15.12.2018, 17:55 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Anonymous

unregistriert

1

15.03.2006, 13:30

Daten mit knoppix verschieben

hallo.

unter windows kann ich eine partition meiner festplatte nicht mehr ansprechen. ich habe knoppix auf eine cd gebrannt und von CD gebootet.
mit knoppix konnte ich die partition ohne probleme ansprechen und die daten lesen. nun wollte ich die daten auf der "defekten" partition verschieben um sie auch unter windows wieder zu verwenden. leider kann ich konppix keine daten auf der festpaltte schreiben.

ich ab ?ber "rechtemaustaste" --> optionen oder so ?hnlich eine option gefunden die schreiboption frei zu stellen. allerdings kann ich die option nicht ausf?hren.

also ich will mit kmoppix die daten auf eine andere partition verschieben dan die defekt formatieren damit ich sie unter windows wieder verwenden kann. leider kann ich mit knoppix daten nur lesen. wie kann ich das umstellen.

die platte ist NTFS (jedenfalls nicht FAt) formatiert.
w?rde es etwas bringen wenn ich winXP auf einer anderen partion instaliere ?

danke vorab.

gru

2

15.03.2006, 14:40

NTFS schreiben funktioniert nicht mit Linux, Fat32 ist f?r Linux aber kein Problem.
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

3

15.03.2006, 15:20

Hallo

> NTFS schreiben funktioniert nicht mit Linux

mit Knoppix 5.0 schon. :-)

Siehe z.B. www.knopper.net/cebit
Dort steht: "transparenter Schreibsupport f?r NTFS-Partitionen"

Man kann allerdings maximal 9 Dateien in einem Verzeichnis
neu anlegen. Da muss man sich notfalls mit einem tar-Archiv helfen,
was man dann unter Windows wieder auspackt. So hat es Klaus
Knopper wenigstens in seinem Vortrag auf der CeBIT empfohlen.

Tschuess
Karl

4

15.03.2006, 16:05

Unerfahrenen Anwendern wuerde ich das aber immer noch als "NTFS schreiben geht nicht" kommunizieren ;)

5

15.03.2006, 21:36

Solange das so ist wie @schock das beschrieben hat er?brigt sich doch jede Diskussion, das sind einfach noch zu viele Einschr?nkungen. Und in der Eile denkt man nicht drann, und dann ist eventuell der SuperGau passiert.
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

6

15.03.2006, 22:08

Hallo kbdcalls,

> und dann ist eventuell der SuperGau passiert.

also ich habe Klaus Knopper auf der CeBIT so verstanden, dass
es nicht zum SuperGau kommen kann, da das Schreiben von
max. 9 Dateien sicher funktioniert und bei der 10. eine Meldung
kommt, dass das nun nicht mehr moeglich ist.

Die Benutzung ist somit zwar eingeschraenkt, aber immerhin sicher.

Tschuess
Karl

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 936

Geschlecht: Männlich

7

16.03.2006, 09:57

Hallo Limited,

Ein hin und her kopieren der Daten wird dir bei einer SystemPartition nicht helfen.
Versuch doch mal folgendes:
Du erstellst dir eine FAT32 Partition, und kopierst alle Daten von deiner defekten Partition auf die FAT32. Dann bootest du mit deiner Windows-Installations-CD und installierst Windows neu.
Dann kopierst du alle Daten von FAT32 auf C:\ zur?ck, und wenn du Gl?ck hast, sind alle User und Einstellungen wieder da.

Was lernen wir daraus?
[code:1]BackUps sind was f?r Weicheier, echte Administratoren haben ihre Maschinen im Griff[/code:1] :twisted:

HTH
Ralf

PS: ?ber wieviele Dateien / welche Datengr??e sprechen wir den hier ?
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

8

16.03.2006, 10:11

Hi Ralf,


cooler Spruch
:lol: :lol: :lol:
das gilt aber nur f?r win-admins, oder wie?

Gruss Guido

9

21.03.2006, 21:48

Hallo,

> also ich habe Klaus Knopper auf der CeBIT so verstanden, dass
> es nicht zum SuperGau kommen kann, da das Schreiben von
> max. 9 Dateien sicher funktioniert und bei der 10. eine Meldung
> kommt, dass das nun nicht mehr moeglich ist.

ich habe das gerade mal probiert. Bei der 15. Datei kam immer noch
keine Meldung, dass nicht mehr kopiert werden kann/darf.

Danach habe ich WXP gebootet. Alle 15 Dateien waren da. Das
NTFS-Filesystem habe ich unter WXP pruefen lassen: Alles ok.

So ganz scheint das demnach mit den 9 Dateien nicht zu stimmen.

Tschuess
Karl

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop