18.12.2017, 21:18 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

1

30.06.2009, 22:48

[gelöst] wlan0: Schnittstelle unter Knoppix nicht vorhanden

Meine EEE-Box hat unter Knoppix keine wlan0-Schnittstelle. Könnte das am fehlenden Treiber liegen?

Unter XP ist die Schnittstelle vorhanden:

Quellcode

1
2
3
- Device: wlan0 ----------------------------------------------------------------
  Type:              802.11 WiFi
  Driver:            ath5k_pci


Ich habe einen dazu passenden Beitrag im Netz gefunden. Leider verstehe ich Anfänger wieder einmal nur Bahnhof.

Kann mir hier jemand Hilfestellung geben, den Treiber zu installieren?

Any distribution shipping a kernel >= 2.6.27 will have ath9k present. Welche Kernel-Version benutzt die Knoppix 6.01 CD-Version?
MfG. Cottonwood.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Cottonwood« (02.07.2009, 21:15)


RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 931

Geschlecht: Männlich

2

01.07.2009, 10:34

Gib einfach mal in einer shell

Quellcode

1
uname -a
ein.
Er zeigt dir dann die Kennung an.

Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

3

01.07.2009, 11:24

Quellcode

1
2
3
root@Microknoppix:/# uname -a
Linux Microknoppix 2.6.28.4 #8 SMP PREEMPT Mon Feb 9 14:33:28 CET 2009 i686 GNU/Linux
root@Microknoppix:/#


Okay, dann müsste der Treiber ath9k also drinnen sein. Kann man das auch irgendwie prüfen?
MfG. Cottonwood.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Cottonwood« (01.07.2009, 14:09)


klaus2008

Meister

Beiträge: 2 657

Geschlecht: Männlich

4

01.07.2009, 15:09

Zitat

Driver: ath5k_pci
Bis Du sicher, dass ein Treiber ath9k benötigt wird?
Was erhälst Du als Information über die eingebaute Hardware, wenn Du lspci eingibst?

In den Unterverzeichnissen von /lib/modules könnte man nach ath*.ko suchen...

Gruss Klaus

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

5

01.07.2009, 16:09

Bis Du sicher, dass ein Treiber ath9k benötigt wird?

Sicher bin ich mir nicht. Das ist halt der Treiber, der zur vorhandenen WLAN-Karte zu gehören scheint.

Was erhälst Du als Information über die eingebaute Hardware, wenn Du lspci eingibst?

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
root@Microknoppix:/# lspci
00:00.0 Host bridge: Intel Corporation Mobile 945GME Express Memory Controller Hub (rev 03)
00:02.0 VGA compatible controller: Intel Corporation Mobile 945GME Express Integrated Graphics Controller (rev 03)
00:02.1 Display controller: Intel Corporation Mobile 945GM/GMS/GME, 943/940GML Express Integrated Graphics Controller (rev 03)
00:1b.0 Audio device: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) High Definition Audio Controller (rev 02)
00:1c.0 PCI bridge: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) PCI Express Port 1 (rev 02)
00:1c.1 PCI bridge: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) PCI Express Port 2 (rev 02)
00:1c.2 PCI bridge: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) PCI Express Port 3 (rev 02)
00:1d.0 USB Controller: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) USB UHCI Controller #1 (rev 02)
00:1d.1 USB Controller: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) USB UHCI Controller #2 (rev 02)
00:1d.2 USB Controller: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) USB UHCI Controller #3 (rev 02)
00:1d.3 USB Controller: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) USB UHCI Controller #4 (rev 02)
00:1d.7 USB Controller: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) USB2 EHCI Controller (rev 02)
00:1e.0 PCI bridge: Intel Corporation 82801 Mobile PCI Bridge (rev e2)
00:1f.0 ISA bridge: Intel Corporation 82801GBM (ICH7-M) LPC Interface Bridge (rev 02)
00:1f.2 IDE interface: Intel Corporation 82801GBM/GHM (ICH7 Family) SATA IDE Controller (rev 02)
00:1f.3 SMBus: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) SMBus Controller (rev 02)
03:00.0 Network controller: RaLink Device 0781
04:00.0 Ethernet controller: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL8111/8168B PCI Express Gigabit Ethernet controller (rev 02)
root@Microknoppix:/#


In den Unterverzeichnissen von /lib/modules könnte man nach ath*.ko suchen...

Da habe ich nichts gefunden.
MfG. Cottonwood.

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 657

Geschlecht: Männlich

6

01.07.2009, 16:30

Quellcode

1
2
3
knoppix@Microknoppix:~$ find /lib/modules/ -name ath*.ko
/lib/modules/2.6.28.4/kernel/drivers/net/wireless/ath5k/ath5k.ko
/lib/modules/2.6.28.4/kernel/drivers/net/wireless/ath9k/ath9k.ko


Zitat

03:00.0 Network controller: RaLink Device 0781

Hier könnte man Treiber bekommen: http://www.ralinktech.com/ralink/Home/Support/Linux.html
Hier könnte man vielleicht Informationen erhalten, wie es weitergeht: http://wiki.debian.org/DebianEeePC
Vielleicht ist auch das hier interessant: http://wiki.debian.org/rt2860sta

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »klaus2008« (01.07.2009, 16:36)


Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

7

01.07.2009, 16:48

Aus der shell findet er bei mir dieselben Einträge wie bei dir.

Mit find files aus dem Explorer hatte er nichts gefunden.
MfG. Cottonwood.

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

8

02.07.2009, 11:18

Wenns ein Ralink-Chip ist, der bei dir am Werkeln ist, dann teste mal ob dir evtl nur die Firmware fehlt.

Sieh mal unter /lib/firmware nach ob du da Bezeichnungen der Form

Zitat

rtxxxx.bin


hast, wobei die xx.. Zahlen sind. Firmware und Treiber für Ralink-Chips gibts unter Klaus Link.


mfg Jack

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

9

02.07.2009, 12:26

Da sind diese:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
root@Microknoppix:/# ll /lib/firmware/rt*
-rw-r--r-- 1 root root 8192  2. Dez 2008  /lib/firmware/rt2561.bin
-rw-r--r-- 1 root root 8192  2. Dez 2008  /lib/firmware/rt2561s.bin
-rw-r--r-- 1 root root 8192  2. Dez 2008  /lib/firmware/rt2661.bin
-rw-r--r-- 1 root root 2048  2. Dez 2008  /lib/firmware/rt73.bin
root@Microknoppix:/# 


Ich denke, es ist der Atheros AR5007EG.
»Cottonwood« hat folgende Datei angehängt:
  • 20090702-1.jpg (47,63 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 24.05.2010, 17:24)
MfG. Cottonwood.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cottonwood« (02.07.2009, 12:45)


Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

10

02.07.2009, 12:58

Zitat

Atheros AR5007EG


Hast die Treiber ath5k.ko bzw ath9k.ko mal geladen?

Zitat

modprobe ath5k


bzw

Zitat

modprobe ath9k

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 657

Geschlecht: Männlich

11

02.07.2009, 13:21

Zitat

Ich denke, es ist der Atheros AR5007EG.

Quellcode

1
lspci -nn
könnte darüber Auskunft geben. Für USB-Geräte gibt es

Quellcode

1
lsusb -v

Gruss Klaus

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

12

02.07.2009, 13:36

@Jack: Hat leider nichts gebracht (ath9k bringt dasselbe Ergebnis):

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
root@Microknoppix:/# modprobe ath5k
root@Microknoppix:/# nm-tool

NetworkManager Tool

State: connected

- Device: eth0 ----------------------------------------------------------------
  Type:              Wired
  Driver:            r8169
  State:             connected
  Default:           yes
  HW Address:        00:23:54:C4:9C:78

  Capabilities:
    Supported:       yes
    Carrier Detect:  yes
    Speed:           100 Mb/s

  Wired Settings

  IPv4 Settings:
    Address:         192.168.178.56
    Prefix:          24 (255.255.255.0)
    Gateway:         192.168.178.1

    DNS:             192.168.178.1


root@Microknoppix:/# 


@Klaus: Es ist einfach zu warm. Ich war im falschen Thema. Hier das Ergebnis:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
root@Microknoppix:/# lspci -nn
00:00.0 Host bridge [0600]: Intel Corporation Mobile 945GME Express Memory Controller Hub [8086:27ac] (rev 03)
00:02.0 VGA compatible controller [0300]: Intel Corporation Mobile 945GME Express Integrated Graphics Controller [8086:27ae] (rev 03)
00:02.1 Display controller [0380]: Intel Corporation Mobile 945GM/GMS/GME, 943/940GML Express Integrated Graphics Controller [8086:27a6] (rev 03)
00:1b.0 Audio device [0403]: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) High Definition Audio Controller [8086:27d8] (rev 02)
00:1c.0 PCI bridge [0604]: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) PCI Express Port 1 [8086:27d0] (rev 02)
00:1c.1 PCI bridge [0604]: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) PCI Express Port 2 [8086:27d2] (rev 02)
00:1c.2 PCI bridge [0604]: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) PCI Express Port 3 [8086:27d4] (rev 02)
00:1d.0 USB Controller [0c03]: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) USB UHCI Controller #1 [8086:27c8] (rev 02)
00:1d.1 USB Controller [0c03]: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) USB UHCI Controller #2 [8086:27c9] (rev 02)
00:1d.2 USB Controller [0c03]: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) USB UHCI Controller #3 [8086:27ca] (rev 02)
00:1d.3 USB Controller [0c03]: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) USB UHCI Controller #4 [8086:27cb] (rev 02)
00:1d.7 USB Controller [0c03]: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) USB2 EHCI Controller [8086:27cc] (rev 02)
00:1e.0 PCI bridge [0604]: Intel Corporation 82801 Mobile PCI Bridge [8086:2448] (rev e2)
00:1f.0 ISA bridge [0601]: Intel Corporation 82801GBM (ICH7-M) LPC Interface Bridge [8086:27b9] (rev 02)
00:1f.2 IDE interface [0101]: Intel Corporation 82801GBM/GHM (ICH7 Family) SATA IDE Controller [8086:27c4] (rev 02)
00:1f.3 SMBus [0c05]: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) SMBus Controller [8086:27da] (rev 02)
03:00.0 Network controller [0280]: RaLink Device [1814:0781]
04:00.0 Ethernet controller [0200]: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL8111/8168B PCI Express Gigabit Ethernet controller [10ec:8168] (rev 02)
root@Microknoppix:/# 


Hier noch das Ergebnis von Everest:
»Cottonwood« hat folgende Datei angehängt:
  • 20090702-2.jpg (42,98 kB - 4 mal heruntergeladen - zuletzt: 05.10.2009, 23:44)
MfG. Cottonwood.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cottonwood« (02.07.2009, 13:45)


Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

13

02.07.2009, 13:47

Zitat

Network controller [0280]: RaLink Device [1814:0781]


das würde auf einen Ralink-Chip hindeuten, gib mal

Zitat

lspci -v


ein, das liefert noch etwas mehr Info zu den einzelnen devices und poste das zu diesem Ralink device.

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

14

02.07.2009, 13:56

Ist etwas mehr. Deshalb hier bitte als Anhang:
»Cottonwood« hat folgende Datei angehängt:
  • nr-lspci.txt (7,92 kB - 1 mal heruntergeladen - zuletzt: 02.07.2009, 13:57)
MfG. Cottonwood.

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

15

02.07.2009, 14:02

Zitat

Subsystem: RaLink Device 2790


das sieht doch schonmal etwas konkreter aus, denn diesen Chip gibts tatsächlich von Ralink ;) . Es kann sein, dass der rel neu ist und im Knoppix-Kernel noch nicht vorhanden aber auf

http://www.ralinktech.com/ralink/Home/Support/Linux.html

kannst den laden. Müsste der 3. Treiber von oben sein und lautet da

RT2860PCI/mPCI/PCIe/CB(RT2760/RT2790/RT2860/RT2890)
RT2860WebUI

Installier dir den Testweise mal und schau ob sich was tut.

edit:
In dem Verz ist ne readme, README_STA, die würd ich mal durchsehen, interessant sind da eher die Infos zur Datei config.mk bzgl NetworkManager, den ja Knoppix verwendet.

Du kannst dann das Modul einfach über make bauen lassen, nat vorher in das entpackte Verz wechseln. Das Verz lautet

Zitat

2009_0521_RT2860_Linux_STA_V2.1.2.0


und das Modul heißt

Zitat

rt2860sta.ko


und befindet sich nach dem Bau unter

Zitat

os/linux


in og Verzeichnis. Kopier das nach /lib/modules/kernelnr/kernel/drivers/net/wireless und führe ein

Zitat

depmod -a


aus. Danach kannst das Modul über

Zitat

modprobe rt2860sta


laden und dann poste bitte nochmal die Ausgabe von lspci -v

mfg Jack

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »JackCarver« (02.07.2009, 22:06)


Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

16

02.07.2009, 14:39

kannst den laden. Müsste der 3. Treiber von oben sein und lautet da

RT2860PCI/mPCI/PCIe/CB(RT2760/RT2790/RT2860/RT2890)
RT2860WebUI

Installier dir den Testweise mal und schau ob sich was tut.


Ich nehme mal an, dass ich die tar-Files irgendwie zusammenmischen muss, oder?
»Cottonwood« hat folgende Datei angehängt:
  • 20090702-3.jpg (33,18 kB - 4 mal heruntergeladen - zuletzt: 24.05.2010, 17:31)
MfG. Cottonwood.

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

17

02.07.2009, 14:43

Hoppla, das sind ja 2 Links...

Du brauchst nur den hier:

Zitat

RT2860PCI/mPCI/PCIe/CB(RT2760/RT2790/RT2860/RT2890)


dort ist auch der 2790er aufgeführt.

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

18

02.07.2009, 14:58

Du kannst das Modul einfach über make bauen lassen, nat vorher in das entpackte Verz wechseln.


Einfach

Quellcode

1
make rt2860sta.ko


Oder wie? ?(

Quellcode

1
2
3
root@Microknoppix:~/Desktop/2009_0521_RT2860_Linux_STA_V2.1.2.0# make rt2860sta.ko
bash: make: command not found
root@Microknoppix:~/Desktop/2009_0521_RT2860_Linux_STA_V2.1.2.0#
MfG. Cottonwood.

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 657

Geschlecht: Männlich

19

02.07.2009, 15:02

Aus der README_STA im Archiv 2009_0521_RT2860_Linux_STA_V2.1.2.0.tgz

Zitat


=======================================================================
Build Instructions:
====================

1> $tar -xvzf RT2860_Linux_STA_x.x.x.x.tgz
go to "./RT2860_Linux_STA_x.x.x.x" directory.

2> In Makefile
set the "MODE = STA" in Makefile and chose the TARGET to Linux by set "TARGET = LINUX"
define the linux kernel source include file path LINUX_SRC
modify to meet your need.

3> In os/linux/config.mk
define the GCC and LD of the target machine
define the compiler flags CFLAGS
modify to meet your need.
** Build for being controlled by NetworkManager or wpa_supplicant wext functions
Please set 'HAS_WPA_SUPPLICANT=y' and 'HAS_NATIVE_WPA_SUPPLICANT_SUPPORT=y'.
=> #>cd wpa_supplicant-x.x
=> #>./wpa_supplicant -Dwext -ira0 -c wpa_supplicant.conf -d
** Build for being controlled by WpaSupplicant with Ralink Driver
Please set 'HAS_WPA_SUPPLICANT=y' and 'HAS_NATIVE_WPA_SUPPLICANT_SUPPORT=n'.
=> #>cd wpa_supplicant-0.5.7
=> #>./wpa_supplicant -Dralink -ira0 -c wpa_supplicant.conf -d

4> $make
# compile driver source code
# To fix "error: too few arguments to function ¡¥iwe_stream_add_event"
=> $patch -i os/linux/sta_ioctl.c.patch os/linux/sta_ioctl.c

5> $cp RT2860STA.dat /etc/Wireless/RT2860STA/RT2860STA.dat

6> load driver, go to "os/linux/" directory.
#[kernel 2.4]
# $/sbin/insmod rt2860sta.o
# $/sbin/ifconfig ra0 inet YOUR_IP up

#[kernel 2.6]
# $/sbin/insmod rt2860sta.ko
# $/sbin/ifconfig ra0 inet YOUR_IP up

7> unload driver
$/sbin/ifconfig ra0 down
$/sbin/rmmod rt2860sta

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

20

02.07.2009, 15:02

Nein einfach make, nicht mehr in diesem Verz ausführen, aber:

Zitat

Build for being controlled by NetworkManager or wpa_supplicant wext functions
Please set 'HAS_WPA_SUPPLICANT=y' and 'HAS_NATIVE_WPA_SUPPLICANT_SUPPORT=y'.


Editiere vorher mal die Datei config.mk in os/linux indem du HAS_WPA_SUPPLICANT und 'HAS_NATIVE_WPA_SUPPLICANT_SUPPORT auf y setzt.

Dann wieder in das entpackte Verz wechseln und make ausführen.

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

21

02.07.2009, 15:13

Er findet das make nicht:

Quellcode

1
2
3
root@Microknoppix:~/Desktop/2009_0521_RT2860_Linux_STA_V2.1.2.0# make
bash: make: command not found
root@Microknoppix:~/Desktop/2009_0521_RT2860_Linux_STA_V2.1.2.0# 
»Cottonwood« hat folgende Datei angehängt:
  • config.mk.txt (9,37 kB - 1 mal heruntergeladen - zuletzt: 02.07.2009, 15:19)
MfG. Cottonwood.

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

22

02.07.2009, 15:21

Oh Mist, Knoppix hats ja gar nicht installiert. Du kannst das aber über synaptic nachinstallieren.
config.mk passt für NetworkManager

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 657

Geschlecht: Männlich

23

02.07.2009, 15:25

Neulich hatten wir eine Thread zum Them Knoppix 6.0.1 und make
Knoppix 6 CD: "make" nicht verfügbar

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

24

02.07.2009, 15:47

Bei mir ist kein config.mk ;(

Und ich habe frisch aktualisiert.
»Cottonwood« hat folgende Datei angehängt:
  • 20090702-4.jpg (25,57 kB - 4 mal heruntergeladen - zuletzt: 24.05.2010, 17:31)
MfG. Cottonwood.

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

25

02.07.2009, 15:50

Zitat

Bei mir ist kein config.mk


das ist ja auch die Konfigurationsdatei für diesen Treiber, den du geladen hast und die befindet sich unter os/linux im entpackten Verz.

Du musst nach dem Paket make suchen

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

26

02.07.2009, 16:09

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
root@Microknoppix:/lib/modules/2.6.28.4/kernel/drivers/net/wireless# ll rt*.ko
-rw-r--r-- 1 root root 553327  2. Jul 16:04 rt2860sta.ko
-rw-r--r-- 1 root root  39707  9. Feb 13:37 rtl8180.ko
-rw-r--r-- 1 root root  49890  9. Feb 13:37 rtl8187.ko
root@Microknoppix:/lib/modules/2.6.28.4/kernel/drivers/net/wireless# depmode -a
bash: depmode: command not found
root@Microknoppix:/lib/modules/2.6.28.4/kernel/drivers/net/wireless# cd /root/Desktop/2009_0521_RT2860_Linux_STA_V2.1.2.0/
root@Microknoppix:~/Desktop/2009_0521_RT2860_Linux_STA_V2.1.2.0# depmode -a
bash: depmode: command not found
root@Microknoppix:~/Desktop/2009_0521_RT2860_Linux_STA_V2.1.2.0# 
 

Es gibt auch kein Installpaket namens depmode.
MfG. Cottonwood.

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 657

Geschlecht: Männlich

27

02.07.2009, 16:26

Zitat

depmode -a

Quellcode

1
depmod -a
könnte helfen

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

28

02.07.2009, 16:26

Zitat

depmode


der Befehl heißt depmod -a

ohne e

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

29

02.07.2009, 16:37

Oops. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. :D Und wer's nicht kann, sollte copy/paste verwenden. :thumbsup:

Das Ergebnis vom lspci -v habe ich angehängt. Aber das Ergebnis von nm-tool sieht auch schon mal gut aus:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
root@Microknoppix:~/Desktop/2009_0521_RT2860_Linux_STA_V2.1.2.0# nm-tool

NetworkManager Tool

State: connected

- Device: eth0 ----------------------------------------------------------------
  Type:              Wired
  Driver:            r8169
  State:             connected
  Default:           yes
  HW Address:        00:23:54:C4:9C:78

  Capabilities:
    Supported:       yes
    Carrier Detect:  yes
    Speed:           100 Mb/s

  Wired Settings

  IPv4 Settings:
    Address:         192.168.178.56
    Prefix:          24 (255.255.255.0)
    Gateway:         192.168.178.1

    DNS:             192.168.178.1


- Device: ra0 ----------------------------------------------------------------
  Type:              802.11 WiFi
  Driver:            rt2860
  State:             disconnected
  Default:           no
  HW Address:        00:00:00:00:00:00

  Capabilities:
    Supported:       yes

  Wireless Settings
    WEP Encryption:  yes
    WPA Encryption:  yes
    WPA2 Encryption: yes

  Wireless Access Points


root@Microknoppix:~/Desktop/2009_0521_RT2860_Linux_STA_V2.1.2.0# 


Ist denn jetzt wicd das richtige Tool, um die Verbindung aufzubauen?
»Cottonwood« hat folgende Datei angehängt:
  • lspci1.txt (7,97 kB - 1 mal heruntergeladen - zuletzt: 02.07.2009, 16:46)
MfG. Cottonwood.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cottonwood« (02.07.2009, 16:52)


Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

30

02.07.2009, 16:54

Sieht gut aus, lspci meldet kerneldriver in use mit dem neukompilierten Modul somit ist die Hardware schonmal erkannt.
In der Regel sollte man nun über den NetworkManager eine Verbindung aufbauen können

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop