18.07.2018, 22:32 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Anonymous

unregistriert

1

12.12.2004, 07:45

security warning - checktime reached

Hallo,

eine typische newbie-Frage. Ich nehme an, bei mir l?uft Knoppix 3.3, wenn ich mich recht an meine f?r meinen damals sehr d?rftigen Wissensstand tollk?hne Installation erinnere, auf Dateisystem reiserfs. Beim Starten wird wohl schon seit l?ngerem die obige Warnung angezeigt, mit dem Zusatz "running e2fsck is recommended". Ich habe bisher root aus Vorsichtsgr?nden so gut wie nie benutzt. Was mu? ich genau tun? Aber bitte step-by-step f?r Anf?nger. Ist das ein Proze? vergleichbar mit scandisk unter Windows?

Hoffentlich blamiere ich mit meinen Fragen nicht die ganze Innung!

Ich hoffe, da? bis zur Antwort hier nichts passiert.

Ich denke nicht daran, mir eine "gro?e" Distribution zu installieren. Ich brauche Knoppix nur f?r meine rein textbetonte ehrenamtliche Arbeit f?r amnesty international. Warum soll ich mir da die "Queen Mary" zulegen, wenn man mit einem kleinen wendigen Motorboot auch happy sein kann?

Nun bitte ich um Aufkl?rung. Denkt dabei an Baby-F?tterung, ich bin aber 67.

Ansonsten weiter gut Knoppix!
MfG Manfred Kratz

2

12.12.2004, 17:46

Re: security warning - checktime reached

Zitat von »"newbie"«

Ich nehme an, bei mir l?uft Knoppix 3.3, wenn ich mich recht an meine f?r meinen damals sehr d?rftigen Wissensstand tollk?hne Installation erinnere, auf Dateisystem reiserfs. Beim Starten wird wohl schon seit l?ngerem die obige Warnung angezeigt, mit dem Zusatz "running e2fsck is recommended".


Irgendwie passt das nicht so recht zusammen. Sicher, dass Du reiserfs hast? Einfach mal

mount

tippen, da zeigt er an, welche Partition mit welchem Filesystem gemountet ist.

Und ja, fsck ist sowas wie scandisk ;)

prh

Profi

Beiträge: 1 248

Geschlecht: Männlich

3

12.12.2004, 18:06

Re: security warning - checktime reached

Zitat von »"newbie"«

Nun bitte ich um Aufkl?rung. Denkt dabei an Baby-F?tterung, ich bin aber 67.
Nix da!, in dem Alter haste die besten Voraussetzungen, dich intensiv weiterzubilden.
Hatte selbst so einen Rechner, der nach einiger Zeit solch seltsame Meldungen absetzte. Kano vermutete ein schlechtes Flachkabel von MB zu HD.
Dieses Kommando e2fsck solltest du im CD-live Betrieb durchfuehren.
Root wirste mit Kommando
su
In meinem Fall war dann Ruhe mit diesen Meldungen.
LG
prh

Anonymous

unregistriert

4

13.12.2004, 07:03

Merci

Hallo, vielen Dank zun?chst einmal!

Ich habe es auf Empfehlung von Brack erst einmal mit der Eingabe von mount probiert. Das ergibt Folgendes:

/dev/hdb2 on / type reiserfs (rw)
/dev/root.old on /initrd type ext2 (rw)
none on /proc type proc (rw)
devpts on /dev/pts type devpts (rw.gid=5.mode=620)

Ich hoffe, ich gebe es richtig wieder. Denn sie wissen nicht, was sie schreiben. Wenn ich das einigerma?en auf die Reihe bekomme, h?tte die Meldung beim Dateisystem reiserfs gar nicht kommen d?rfen. Kann ich also beruhigt weitermachen? Ist das Ganze nur f?r die Live-CD interessant?

Ich komme bestimmt bald mit weiteren Fragen. Ich finde es toll, da? Ihr hier im Netz diese Rettungssanit?terseite betreibt.

Erst noch einmal vielen Dank.
Und freundliche Gr??en
von newbie

prh

Profi

Beiträge: 1 248

Geschlecht: Männlich

5

13.12.2004, 10:37

Re: Merci

Zitat von »"newbie"«

Ist das Ganze nur f?r die Live-CD interessant?
nee, genau das Gegenteil! Die Festplatte ist f?r die Live-CD v?llig belanglos (die CD braucht nur das RAM im PC als Speicher)
Deswegen kannste auch im CD-live Betrieb die Platte neu organisieren, z.B. mit dem e2fsck. Wenn du das mit dem Linux auf der Festplatteninstallation selbst machen wolltest, dann h?ttest du den "Baron M?nchausen Effekt" (der sich ja bekanntlich an seinen Haaren selbst aus dem Sumpf zieht). Das klappt aber nicht immer so einfach ;)
Was ich nicht genau weiss ist, ob man das e2fsck auch f?r reiserfs anwenden darf (es ist eigentlich f?r das ext2-Format gedacht)
Ich hab es aber damals auch verwendet und hatte nie ext2-Format benutzt.
du musst also von der CD-live in e. Konsole (Eingabeaufforderung) gehen.
dann gib ein :
su
e2fsck /dev/<deine HD-Partition>

falls die Partition schreibbar gemountet sein muss, gib ein :
mount -n -o remount,rw /<deine HD-Partition>
LG
prh

6

13.12.2004, 10:52

Re: Merci

Zitat von »"prh"«


Was ich nicht genau weiss ist, ob man das e2fsck auch f?r reiserfs anwenden darf (es ist eigentlich f?r das ext2-Format gedacht)


Ne, eigentlich nicht, denn dafuer gibt es reiserfsck.

Zitat


Ich hab es aber damals auch verwendet und hatte nie ext2-Format benutzt.
du musst also von der CD-live in e. Konsole (Eingabeaufforderung) gehen.
dann gib ein :
su
e2fsck /dev/<deine HD-Partition>


Kann es sein, dass Du nur "fsck" benutzt hast und nicht "e2fsck"? Ersteres ist nur ein Frontend, das herausfindet, was fuer ein Filesystem auf der Partition benutzt ist, und dann eines des spezifischen Backends aufruft.

Zitat


falls die Partition schreibbar gemountet sein muss, gib ein :
mount -n -o remount,rw /<deine HD-Partition>


Beim Filesystemcheck sollte die Partition ueberhaupt nicht gemountet sein. Gaebe aber auch eine Fehlermeldung.

Anonymous

unregistriert

7

13.12.2004, 11:40

Die letzten beiden Beitraege packe ich nicht mehr

Hallo,

ich hatte um Baby-F?tterung gebeten. Mich interessiert eigentlich nur, ob f?r meine Partition eine Gefahr besteht, wenn ich nichts unternehme. Aus anderer Quelle erfuhr ich, da? bei ReiserFS eigentlich keine Aufr?umungsarbeiten an der Partition erforderlich seien, weil das automatisch geschehe. Oder gilt das nur bei SuSE? - Eigentlich habe ich einen furchtbaren Bammel, ?berhaupt etwas mit root zu erledigen. Dabei hatte ich mir fr?her schon einmal das System in die Luft gesprengt.

Mit freundlichen Gr??en
newbie

prh

Profi

Beiträge: 1 248

Geschlecht: Männlich

8

13.12.2004, 13:33

@Brack,
bei e2fsck bin ich mir sicher, weil ich es mir auch so notiert habe. Allerdings war ich damals im Dialog mit Meister Kano, da konnte also nichts schief gehen. Ich bin mir nur nicht mehr sicher, ob ich reiserfs oder ext3 auf dem PC hatte.

@newbie,
deinen 'furchtbaren Bammel' musste bek?mpfen.
Mein Vorschlag : arbeite dich in die Technik des Sicherns einer kompletten Partition ein, z.B. mit PartImage. Wenn du das beherrscht, dann kannste nach Herzenslust experimentieren und im Notfall immer wieder eine stabile Installation innerhalb von Minuten zur?ckholen.
LG
prh

9

13.12.2004, 13:43

Zitat von »"prh"«

@Brack,
bei e2fsck bin ich mir sicher, weil ich es mir auch so notiert habe. Allerdings war ich damals im Dialog mit Meister Kano, da konnte also nichts schief gehen. Ich bin mir nur nicht mehr sicher, ob ich reiserfs oder ext3 auf dem PC hatte.


Kann kein reiserfs gewesen sein, denn da meckert e2fsck sofort. Hab's gerade probiert.

@newbie: fuer welche Partition wird denn ueberhaupt der Fehler ausgegeben? Das kann nicht die reiserfs Partition sein (oder Deine Wiedergabe der Fehlermeldung ist inkorrekt).

Was mich etwas verwirrt ist die Zeile

/dev/root.old on /initrd type ext2 (rw)

da ist mir vollkommen schleierhaft, was das sein soll und wo das herkommt. Kann es sein, dass der Fehler hiervon kommt?

Anonymous

unregistriert

10

14.12.2004, 08:25

Muesste ich also doch die Motorhaube aufmachen?

Hallo,

ich kaufe ja schon lange Toyota, weil ich als mehr geisteswissenschaftlich angehauchter Mensch mir nur einmal vom Verk?ufer den Motor zeigen lassen mu?, um zu wissen, da? er drin ist. Dann konnte ich ihn bisher v?llig vergessen. Ich habe auch keine Ahnung von der augenblicklichen PS-Zahl. Ich f?rchte, da komme ich bei Knoppix nicht weit. Mich interessieren mehr Textanalysen als technische Details. Also die transportierten Inhalte sind mir wichtiger als das daf?r notwendige Vehikel. Eigentlich schade. Aber meine voraussichtliche Lebensspanne reicht wohl nicht mehr dazu, tiefer einzudringen.

Trotzdem vielen Dank f?r Eure M?he
In meinem Falle einmal newbie, immer newbie.

prh

Profi

Beiträge: 1 248

Geschlecht: Männlich

11

14.12.2004, 16:09

Re: Muesste ich also doch die Motorhaube aufmachen?

Zitat von »"newbie"«

Aber meine voraussichtliche Lebensspanne reicht wohl nicht mehr dazu, tiefer einzudringen.
Hallo,
das h?rt sich eher wie eine Ausrede an!
Wichtiger ist es zun?chst, dass du deine Dokumente sicherst. Sehr elegant geht das jetzt mit den usb-Sticks als Speichermedium. Falls deine Fetsplatte doch noch verdampfen sollte, sind deine Texte dann gerettet. Vielleicht kann man dann auch ?ber eine komplette Neuinstallation nachdenken, anstatt an dem bestehenden (vielleicht verkorksten) System rumzudoktorn.
LG
prh

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop