23.09.2018, 19:07 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

30.01.2010, 12:31

Neuer Drucker und kein Treiber

Hallo,

habe nun einen Lexmark P6250 der acuh als Lexmakr 6200Series erkannt wird. Nur beim Einrichten gibts für diese Art keine Treiber. Lexmark hat auch keine. Was macht man nu?

Viele Grüße

RedShoe

3

31.01.2010, 15:39

Hardwareanschaffung mit Ziel: Einsatz unter Linux

Hallo,

das ist auch so meine Erfahrung - ich hatte mal einen Lexmark LX74 oder LX75?

Habe da ziemlich herumgebastelt - und weiß nicht mehr, ob ich den jemals zum Laufen bekommen habe, weil Knoppix schon auf meinem Notebook nicht so einfach lief und letztendlich der Drucker schon unter Windows nicht mehr lief und ausgetauscht wurde, bevor ich diesen unter Linux oder auf dem Notebook zum Laufen bekam.

Habe mir aber zur Gewohnheit gemacht, bevor ich Hardware kaufe, die auch unter Linux funktionieren soll, zu recherchieren, ob diese unterstützt wird und wieviele Leute über Probleme berichten (dabei muss man allerdings auf das Datum des Beitrages achten - könnte ja in einer neueren Version doch unterstützt werden). Z.B. über bzgl. meinem DVB-T-Stick habe ich über Probleme gelesen - letztendlich war nur eine Datei zusätzlich einzuspielen und es lief. Das schien aber von der Version von Linux abzuhängen. Für Ubuntu, das ja auf auf Debian beruht, genau wie Knoppix, gab es einen Hinweis diesbezüglich.

Mir persönlich kommt es nicht nur darauf an, dass Hardware unter Linux läuft, sondern auch wieviel Aufwand es ist, bis diese läuft.

Das ist teilweise natürlich auch ärgerlich, weil bei manchen Gerätetypen kaum Geräte in einer niedrigen Preisklasse zu finden sind.

Ich weiß, das hilft Dir im nachhinein wenig, tut mir leid, aber vielleicht klappt es ja - aber als Hinweis/Warnung für ev. Einsteiger, die eine Anschaffung eines Druckers planen.

Gruß

the_idealist100

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »the_idealist100« (31.01.2010, 15:45)


Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop