20.09.2019, 10:38 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Anonymous

unregistriert

1

13.01.2007, 20:50

Partitionen kopieren mit cp?

Hallo,

ich m?chte meine Partitionen der jetzigen Festplatte auf eine neue gr??ere Festplatte kopieren. Die Partitionsanordnung bleibt dabei gleich, blo? die Gr??en der Partitionen sind anders. Es handelt sich um eine swap, eine ext3 und eine fat32 Partition. Das ganze will ich nicht mit dd machen damit keine falschen Sektoren mitkopiert werden.

Welche M?glichkeiten habe ich jetzt noch? Spricht etwas gegen das rekursive kopieren mit cp und anschlie?end grub-install?

Danke schon mal

2

13.01.2007, 21:14

Hm, ich weiss nicht, ob cp mit special files wie Geraetedateien, Fifos, etc. klar kommt.

Ich hab' mal eine Partition nach dieser Anleitung kopiert: http://de.opensuse.org/SDB:SuSE_Linux_umkopieren

edli

Anfänger

Beiträge: 26

Geschlecht: Männlich

3

14.01.2007, 00:31

Hallo nicweb, Die beste Meth.(lt. Literatur) zum Kopieren des /-Dateisystems durch komb. der Utilities find und cpio.
Bsp. Sigle-Root-Partition auf /dev/hda1 nach /dev/hdb1 (neu formatierte Part., neue Root-Part.)

knoppix@tty0[knoppix] sudo mount /mnt/hda1
knoppix@tty0[knoppix] sudo mount -o rw /mnt/hdb1
knoppix@tty0[knoppix] cd /mnt/hda1
knoppix@tty0[hda1] sudo sh -c "find ./ -xdev -print0 | cpio -pa0V /mnt/hdb1"

ANM.
-hda1, hdb1 sind Bsp.= anpassen
-Befehlzeile kopiert rekursiv alles unter /mnt/hda1
-Verlauf besser, auf anderen Terminal, kontr. mit:
knoppix@tty0[knoppix] watch df (vergl. verf?gb./ verbr. Speicherplatz alte/ neue Part.)
-/etc/fstab kontrollieren
-Bootlader auf neuen Part. herstellen
-PC herunterfahren
-Festplatten tauschen
-PC booten, genaue Kontrolle des Kopierten, dann erst
-alte FP-Partition l?schen o.?.
Meth. mit SWAP-Part. o.?. wiederholen
VORHER SENSIBLE DATEN SICHERN!
edli

4

14.01.2007, 12:21

Zitat von »"edli"«


Meth. mit SWAP-Part. o.?. wiederholen


Andere Partitionen machen sicher Sinn, aber Swap waere doch verschwendete Zeit, oder?

5

14.01.2007, 12:35

Ist das nicht sogar nen Dateisystem was garnicht geht ? Sollte mich wundern wenn, dem anders w?re.

Wenn ich ein komplettes Linux Kopiere mach ich das mit rsync.

Ein paar Beispiele
[code:1]
rsync -avHS --progress --stats /home/matthias/sdb1/. /mnt

rsync -avHS --delete --progress --stats /home/matthias/sdb1/. /mnt

rsync -avHS --dry-run --progress --stats /media/sda12/ftp.nl.debian.org/. /mnt/ftp.nl.debian.org/[/code:1]
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop