26.09.2018, 09:47 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

13.11.2010, 18:42

USB Installation -> Einsteigerfragen (Wlan Paketmanager etc.)

Hallo,
schande über mein Haupt ich bin noch eine Linux jungfrau und wollte mich jetzt mal etwas intensiver damit befassen. Also habe ich mir Knoppix besorgt und das auf dem USB Stick installiert. Ging schneller und leichter als gedacht also gebootet und direkt das erste Problem gehabt....

Ich habe 2 Monitore ein VGA Monitor (Hauptmonitor) und ein DVI Monitor den ich unter Windows gelegentlich zum Fernsehschauen nutze. Wenn ich jetzt Boote bleibt mein Hauptmonitor schwarz mit Signal out of Range wenn ich auf dem zweiten Monitor schaue läufts. Nach ein paar klicks kam ich in das Menü wo ich die Auflösung und die Herz Zahl einstellen kann. Diese stand beim Hauptmonitor auf 43.5 (oder so) bei einem KLick auf Automatisch kam das bild und ich hatte den ersten wenn auch kleinen Erfolg :-D Beim neu booten der geschichte hatte ich aber wieder das selbe Problem. Die HERZ Zahl springt immer auf dieses Komische Format zurück und bleibt nicht auf Automatisch stehen. Ich weiss zwar das ich bei Bootparameter das eingeben kann aber meine frage ist kann man das AUtomatisieren das die herz Zahl immer auf Automatisch steht??


So weiter gehts. Leider erkennt Knoppix meine Wlan karte nicht (Netgear WG311v3). Also windows gestartet rumgegoogelt und auf das Programm NDISWRAPPER gestoßen, runtergeladen mit anleitung wie man unter Debian installiert ;) und den WG311 Treibern.
Beim erstmaligen Installieren hat (glaube ich) alles funktioniert. Zumindest wurde in der Konsole kein Fehler angezeigt. Also habe ich mir folgendes kleines Tut zur Brust genommen: http://de.linwiki.org/wiki/Netgear_WG311v3

Habe in der Konsole
ndiswrapper -i WG311v3.INF
installing wg311v3
eingegeben
und die Konsole sagte mir nur: ndiswrapper: Kommando nicht gefunden. :( :(

Also nochmals probiert Ndiswrapper zu installieren dabei kam folgendes raus:

./configure: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
root@Microknoppix:/home/knoppix/Desktop/KNOPPIX/Programs/ndiswrapper-1.56# make
make -C driver
make[1]: Entering directory `/mnt-system/Programs/ndiswrapper-1.56/driver'
make -C /UNIONFS/usr/src/linux-headers-2.6.32.6 M=/mnt-system/Programs/ndiswrapper-1.56/driver
make[2]: Entering directory `/UNIONFS/usr/src/linux-headers-2.6.32.6'
Building modules, stage 2.
MODPOST 1 modules
make[2]: Leaving directory `/UNIONFS/usr/src/linux-headers-2.6.32.6'
make[1]: Leaving directory `/mnt-system/Programs/ndiswrapper-1.56/driver'
make -C utils
make[1]: Entering directory `/mnt-system/Programs/ndiswrapper-1.56/utils'
make[1]: Für das Ziel »all« ist nichts zu tun.
make[1]: Leaving directory `/mnt-system/Programs/ndiswrapper-1.56/utils'


Ich hab leider keine Ahnung ob das Heisst sorry hat nicht geklappt :thumbdown: oder JEAH du bist es es funktioniert alles :thumbsup:???

Nungut also habe ich mir den Paketmanager mal angeschaut direkt beim Öffnen kam jedoch eine Fehlermeldung mit folgendem Inhalt:

E: Nicht genügend Platz für Dynamic MMap. Bitte erhöhen Sie den Wert von APT::Cache-Limit. Aktueller Wert: 25165824. (Siehe auch man 5 apt.conf.)
E: Ein Fehler trat beim Bearbeiten von libqt4-qt3support auf (NewFileDesc2)
E: Problem with MergeList /var/lib/apt/lists/ftp.de.debian.org_debian_dists_experimental_main_binary-i386_Packages
E: Die Liste der Paketquellen oder der Status-Datei konnte nicht geöffnet werden.
E: _cache->open() failed, please report.

W: Unable to munmap


Kann mir jemand sagen was ich hier ändern muss damit der Paketmanager läuft?

Bei dem erstmaligen Booten habe ich als größe für den Persönlichen Ordner 1GB angegeben kann ich den nachträglich noch auf 2 oder 3 GB erhöhen?



Ich hoffe ein paar Linux Cracks können mir Helfen

MFG Mathias

2

13.11.2010, 20:39

Jeah die Wlan installation habe ich mitlerweile hinbekommen. Habe bei ndiswrapper make install vergessen. Mit ein wenig ausprobieren läufts nun.



Bleibt aber noch die Frage offen was mit dem Paketmanager ist und mit der Bildwiederhohlungsrate.

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 695

Geschlecht: Männlich

3

13.11.2010, 21:27

Hallo!

Man kann mit einem Editor eine Datei /etc/apt/apt.conf.d/11cache-limit erstellen und dahinein eine Zeile der Form

Quellcode

1
APT::Cache-Limit "50331648";
schreiben. Nach dem Speichern muss man dann nochmals

Quellcode

1
apt-get update
ausführen. Bleibt die Fehlermeldung bestehen, muss man den Wert noch weiter erhöhen.

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 695

Geschlecht: Männlich

4

13.11.2010, 21:52

Zitat

Bei dem erstmaligen Booten habe ich als größe für den Persönlichen Ordner 1GB angegeben kann ich den nachträglich noch auf 2 oder 3 GB erhöhen?

Im Thread Usb Stick speicher erweitern wurde das Thema besprochen. Ich empfehle, vor dem Vergrößern der Datei eine Sicherungskopie anzufertigen. Bei einer verschlüsselten Persistenzdatei ist das Vorgehen ein anderes. Das wurde im Thread persistent home nachträglich vergrößern besprochen.

5

14.11.2010, 11:46

Super habe mir die Graka Treiber von Nvidia runtergeladen die mittels Konsole installiert und nun Bootet er auch in einer vernümpftigen Bildwiederhohlungsrate und ich habe 3D Effekte beim Fenster öffnen und schließen.
Habe in den Nvidia X Server Settings was geändert und wollte speichern der sage mir natürlich das er nicht speichern kann da ich keine Root Rechte habe. Frage ist kann ich das Programm (Grafische Oberfläche) mit Root rechten öffnen um was zu ändern? Habe die änderugnen jetzt per Hand eingetragen und läuft aber wozu eine Grafische Oberflächen wenn sie mehr oder weniger nutzlos ist??
EDIT: GKSUDO nvidia-settings ist das schlüsselwort :)


Gerade beim neustart musste ich jedoch das " modprobe ndiswrapper " erneut eingeben um die Wlan treiber erneut einzuladen ?( ich hoffe das ist beim nächsten booten nicht mehr der fall. Edit: Habe ndiswrapper mittels "ndiswrapper -ma" sozusagen in den Autostart eingefügt und das Funktionier :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mathias87« (14.11.2010, 13:09)


6

14.11.2010, 18:54

Hmm das Autostart von NDiswrapper hat doch nicht funktioniert.

Beim googlen wurde öfters gesagt System -> Einstellung -> Sitzungen , aber Sitzungen gibt es bei Knoppix nicht kann mir jemand helfen??

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 695

Geschlecht: Männlich

7

14.11.2010, 22:44

Was möchtest Du denn einstellen? Welchen Desktop verwendest Du?

8

15.11.2010, 13:29

RE: USB Installation -> Einsteigerfragen (Wlan Paketmanager etc.)

schande über mein Haupt ich bin noch eine Linux jungfrau und wollte mich jetzt mal etwas intensiver damit befassen. Also habe ich mir Knoppix besorgt und das auf dem USB Stick installiert. Ging schneller und leichter als gedacht also gebootet und direkt das erste Problem gehabt....
... wenn du dich als Anfänger intensiver mit Linux befassen willst, ist eine USB-Installation von Knoppix denkbar ungeeignet.
a) Knoppix ist als Live-System gedacht; wenn du davon eine HD-Installation erstellst, gibt es viele Eigenheiten, die nur verwirren (keine Log-Dateien etc).
b) Knoppix auf einem USB-Stick läßt sich nicht so ohne spezielle Tricks erweitern mittels Paketmanger usw, es sei denn, du remasterst es.

Wenn du Linux kennen lernen willst, würde ich raten z.B. Ubuntu in VirtualBox zu installieren. Da kannst du dich austoben und in den Foren findest du genug Lesefutter und Anregungen.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Werner P. Schulz« (15.11.2010, 19:02)


9

15.11.2010, 16:42

RE: RE: USB Installation -> Einsteigerfragen (Wlan Paketmanager etc.)


... wenn du dich als Anfänger intensiver mit Linux befassen willst, ist eine USB-Installation von Knoppix denkbar ungeeignet.
a) Knoppix ist als Live-System gedacht; wenn du davon eine HD-Installation erstellst, gibt es viele Eigenheiten, die nur verwirren (keine Log-Dateien etc).
b) Knoppix auf einem USB-Stick läßt sich nicht so ohne spezielle Tricks erweitern mittels Paketmanger usw, es sei denn, du remasterst es.

Wenn du Linux kennen lernen willst, würde ich raten z.B. Ubuntu in VirtualBox zu installiern. Da kannst du dich austoben und in den Foren findest du genug Lesefutter und Anregungen.
Ich habe auch schon dran gedacht mir ne richtige Installation von einem "echten" System zu machen. Ichj hatte früher schon öfters mal ein Linux System installiert (meistens Suse) dies aber nach 2 Benutzungen nicht mehr angeschaut da immer irgendwelche Probleme auftraten mit denen ich nicht klar kam z.B Wlan hat nicht geklappt -> habe ich hinbekommen Ati Graffikkarte lief nie jetzt mit Nvidia habe ich auch das geschafft undzwar ohne Probleme. Das macht mir wenigstens ein bisschen Mut um mich mit der Materie weiter zu beschaffen.
Ubuntu ist für anfäger am besten geeignet oder ist der unterschied nicht besonders groß zu anderen Distributionen?

10

15.11.2010, 17:29

Ubuntu ist für anfäger am besten geeignet oder ist der unterschied nicht besonders groß zu anderen Distributionen?
Sagen wir mal so: Ubuntu bietet für Umsteiger aus dem Windowslager die wenigsten Berührungsängste und Leute, die noch nie mit Computer zu tun hatten, finden sich erstaunlich schnell darin zurecht. Die Zusammenstellung der Distribution ist auf das wichtigste beschränkt und die Systemeinrichtung bietet in der Regel kaum Probleme.
Probier es (Ubuntu 10.04LTS) einfach in einer virtuellen Umgebung aus; wenn es dir zusagt, kannst du es ja später mal für den endgültigen Gebrauch auf eine freie Partition "klonen".
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

11

15.11.2010, 17:57

Danke,
habe schon gemerkt beim I-Net lesen das Knoppix sich schon deutlich von anderen Systemen unterscheidet.

Ubuntu kann man auch als Live Version von einem USB Stick starten. Werde mal reinschauen da ich mit Knoppix die ersten Erfolge hatte denke ich werde ich das Früher oder später auf die Platte braten !

12

15.11.2010, 18:59

... auch Ubuntu als Live-Version auf einem USB-Stick ist nur eine Krücke, mit der du nicht wirklich eperimentieren kannst. Wenn du es dir hardwaremäßig leisten kannst, richte unter VirtualBox (http://www.virtualbox.org/) eine virtuelle Platte von 6-8 GB ein, spendiere virtuellen Speicher von 512 MB und nimm 24 MB für die Graphikausgabe.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Werner P. Schulz« (15.11.2010, 19:06)


Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop