17.11.2017, 18:30 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Anonymous

unregistriert

1

14.02.2007, 09:49

Knoppix 5.1.1 kann USB-Drive nicht mounten

Hallo zusammen,
nachdem ich gesucht und leider nix gefunden habe, auch nicht im OpenBook Knoppix kompakt bitte ich euch um Hilfe:

Klassischer Fall:
* XP des Desktop PC ist nach update verreckt => Datenrettung
* Booten von CD mit KNOPPIX_V5.1.1CD-2007-01-04-DE.iso
* alles wunderbar, es erscheint auch meine USB-Platte (250GB), allein: ich kann sie nicht mounten. Er sagt, er k?nne das Filesystem nicht identifizieren. Ab- und wieder anst?pseln hilft nix (Knoppix erkennt die Platte nach einem kurzen Augenblick wieder)
* Formatiert ist sie mit NTFS (kann ich ?ber mein Laptop sehen)
* Mit QPARTED konnte ich auch nicht drauf zugreifen.
* mein n?chster Schritt w?re, die Platte mit FAT32 zu formatieren, beschreibbar zu machen und die Daten zu retten.

Gibts eine Gr??en Beschr?nkung?

Aber daf?r muss ich das Teil eben erst mal mounten.

Danke f?r alle Tips und Hinweise

Matthias

2

14.02.2007, 11:14

Hallo Matthias,

> ich kann sie nicht mounten. Er sagt, er k?nne das Filesystem nicht
> identifizieren.
> Formatiert ist sie mit NTFS

K -> Knoppix -> Root Shell oeffnet ein Root Shell Fenster.
Dort kannst du den Befehl "cat /proc/partitions" eingeben.
Der Befehl sollte dir auch die Partitionen der USB-Platte anzeigen.
Z.B. als sda1, sda2 ...

Dann mounte z.B. mal mit

mkdir /tmp/abc
mount -t ntfs -o rw /dev/sda1 /tmp/abc

Geht das?

Tschuess
Karl

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 931

Geschlecht: Männlich

3

14.02.2007, 19:37

Hallo Matthias,

Zitat

mein n?chster Schritt w?re, die Platte mit FAT32 zu formatieren, beschreibbar zu machen und die Daten zu retten.

Du redest hoffentlich von der USB-Platte, und nicht von der Internen...

Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

Anonymous

unregistriert

4

17.02.2007, 17:19

h?h? >:) das mit den internen w?re vielleicht keine schlechte Idee...

nein, nein. Schon die USB-Platte.

Offensichtlich gibts ein Problem mit der Partitiontable, Karl, da er auf deinen tip hin keine sda1, 2 .. was auch immer liefert, sondern nur die 'sda'.

entsprechend scheiterte auch der mount: "Error opening partition device..."

Aus dem dmesg geht das auch hervor, dass:
"
scsi 2:0:0:0: Direct_Access HDT72252 5DLAT80 PQ: 0 ANSI: 0
SCSI device sda: 488397168 512-byte hdwr sectors (250059 MB)
sda: write protect is off
sda: Mode Sense: 03 00 00 00
sda: assuming drive cache: write through
sda:<6>sd 2:0:0:0: SCSI error: return code = 0x10070000
end_request: I/O error, dev sda, sector 0
printk: 49 messages suppressed.
Buffer I/O error on device sda, logical block 0
usw usw...
"
irgendwelche ideen?

Gru? MAtthias

5

17.02.2007, 18:02

Hallo Matthias,

> irgendwelche ideen?

wenn du mit der Fehlermeldung "SCSI error: return code = 0x10070000"
googlest und etwas liest, dann sieht es so aus, als ob dieser Fehler erst
beim Linux Kernel 2.6.20 beseitigt ist. (Knoppix 5.1.1 hat Kernel 2.6.19.)

Also am einfachsten eine andere Platte zur Datenrettung verwenden.

Tschuess
Karl

6

17.02.2007, 18:26

Kurze Frage als Unwissender:

Bekommt man den nicht mit dem FAT32-System bei einer Plattengr??e ?ber 4 GB Probleme?

7

17.02.2007, 19:10

Hi,

mit Linux nicht ;)

Gruss

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 931

Geschlecht: Männlich

8

18.02.2007, 12:42

@Guido:
Gef?hrlich, die Plattengr??e darf ruhig ?ber 4GB sein, bloss die Dateigr??e nicht.

Das FAT32-Dateisystem kann nur x Eintr?ge ansprechen.
Die x*Blockgr??e ergibt dann 4 GB.

Also ist die max. Dateigr??e 4GB, egal bei welchem Betriebssystem.
WindowsXP kann aber nur 32GB-FAT32-Partitionen anlegen.

Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop