25.11.2017, 04:46 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

20.10.2012, 22:12

(Gelöst) HDD-Installationen - ebenso langzeitstabil wie das Debian Original?

Hallo Freunde des Knoppix-Forums!

Wahrscheinlich hat mancher Knoppix-Freund Erfahrungen mit der jeweils aktuellen Debian-Version,mit der Knoppix-Live -CD bzw DVD und mit einer HDD-Installation von Knoppix.

Gegen die HDD-Installation werden berechtigte Einwände vorgebracht wie fehlendes Passwort, Ein-
schränkungen bezüglich der Verwaltung von Benutzerkonten, keine Sicherheits-Updates und keine
Möglichkeit des einfachen Upgraden auf das neueste Knoppix.

Mit dem Debian Original Squeeze habe ich selbst keine Erfahrungen, vermute aber.dass bewährte
Debian Qualitäten wegen der konservativen und auf Funktionalität ausgerichteten Release-.Politik
vorausgesetzt werden können.

Die Live -CDs und DVDs zeigten sich alle sehr zuverlässig im Einsatz, wenn man von Fehlern absieht,
die einfach in den mitgelieferten Anwendungsprogrammen selbst zu suchen waren.

Wenn bei einem PC mit HDD-Installation (Knoppix 6.4.3) nach 1 3/4 Jahren Praxiserprobung
Störerscheinungen auftreten wie- Abstürze von Anwendungsprogrammen oder Systemdiensten.
Aufhänger mit glegentlicher Rechnerabschaltung- wird man sicher zuerst auf Hardwarefehler
tippen und gewissenhaft hier mit der Suche beginnen.

Dies um so mehr, wenn der PC schon ein Jahrzehnt auf dem Buckel hat und eigentlich nur dank
Linux noch nicht ausgemustert werden musste.Linux ist ja in bezug auf ältere Hardware sehr anwen-
derfreundlich und hat eher Probleme mit topaktueller Hardware.

Also mit memtest über Stunden den Arbeitsspeicher prüfen,die Smartwerte der Festplatte anschau-
en,eingebaute PCI-Karten entfernen evtl nach optischen Defekten des Mainboards (Elkos) schauen
usw.Dies alles mit dem Hintergedanken,dass eine perfekte Überprüfung der Hardware wohl unmög-
lich ist und man sich auf Tipps aus Fachbüchern oder Zeitschriften beschränken muß.

Wenn dann die Festplatte an ein baugleiches aber wenig benutztes Mainboard angeschlossen wird,
ohne dass sich grundlegend etwas bessert, bleibt der Verdacht auf einen nur kurzzeitig auftretenden
Fehler der Festplatte oder die Vermutung,dass aus irgenwelchen Gründen die HDD-Installation
selbst im Laufe der Zeit mangelhaft geworden ist ("zerschossene Systempartition")

Abweichungen vom Knoppix-Original durch Nachinstallationen gibt es wenige wie Browser Opera,
project x,me-tv,Installationshelfer gdebi usw.Außerdem meckert die Konsole ja sofort, wenn die
Paketvoraussetzungen nicht gegeben sind und die habe ich durch Installation per force usw oder
andere Trickinstallationen nie verletzt

In den letzten beiden Jahren wurde der Knoppix-Freund ja im Quartalstakt mit neuen Versionen
konfrontiert. Den eigentlichen Prozess der Erstellung einer Live-Cd bzw DVD,der wohl keineswegs
trivial und frei von Fehlerquellen ist, überblicke ich kaum.Hier sind mir die Remaster-Experten weit
voraus.

Trotdem einmal die Frage an das Forum:

Hat jemand ebenso wie ich eine HDD-Installation über längere Zeit im Einsatz gehabt und musste
zum Ende sich abmühen mit rätselhaften Aufhängern und Abstürzen?

Auch wenn die Frage der Überschrift kaum eindeutig mit ja oder nein zu beantworten ist,wäre ich
doch an kurzen Erfahrungsberichten aus dem Forum interessiert und verbleibe

Euer Knoppixfan69

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Knoppixfan69« (08.11.2012, 22:03)


2

08.11.2012, 19:37

Grundsätzlich : Ja

Hallo Knoppixforum!

Freispruch für Knoppix !!! Die Hardware wars! Woher der falsche Verdacht?

Die HDD-Installation von Knoppix 6.4.3 war auf einem Mainboard Elitegroup K7S5A im Mai 2011 er-
folgt.Nachdem im Laufe des Herbstes 2012 zunehmend Probleme mit Abstürzen .Aufhängern usw
den Gebrauch des Knoppix-PC zur Qual machte, wurde auf ein baugleiches,kaum gebrauchtes
Ersatzboard ausgewichen.Solche sporadischen Fehler lassen sich durch Tests kaum eindeutig
dem Mainboard zuordnen

Doch hier wiederholte sich das unschöne Spiel. bis nach kurzer Zeit dieses Board komplett ausfiel.

Nach dem erneuten Wechsel auf ein Asrock-K7VT4A Pro mit allen PCI-Karten. ist jedoch der Betrieb wieder einwandfrei,wenngleich hier noch ein ungelöstes Sound-Problem (Slow-Motion) besteht.


Es war schlicht übersehen worden.dass wohl beide Boards altersbedingt an das natürliche Ende
der Gebrauchsphase gekommen waren
.
Bleibt der immer zu beherzigende Ratschlag. gebrauchte Hardware aus zuverlässiger Quelle und
neue Hardware von namhaften Herstellern mit Berücksichtigung der Linux-Tauglichkeit zu erwerben

Bei HDD-Installationen von Knoppix gibt es also nach meiner Erfahrung kein Stabilitätsproblem
im Langzeitbetrieb-


Knoppixfan69

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Knoppixfan69« (09.11.2012, 00:37)


Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop