17.10.2019, 08:00 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 679

Geschlecht: Männlich

1

25.08.2014, 19:51

Tapping-Funktion ab Knoppix 6.2 dauerhaft setzen.

Für Aspire 5742G o.ä.

Im Terminal folgendes eingeben:

su

Mit dem Editor die Datei 15x11-synaptics Erstellen und Speichern.

gksudo leafpad /etc/X11/Xsession.d/15x11-synaptics


mit diesem Inhalt schreiben

#
synclient "TapButton1=1" "TapButton2=3" "TapButton3=2"
#


und speichern.
Der gleiche Befehl kann auch auf einer live CD ohne " " benutzt werden ist dann aber nicht dauerhaft.

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (22.09.2016, 09:53)


2

25.08.2014, 22:36

Nur mal nebenbei bemerkt:

Um ein graphisches Programm als user "root" zu starten, geht man über das Menu => Ausführen und gibt dort gksu und den Programmnamen ein, also z. B "gksu leafpad". Um ein Terminal-Programm als user "root" zu starten, öffnet man ein Terminal und gibt "su" (nicht "sudo su"!); z. B.

Quellcode

1
2
su
aptitude

Unter Knoppix mag zwar

Quellcode

1
2
sudo su
gksudo leafpad
funktionieren, da keine Paßwörter per default gesetzt sind, ist aber doppelt falsch.

Mit su und gksu kann ein normaler user eine Aufgabe an root weiterreichen; dabei wird dann das root Paßwort abgefragt.

Mit sudo und gksudo darf ein normaler user Aufgaben erfüllen, für die ihm das Recht von root eingeräumt wurde (siehe Datei '/etc/sudoers'); dabei wird das Paßwort von dem user benötigt.

Unter Debian würde der Unterschied sofort auffallen. Unter Ubuntu, welches das wirre Rechte-Konzept von Windows nachäfft, ist dies nicht streng getrennt. Knoppix als Live System und nicht als Distribution im üblichen Sinn, spielt hier eine Sonderrolle.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Werner P. Schulz« (19.09.2014, 19:26)


Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop