15.12.2018, 04:21 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Anonymous

unregistriert

1

04.04.2006, 14:15

Mit Knoppix FAT 32 formatieren?

Hi all,

muss Externeplatte > 32 Gigs mit FAT32 formatieren, funzt das mit Knoppix?
Hab sonst nur Windoof XP zur Verf?gung.

Jroo?

Norbert

2

04.04.2006, 15:03

Hallo Norbert,

> funzt das mit Knoppix?

probier z.B. mal als Benutzer root: "mkfs.vfat -F 32 /dev/hdd1",
wenn hdd1 die erste Partition auf deiner externen Festplatte ist.

**Vorsicht:** Die Daten auf der Partition werden dadurch
unwiederbringlich geloescht - also nicht die falsche Partition
angeben.

Der Befehl "cat /proc/partitions" zeigt dir, welche Partitionen
das Betriebssystem kennt.

"fdisk -l /dev/hda" zeigt dir z.B. die Partitionen auf der ersten Festplatte.

Tschuess
Karl

Anonymous

unregistriert

3

04.04.2006, 18:47

permission denied

Hi Karl, hi all,

ich habs nach Deiner Syntax probiert. Nat?rlich habe ich meine externe USB-Platte mit der "richtigen" Laufwerksbezeichnung angegeben. Aber leider erschien im Konsolenfenster die Meldung permission denied! Was habe ich falsch gemacht? Gibts vielleicht ne freeware f?r windoof? Obwohl, ich will es unter Knoppix machen ;-) Die Platte ist 200 gigs gro? und NTFS formatiert - sie soll auch so gross bleiben.

Jroo? und Dank

Norbert


FCKU Windoof !

prh

Profi

Beiträge: 1 248

Geschlecht: Männlich

4

04.04.2006, 19:04

du musst erst "admin" werden, in Linuxsprache sagt man dazu "root":
gib
su
in die Eingabeaufforderung (=Konsole) ein - su wie superuser.
dann kannste auch mal cfdisk ausprobieren, kann auch sein, dass du vorher die Festplattenpartition mounten (="einbinden") musst...
LG
prh

5

04.04.2006, 20:53

Hi,

ich mach die Verwirrung jetzt komplett :wink:
Wenn Du eine grafische Oberfl?che brauchst - nimm qtparted.(auch als root, ?hm admin)
Aber die vorher erw?hnten tools sind schon zuverl?ssiger, aber halt im Dunkeln (Konsole)

Gruss Guido

6

04.04.2006, 23:24

Einem su w?rde ich aber ein wechseln auf eine richtige Textkonsole vorsiehen.

[code:1] STRG + ALT +F1 [/code:1]

zur Konsole und mit

[code:1]ALT + F5 [/code:1]

zur?ck.
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 936

Geschlecht: Männlich

7

05.04.2006, 18:55

@kbdcalls
Das ist dann die dunkle Seite der Macht. "r?chel" :-D

@alle
Kann FAT32 den bis 200GB ? Ich dachte, da ist bei 128GB Schlu? ?
Weiterhin ist doch in der Partitionstabelle dann trotzdem noch NTFS eingetragen, bloss das FileSystem ist dann FAT32. Kommt Windows damit klar ?

Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

8

05.04.2006, 20:52

Ich hab schon auf einer 160 GB Platte einen Fat 32 partition angelegt. @RalfonLinux was du meinst sind LBA 32 und LBA 48 . Bei LBA 32 ist in der tat bei 128 GB Schlu? . Das betrifft aber die ganze Platte und nicht die einzelne Partition Das bei 128 GB allerdings Schlu? ist ist so nicht ganz richtig. Die genaue Grenze liegt um ein paar GB h?her irgendwo bei ?ber 130 GB. Genauen Werte m??te ich jetzt errechnen Aber der Irrtum k?nnte auch da herr?hren es gibt 120 GB Festplatten und dann kam gleich 160 GB. und dazwischen gibt es nichts zumindest im normalen IDE Bereich. Und dann kommt noch die Rechnungenauigkeit der Plattenhersteller dazu.
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 936

Geschlecht: Männlich

9

05.04.2006, 21:49

@kbdcalls
Okay, du hast Recht, :oops:
FAT32 = 32 - 4 reservierte bits = 2^28 Cluster a 0,5 bis 32 kB = bis zu 8TB Partitionsgr?sse, beschr?nkt auf 2 TB.

LBA ist eine "Plattenadressierungsart" und hat
LBA32(28 ) = 2^28 = 268435456 Bl?cke a 512 Bytes = 137 438 953 472 kB

Ich arbeite hier noch mit 80GB, und dann noch aufgeteilt auf drei Betriebssysteme, da gibt es die Probleme nicht.


Aber was sagt Windows zu einem FAT in einer NTFS-Partition ? NTFS in einem logischen Laufwerk in einer erweiterten Partition FAT-Partition geht, aber andersrum ?

Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

10

05.04.2006, 22:10

Windows ist so d?mlich da mu? die Partinon ID mit dem Fdisk von Linux richtig setzen von 7 auf B oder C
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Anonymous

unregistriert

11

30.06.2006, 14:03

Frage ich brauche drei festplatten die als nichts anderes dienen als netzwerkspeicher allerdings m?chte dieses ger?t eine fat 32 formatierung
mit windows unm?glich unter knoppix ist es mir auch nicht gelungen
gibt es da wirklich kein programm oder irgentwas damit man die 3 80ger platten auf fat32 format hinbekommt irgent ein proggi das evtl auch unter win funzt

12

30.06.2006, 14:22

Nix einfacher als das.

[code:1]mkdosfs -F 32 /dev/hda1[/code:1]


Zum Beispiel
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Anonymous

unregistriert

13

26.07.2006, 00:37

ich gebs bald auf

Hi,

so ich habe jetzt alles versucht was mir eingefallen ist mkfs...... qtpartet ich hab alle foren durch die es gibt und bin am schlu? doch wieder hier gelandet es will mir ned gelingen die schei? platten auf fat 32 zu bekommen es geht halt gar nichts des ultra komische wenn ich als root angemeldet bin startet qtparted ?berhaupt nicht und wenn ich es auf bekomme dann steht nur des cd-eom drine in der liste ?ber die dunkle seite geht es auch ned wenn ich ihm den befehl gebe dan tut es so als ob es das ned gemerkt hat da kommt dann nur "Knoppix@1[knoppix]$ " oh man bitte helft mir
ich dreh langsam durch
:!:

ps wenn ich qtparted aufrufen will als root dann komt immer gleitkomma ausnahme
ich habe auch versucht suse zu booten geht ned kommt nur schwarzer bildschirm
im ?brigen auch bei knoppix wenn ich nich fb1023x768 nehme nur so nebenbei wenn jemand wei? wie man das abstellen kann

danke schonmal f?r eure hilfe :idea:






ausschnitt konsole

knoppix@1[knoppix]$ mkdosfs -F 32 /dev/sdc1
mkdosfs 2.11 (12 Mar 2005)
knoppix@1[knoppix]$ su
root@1[knoppix]# mkdosfs -F 32 /dev/sdc1
mkdosfs 2.11 (12 Mar 2005)
root@1[knoppix]# qtparted
Gleitkomma-Ausnahme
root@1[knoppix]# exit
exit
knoppix@1[knoppix]$ qtparted
Warning: Unable to open /dev/hdc read-write (Das Dateisystem ist nur lesbar). /dev/hdc has been opened read-only.

Anonymous

unregistriert

14

26.07.2006, 02:42

erfolg gg

ich habs geschafft mit dem installer der hat die platten erkannt konnte sie dann problemlos l?schen und auf fat 32 bringen
:P

15

26.07.2006, 13:38

Wieso brauch ich den dazu den Installer? Allerdings darf eine Partiton nicht gemountet sein. Und sowas macht man auf der Textkonsole von Knoppix.
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop