26.06.2017, 02:01 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

121

01.12.2011, 18:05

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
smartctl -a /dev/sdc


/dev/sdc: Unknown USB bridge [0x05e3:0x0731 (0x978)]
Smartctl: please specify device type with the -d option.

Use smartctl -h to get a usage summary



knoppix@Microknoppix:~$ smartctl -t short /dev/sdc
smartctl 5.40 2010-07-12 r3124 [i686-pc-linux-gnu] (local build)
Copyright (C) 2002-10 by Bruce Allen, [url]http://smartmontools.sourceforge.net[/url]

/dev/sdc: Unknown USB bridge [0x05e3:0x0731 (0x978)]
Smartctl: please specify device type with the -d option.

Use smartctl -h to get a usage summary



Das funktioniert iwie nicht. Es kommt bei beidem die gleiche Fehlermeldung, Unknown USB Bridge

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Zutterlin« (01.12.2011, 19:38)


Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

122

01.12.2011, 20:06

Das funktioniert iwie nicht. Es kommt bei beidem die gleiche Fehlermeldung, Unknown USB Bridge
Ja, die Platte ist per USB angeschlossen, dann geht das nicht.
Darum sind auch die Datenraten beim Suchen so schlecht...
Hast du oder hat die Platte keinen eSata Anschluss?
Meinst du, du bekommst es hin die aus und in deinen Computer einzubauen?

Ich sehe gerade, die neue, hat auch keinen - sowas wird heute noch gebaut und verkauft?

123

01.12.2011, 20:26

Ich hab leider keine Ahnung was ein eSata Anschluss überhaupt ist^^
Ein Ausbau kann ich allein leider auf keinen Fall machen muesste da zu einem Geschäft oder so.
Hab eben mal testweise den Filescavenger zur Datenrettung angetestet.
Was cool ist er findet die Daten doch tatsächlich nach ihrem Datum wie ich es mir vorgestellt hatte. Und Musikalben z.B. auch in der richtigen Songabfolge im Verbund des Albums, auch wenn sie immer wieder nur mit 01 ,02 und so weiter beginnen und kein Interpret im Songtitel steht.
Das ist schonmal cool zu wissen und viel wert fürden Notfall.
Allerdings gibt es beim recovern selbst eien Fehlermeldung.

http://www.quetek.com/fs32man/chapter9_35.html

Man muss die betreffende Volumegrösse wohl manuell zuweisen, wofür ich die Zahlen nicht kenne die ich hier eingeben müsste aber die könnte man ja sicher rausfinden oder haben wir sogar schon.
http://www.quetek.com/fs32man/chapter9_36.html
das ist das menü zur Anpassung des Volumes der Volumgrösse um die es geht wenn diese Fehlermeldung The file above does not belong to any known volume.” beim recovern kommt.

Oder meinst du das Probelm tritt auf weil wir diesen einen Wert überschrieben hatten und man könnte das vorher gesicherte img wieder drauftun dann würde es bei file scavanger auch so gehn?
»Zutterlin« hat folgende Datei angehängt:
  • jpeg2b.jpg (159,99 kB - 15 mal heruntergeladen - zuletzt: 16.04.2016, 13:19)

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Zutterlin« (01.12.2011, 20:39)


Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

124

01.12.2011, 20:39

Ein eSata Anschluss ist das: http://de.wikipedia.org/wiki/Serial_ATA#…ATA_.28eSATA.29.
Okey, gut wenn der das macht, ich war das jetzt so gewohnt, dass das nicht funktioniert - aber ich benutze halt auch immer Photorec.
Die Daten der Songs scheint er aus den ID3-Tags zu ziehen, vielleicht kann man unter Einstellungen irgendwo einstellen, wie er die genau benennt.

Daraus, dass du wieder unter Windows bist, schließe ich, dass du das Suchen abgebrochen hast...

Du solltest die Platte auf alle Fälle erstmal irgendwie anständig an den Computer anschließen, dann geht a) alles schneller und b) du kannst die ganzen Selbstdiagnose Dinge auf der Platte aufrufen.

125

01.12.2011, 20:43

Ja Richtig
Ich dachte bei 2 Wochen Suchzeit machen die verlaufenen 10 Stunden auch kein Unterschied und ich starte es neu oder wir finden ein besseren Weg.
Hab eben den Beitrag zu File Scavenger nochmal geditet. Kannst du mir da helfen , im Link mit der Endung 36 was sich da zuwesien müsste für das betreffende Volume damit das recovern geht?
Ich würde einfach gern die Sicherheit im hitnerkopf haben dass das zumidnst klappt testeweise mit den ersten paar gefundenen files testweise. Und dann wieder von Windos zu Knoppix wechseln.
»Zutterlin« hat folgende Dateien angehängt:
  • fehlermeldung.jpg (115,24 kB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 04.10.2014, 23:58)
  • anpasung.jpg (115,71 kB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 03.10.2014, 21:38)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zutterlin« (01.12.2011, 20:54)


Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

126

01.12.2011, 20:45

Man muss die betreffende Volumegrösse wohl manuell zuweisen, wofür ich die Zahlen nicht kenne die ich hier eingeben müsste aber die könnte man ja sicher rausfinden oder haben wir sogar schon.
http://www.quetek.com/fs32man/chapter9_36.html
das ist das menü zur Anpassung des Volumes der Volumgrösse um die es geht wenn diese Fehlermeldung The file above does not belong to any known volume.” beim recovern kommt.

Oder meinst du das Probelm tritt auf weil wir diesen einen Wert überschrieben hatten und man könnte das vorher gesicherte img wieder drauftun dann würde es bei file scavanger auch so gehn?
Ganz unten von Sektor 0 und dann 732566642 Sektoren.
Hier gehen wir aber davon aus, dass ein Sektor 4096 Bytes groß ist, wie unter Knoppix erkannt, wenn Windows hier 512 Byte große Sektoren emuliert, dann sind es: 732566642 * 4096 / 512 = 5860533136
Ob Windows das macht, weiß ich nicht...

127

01.12.2011, 20:50

Klappt danke!!!
mit der null am Anfang
Da hab ich schonmal die Rückversicherunng dass im schlimmsten aller Fälle ich ganz am Ende immer noch auf diese Weise so einiges doch noch "realtiv sortiert" wiederfinden kann.
Das beruhigt mich schon ein wenig auch wenn ich den anderen Weg natürlich auch vorziehen würde!
Vielleicht also das Filescavenger Resultat komplett auf die neue 3tb ohne sata kopieren erstmal?
Und dann eien zweite 3tb mit Sata?
Aber men laptop hat das glaub ich garnicht...
Was würdest du vorschlagen?
Oder zu nem laden gehn und an PC anhängen lassen testweise bringt das was bevor wir weiter machen?

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

128

01.12.2011, 20:53

Ja Richtig
Ich dachte bei 2 Wochen Suchzeit machen die verlaufenen 10 Stunden auch kein Unterschied udbn ich strate es neu oder wir finden ein besseren Weg.
Ja, das ist halt echt heftig, bei eSata wären es dann halt "nur" 4-5 Tage...

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

129

01.12.2011, 20:56

Vielleicht also das Filescavenger Resultat komplett auf die neue 3tb ohne sata kopieren erstmal?
Und dann eien zweite 3tb mit Sata?
Aber men laptop hat das glaub ich garnicht...
Was würdest du vorschlagen?
Oder zu nem laden gehn und an PC anhängen lassen testweise bringt das was bevor wir weiter machen?
Du willst noch eine 3TB Festplatte kaufen? - Bei den Preisen?
Ein Laptop ist natürlich auch nicht das optimale Tool dafür, da man da mal nicht eben schnell so eine Platte einbauen kann...
Was hast du denn für ein Laptop?

130

01.12.2011, 21:06

Achso kleine Nachfrage zu File Scavenger.
Wo er sucht sieht man in screen 1, bei der Voulmezuweisung für recovern sthet doch dann aber 0...... bis soundsoviel, was für 349 GB und nicht 3 TB , wie man in dme screenshot von vorhin sieht. Ist das nicht ein Problem später wenn die Suche beendet ist und ich alles recovern wollen würde ?

Ok ich schon völlig wirr im Kopf vor lauter Festplatte^^ hab jetzt aus Versehn den letzten Beitrag hier überschrieben von mir mit diesem als Edit arghs.

Hattest du den noch gelsen zuvor mit meinem laptop, mit der Frage -Inhalt unserer erkenntnise bisher zusammenfassen und auf seite 1 im ersten Eintrag posten und im Testdisk forum?
und Gutschien für dich etc.?
»Zutterlin« hat folgende Datei angehängt:
  • suche.jpg (66,94 kB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 05.10.2014, 02:26)

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »Zutterlin« (01.12.2011, 21:34)


Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

131

01.12.2011, 22:06

Achso kleine Nachfrage zu File Scavenger.
Wo er sucht sieht man in screen 1, bei der Voulmezuweisung für recovern sthet doch dann aber 0...... bis soundsoviel, was für 349 GB und nicht 3 TB , wie man in dme screenshot von vorhin sieht. Ist das nicht ein Problem später wenn die Suche beendet ist und ich alles recovern wollen würde ?

Ok ich schon völlig wirr im Kopf vor lauter Festplatte^^ hab jetzt aus Versehn den letzten Beitrag hier überschrieben von mir mit diesem als Edit arghs.

Hattest du den noch gelsen zuvor mit meinem laptop, mit der Frage -Inhalt unserer erkenntnise bisher zusammenfassen und auf seite 1 im ersten Eintrag posten und im Testdisk forum?
und Gutschien für dich etc.?
Nein, den habe ich nicht gelesen - ich war gerade duschen :).
Ja, zusammenfassen können wir das alles mal, wobei wir eigentlich noch nicht wirklich viel haben, außer:
  • Es geht leider immer noch nicht.
  • GPT haben wir repariert, scheint aber immer noch nicht richtig zu sein
  • Testdisk spuckt nichts anständiges aus
Wegen des Gutscheins - schauen wir erstmal, ob es wieder geht. - Ansonsten sind Geschenke prima :D.
Ich würde dir ja anbieten die Platte hier vorbeizubringen, aber meine Eltern sehen es garnicht gerne, wenn ich jemandem im Internet unsere Adresse gebe und der dann auch noch hier vorbei kommt.

/* Edit: Also wegen File Scavenger */
Windows scheint wegen den 350GB doch die 512er Blockgröße zu emulieren, versuche es mal mit dem 2. Wert, also 5860533136.

Ich habe noch eine Idee, lade mal bitte ein Image von der GPT und dem MBR hier hoch, ich werde das mal auf meine Testplatte kopieren:

Quellcode

1
dd if=/dev/sdc of=/mnt-system/gpt-new.img bs=512 count=34


/* Edit:
Und noch eine:
Diese externe 3TB Festplatte, ist das sie selbe, die du schon hast?
Wenn ja, dann wird die auch so vorformatiert sein und wir klauen einfach die korrekte Partitionstabelle bei dieser Festplatte.
*/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maxi_king_333« (01.12.2011, 22:13)


132

01.12.2011, 22:17

0 bis 5860533136
funktioniert auch wunderbar.
hab jetzt die Scavangersuche mal abgerbochen. wiundert mich dass die so shcnell ging???
war schon bei 20 prozent hoffe das geht mir rechtne dingen zu und sucht nicht nur einer der 9 falsch tabellierten partitionen ab
ok ich wehcsel zu knoppix bis gleich

133

01.12.2011, 22:28

Und noch eine:
Diese externe 3TB Festplatte, ist das sie selbe, die du schon hast?
Wenn ja, dann wird die auch so vorformatiert sein und wir klauen einfach die korrekte Partitionstabelle bei dieser Festplatte.
*/

oh nein das ist eien andere aber die koennte ich bei media markt holen daf[r und dann zurrueckgeben ohne schlechtes gewissen, wenn sie mir shcon ein mist verkaufen beim ersten mal.
das waere kein thema wenn dir das hilft fahr ich gleich morgen frueh hin.

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

134

01.12.2011, 22:29

Ich habe mal etwas getestet.
Ich habe mir eine frischen frische GPT besorgt, da sind die Partitionen genau so wie bei dir angelegt.
Würde also sagen, dass die GPT wirklich stimmt - dann würde Testdisk überhaupt nichts mehr bringen...
Also, zu der GPT Trotzdem nochmal bitte die Partitionsheader:

Quellcode

1
dd if=/dev/sdc1 of=/mnt-system/sdc1-part-header.img bs=512 count=2

Quellcode

1
dd if=/dev/sdc2 of=/mnt-system/sdc1-part-header.img bs=512 count=2


Aber passe nach deinem Reboot auf, dass /dev/sdc auch wieder die richtige Platte ist.
Gib einfach zur Sicherheit nochmals folgendes ein:

Quellcode

1
gdisk -l /dev/sdc
Als Größe müsste dann ja irgendetwas in Richtung 3TB stehen.
Achtung: gdisk muss neu installiert werden...

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

135

01.12.2011, 22:30

oh nein das ist eien andere aber die koennte ich bei media markt holen daf[r und dann zurrueckgeben ohne schlechtes gewissen, wenn sie mir shcon ein mist verkaufen beim ersten mal.
das waere kein thema wenn dir das hilft fahr ich gleich morgen frueh hin.
Ich denke, das wäre super, dann einfach mal gucken, wie die Aussieht und schön abschreiben.

137

01.12.2011, 22:38

knoppix@Microknoppix:~$ dd if=/dev/sdc1 of=/mnt-system/sdc1-part-header.img bs=512 count=2
2+0 records in
2+0 records out
1024 bytes (1.0 kB) copied, 0.0010046 s, 1.0 MB/s
knoppix@Microknoppix:~$ dd if=/dev/sdc2 of=/mnt-system/sdc1-part-header.img bs=512 count=2
2+0 records in
2+0 records out
1024 bytes (1.0 kB) copied, 0.0193079 s, 53.0 kB/s
knoppix@Microknoppix:~$

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

138

01.12.2011, 22:40

knoppix@Microknoppix:~$ dd if=/dev/sdc1 of=/mnt-system/sdc1-part-header.img bs=512 count=2
2+0 records in
2+0 records out
1024 bytes (1.0 kB) copied, 0.0010046 s, 1.0 MB/s
knoppix@Microknoppix:~$ dd if=/dev/sdc2 of=/mnt-system/sdc1-part-header.img bs=512 count=2
2+0 records in
2+0 records out
1024 bytes (1.0 kB) copied, 0.0193079 s, 53.0 kB/s
knoppix@Microknoppix:~$
Das müsste auch 2 Dateien erstellt haben, die meinte ich :)

139

01.12.2011, 22:50

dd if=/dev/sdc2 of=/mnt-system/sdc1-part-header.img bs=512 count=2 hab mal hier
umbenannt in dd if=/dev/sdc2 of=/mnt-system/sdc2-part-header.img bs=512 count=2
weil beide befehle in das gleiche file geschrieben haben . hey bald bin ich linux experte lol

http://www.mediafire.com/?buv5gize6325jdu
http://www.mediafire.com/?81acu2abt195fg0

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

140

01.12.2011, 22:51

dd if=/dev/sdc2 of=/mnt-system/sdc1-part-header.img bs=512 count=2 hab mal hier
umbenannt in dd if=/dev/sdc2 of=/mnt-system/sdc2-part-header.img bs=512 count=2
weil beide befehle in das gleiche file geschrieben haben . hey bald bin ich linux experte lol
Oh ja, stimmt, das kommt vom vielen Copy & Paste, gut erkannt.

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

141

01.12.2011, 23:24

Ich kann da erstmal keinen Fehler erkenne, bis darauf, dass von sdc2 der Partitionsheader nicht stimmt, deshalb kann man sie auch nicht ins System einbinden.
Wenn du morgen die neue Platte hast, machst du am besten erstmal nichts damit, nicht einbinden, keine Dateien drauf speichern oder sonst irgendetwas.
Am besten auch kein Windows booten, wer weiß was das beim Start macht.
Einfach nur unter Knoppix anschließen, dass wird dann fortlaufend als /dev/sdd auftauchen.
Und dann folgende Befehlssequenz:

Quellcode

1
2
3
4
gdisk -l /dev/sdd
dd if=/dev/sdd of=/mnt-system/gpt-fresh.img bs=4096 count=34
dd if=/dev/sdd1 of=/mnt-system/sdd1-part-header-fresh.img bs=4096 count=2
dd if=/dev/sdd2 of=/mnt-system/sdd2-part-header-fresh.img bs=4096 count=2
Achtung: Wenn du den Rechner neustartest oder die alte Platte abmachst und die neue dann anschließt, stimmen die Befehle nicht mehr.

/* Edit:
Ich werde morgen erst Abends hier auftauchen können, so um 21:20 Uhr. - Habe Schule bis um ures und danach noch Orchester.
*/

142

01.12.2011, 23:34

Ok dank Dir MAXXI und wunesche dir ein schones Wochenende . Morgen um 21.30 bin ich leider schon weg vomPC weil ic hBesucht habe bis Sonntag Mittag. Konnte ja niemand wissen das sowas passiert.
Ich wuerde sagen naechste Woche dann in neuer frische.
8)

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

143

02.12.2011, 00:03

Ok dank Dir MAXXI und wunesche dir ein schones Wochenende . Morgen um 21.30 bin ich leider schon weg vomPC weil ic hBesucht habe bis Sonntag Mittag. Konnte ja niemand wissen das sowas passiert.
Ich wuerde sagen naechste Woche dann in neuer frische.
8)
Bitte, bitte - dir auch ein schönes Wochenende.

144

02.12.2011, 15:57

Kurzes Feedback noch von mir:

Erste gute Nachricht: konnte die baugleiche Platte auftreiben für das rauskopieren der Tabellen!
Und die WD 300 TB ist auch da.

Schlechte Nachricht ist: Was in FileScavenger so schön und sortiert gefundne wird, scheint irgednwie Datenverschoben. Etwa Songtitel die ich kenne enthaltendann anderne Songs beim Abspielen oder enden auch innerhlab des des files und der neue beginnt, alles innherlab eines mp3 files eine einzigen songtiels.
Fast so als wäre die Zuordnung zu den namen und die darunterliegednne Daten zueinader verschoben.
Oder liegt das and dieser manuellen Volumezuordnung beim recovern was du mir gestern geannt hast mit diesen Zahlen für das Volume?
oder kann es mit dne Schritten zu tun haben die wir bisher unternommen haben?
Blöd dass ich das davor nicht probiert habe zu recovern mit file scavanger erstmal...

*Edit: es liegt an dieser Eingabe beim recovern für: Affiliate all files with the user specified Volume
Nehme ich für den Endsector 732566527 oder 5860533136 jedesmal
und dabei für den First Sector verschiedene Zahlen/Offsets etwa 0, 33024 oder 4000 verschiebt sich jedesmal das immer selbe gefunde File der search beim Recovervorgang dann in dem erzeugten recover File vom fortlauf eines mp3 liedes um wenige Sekunden!
Nehme ich für Frist secotor etwa 3000 startet das recoverte File mit einem Gesangsteil der einige Sekunden früher beginnt als bei dem recoverten File bei dem 4000 als frist sector gewählt wäre, was dann ein andereren, grösseren offset in mb bedeutet.

Man bräuchte also für dne first sector eine genau zutreffende Zahl damit die Files korrekt geschirben werden beim recovern, vermutlich dem Platz auf Vauf dem sie gefundne wordne genau entsprechnd wenn ichd as richtig verstehe.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zutterlin« (02.12.2011, 16:23)


Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

145

02.12.2011, 16:14

Bin jetzt doch schon da... muss aber nachher wieder weg.

Wenn die Platte da ist, dann gebe mal fdisk -l ein, damit ich dir die Befehle garantiert auf die richtige Plattenbeizeichnung anpassen kann.

Wegen den Songs, die werden fragmentiert sein: http://de.wikipedia.org/wiki/Fragmentier…8Dateisystem%29
Am einfachsten wird es da sein die Songs einfach wieder neu zu besorgen, dann hast du auch gleich Ordnung und kannst mal die wegschmeißen, die du eh nicht hörst.
Ansonsten: Photorec hat bei mir die Musik von meiner Festplatte wunderbar wiederhergestellt.
Leider wird hier nicht das korrekte Datum mit wiederhergestellt und ein Dateinamen wird auch nicht vergeben.
Der lässt sich aber aus den ID3 Tags leicht zusammenbauen, da sollte sich ein kleines Script für schreiben lassen, wenn ich nicht sogar irgendwo noch eines rumfliegen habe.

146

02.12.2011, 16:25

Naja es geht nicht nur um Songs aber an ihnen wird am besten diese Verschiebung beim recovern deutlich die wohl auf alle Files zutrifft wenn du weißt was ich meine,
Diese Zuordnung- gefunde Namen zu recovervorgang- richtiges File, klappt nicht wegen der nicht korrekten offset Verschiebung für das Volume/ bzw, Angabe des genauen Startsektors.
»Zutterlin« hat folgende Datei angehängt:
  • verschiebung.jpg (182,51 kB - 3 mal heruntergeladen - zuletzt: 03.10.2014, 21:47)

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

147

02.12.2011, 16:29

Naja es geht nicht nur um Songs aber an ihnen wird am besten diese Verschiebung beim recovern deutlich die wohl auf alle Files zutrifft wenn du weißt was ich meine,
Diese zuordnung gefunde NAmen zu recovervorgang richtiges File Klappt nicht wegen der nicht korrekten verschiebung
Was heißt Verschiebung?
Stellt der wirklich bei allen Dateien den Namen mit wieder her?

/* Edit:
Die Hauptdatei ist die Master File Table kurz MFT. In dieser Datei befinden sich die Einträge, welche Blöcke zu welcher Datei gehören, die Zugriffsberechtigungen und die Attribute. Zu den Eigenschaften (Attributen) einer Datei gehören unter NTFS Dateigröße, Datum, Dateierstellung, Datum der letzten Änderung, Freigabe, Dateityp und auch der eigentliche Dateiinhalt.
Das Datum liegt in der Dateisystemtabelle, wenn der also die Daten wiederherstellt, muss er irgendwie diese Tabelle gefunden und ausgelesen haben.
In dieser Tabelle liegen auch die Dateinamen...
Wenn der uns nur sagen könnte, wo diese Tabelle liegt, vielleicht solltest du das aber erstmal nach hinten stellen, wenn das wirklich mit der neun Platte klappt, dann brauchst du dir keine Gedanken darüber machen. */

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maxi_king_333« (02.12.2011, 16:36)


148

02.12.2011, 16:33

Ja er findet die Songs, Videos etc relativ schön wohlsortiert aber was dann recovert wird ist nciht das ausgwählte Lied sondern ein anderer bereich der Festplatte so als hätte man die Auswahl von dem ort wo es eigentlich auf der platte liegt genommen und um ein paar znetimeter oder meter verschoben um ein festen betrag. Das ist das problem.. Stell dir ein Lineal vor das verlorenging,
Die Search findet zentimeter 1-20 exkat wieder in guter Reihenfolge. Ich recovere nun ausgewählt den Zentimtereintrag 12, was aber tatsächlich recovert wird ist der bereich ab zentimeter 7,5
unter dem namen von 12 wiederhergestellt.
Der recoverte Bereich ist also verschoben und erwischt ein anderen Inhalt soundsoweitweg vom eigentlichen verschoben.
Wie du im Screenshot siehst kann ich ja ein Start sector eingeben wenn ich den höher ansetze ist es nicht ab zentimeter 7,5 sondern 7,8 oder 8,1 sozusagen.
Das ist dann der offset der Voumezuweisung im manullen Modus der diese Verschiebung bewirkt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zutterlin« (02.12.2011, 16:39)


149

02.12.2011, 16:37

Ok also testen wir das mit der Baugleichen Platte?
Die backups der img voon gpt header usw daten haben wir ja
Dann wechsle ich zu Knoppix?

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

150

02.12.2011, 16:38

Ich weiß nicht wirklich, ob der das so macht, nehme als Start Sektor doch einfach 0.
Ich glaube eher, dass die Dateien Fragmentiert sind...
Weiß aber im Moment nicht genau wie dieses Tool funktioniert, werde mich mal informieren, dann kann ich dir eventuell mehr sagen.
Wenn dass jedoch mit der neuen Festplatte klappt, brauchst du das eh nicht, also vielleicht erstmal das testen...

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop