19.06.2018, 23:48 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

pit18a

Anfänger

Beiträge: 2

Geschlecht: Männlich

1

09.05.2008, 11:24

knoppix durch opensuse 10.3 "ersetzen"

Hallo allerseits

Bin Neuling und habe entsprechend noch keine (bzw. wenig) Ahnung von Linux. Habe mir vor ein paar Wochen probehalber Knoppix besorgt und bin neugierig geworden. Um schneller zu sein (war eine Empfehlung eines Freundes) , hab ich es auf einer 2. FP separat installiert und komme jetzt immer mehr von meinem (auf der 1.FP installiertem XP) ab. Bin sehr zufrieden und werde wohl 2 gleisig fahren .Ob ich dann irgendwann mal auf XP verzichte... mal sehen.

Jetzt habe ich ein opensuse 10.3 bekommen und möchte mich informieren, wie ich das am besten mit dem installierten Knoppix "tauschen" kann. Oder ist das nicht sinnvoll?

Kann mir jemand eine (für einen Neuling verständliche) Vorgehensweise aufzeigen?

Vielen Dank für jegliche Hilfestellung

pit18a

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 685

Geschlecht: Männlich

2

09.05.2008, 19:52

Hallo pit18a!

Wenn Du opensuse 10.3 installieren möchtest, musst Du Dir sehr viele Gedanken machen, beispielsweise wie die Festplatte aufgeteilt werden soll, welchen Desktop Du verwenden möchtest. Auch solltest Du vorher in Erfahrung bringen, ob Deine gesamte Hardware von diesem "alten" System unterstützt wird; opensuse 10.3 arbeitet noch mit dem Linux-Kernel 2.6.22, wohingegen Knoppix 5.3 auf dem neuen Kernel 2.6.24 aufgebaut wurde.

Opensuse 10.3 ist schon etwas älter, weshalb Du sehr viele Updates installieren müsstest, was natürlich einige Zeit in Anspruch nehmen würde; vorausgesetzt natürlich, dass Dein Rechner am Internet angeschlossen ist. (Bei dem zu erwartenden Datentransfer ist eine schnelle Internetanbindung mit Flatrate anzuraten.)

Wenn Du ein etwas aktuelleres Linux als OpenSuse 10.3 ausprobieren möchtest, kann ich Dir Ubuntu 8.04 oder Kubuntu 8.04 empfehlen. Das kannst Du genauso wie Knoppix als Live-CD benutzen. ((K)Ubuntu 8.04 gibt es zum Download, aber auch auf einigen Heft-CDs aktueller Computerzeitschriften. Schließlich kannst Du Dir die Ubuntu-CD auch per Post schicken lassen.

Wenn Du Dich entschließen solltest, Knoppix durch eine andere Linux-Distribution auszutauschen, wirst Du vermutlich einige Softwarepakete zusätzlich installieren müssen, bis Du den Komfort von Knoppix erreicht haben wirst. Solltest Du jedoch spezielle Anforderungen an Dein Linux-System stellen, die von Knoppix nicht erfüllt werden, bleibt Dir keine Alternative zu einem selbstkonfigurierten System.

Bei speziellen Konfigurationsproblemen von opensuse 10.3 solltest Du Dich nach einem opensuse-Forum umsehen, wenn Dir die Supportdatenbank von opensuse nicht ausreichen sollte.

Gruß Klaus

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 931

Geschlecht: Männlich

3

19.05.2008, 16:37

Hi pit18a,

Du kannst ruhig openSuSe ruhig installieren.
Download findest du unter http://software.opensuse.org/

Dort ist eine LiveCD zum Testen.
Weiterhin sind die Unterschiede zwischen Kernel 2.6.22.17-0.1 und dem zur Zeit aktuellem 2.6.24 minimal.
Die SuSE-Kernel beinhalten schon Änderungen, welche erst im 23 bzw. 24 offiziell werden.

Was z.B. bei 8.04 als Neuerung verkauft wird (3D Desktop) gibt es bei openSuSE aus o.g. Gründen schon länger.

Ich habe lieber die freie Entscheidung, wie ich meine Festplatte aufteile, und lasse es mir ungerne vorschreiben.

Du kannst aber auch noch ein paar Tage warten, laut http://en.opensuse.org/Roadmap soll am 19.6 die 11er Version rauskommen.

Die erwähnte openSuSE-Supportdatenbank findest du z.B. unter www.linux-forum.de, www.linux-club.de, http://en.opensuse.org/Communicate sowie http://en.opensuse.org/SDB : SDB

Viel Erfolg
Ralf


@Klaus:
Wir wollen hier doch nicht in ein Distributionsbashing abgleiten, oder ?
Guck mal hier http://www.knoppixforum.de/knoppix-forum…_post12212.html
Ist zwar etwas länger her, aber was ist Kubuntu ;-)
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 685

Geschlecht: Männlich

4

19.05.2008, 22:51

@Ralf

Als ich an der Umfrage teilnahm, erhielt ich für Knoppix das überragende Ergebnis von 500 % angezeigt! :D

"Distributionsbashing": Ich habe die openSuSE 10.2 bei mir installiert, etwa 2 Monate, bevor die openSuSE 10.3 herauskam. Damals musste ich viele 100 MB Updates bei der Installation herunterladen. Ich habe dann sofort die 10.3 installiert, als sie erschien. Bei den vielen Updates, die ich seitdem herunterlud, gehe ich davon aus, dass heute nur noch ein Teil der openSuSE 10.3 Setup-DVD aktuell ist.

Mit openSuSE 10.2 funktionierte mein Micronet USB-WLAN-Adapter zumindest mit dem ndiswrapper. Beim Wechsel auf die Version 10.3 funktionierte das nicht mehr; ich musste mir einen neuen USB-WLAN-Adapter (MSI) kaufen, der dann aber auch vom Linux-Treiber unterstützt wird.

Mit Ubuntu 8.04 alpha 5 stellte ich erfreut fest, dass mein alter Micronet USB-WLAN-Adapter unterstützt wird.

Ich installierte auch KDE4 auf meiner openSuSE 10.3 Installation und musste nach einigen Updates feststellen, dass z. B. das Networkmanager-Applet nicht mehr erscheint sowie die Desktop-Symbole dupliziert wurden und jetzt übereinander liegend dargestellt werden.

Natürlich werde ich openSuSE 11 installieren, sobald es fertig ist.

prh

Profi

Beiträge: 1 248

Geschlecht: Männlich

5

20.05.2008, 09:54

...dann hat sich an Suses Politik offensichtlich nicht viel geaendert:
ich hatte mal ein Suse 9.1 gekauft unter anderem auch wegen der umfangreichen Doku, ich sollte sofort min. 120 MByte runterladen (mach das mal mit ISDN).
Mutig habe ich auch noch sofort die damals relativ neue 64-bit Variante installiert. Das war ein Fehler, las ich dann in den Foren, denn die ist gelinde gesagt noch ziemlich buggy - das wars - nach 2Tagen war bei mir das Suse-Spektakel beendet.
LG
prh

pit18a

Anfänger

Beiträge: 2

Geschlecht: Männlich

6

20.05.2008, 15:45

Danke an alle!

Vielen Dank an alle, die mir Ihre geschätzte Meinung kundgetan haben.

Nehmt es mir nicht übel, aber auf Grund meines noch minderwertigen Basiswissen im Linux Bereich werde ich wohl noch eine Weile mit Knoppix vorlieb nehmen und dort noch lernen. Da ist es relativ einfach, denn das Installieren eines Suse 10.3 scheint mir (noch) eine Nummer zu groß.

Mach mich jetzt mal dran, die "Shell" ein wenig zu verstehen und zu nutzen, "Remastering" ein wenig zu verstehen und die im Knoppix schon vorhandenen Sachen zu finden.

(Weiß noch nicht mal , was auf Knoppix denn alles drauf ist, bzw. was geht)

Mal sehen, dann wäre mein nächster Schritt, ein "nach meinen Bedürfnissen" angepaßtes , "leanes" Knoppix zu remastern.

Brauchen tu ich eigentlich nur: Musik aufzeichnen, verwalten und Brennen (Amarok), sowas wie Tabellenkalkulation aus open office, Internet Iceweasel als Browser? sowie die Möglichkeit bei Bedarf mal ne DVD zu brennen.

Bisdahin muß ich wohl noch viel lesen und lernen; aber hier sind ja viele kompetente Leute, die gerne weiterhelfen.

Nochmals vielen Dank an alle.

bis demnächst

Pit18a

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 931

Geschlecht: Männlich

7

21.05.2008, 10:43

Hallo Pit18a

lass dir den Ärger vom Hals, eine KNOPPIX-DVD neu zu remastern.
Dies ist nur bei einem LiveSystem nötig, und da dein Ziel ja eine "normale" Installation ist, kannst du dir die Zeit sparen.

Die KNOPPIX-DVD ist ein "Schmackerl" zum Reinrichen.
Was gibt es denn alles unter Linux, welches Programm sagt mir zu, welches Programm benötige ich, um mein Windows abzulösen.

Die meisten User sind "nur" Anwender, sie benötigen eine Handvoll Programme, und sind durch die KNOPPIX in der Lage, diese zu finden.

In meinem konvertierten Bekanntenkreis habe ich es immer so gemacht, dass die Leute eine KNOPPIX von mir bekamen, 4 Wochen damit rum gespielt haben, und sich die Programme aufgeschrieben haben, welche sie benötigen.
Dann wurde die Windows-Partition defragmentiert und mit KNOPPIX verkleinert.
Der neue Platz wurde dann für eine openSuSE-Installation genutzt.
Das konnten die Leute auch schon selber, da der Installer den freien Platz "nach eigenem Ermessen" partitionierte und einrichtete.
Er macht ja einen Vorschlag, welchen du annehmen kannst, oder auch verbessern kannst.
Ich habe ihnen dann nur noch geholfen, die benötigten Programme (und noch einige wichtige mehr) zu finden und zu installieren.

Etwas Grundwissen in der shell zu haben, kann nie Schaden.
Als erste Hilfe möchte ich dir den Befehl man ans Herz legen.
Unter Windows gibt es ja nur Befehl -? um eine kleine Hilfe zu bekommen.
Unter Linux geht das meistens mit Befehl --help
Richtige Hilfe bekommst du aber mit man Befehl (man von Manual=Anleitung)

Denk daran, du bist nur "Dumm-User" in der Shell, und ein Großteil der Befehle stehen dir dann nicht zur Verfügung.
Mit su - wirst du root, und hast den vollen Zugriff.

Viel Erfolg
Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop