22.07.2018, 22:40 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Anonymous

unregistriert

1

17.01.2006, 19:26

kpackage

Hallo Leute, wie geht das beim kpackage mit angeblich bereits installierten Programmen ab, die zwar unter dem der Reiterkarte "installierte Pakete" stehen, dann aber in keinem menu zu finden sind? O.K im Handbuch steht dann unter (ich glaube) Packete in Menuleiste intigrieren, man soll in dem ensprechenden reiterfenster den Dateipfad des Pakets eintragen. Unter der Paketinfo finden sich aber zich Datein die mit dem Paket zu tun haben zu scheinen. Da ich mein Betriebssystem checken will, f?llt die Lotteriemethode zun?chst einmal aus(try/error).

Frage: Wie komme ich zu dem einzutragenden Pfad?

2

17.01.2006, 19:33

Hi tasmo,

was genau willst Du denn machen? Ich arbeite nur mit apt, reicht v?llig aus.
Egal, ob schon drauf,oder nicht:
als root in einer Konsole:

apt-get update

wenn fertig:

apt-get install "Name des Programms"

Geht wunderbar.
Um die komplette Distri auf den neusten Stand zu bringen:

strg-alt-F2

init 3

apt-get update

apt-get dist-upgrade

reboot

Achtung, meist gro?e Datenmengen! Nat?rlich, wie immer ohne Gew?hr!

Gruss Guido

Anonymous

unregistriert

3

17.01.2006, 20:36

thanks, kann ich aber gerade nicht ausprobieren, habe mein Notebook nicht hier.

Anonymous

unregistriert

4

17.01.2006, 20:44

... ah, jetzt: du beschreibst hier wohl den Weg ?ber das Internet. Das Programm, das ich benutzen will ist aber auf der Distri schon drauf und steht auch in der Tabelle der bereits instllierten Programme, ich verstehe aber nicht wie ich es benutzen kann?

5

17.01.2006, 21:18

Hi,

um welches Prog gehtś denn?

Gruss Guido

Anonymous

unregistriert

6

18.01.2006, 06:59

... um Ding und Trans de en, ist ein Deutsch-Englisch W?rterbuch und Textdatei...

7

18.01.2006, 09:42

Hey guido, ich glaube, Deine laengere Anleitung hat rein gar nichts mit seinem Problem zu tun ;)

Wenn ich das richtig verstehe, geht es um Software, die ueber das Paketmanagement installiert wurde, anschliessend aber nicht im Systemmenue auftaucht. Soll es geben ;) Man kann ja auch bei einigen Windows Installern angeben, dass man eine Verknuepfung im Startmenue wuenscht.

Letztlich geht es darum, so ein "fehlendes" Programm haendisch nachzutragen. Dazu muss man natuerlich wissen, wo das im Dateisystem liegt. Da kann ich mir mehrere Ansaetze vorstellen. Z.B. mir die komplette Dateiliste des installierten Pakets angucken. Muss in kpackage ja irgendwie gehen. Bei RPM weiss ich den Befehl: "rpm -ql <paketname>". Aehnlich geht das auch mit dpkg (oder auch apt). Mal einfach in die man page gucken, oder in meinen Vortrag (http://www.the-one-brack.org/linux/linux-software-installation.pdf), da steht das zumindest fuer dpkg drin (kann ich mir nicht merken, benutze das zu selten *g*).

Anonymous

unregistriert

8

18.01.2006, 17:45

...Genau, Brack hat mein Problem erkannt. RPM ist doch der Paketmanager unter Suse, so far i remember.

9

18.01.2006, 18:11

Das ist soweit richtig. SUSE nutzt RPM. Aber auch weitere Distributionen benutzen das, z.B. RedHat/Fedora und Mandrake fallen mir da als bekannteste Beispiele ein.

Ich habe mir mein PDF nochmal selbst angeguckt. Fuer DEB bekommt man die Dateiliste eines Pakets mit der Option -L, also

dpkg -L ding

Ich wundere mich immer wieder ueber meine Vergesslichkeit, hehe. -L ist Dateiliste, -l ist die Paketliste. Dass es die beiden gibt, weiss ich, ich kann mir nur nie merken, welches welches ist ;)
Als Eselsbruecke kann man sich merken, dass das "l" bei RPM dem "L" bei dpkg entspricht *g*

Naja gut, dann hast Du die Liste aller Dateien, und da sollte es eine geben, die "ding" heisst und in einem Verzeichnis liegt, das "bin" im Namen hat. Die muss man sich dann per Menue-Editor eintragen.

Anonymous

unregistriert

10

18.01.2006, 18:48

... Gut hab jetzt wieder einiges zu t?ffteln. Aber das Problem war auch gar nicht die Info wo die Dateien f?r Ding abgelegt sind, die sind n?mlich sauber aufgelistet.
Das Problem war, welche muss ich eintragen. Aber eins nach dem anderen.
Denn es gibt so zu behalten.

merci Jochen, auch an Guido, denn nun wei? ich auch wie ich mir Programme aus dem Netz hol. Wenn ich schon ein Debian hab.

11

18.01.2006, 21:23

Das waere dann einer der erwaehnten anderen Ansaetze ;) Wenn man eine Vorstellung hat, wie das letztendlich auszufuehrende Programm heisst, kann man in einer konsole folgendes tippen:

which ding

Dann sagt er einem, wo das Programm, das man durch den Aufruf mittels "ding" startet, genau liegt. Auf meinem Rechner bekommt man dann als Antwort

/usr/bin/ding

Wobei in diesem Fall das Programm im Suchpfad liegen muss, damit ein einfaches "ding" als Aufruf funktioniert. Dann reicht es auch, einfach "ding" als Programmnamen fuer den neuen Menueeintrag zu waehlen.

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop