26.05.2018, 16:04 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

15.05.2006, 20:08

Unkompliziertes WLAN

Hallo,

ich will WLAN unter Knoppix zum Laufen bringen - moeglichst
unkompliziert. Ich habe damit keine Erfahrung.

Die Uebertragungsrate spielt keine Rolle. Die Sicherheit auch
nicht so sehr, da ich das nur ab und zu mal 2-3 Minuten lang
machen will.

Der Abstand zwischen Router und Rechner betraegt ca. 2 Meter
(ohne irgendwelche Betonwaende dazwischen).

Mein Router kann 802.11b und 64/128 Bit WEP Verschluesselung.

Was mir fehlt ist die WLAN-Komponente am/im PC/Laptop.
Preiswert soll die sein.
Unter tuxhardware habe ich einen D-Link DWL-122 11 Mbit
USB-Stick fuer 25 EUR gefunden:
www.tuxhardware.de/category47_196/product1020/product_info.html

Ist der brauchbar? Funktioniert der unter Knoppix ohne grossen
"Firlefanz" wie ndiswrapper etc.?
Also USB-WLAN-Stick einstecken, Knoppix booten und lossurfen.
Geht das so einfach?

Tschuess
Karl

2

15.05.2006, 21:33

Hallo karl,

wieso ist ndiswrapper Firlefanz? Wenn ich sehe, was damit mittlerweile alles geht......
Schau mal in ebay, ob Du so ein olles Sinus 130 card oder data bekommst. Die sollten recht g?nstig zu bekommen sein.

Gruss Guido

3

15.05.2006, 22:24

Hallo Guido,

> wieso ist ndiswrapper Firlefanz?

ich meinte das im Sinne von "erfordert einiges an Handarbeit".

Tschuess
Karl

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 931

Geschlecht: Männlich

4

16.05.2006, 08:10

Hi Karl,

so wie ich das sehe, scheint der DWL122 auf einem prism54 zu basieren.
Prism54 ist unter KNOPPIX kein Problem. Ich hatte hier zwar eine PCMCIA-Karte, aber die lief auch.

Weiterhin ist auf der Seite ja auch von nativ-Kernel26-Unterst?tzung die Sprache.

Probier es doch einfach aus.

Bez?glich der Konfiguration kann ich dir eine hei?e Web-Seite empfehlen. Guck mal unter http://81.169.132.167/ ;-)

Bez?glich deiner Sicherheit:
Es ist v?llig egal, ob du 2-3 Minuten am Tag etwas machen m?chtest.
Die Frage ist, wie lang ist dein AccessPoint (AP) auf Sendung.
WEP ist kein Hinderniss mehr, und wenn dein AP auch noch im I-Net steht, k?nnten einige Leute Gefallen daran finden.
(siehe mal http://www.pocketnavigation.de/poi/overlays/5.6.74.html unter D-Business die letzten beiden Eintr?ge)

CU
Ralf

BTW: WEP / WPA ist unter SuSE auch kein Problem. Einfach via Yast2 als neue Netzwerkkarte einf?gen. Unter Netzwerkger?te / Hinzuf?gen und dann hinter im zweiten Fenster kannst du Schl?ssel und ESSID eingeben.
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

5

16.05.2006, 09:00

Hallo Ralf,

> Guck mal unter http://81.169.132.167/

die Seite wirkt aber nicht gerade sehr professionell. ;-)

> Die Frage ist, wie lang ist dein AccessPoint (AP) auf Sendung.

Auch nur die 2 bis 3 Minuten, die ich es ab und zu nutzen will.

Tschuess
Karl

6

17.05.2006, 20:01

So,

ich bin genau jetzt mit Knoppix Live 4.0.2 drahtlos hier. :-)

Sogar mit essid, 64bit WEP Verschluesselung und Zugriffskontrolle per MAC-Adresse!

Einige Fragen habe ich aber noch. Die kommen spaeter, denn 3 Minuten sind um. ;-)

Tschuess
Karl

7

17.05.2006, 23:37

Hallo,

> Also USB-WLAN-Stick einstecken, Knoppix booten und lossurfen.
> Geht das so einfach?

mit der PCMCIA-WLAN-Karte, die ich hier habe, geht es unter SuSE 10.0
wirklich so einfach. :-)

Unter Knoppix 4.0.2 Live muss ich nach dem Booten zuerst
"K -> Knoppix -> Netzwerk/Internet -> Funklan konfigurieren" und dann
"K -> Knoppix -> Netzwerk/Internet -> Netzwerkkarte konfigurieren"
durchlaufen, damit es funktioniert.

Zuerst habe ich immer nur "Funklan konfigurieren" aufgerufen und gedacht, damit ist *alles* getan.
iwconfig zeigte aber immer "NOT READY" an und ich wusste nur,
dass das vermutlich nichts gutes zu bedeuten hat. ;-)

Dazu meine Verstaendnisfragen: Wie muss ich mir das vorstellen?
"Funklan konfigurieren" konfiguriert sozusagen die Funkerei
der Karte. Damit ist sie praktisch erst so "einsatzbereit" wie es eine
Festnetzkarte immer schon ist?

Steckt hinter "Funklan konfigurieren" nichts anderes als "iwconfig ..."?

"Netzwerkkarte konfigurieren" ist bei einer WLAN-Karte nichts anderes
wie bei einer Festnetzkarte auch?

Tschuess
Karl

8

18.05.2006, 07:10

Hi Karl,

auf beide Fragen ein "ja" ;)

Man konfiguriert ja einmal den "Funk" - damit man mit dem richtigen Ap kommuniziert.
Wenn die Verbindung steht, muss man nat?rlich die ?blichen Angaben zu TCP/Ip machen - dhcp bzw. statische Ip.

Gruss Guido

9

18.05.2006, 09:06

Ahhhh, jetzt hat es auch bei mir im Hirn gefunkt. ;-)

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 931

Geschlecht: Männlich

10

18.05.2006, 09:39

Dann bist du jetzt ja auch im Garten online ... ;-)


Ralf

Blo? bei uns lohnt sich das z.Zt nicht, es regnet...
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop