22.11.2017, 22:52 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

09.11.2010, 20:45

[Gelöst] FTP Uploader für Knoppix

Hallo!!

Ich bin relativ neu in der "Knoppix-Welt", zwangsweise, damit mir die Möglichkeit besteht, mit meinem Netbook (Eigentlich für die Schule) ins Internet zu gehen.

Desweiteren besitze ich einen kleinen Server, worauf ich Daten ablege etc.

Für mich stellt sich nun die Frage, ob ich für Knoppix einen FTP-Uploader installieren kann / ob es überhaupt einen gibt.

Über hilfreiche Antworten bedanke ich mich im Vorraus!


Gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hlucas« (12.11.2010, 15:40)


RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 931

Geschlecht: Männlich

2

10.11.2010, 09:33

Wenn du eine shell auf machst, kannst du ein FTP Progrqamm starten.
Mal so als Beispiel:

Zitat

ftp
open ftp.meinserver.de
usernameichbins
PasswordGeheim
cd upload
hash
bin
put lokaleDatei.txt
#####
bye


Damit verbindest du dich auf den Server ftp.meinserver.de
Meldest dich als User ichbins mit dem Password Geheim an.
Dann gehst du in das Verzeichnis uplaod vom Server
Schaltest hash ein, damit er dir bei allen Datenübertragungen einen # zeigt.
Nun noch BINäre Datenübertragung aktivieren und
PUT die lokaleDatei.txt in den entsprechenden Ordner
Dann Verabschieden und gut.

Wenn du während der Sitzung mal help eingibst, siehst du einige weitere Befehle, z.B. lcd um dein lokales Verzeichnis zu wechseln.

Die Lösung läßt sich auch automatisieren/scripten.

Natürlich gibt es auch noch grafische Tools, aber sind wir Mausschubser oder ganze Männer ;)

Viel Erfolg
Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

3

10.11.2010, 15:03

Also ich bin eher der Typ für grafische Programme.
Mit Shell kenn ich mich erstmal überhaupt nicht aus und weiß auch garnicht, wie oder in welchem Zusammenhang ich die einzelnen Befehle benutzen kann/soll.

Gruß

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 656

Geschlecht: Männlich

4

10.11.2010, 17:00

Hallo!

Für Mausschubser gibt es zum Beispiel das Programm Filezilla. Das kann man in einem Terminal installieren. Zuerst muss man aber APT::Cache-Limit einstellen, damit die Paketverwaltung arbeitet. Dazu öffnet man ein Terminal und gibt

Quellcode

1
sudo leafpad /etc/apt/apt.conf.d/11cache-limit 
ein. Daraufhin erscheint ein Editorfenster, worin man die Zeile

Quellcode

1
APT::Cache-Limit "50331648";
eingibt und die Datei speichert. Danach beendet man den Editor wieder.
Nun kann man bei bestehender Internetverbindung im Terminal die folgenden zwei Befehle ausführen

Quellcode

1
2
sudo apt-get update
sudo apt-get -t testing install filezilla
Die Frage, ob man die Pakete installieren möchte, muss man mit J beantworten. Nach der Installation findet man, zumindest bei der LXDE, das Programm Filezilla im Menü Internet.
Ich denke, dass das Programm Filezilla einigermaßen selbsterklärend ist, wenn man schon einmal mit einem grafischen FTP-Client gearbeitet hat.

5

10.11.2010, 23:05

APT::Cache-Limit "50331648";

... wie kommst du nur auf diese geheimnisvolle Zahl?
APT::Cache-Limit "50000000";
tut's auch und es reicht, wenn man diese Zeile in die eh vorhandene Datei
/etc/apt/apt.conf am Schluß einfügt.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 656

Geschlecht: Männlich

6

11.11.2010, 08:39

Hallo Werner!

Bei der Fehlermeldung von apt-get update wird ein Zahlenwert für APT::Cache-Limit genannt. Diesen Wert habe ich verdoppelt und komme so auf die geheimnisvolle Zahl 50331648. Sicherlich funktioniert auch der glatte Wert 50000000.

Ich denke, dass man für zusammengehörende Einstellungen eine separate Konfigurationsdatei im Verzeichnis /etc/apt/apt.conf.d anlegen sollte, damit man sich schneller orientieren kann, welche Werte man eingestellt hat. Natürlich kann man auch eine bereits vorhandene Datei verwenden, verliert aber vielleicht irgendwann den Überblick.

Gruß Klaus

7

11.11.2010, 17:34

Vielen Dank, hat alles geklappt!

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

8

11.11.2010, 21:52

Meine erste Wahl ist immer FireFTP. Das ist ein Browser-Add-On für Iceweasel so gut wie für den Firefox.
MfG. Cottonwood.

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop