24.04.2017, 07:32 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

06.03.2014, 18:20

USB-Audio - externe Soundkarte

Unterstützt die aktuelle Knoppix-Version USB-Audio, also kann eine externe Soundkarte/-box (z.B. TerraTec) angeschlossen und verwendet werden?

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 612

Geschlecht: Männlich

2

06.03.2014, 20:36

Hallo!

Ich würde de Soundkarte anschließen und mit

Quellcode

1
cat /proc/asound/cards
nachschauen, ob sie in die ALSA eingebunden wurde.

3

07.03.2014, 17:57

Angenommen ja, bedeutet es dann auch, dass sie funktioniert und Töne von sich gibt?

Es kann also von Fall zu Fall, von externer Soundkarte zu externer Soundkarte unterschiedlich sein?

Und macht es einen Unterschied, ob Knoppix als Live-CD läuft oder fest installiert ist?

Und macht es einen Unterschied, ob ein USB 1 oder USB 2 - Anschluss am Rechner vorhanden ist?


Ich würde das gerne vorab für meine Kaufentscheidung wissen.

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 612

Geschlecht: Männlich

4

07.03.2014, 21:01

Damit ein Gerät verwendet werden kann, muss man ein passendes Kernelmodul laden. Das gilt auch für USB-Geräte. Manchmal muss man einem Kernelmodul beim Laden mitteilen, welches Modell verwendet wird. (Verschiedene Hersteller könnten den gleichen Chip verwenden, aber Details unterschiedlich gelöst haben.)

Wenn die ALSA das Gerät eingebunden hat, kann man es benutzen. Wenn man zwei Soundkarten hat, kann man in der .asoundrc festlegen, welche das Standardausgabegerät sein soll.

Bei Knoppix macht es in diesem Fall keinen Unterschied, ob man ein Livesystem oder eine installierte Version benutzt, sofern alle benötigten Softwarekomponenten vorhanden sind.

Wenn der Hersteller der USB-Soundkarte einen USB-2-Anschluss voraussetzt, würde ich davon ausgehen, dass der auch benötigt wird.

5

14.03.2014, 22:21

In der Herstellerbeschreibung für die USB-Soundbox heisst es bei den Systemvoraussetzungen: "Linux with USB audio driver in the kernel".

Ich habe ein sehr altes Notebook, natürlich nur mit USB 1 und (vermutlich) defektem Onboard-Sound. Angenommen, die externe Soundkarte läuft unter Knoppix NICHT, und ich nehme mit einem Audioeditor "Sound" auf - unter Knoppix. Lassen sich dann die generierten Audiofiles unter Windows (in dem die USB-Soundkarte liefe) abspielen? Oder können nur da Audiosignale aufgenommen werden, wo es auch ein intaktes Audiosystem gibt?

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 612

Geschlecht: Männlich

6

15.03.2014, 11:43

Zitat

Ich habe ein sehr altes Notebook, natürlich nur mit USB 1 und (vermutlich) defektem Onboard-Sound

Welche Soundhardware ist im Notebook eingebaut? Welche Informationen liefert zum Beispiel der Befehl

Quellcode

1
hwinfo --short

7

22.03.2014, 18:18

Avance AC97 mit SiS-Treiber ("SiS 7012 AC ´97 Sound Controller"). Ich hatte vor 1,5 Jahren den Laptop geöffnet, danach kam kein Sound mehr und das Touchpad funktioniert seitdem auch nicht mehr. Die Original-Treiber habe ich jetzt noch mal installiert, Sound ist weiterhin nivht vorhanden.

Quellcode

1
cat /proc/asound/cards
gibt mir:

0 [SI7012 ]: ICH - SiS SI7012
SiS SI7012 with ALC 202 at irq11

1 [Modem ]: ICH - MODEM - SiS
SI7013 Modem
SiS SI7013 Modem at irq11.


Quellcode

1
hwinfo --short


werde ich ausprobieren.

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 612

Geschlecht: Männlich

8

22.03.2014, 22:16

Wenn es sich um ein Hardwareproblem handelt, lässt sich mit einem anderem Treiber/Linux-Kernelmodul leider nichts erreichen. Aber: Die Soundkarte wurde gefunden, wenn ich die Ausgabe von /cat/proc/asound/cards richtig verstanden habe. Erscheint das Lautsprechersymbol unten rechts in der Leiste?
Spekulation: Manchmal lockert sich beim Öffnen eines Notebooks ein (Flachband-)Kabel, was auf den ersten Blick nicht auffällt. Gibt es einen Kopfhörer- oder Mikrofonanschluss, den man testen könnte?

9

21.04.2014, 19:22

Ja, ganz recht, es erscheint ein Lautsprechersymbol unten rechts.
Ich füge eine Frontansicht meines Laptop hinzu:

.

Man erkennt unten 4 Anschlüsse, von denen der horizontale Schlitz ganz rechts zur Regulierung der Lautstärke dient, in Form eines kleinen Rädchens. Seit meiner vorher erwähnten Demontage des Laptop ist diese Funktion defekt, d.h. das kleine Rad ist nicht vorhanden bzw. ließ sich nach dem Zusammenbau nicht mehr wie vorgesehen bewegen bzw. drehen, um die Lautstärke hardwareseitig zu regulieren.

Vielleicht ist mit dem eingebauten Soundchip ja tatsächlich noch alles in Ordnung.
Das erwähnte Flachbandkabel mag mir seinerzeit aufgefallen sein, allerdings kommt ein erneutes Öffnen des Computers für mich erstmal nicht in Betracht.

10

21.04.2014, 22:53

Zitat

Seit meiner vorher erwähnten Demontage des Laptop ist diese Funktion
defekt, d.h. das kleine Rad ist nicht vorhanden bzw. ließ sich nach dem
Zusammenbau nicht mehr wie vorgesehen bewegen bzw. drehen, um die
Lautstärke hardwareseitig zu regulieren.
Das "kleine Rad" ist Teil des Drehpotentiometers, mit dem die Lautstärke reguliert werden kann. Wenn das jetzt in der Stellung größtmöglicher Widerstand stehen sollte oder ganz kaputt gegangen ist, gibt es keinen Ton mehr - auch nicht mit irgendwelchen Softwaretricks. Auf den notwendig korrekten Sitz des Anschlußkabels wurde bereits hingewiesen.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

11

05.05.2014, 15:46

Um das Thema hier abzuschliessen:

Zitat

Das "kleine Rad" ist Teil des Drehpotentiometers, mit dem die Lautstärke reguliert werden kann. Wenn das jetzt in der Stellung größtmöglicher Widerstand stehen sollte oder ganz kaputt gegangen ist, gibt es keinen Ton mehr
.

Angenommen das ist der Fall,

1) dann kann der Onboard-Soundchip in Ordnung sein, und es gibt trotzdem keinen Ton mehr?

2) dann gibt es auch mit externer USB-Soundlösung keinen Ton an dem Rechner mehr?

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop