31.07.2014, 15:28 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 622

Geschlecht: Männlich

1

03.08.2011, 23:19

Knoppix V6.7.0

... Klaus Knopper hat gestern seine neue "Knoppix" herausgebracht
http://www.knopper.net/knoppix-mirrors/
Gruß Werner
Eigene Rescue-CD (remaster Knoppix )

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 281

Geschlecht: Männlich

2

03.08.2011, 23:31

Danke für den Hinweis. Ich bin schon beim Download der CD-Version.

Gruss
Klaus

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 281

Geschlecht: Männlich

3

04.08.2011, 01:50

Erster Eindruck von der Knoppix V6.7.0 CD

Knoppix 6.7.0 verwendet den Linux-Kernel 2.6.39.3, also noch nicht den kommenden 3.0.0-Kernel.
Beim Booten werden die gefundene Sound-Hardware (bei mir sind das die Onboard-Soundkarte und die Soundkarte in der Grafikkarte) und die gefundene Grafikkarte gemeldet.
Meine Nvidia-Grafikkarte (220GT) wird anstandslos mit unterstützt.
Es gibt wieder ein neues Hintergrundbild für den Desktop.
Die Knoppix 6.7.0 CD kommt mit Chromium als Webbrowser.

Es fehlen meiner Meinung nach der Clamav-Virenscanner und das Gnome-Screenshotprogramm.

Jetzt bin ich gespannt, wie die Knoppix 6.7.0 DVD-Version aussieht.

Gruß
Klaus

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 281

Geschlecht: Männlich

4

04.08.2011, 08:43

Der Knoppix 6.7.0 CD fehlen die passenden Kernel-Headers

Ich wollte die Virtual Box Guest Additions installieren und musste leider feststellen, dass der Knoppix 6.7.0 CD die notwendigen Include-Dateien fehlen. Im Verzeichnis /usr/src findet man nur linux-headers-2.6.39.1, während der Kernel die Versionsnummer 2.6.39.3 trägt. Es lassen sich also keine eigenen Kernelmodule erstellen!

Auf dem Server http://debian-knoppix.alioth.debian.org konnte ich keine aktuellen Kernelquellen finden, das Problem kann man also derzeit nicht selber beheben!

Gruß
Klaus

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 281

Geschlecht: Männlich

5

04.08.2011, 12:43

Zitat

Auf dem Server http://debian-knoppix.alioth.debian.org konnte ich keine aktuellen Kernelquellen finden, das Problem kann man also derzeit nicht selber beheben!

Ich erhielt inzwischen eine E-Mail von Klaus Knopper. Darin erklärt er, dass einige Pakete keinen Platz mehr auf der CD gefunden hätten. Das ist zwar schade, aber durch die Möglichkeit der Verwendung einer Persistenzdatei auf einem Flash-Medium kann man wohl trotzdem zufrieden sein, dass die wesentlichen Pakete (z. B. der Webbrowser Chromium, das Officepaket und ein PDF-Reader) noch immer auf so eine kleine CD passen.

Für diejenigen, welche eigene Kernelmodule erzeugen müssen, gibt es das Paket linux-headers-2.6.39.3_2.6.39.3-10.00.Custom_i386.deb Dieses kann man nach dem Download wie üblich mit dpkg installieren. Wer die vollständigen Kernelquellen benötigt, kann das Paket linux-source-2.6.39.3_2.6.39.3-10.00.Custom_all.deb herunterladen und installieren.

Bei der Installation der VirtualBox-Guest-Additions stellte ich fest, dass es kein make-Programm auf der CD gibt. Das heisst, man muss in den meisten Fällen auch noch das Paket make installieren.

Seitdem ich die "Oracle VirtualBox Guest Additions" installierte, verfügt Compiz in der virtuellen Maschine wieder über die speziellen 3D-Effekte.

Gruß
Klaus

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop