Paketverwaltung.
Ich finde nur Ähnlichkeiten mit Libzulucrypt-dev; zulucrypt-cli die vielleicht mit veracrypt verwandt sein können.
Ich vermute es gab Fehler bei der Installation.

9

18.05.2022, 20:44

An dem Rechner, den es eigentlich betrifft, will ich gerade nichts ändern.

Aber ich konnte das Problem an einem anderen Rechner reproduzieren:
boot original-iso von USB mit knoppix64 no3d
Konsole(sie ist also noch da)
sudo sh -c "echo..." (helligkeit dunkler)
mit PCManFM von USB-Stick veracrypt-1.25.9-setup-gui-x86-legacy kopieren (die einzige 32bit Version auf der Seite von veracrypt)
Installieren
... und schon sind die Menu-Einträge weg!

Auch VLC und Terminator sind weg, was hier definitiv nicht gestartet war. Also war meine Vermutung falsch, dass genau die Programme weg sind, die ich genutzt habe.

Beiträge: 1 318

Geschlecht: Männlich

10

18.05.2022, 20:46

mal das LXPANEL im Laufenden Betrieb neu starten

das könnte zu diesem Fehler geführt haben, das würde ich nicht probieren.

11

18.05.2022, 21:02

mal das LXPANEL im Laufenden Betrieb neu starten

das könnte zu diesem Fehler geführt haben, das würde ich nicht probieren.
Nein, wie oben beschrieben war es ein neu gestartetes System vom Original-ISO.

Beiträge: 1 318

Geschlecht: Männlich

12

18.05.2022, 21:36

Hast Du diese *.iso von gebrannter DVD oder USB gestartet? Am PC oder Laptop?
Startest Du Knoppix Flash von USB?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (18.05.2022, 21:46)


13

18.05.2022, 21:44

Hast Du diese *.iso von DVD oder USB gestartet? Am PC oder Laptop?
Startest Du Knoppix Flash von USB?
Von USB, aber es ist die read-only-Kopie von der DVD, also unverändert.

Das Problem tauchte zuerst am PC auf, wo knoppix auch im RAM läuft ("toram").

Die Reproduktion am Laptop.

Der USB-Stick ist ohne overlay, ohne remaster, wirklich die direkte unveränderte read-only-Kopie der DVD.

Beiträge: 1 318

Geschlecht: Männlich

14

18.05.2022, 22:21

die direkte unveränderte read-only-Kopie der DVD
Read-Only-Kopie der DVD das wird der Fehler sein.
Auf der read-only-Kopie können keine Daten gespeichert werden. Daten können nur auf USF-Flash oder Flash-Remaster 4GB Gespeichert werden.
Du musst Knoppix Flash auf USB Installiern.

15

18.05.2022, 22:34

die direkte unveränderte read-only-Kopie der DVD
Read-Only-Kopie der DVD das wird der Fehler sein.
Auf der read-only-Kopie können keine Daten gespeichert werden. Daten können nur auf USF-Flash oder Flash-Remaster 4GB Gespeichert werden.
Du musst Knoppix Flash auf USB Installiern.
Es ist richtig dass da keine Daten gespeichert werden können, genau wie wenn ich von DVD boote. Alles was dazu installiert wird, steht nur im RAM. Und wenn ich mit "toram" boote, dann steht sowieso alles im RAM.

16

19.05.2022, 09:56

aus Knoppix-Sicht kann man es sich da einfach machen: es wird seine Gründe haben, wieso veracrypt nicht enthalten ist.

Ich habe noch nicht damit gespielt, aber spontan fällt mir da ein, es in einem Container damit zu versuchen. Knoppix hat ja bereits einen vorbereitet, wenn ich recht erinnere.

Der Neustart des Panels sollte keine Probleme verursachen. Ein einfaches killall lxpanel && /usr/bin/lxpanel & sollte das erledigen. Zwar benutze ich selbst nicht lxpanel, doch ein recht ähnliches fbpanel. Wenn ich hier die Konfigurationsdateien ändere und das Ergebnis sofort sehen will, starte ich das Panel ja auch neu und zwar oft, bis mir das Ergebnis gefällt, also wirklich häufig.

Was ich mir eben vorstelle, ist, dass veracrypt eine unpassende oder korrupte .desktop anlegt und diese beim Einlesen verhindert, dass LXPANEL die übrigen Einträge noch findet. So etwas kann man dann als Fehlermeldung auf der Konsole sehen. Vielleicht kann man sogar die .desktop ansehen und finden, was womöglich unpassend ist. Oder versuchen, sie vorübergehend zu entfernen und sehen, was bei Neustart des Panels passiert.

17

19.05.2022, 10:45

Nach Neustart des Panels kommt zwar einiges in der Darstellung durcheinander und einiges fehlt, wie zb der Akkuladezustand. Aber console, VLC usw sind wieder da. Interessant ist vielleicht auch, dass veracrypt nicht im Menu auftaucht, obwohl eine .desktop Datei existiert. Es kommen keine Fehlermeldungen beim Installieren. Vielleicht liegt es an dem 32bit-legacy-script und würde mit dem 64bit .deb (auf entsprechendem System) funktionieren.

18

19.05.2022, 15:52

sieh dir mal die .desktop Datei von Veracrypt an oder entferne sie vor einem Neustart des Panels.

Ah, Fehlerteufel. killall fbpanel && /usr/bin/fbpanel ist zur Fehlersuche natürlich besser. Durch & am Ende löst man ja den Prozess von der Shell und sieht nur weniger Details.
Ich habe vorhin ein Knoppix auf einem Laptop gestartet und es mehrere Male probiert, ohne dass irgendwas verschwunden ist. Deshalb vermute ich eben, dass die .desktop-Datei von Veracrypt den Schaden verursacht. Nur werden all die Sachen vom LXPANEL vermutlich nicht immer in der gleichen Reihenfolge eingebaut und so ist das dann etwas zufällig, wann die Veracrypt-Datei an die Reihe kommt und den Prozess stört. Jenachdem fehlt dann halt der Rest.

Nur so ein Gedanke, dem man aber einfach nachgehen kann.

19

19.05.2022, 22:20

nochmal, aber wahrscheinlich eher unnötig.
Inzwischen konnte ich denn auch mein Knoppix in der VM wieder starten und da nachsehen.
Es gibt zu lxpanel auch lxpanelctl und letzteres bietet einfache Optionen zum restart. Inwieweit was nun besser ist um einen Neustart und damit ein neues Einlesen der .desktop-Dateien und evtler Konfigurationen zu erreichen, weiß ich nicht. Beide Versionen habe ich etliche Male in der VM probiert und immer einen Fehlerfreien Start von LXPANEL gesehen. Nichts fehlte, was nicht auch zuvor schon gefehlt hatte, wie etwa die Anzeige der Batterie, die es in meiner VM auch gar nicht gibt.
Aber jedes mal konnte ich mir die Fehlermeldungen auf der Konsole genau ansehen, die ansonsten eher verschwunden sind.

20

21.05.2022, 09:26

Mit lxpanelctl restart scheint alles in Ordnung zu sein. Es wird alles richtig dargestellt und es fehlt nichts.

Wenn ich die .desktop von veracrypt mit zb. der von Konsole vergleiche, dann scheint hier kein Fehler zu sein, sondern nur etliche Einstellungen zu fehlen.

Wenn nur veracrypt im Menu fehlt, aber alles andere wieder geht, dann reicht mir das als Lösung.

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop