11.12.2017, 12:34 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 931

Geschlecht: Männlich

1

17.09.2007, 20:32

?HOWTO: Mit einer UMTS-Karte ins Netz

Hallo,

um anderen Leuten die Sorgen zu ersparen, hier ein kleines HOWTO, wie man mit diversen UMTS-Karten ins Netz kommt.
Ich beziehe mich dabei auf die KNOPPIX 5.2 welche auf der CeBit 2007 verteilt wurde.
Weiterhin lag sie der c't 07/2007 bei.

Ich habe es einmal mit einer Eplus-Karte /*Type folgt*/ und zwei Vodafon-Karten vom Type "GT 3G+ EMEA" bzw. "GE301" probiert.

Der Rechner wird von der DVD gestartet ohne das die UMTS-Karte eingesteckt ist.

Wenn der Rechner fertig ist, k?nnen wir loslegen.
Als erstes sollte man sich eine Shell aufmachen, und dort mittels su root werden.
Nun ist die "Ereignisanzeige" recht interessant, welche man mit dmesg angezeigt bekommt.
Es flitzen einige Zeile ?ber den Bildschirm.
Nun die Karte einstecken, etwas warten (10 sec) , und ein erneutes dmesg absetzen.
Nun sollten sich am Ende der Liste einige Zeilen hinzugesellt haben.
[code:1]drivers/usb/serial/usb-serial.c: USB Serial support registered for generic
usbserial_generic 6-1:1.0: generic converter detected
usb 6-1: generic converter now attached to ttyUSB0
usbserial_generic 6-1:1.1: generic converter detected
usb 6-1: generic converter now attached to ttyUSB1
usbserial_generic 6-1:1.2: generic converter detected
usb 6-1: generic converter now attached to ttyUSB2
usbserial_generic 6-1:1.3: generic converter detected
usb 6-1: generic converter now attached to ttyUSB3
usbcore: registered new interface driver usbserial_generic
drivers/usb/serial/usb-serial.c: USB Serial Driver core[/code:1]
Ist dies der Fall, haben wir schon gewonnen.
Die Eplus-Karte hat sich z.B. einwandfrei so gemeldet.

Leider ist das Leben nicht immer einfach, und so verweigerten die Vodafon-Karten die Mitarbeit.
Aber man gibt ja nicht auf, also untersuchen wir doch mal den USB-Bus.
Durch ein cat /proc/bus/usb/devices konnte ein Eintrag bei der GE301 ausfindig gemacht werden.[code:1]T: Bus=06 Lev=01 Prnt=01 Port=00 Cnt=01 Dev#= 2 Spd=12 MxCh= 0
D: Ver= 1.10 Cls=ff(vend.) Sub=ff Prot=ff MxPS=64 #Cfgs= 1
P: Vendor=0af0 ProdID=7001 Rev= 0.00
S: Manufacturer=Option N.V.
S: Product=Globetrotter HSUPA Modem
S: SerialNumber=Serial Number
C:* #Ifs= 3 Cfg#= 1 Atr=80 MxPwr=500mA
I: If#= 0 Alt= 0 #EPs= 3 Cls=ff(vend.) Sub=ff Prot=ff Driver=usbserial_generic
E: Ad=81(I) Atr=03(Int.) MxPS= 16 Ivl=128ms
E: Ad=82(I) Atr=02(Bulk) MxPS= 64 Ivl=0ms
E: Ad=02(O) Atr=02(Bulk) MxPS= 64 Ivl=0ms
I: If#= 1 Alt= 0 #EPs= 2 Cls=ff(vend.) Sub=ff Prot=ff Driver=usbserial_generic
E: Ad=84(I) Atr=02(Bulk) MxPS= 64 Ivl=0ms
E: Ad=04(O) Atr=02(Bulk) MxPS= 64 Ivl=0ms
I: If#= 2 Alt= 0 #EPs= 2 Cls=ff(vend.) Sub=ff Prot=ff Driver=usbserial_generic
E: Ad=86(I) Atr=02(Bulk) MxPS= 64 Ivl=0ms
E: Ad=06(O) Atr=02(Bulk) MxPS= 64 Ivl=0ms[/code:1]
Wichtig ist die Zeile mit der Vendor-ID Vendor=0af0 ProdID=7001 Rev= 0.00
Das usbserial-Modul f?hlt sich f?r dieses Device nicht zust?ndig, aber das kann man ja ?ndern.
Einfach ein modprobe usbserial vendor=0xaf0 product0x7001, 10 sec warten und dann dmesg
Nun sollten sich die zus?tzlichen Zeilen finden lassen.
Die GE301 meldet aber nur 3 USB-Ports (/dev/ttyUSB0 bis /dev/ttyUSB2)

Leider konnte ich der GT 3G+ noch keine Kennung entlocken, daher l?uft sie vorerst nicht.

Nun haben wir die Hardware am Start, fehlt nur noch die Verbindung ins UMTS/GPRS-Netz.

Leider hat KK in seinem Script gprsconnect zur Anmeldung am Netz die Passwortabfrage vergessen.
Aber wer betreibt seine Karte schon ohne PIN ?
Sollte man nicht machen, geht sie verloren, k?nnte JEDE(R) auf eure Kosten surfen.
Aber das k?nnen wir ja ?ndern.

In der Shell gibt man ein kwrite /usr/sbin/gprsconnect und ein Editor ?ffnet sich.
Die Unmengen an Fehlermeldungen ignorieren wir einfach, weil wir wissen ja was wir tun ;-)

Im Editor suchen wir uns die gr?nen Zeile mit dem

Zitat


[ "$PROVIDER" = "default" -o -z "$INIT" ] ||perl -pi -e 's/^.*CGDCONT=.*$/OK '"$INIT"'/g' /etc/chatscripts/gprs


$DIALOG --title "PIN-Abfrage" --inputbox "Bitte geben Sie ihre PIN ein" 12 65 2>"$TMP" || bailout
read PIN<"$TMP"
echo -e "at+cpin=\"$PIN\"\\n\\r" > /dev/modem

$DIALOG --title "$TITLE1" --yesno "$MESSAGE1" 12 65 || bailout
[ -x /etc/init.d/sysklogd ] && /etc/init.d/sysklogd start >/dev/null 2>&1

und setzen die roten Zeilen dazwischen.

Den Editor schlie?en, und nat?rlich die ?nderung speichern.

Nun ein Klick auf das K-Men? und den Eintrag K/KNOPPIX/Netzwerk/GPRS-Einwahl ausw?hlen.

Er wird sich beschweren, das es keinen Link aufs Modem-Device gibt, aber richtet ihn dann ein.
Daf?r muss nat?rlich als Ger?t ein USB-Modem angegeben werden.
Wir haben ja im dmesg gesehen, das die Karte sich mit /dev/ttyUSB0 gemeldet hat, also soll der Link nat?rlich darauf zeigen.

Nun kommt noch die Providerabfrage, und dann unsere PIN-Abfrage.
Leider wird der PIN in Klarschrift auf dem Monitor angezeigt, aber das sollte bei einem breitem Kreuz oder einer Afro-Frisur vor dem Monitor kein Problem sein.

Dann noch ein "Ja-ich-will-Klick" und ein kleines Fenster ?ffnet sich.
Wenn man die Zeilen PAP authentication succeeded lesen kann, ist man schon mal akzeptiert.
Jetzt warten wir nur noch auf eine IP-Adresse.
Dies kann etwas dauern. Sollte eine Timeout-Meldung erscheinen, hatte der Funkturm kleine Probleme.
Einfach ein [CTRL]+[C], und nochmal das Script ausf?hren.

Sp?testens dann sollte eine Meldung erscheinen[code:1]local IP address aa.bb.cc.dd
remote IP Adress 10.64.64.64
primary DNS address rr.ss.tt.uu.vv
secundary DNS Address ww.xx.yy.zz[/code:1]
Wenn die DNS-Adressen aus einem 10.x.y.z-Netz kommen, ist was beim DHCP-Request schiefgelaufen.
Also wieder [CTRL]+[C], und auf ein neues das Script ausgef?hrt.

Sp?testens beim dritten Mal hat es aber dann bei mir geklappt.

Ihr solltet jetzt eine neue Netzwerkverbindung haben, welche mit ifconfig ppp0 in der Shell gesehen werden kann.

Apropos Shell, ein n?tzliches Tool ist jetzt iptraf
Daf?r m??t ihr das Fenster aber vergr??ern, minimum ist 80x24 Zeichen.
"Press a key to continue" und dann "Detailed interface statistics" auf "ppp0" anwenden.
Ihr seht dann euren Verbrauch, das k?nnte bei einem Volumen-Vertrag vor b?sen ?berraschungen sch?tzen.
Verge?t das Addieren der einzelnen Sitzungen nicht, iptraf hat nach einem Neustart die vorherigen Werte vergessen.

Nun steht dem Surfen im Netz nichts mehr im Wege.

Viel Spa
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

2

22.10.2007, 20:37

Re: Titel: ?HOWTO: Mit einer UMTS-Karte ins Netz

Hallo Allerseits,

ganz tolle Sache, dieses HowTo. Habe es damit auf Anhieb geschafft, meine UMTS-Karte unter Knoppix 5.2 DVD zum Laufen zu bringen.

Also nochmal vielen Dank an RalfonLinux f?r die Arbeit.

Eine Frage noch: Bei mir bringt die Karte stabile connects aber bei weitem nicht die Datenrate, die sie wirklich kann (3,6MBit) sondern nur etwa 400kBit. Verbindung ist UMTS, dass sieht man an den LED's.

Unter dem OS aus Redmond gehts wesentlich schneller. Sind in dem UMTS-Script auf der DVD vielleicht ein paar UMTS-spezifische AT-Befehle, an denen man drehen kann?

Habe beim googeln keine in sich geschlossene Erkl?rung gefunden, nur einige Tipps f?r ganz speziellen Hardware.

Ciao
tellofix

3

26.03.2012, 17:11

HAllo,
Habe das nun getestet und es hat funktioniert. Danke schön du hast mir sehr geholfen, jetzt kann ich endlich Mobiles Internet nutzen.
grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gangu« (26.03.2012, 17:48)


Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop