23.11.2017, 04:42 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ogli09

Anfänger

Beiträge: 4

Geschlecht: Männlich

1

20.11.2016, 19:46

USB Festplatte will nicht

Meine USB-Festplatte wird irgendwie nicht richtig erkannt:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
root@Microknoppix:/home/knoppix# dmesg | grep usb
[ 3179.436578] usb 1-5: new high-speed USB device number 5 using ehci-pci
[ 3179.561565] usb 1-5: New USB device found, idVendor=1058, idProduct=1140
[ 3179.561571] usb 1-5: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=5
[ 3179.561575] usb 1-5: Product: My Book 1140
[ 3179.561578] usb 1-5: Manufacturer: Western Digital
[ 3179.561582] usb 1-5: SerialNumber: 5743415A4148323130313633
[ 3179.562260] scsi21 : usb-storage 1-5:1.0
[ 6707.605098] usb 1-5: USB disconnect, device number 5
[ 6715.055125] usb 1-5: new high-speed USB device number 6 using ehci-pci
[ 6715.180001] usb 1-5: New USB device found, idVendor=1058, idProduct=1140
[ 6715.180009] usb 1-5: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=5
[ 6715.180013] usb 1-5: Product: My Book 1140
[ 6715.180017] usb 1-5: Manufacturer: Western Digital
[ 6715.180020] usb 1-5: SerialNumber: 5743415A4148323130313633
[ 6715.180928] scsi22 : usb-storage 1-5:1.0
[ 8801.714465] usb 1-5: USB disconnect, device number 6


Leider bin ich völliger Linux-Laie und kann mit den Angaben nicht so wirklich was anfangen :(
(Und meine UNIX-Zeiten sind auch schon Ewigkeiten her ;( )

Kann mir jemand die Angaben "entschlüsseln".....?

DANKE schon mal im Voraus
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen durch die sie entstanden sind"
[Albert Einstein]

ogli09

Anfänger

Beiträge: 4

Geschlecht: Männlich

3

21.11.2016, 09:30

Die Standardantwort für alle Neulinge... :huh:

Sowohl mit fdisk -l als auch mit blkid kommen keine Hinweise auf die externe Festplatte - was ja auch kein Wunder ist, wenn's schon am USB-Anschluss hängt....

Die Platte läuft, ihre LED blinkt: Mechanisches Versagen kann ich ausschließen.
Der USB-Anschluss ist auch i.O.
Die Platte hab ich mir zerschossen, als ich Dateien in Windows zuerst umbenannt und dann sofort kopiert hab. Dabei hat sich der Windows-Explorer aufgehängt und dann vermutlich die MFT zerschossen.
Um die MFT reparieren zu können, müsste ich aber erstmal Zugriff auf das Gerät bekommen - in welcher Form auch immer ?(

Ich hab die Platte schon ausgebaut und direkt am ATA-Anschluss angeschlossen. Dabei geht das BIOS aber wohl von einer System-Platte aus und will von ihr booten - was natürlich nicht geht (da sind nur Musik und Filme drauf)
Auf der WD-homepage gibt es keine Hinweise zu Jumper-settings, da diese Festplatte wohl nur im "MyBook" mit USB-Controller verkauft wurde :huh:

Natürlich freue ich mich wenn ich meine Musik- und Film-Sammlung wieder bekomme. Aber in erster Linie ist mein "Sportsgeist" geweckt ;)
Wollte mich schon lange mal wieder mit UNIX/LINUX auseinandersetzen. Das ist jetzt die Gelegenheit tief ins System einzusteigen.
Und wenn ich nur die Nullen und Einsen in der richtigen Reihenfolge auslesen kann, dann finde ich bestimmt auch noch ein Tool das anhand der Anordnung der Nullen und Einsen erkennt um was es sich handelt (z.B. TestDisk)
(Die Platte war übrigens auch frisch defragmentiert)

Würde mich also über jegliche Tipps freuen
Einer wäre z.B.: Wenn ich Knoppix von CD starte, kann ich dann nachträglich eine Festplatte am ATA-Anschluss anschliessen? Oder verwendet LINUX auch nur die Informationen die bei Start im BIOS erkannt wurden?

DANKE für Antworten
Aber bitte keine Antworten wie "Ist sinnlos, schmeiß die Platte weg"
Selbst wenn es sinnlos ist, ist es für mich interessant wie weit ich auf die Systemebene runterkomme - wenn's sein muss mit Assembler :thumbup:
Würde mich also freuen wenn's noch Andere gibt die sich von dem "Blechdepp" nicht austricksen lassen wollen, sondern das ganze unter sportlichen Aspekten sehen
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen durch die sie entstanden sind"
[Albert Einstein]

4

21.11.2016, 11:07

Zitat

Sowohl mit fdisk -l als auch mit blkid kommen keine Hinweise auf die
externe Festplatte - was ja auch kein Wunder ist, wenn's schon am
USB-Anschluss hängt....
Es hängt doch nicht am USB-Anschluß - der erkennt die Platte:

Zitat

Manufacturer: Western Digital
SerialNumber: 5743415A4148323130313633
Der Fehler kann jetzt am Contoller der USB-Platte liegen oder an einer defekten Partitionstabelle, deswegen immer die Frage nach "blkid" und "fdisk -l".
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

ogli09

Anfänger

Beiträge: 4

Geschlecht: Männlich

5

21.11.2016, 15:42

Stimmt Werner - da hast Du natürlich recht:

Zitat

Es hängt doch nicht am USB-Anschluß - der erkennt die Platte
Und was ist mit meiner anderen Frage:

Zitat

Wenn ich Knoppix von CD starte, kann ich dann nachträglich eine
Festplatte am SATA-Anschluss anschliessen? Oder verwendet LINUX auch nur
die Informationen die bei Start im BIOS erkannt wurden?
Oder welche Möglichkeiten gibts noch um festzustellen ob's am

Zitat

Controller der USB-Platte oder an einer defekten Partitionstabelle
liegt...?
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen durch die sie entstanden sind"
[Albert Einstein]

ogli09

Anfänger

Beiträge: 4

Geschlecht: Männlich

6

21.11.2016, 17:02

Sitze ja nicht nur rum und warte bis mir jemand sagt wie's geht :rolleyes:

Folgendes habe ich selber rausgefunden:
  • SATA-Platten haben gar keine Master/Slave Jumper mehr :wacko: (vielleicht bin ich einfach zu alt für den Scheiß... ;( )
  • Im BIOS muss der SATA-mode auf AHCI stehen: Somit werden die SATA-Anschlüsse hot-plug fähig (muss auch in der Registry eingetragen sein, sonst kann Windows Probleme machen)
Also werde ich nach Feierabend meinen Blechdepp mal wieder mit Knoppix starten und schauen was ich sehe wenn ich die Festplatte direkt an SATA anschließe...
Mal schauen was ich dann sehe und werde berichten
Oder interessiert das überhaupt jemanden.....??? ?(

Gruß
ogli
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen durch die sie entstanden sind"
[Albert Einstein]

7

21.11.2016, 18:24

Eine SATA-Platte nach dem booten des Rechners erst anschließen ist meiner Meinung nach gefährlich (Kurzschluß?) und auch nicht nötig.

Mit "blkid" kann man sehen, ob eine Platte überhaupt ansprechbar ist vom BIOS und ob der Festplattencontroller antwortet; wenn ja, liefert "fdisk -l" zusätzlich die Information, ob die Partitionstabelle in Ordnung ist.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

bschubert

Anfänger

Beiträge: 14

Geschlecht: Männlich

8

26.11.2016, 12:06

WD external Platten

ja es Interessiert jemanden. Ich kann Dir folgendes aus Erfahrung berichten: viele Modelle der WD Mybook Platten werden über den eigenen Controller in der Box Angesprochen, der sitzt zwischen dem SATA Controller auf dem Mainboard und der Platte. Deshalb haben die auch eine spezielle Firmware. Grund ist z.B. die Verschlüsselung, wobei der Key in der Box auf dem Controller drauf ist. Versucht man diese auszubauen und direkt anzuschliessen, geht es nicht. Wir hatten einen defekten Controller (Kollege hat Originalnetzteil nicht gefunden und einfach mal sein mini Eisenbahntrafo angeschlossen) puff burzel der Controller war hin. Die Platte haben wir nicht zum laufen gekriegt an normalen SATA direkt, es wäre wohl möglich nur nach einem Firmware Update, obwohl die Anschlüsse gleich sind. Das bedeutet wenn die kleine Platine mit dem internen Controller nicht mehr will = Datenverlust 100% da kann man nix machen. Das ist dann ein Fall für Kroll Rettung, wobei der lange Schlüssel, mit dem die Daten verschlüsselt sind, noch zu erraten wäre.

Der Beitrag von »EBCDIC« (26.11.2016, 12:41) wurde vom Benutzer »Werner P. Schulz« gelöscht (08.12.2016, 12:00).

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop