23.09.2017, 16:28 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

21.07.2015, 11:05

MicroSD-Karten nur noch "read-only"/nicht beschreibbar

Hi,

Vorweg: Ich nutze einen HP-Notebook mit einer Knoppix-CD im Live-Modus vom USB-Stick. Knoppix-Version müsste noch 7.1 oder so sein.
Kernel : Linux 3.9.6 (i686)
Default C Compiler : GNU C Compiler version 4.7.2 (Debian 4.7.2-5)
Distribution : Debian GNU/Linux 7.1

hatte bisher nie Probleme eine meiner SD- bzw. MicroSD-Karten unter Knoppix via GParted zu formatieren oder eben im PCManFM-Dateimanager Dateien auf den Datenträgern zu verschieben/löschen/bearbeiten.

Bekomme aber seit neuestem Bei 2 meiner MicroSD-Karten (eine davon ist komplett neu, die andere etwas älter) in jeweils zwei unterschiedlichen mSD-Adaptern (der eine davon ebenfalls neu, für die MicroSDHC-Karte,Class-10).

Jedoch bekomme ich, egal in welcher Kombination - also egal welche MicroSD-Karte in welchem Adapter steckt, nur noch im PCManFM als auch in GParted die Meldung, dass der Datenträger nur lesbar sei.

Der kleine "Lock"-Riegel am mSD-Adapter ist auch jeweils nicht aktiviert. Eine Löschung der Partitionen bzw. Komplettformatierung einer der mSD-Karten ist in GParted auch nich einmal mehr möglich.

Ich hatte die neue MicroSDHC-Karte (8 GB, Class-10,SanDisk) in meiner letzten Knoppix-Sitzung noch korrekt mit FAT32 formatiert und meines Wissens nach auch korrekt entfernt (selbst wenn mir ein Unsicheres Entfernen der Karte unterlaufen wäre, konnte ich bisher stets Fehler mit einer einfachen und schnellen Formatierung mit GParted beheben).

Daran, dass die eine Karte eine neue mit moderner SDHC-Technik ist, kanns ja auch nicht liegen - in der ersten Sitzung konnte ich problemlos darauf zugreifen und den Datenträger formatieren (da war wie immer diese SanDisk-SecureDatensicherungs-EXE-Datei drauf.

Seltsamerweise bekomme ich in GParted, wenn ich mir mehr Informationen über den Datenträger anzeigen lasse, eine Meldung, dass möglicherweise ein Softwarepaket zur Unterstützung des FAT32-Systems fehle: "DOSFSTOOLS, MTOOLS".
Habe recherchiert: laut Ubuntuusers.de/formatieren ist Dosfstools eben für das FAT32-Windows-Format zuständig:
"dosfstools = (für Windows-/MS-DOS-FAT-Dateisysteme)". Über Mtools steht nur etwas in dem Artikel: http://wiki.ubuntuusers.de/labels ,ebenfalls im Bereich des FAT-Formats.

Das Ding ist, Knoppix fehlten diese Pakete zur FAT(32)-Unterstützung bisher nie! Ich hatte doch nie irgendwelche Probleme mit Datenträgern.

Und auch ein in der selben Sitzung wie die MicroSDHC-Karte mit FAT-32 formatierter 16-GB USB-Stick von SanDisk funktioniert in weiteren Sitzungen problemlos und IST weiterhin beschreib- und nutzbar. Also kann es eigentlich doch auch nicht an einem FAT32-Unterstützungsfehler liegen ?!

Ich bin ziemlich irritiert, und verwundert wie dieses Problem zu stande kommen konnte, dass wie erwähnt nicht einmal mit GParted mehr eine Lösung möglich ist, das mir bisher immer gute Dienste erbracht hat.

Im Anhang noch 2 beschreibende Bilder.
Ich wäre über Hilfe und Tipps bezüglich meines Problems sehr dankbar!

PS: Habe letztens versucht im Livemodus Chromium zu installieren und deshalb die Paketlisten via "sudo apt-get update" aktualisiert. Das kann doch auch keine Auswirkungen auf mein Knoppix haben, weil selbst solche Veränderungen nach dem Herunterfahren wieder gelöscht werden !?

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
knoppix@Microknoppix:~$ fdisk -l

Disk /dev/mmcblk0: 7948 MB, 7948206080 bytes
81 heads, 10 sectors/track, 19165 cylinders, total 15523840 sectors
Units = sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x000a35e1

        Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/mmcblk0p1            2048    15523839     7760896    b  W95 FAT32
knoppix@Microknoppix:~$


Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
 knoppix@Microknoppix:~$ blkid
/dev/cloop0: LABEL="KNOPPIX_FS" TYPE="iso9660" 
/dev/zram0: UUID="45381abe-99ff-4358-b992-5e41fd42b98c" TYPE="swap" 
/dev/sdb1: LABEL="knoppiix" UUID="4B9A-A862" TYPE="vfat" 
/dev/mmcblk0p1: LABEL="msdhc-8gb" UUID="25D7-93FF" TYPE="vfat" 
knoppix@Microknoppix:~$ 
 


EDIT: Habe die neue MicroSDHC-Karte inklusive SD-Adapter mal in meine Digitalkamera gesteckt und die Kamera per USB an den Notebook angeschlossen: MicroSDHC-Karte wird als Datenträger erkannt, ist in GParted formatierbar und auch im normalen Kamerabetrieb lassen sich auf die angeblich schreibgeschützte mSD-Karte Fotos speichern.

Nehme ich die mSD-Karte wieder aus der Kamera raus und tue sie in den SD-KartenSlot des Notebooks: Das alte Problem. Wieder nur read-only etc.

Ein sehr seltsames Phänomen.
Ist demnach der SD-Slot des Computers defekt ? Oder liegt es doch an einem von mir aus Versehen verändertem Live(!) Knoppix (was doch eigentlich sogut wie unmöglich ist ?) und einer davon verursachten fehlerhaften SD-Karten-Unterstützung). ?


PSS: Ich denke selbst bei solchen Phänomenen schnell an Viren :D Siehe NSA-Malware, die sich in der Firmware von Datenträgern und somit unlöschbar platzieren lässt :P
»knoppix-leo« hat folgende Dateien angehängt:
  • sandisk.jpg (61,77 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 23.07.2015, 03:20)
  • 2.jpg (41,15 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 26.07.2015, 14:44)
  • neu-.jpg (69,48 kB - 4 mal heruntergeladen - zuletzt: 23.07.2015, 03:21)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »knoppix-leo« (21.07.2015, 11:32)


progi

Fortgeschrittener

2

22.07.2015, 08:54

Hallo knoppix-leo

Zitat

Ist demnach der SD-Slot des Computers defekt


Ich denke auch, dies ist ein Hardware-Problem.
Ich würde mit etwas reinem Alkohol z.B auf Wattestäbchen die Kontakte des SD-Slot und ev. der SD- bzw. MicroSD-Karten reinigen.
(Natürlich übernehme ich keine Haftung !)

Zitat

EDIT: Habe die neue MicroSDHC-Karte inklusive SD-Adapter mal in meine Digitalkamera gesteckt und die Kamera per USB an den Notebook angeschlossen: MicroSDHC-Karte wird als Datenträger erkannt, ist in GParted formatierbar und auch im normalen Kamerabetrieb lassen sich auf die angeblich schreibgeschützte mSD-Karte Fotos speichern.

(Ich nehme an, dies geschah auch unter Deinem Knoppix)

Deshalb glaube ich bei :

Zitat

Seltsamerweise bekomme ich in GParted, wenn ich mir mehr Informationen über den Datenträger anzeigen lasse, eine Meldung, dass möglicherweise ein Softwarepaket zur Unterstützung des FAT32-Systems fehle: "DOSFSTOOLS, MTOOLS".

an kein Softwareproblem bei Dir.

MfG
progi

3

23.07.2015, 03:46

Ich schicke mal voraus, es ist tatsächlich fast immer ALLES möglich.

Mich irritiert ein wenig die Ausgabe

Quellcode

1
/dev/mmcblk0p1: LABEL="msdhc-8gb" UUID="25D7-93FF" TYPE="vfat"

habe bei einem LiveKnoppix noch nie den Fall gesehen das ein Datenträger anders als mit

Quellcode

1
/dev/sdXn ...
eingebunden worden ist. Muss kein Fehler sein. Liegt vermutlich am Datenträger. Aber - bisher noch nicht gesehen.

Wenn du die Daten lesen kannst schau mal bei eingehängtem Datenträger mit

Quellcode

1
ls -l /media/

in das Verzeichnis. Dort sollte dann - vmtl. bei /media/mmcblk0p1 - in den Rechten kein root sondern knoppix zu finden sein.
Ist das nicht der Fall

Quellcode

1
sudo chown -R knoppix:knoppix /media/mmcblk0p1

(immer unter der Voraussetzung das das Laufwerk unter dieser Bezeichung eingebunden wird und du als User knoppix im System unterwegs bist)

Sind keine Wichtigen Daten auf dem Datenträger vorhanden kannst du ihn mit

Quellcode

1
sudo dd if=/dev/zero of=/dev/achtung-das-hier-die-korrekte-geraetebezeichnung-eingetragen-wird bs=1M

einmal komplett "drüberbügeln".
ACHTUNG bei der Auswahl - dieses Kommando macht den Datenträger platt der im Befehl ausgewählt wurde - es gibt kein zurück
Im Anschluss mit Gparted (Menü -> Ausführen -> sudo gparted) zuerst eine neue msdos-Partitionstabelle und danach eine FAT32/VFAT Partition anlegen und formatieren.
Beachte: jeder "Scheibzylkus auf einem Flashmedium verkürzt dessen Lebensdauer" ;)
Anschließend testen.

Arbeitest du auch mit Windows? Ab und an bekommst du solche Probleme wenn dort ein Datenträger nicht richtig korrekt aus dem System entfernt wurde - z.B. USB-kabel abgezogen. Dann einfach dort noch mal den korrekten Ablauf durchführen.

Die anderen von dir beschriebenen Ursachen (Installation, Knoppix-Version, ...) würde ich, wie auch progi, ausschließen. Denn du hast mit dieser Version auch vorher schon problemlos gearbeitet, alle geposteten Ausgaben sind ok, der Datenträger wird gemountet - wenn auch nur lesend. Ein Fehler beim Arbeiten mit dem Datenträger (in der Vergangenheit) oder auf ihm selbst ist somit am wahrscheinlichsten.

Mach erst einmal los und gib entsprechende Rückinfos, ggf. kann man dann noch weiteres probieren.
Viel Glück

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »onlywithknx« (23.07.2015, 08:30)


4

23.07.2015, 08:33

musste den Beitrag noch mal fix korrigieren
if kommt natürlich von /dev/zero und nicht von /dev/null. Dorthin schicken wir alles womit wir nichts anfangen können.

5

26.07.2015, 14:50

Ich komme mir völlig bescheuert vor. Hatte mehrfach die SD-Adapter-Cards mit microSD-Karten drin rein und raus gesteckt etc. ..Immer wieder ging es nicht.

Dann wie gesagt, mal in die Digitalkamera getan: Fotos machen und auf der jeweils eingelegten mSD-Karte speichern funktionierte.

Dan eben nochmal in den SD-Kartenschacht des Notebooks kurz "reingepustet" und nochmal probiert: Karten sind plötzlich wieder beschreibbar! Habe sie sicherheitshalber nochmal mit GParted formatiert.

Ich dachte schon vielleicht, dass das Beschreiben der SD-Karten durch die Digitalkamera vlt. etwas "änderte" (weil diese im Gegensatz zum Notebook auf die Datenträger zugreifen und schreiben konnte). Aber vermutlich war es tatsächlich nur eine Hardware-Verunreinigung, die mich extrem stutzig macht. Sowas hab ich noch nicht erlebt.. Nach einmal reinpusten gings wieder :D Kommt mir echt komisch vor ;)

Ich werde das mal weiterhin beobachten und mich notfalls hier wieder melden ;) Danke für eure großartige Hilfsbereitschaft und Geduld!

6

10.08.2015, 11:42

Ich habe nochmal drüber nachgedacht, es kann wohl auch sehr gut daran gelegen haben, dass ich eine 8 GB große micro-SDHC Karte via SD-Adapter in einen Notebook gesteckt habe, bei dessen SD-Schacht eben nur SD und SC steht - und nicht SDHC.

Also die Hardware nicht aktuell genug ist. Nun denn, die letzten Male gings wie gesagt wieder problemlos, nach kurzem auspusten des SD-Schachts.

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop