13.11.2018, 17:52 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

15.03.2011, 08:33

mountpoint wird nach Neustart gelöscht (trotz Persistent Home)

Hallo zusammen,

mein Ziel ist es, eine Partition anhand der UUID in der fstab einzutragen und beim Klick im Dateimanager immer am selben Ort zu mounten, auch wenn sich die Partitionszuordnungen verschieben. Dazu habe ich neben der entsprechenden Zeile in der fstab (UUID etc.) ein Verzeichnis angelegt: /media/festplatte1

Dies klappt auch. Allerdings ist dieses erstellte Verzeichnis nach dem Neustart wieder verschwunden, trotz persistent home auf dem USB-Stick. (KNOPPIX v 6.2.1)
Auch auf der Haupt-Ebene klappt dies nicht: Beispielsweise ist ein Verzeichnis /media-user/ nach dem Neustart wieder verschwunden.

Warum verschindet das Verzeichnis wieder?
Oder viel wichtiger ist eigentlich die Frage: Was kann ich tun, damit es nicht verschwindet?
Kann mir da jemand helfen?

Viele Grüße

2

15.03.2011, 09:02

Zitat

Warum verschindet das Verzeichnis wieder?
Oder viel wichtiger ist eigentlich die Frage: Was kann ich tun, damit es nicht verschwindet?
... es verschwindet, weil '/media' nicht im persistent memory eingebunden wird im Gegensatz zu etwa '/home'.
Zur zweiten Frage: verwende eine Distribution, welche für den produktiv Einsatz geeignet ist. Knoppix ist dies definitiv nicht - allein schon wegen fehlender Sicherheitsupdates. Und Knoppix 6.2.1 ist schon sehr alt.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

3

15.03.2011, 10:47

Das stimmt, v6.2.1 ist schon etwas alt, aber irgendwie läuft bei mir 6.4.4 noch nicht richtig rund (z.B. ab und zu keinen Fensterrahmen bei Programmen, klingt komisch, ist aber so....also bei der LiveDVD!!!)
Ich hätte es auch nicht mehr lange eingesetzt, nur noch für die Übergangszeit.

Heißt das also, dass es gar nicht klappt?
Könnte man es denn (notfalls) in /home/ einhängen? Sind da Probleme zu erwarten? Optisch nicht schön, ich weiß, aber gibt es eine andere Lösung?

Viele Grüße

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 697

Geschlecht: Männlich

4

15.03.2011, 15:31

Hallo!

Du könntest vielleicht eine Datei knoppix.sh im KNOPPIX-Verzeichnis anlegen mit dem folgenden Inhalt

Quellcode

1
2
3
UUID1="8765f9ed-0de6-4661-bcfb-13f48903c633"
[ -d /media/festplatte1 ] || mkdir /media/festplatte1
mount -o uid=1000,gid=1000,rw /dev/disk/by-uuid/"$UUID1" /media/festplatte1
UUID1 muss natürlich angepasst werden.

Gruss Klaus

5

16.03.2011, 13:20

Hallo!

Vielen Dank für den Tipp!
Würde es vielleicht auch reichen, folgendes in die rc.local zu schreiben:

Quellcode

1
[ -d /media/festplatte1 ] || mkdir /media/festplatte1

...und den Rest wie geplant halt in die fstab?
Aber wahrscheinlich nicht :-(. Das klingt zu einfach, oder?
Habe gehört, dass dir rc.local nicht immer an der selben Stelle abgearbeitet wird. Das könnte vielleicht Probleme geben, oder?

Viele Grüße

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 697

Geschlecht: Männlich

6

17.03.2011, 11:17

Hallo!

Wichtig ist, dass der Einhängepunkt existiert, bevor er verwendet werden soll. Die Konfigurationsdatei knoppix.sh befindet sich außerhalb der Persistenzdatei, so dass man dort auch dann Anpassungen vornehmen kann, wenn das System noch nicht läuft.

Klären solltest Du die Frage, ob die Einträge in der /etc/fstab überhaupt beachtet werden; denn Knoppix ist als Live-System konzipiert, welches sich beim Systemstart an veränderte Hardware anpassen muss.

Viel Erfolg

7

21.03.2011, 01:15

Hallo!

Also es scheint jetzt so seit 3 Tagen zu klappen:

1. Erstellen der Verzeichnisse in rc.local (chown und chmod dienen dazu, um den Verzeichnissen die gleichen Rechte und Besitzer-/Gruppen-Einstellungen zu geben, wie in /mount/)

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
mkdir /media-uuid/
mkdir /media-uuid/EX-HDD1
mkdir /media-uuid/EX-HDD2
chown -R knoppix:knoppix /media-uuid/
chown root:root /media-uuid/
chmod -R 775 /media-uuid/
chmod 755 /media-uuid/


2. Entsprechende Einstellungen in der fstab:

Quellcode

1
2
UUID=abcdeabcdeabcde1 /media-uuid/EX-HDD1 ntfs noauto,users,exec,umask=000,uid=knoppix,gid=knoppix 0 0
UUID=abcdeabcdeabcde2 /media-uuid/EX-HDD2 ntfs noauto,users,exec,umask=000,uid=knoppix,gid=knoppix 0 0


Was haltet Ihr davon? Müsste doch alles soweit OK sein, oder?

Viele Grüße

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop