10.12.2018, 08:12 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 5

Geschlecht: Männlich

1

22.03.2010, 20:02

Knoppix 6.2 USB Hdd Bootloader

Hallo,

st es möglich auf einer USB Hdd auf der Knoppix 6.2 installiert ist, einen Bootloader zu installieren, der mir die Wahl läßt ob ich Knoppix oder ein auf interner Hdd liegendes Betriebssystem bzw. einen Bootloader von einer internen Hdd starten will?

Hintergrund ist das mein Bios 2 bootparametereinstellungen kennt:

1. einmal die Rehenfolge in der nach bootbaren Medien gesucht wird (Einstellung bei mir):

1. USB HDD
2. CD / DVD
3. Interne HDD


2. die Rehenfolge der HDD´s inkl. USB HDD (Reihenfolge bei mir):

1. 1. USB HDD (Die mit Knoppix
2. 1. Interne HDD (die mit internem Bootloader)
3. 2. interne Platte
4. 3. interne Platte
5. 2. USBB Hdd (ohne BS, nur Datenschleuder)

wenn ich jetzt von meiner 1. internen Platte booten will muß ich die Knoppix USB Hdd abklemmen. Das Problem dabei ist aber das dann mein Bios diese auf den 5. Platz verschiebt, was dann so aussieht:



1. 1. Interne HDD (die mit internem Bootloader)
2. 2. interne Platte
3. 3. interne Platte
4. 2. USBB Hdd (ohne BS, nur Datenschleuder)
5. 1. USB HDD (Die mit Knoppix)

somit wird direkt von der internen Hdd gebootet

Ist es also möglich einen Bootloader auf die USB Hdd zu bekommen der mich fragt ob ich Knoppix oder von einer internen Platte booten will, das ganze sollte auch dann funktionieren, wenn ich die USB Hdd an einen anderen Rechner anschliesse, und wenn ja, wie bekomme ich das hin?

Ich hatte die Frage auch bereits in Wer-kennt-wen.de gestellt allerdings hat die Gruppe mit mir 8 Mitglieder, da wird die Resonanz wohl nicht so groß sein.

Ich danke und Grüße

Der Kobold
Server:~# apt-get install reallife -y

Paketlisten werden aufgebaut... Fertig

Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut... Fertig

E: Konnte Paket reallife nicht finden

Server:~# verdammt nochmal...

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 700

Geschlecht: Männlich

2

22.03.2010, 20:44

Wenn die externe Festplatte mit Grub legacy gestartet wird, könnte man vielleicht den folgenden Abschnitt zur /boot/grub/menu.lst hinzufügen.

Quellcode

1
2
3
4
title		Andere Festplatte
root		(hd1,0)
makeactive
chainloader	+1

Beiträge: 5

Geschlecht: Männlich

3

23.03.2010, 10:13

Danke

Hallo

werde ich heute abend ausprobieren

Grüße der Kobold
Server:~# apt-get install reallife -y

Paketlisten werden aufgebaut... Fertig

Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut... Fertig

E: Konnte Paket reallife nicht finden

Server:~# verdammt nochmal...

FM_81

Fortgeschrittener

4

24.03.2010, 06:28

Der Vorschlag von 'klaus2008' setzt aber voraus, dass die interne Platte immer (hd0) heißt. Du kannst Glück haben, dass dem so ist, aber bei unterschiedlicher Anzahl angesteckter Geräte und vielleicht auch noch an unterschiedlichen Rechnern ...?

Ansonsten GRUB2, dem kannst Du sagen meine interen Platte hat diese ganz bestimmte UUID, nimm nur die! Klappt allerdings auch nicht am fremden Rechner!

MfG, FM_81
ACHTUNG!
Ihre Systemleistung reicht nicht aus, um einen BLUE-SCREEN zu erzeugen!
Möchten Sie statt dessen einen GREEN-SCREEN sehen?

---- [Ja] ---- [Nein] ---- [Weiß noch nicht] ----

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 700

Geschlecht: Männlich

5

24.03.2010, 08:40

Zitat von »FM_81«

setzt aber voraus, dass die interne Platte immer (hd0) heißt.
Du meinst hd1, wie auf der Handbuchseite http://www.gnu.org/software/grub/manual/…ming-convention steht.

Zitat

Here, `hd' means it is a hard disk drive. The first integer `0' indicates the drive number, that is, the first hard disk, while the second integer, `1', indicates the partition number (or the pc slice number in the BSD terminology). Once again, please note that the partition numbers are counted from zero, not from one. This expression means the second partition of the first hard disk drive. In this case, GRUB uses one partition of the disk, instead of the whole disk.
(hd1,0) meint also die erste Partition auf der zweiten Festplatte. Man könnte auch mehrere Einträge in die menu.lst schreiben, für jede eventuelle Festplatte einen. Aber Grub Legacy bietet auch die Möglichkeit, vor dem Booten temporäre Änderungen an der menu.lst einzurichten.

Das Problem bei der UUID ist, dass man die vorher kennen muss, was an fremden Rechnern nicht angenommen werden kann.

Beiträge: 5

Geschlecht: Männlich

6

24.03.2010, 17:48

auch gestern festgestellt

Tja das ist blöd, man müßte also einen Bootloader haben der flexibel ist.... hm gibts sowas überhaubt?
Server:~# apt-get install reallife -y

Paketlisten werden aufgebaut... Fertig

Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut... Fertig

E: Konnte Paket reallife nicht finden

Server:~# verdammt nochmal...

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop