12.11.2019, 12:18 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Anonymous

unregistriert

1

24.06.2005, 13:08

Schreibrecht auf NTFS

aus einigen foren habe ich schon heraus gelesen das es dann wahrscheinlich zu datenverlust unter windows kommen kann, ist mir vollkommen klar ;) Hab vor kurzem Knoppix auf meine HD installiert und l?uft ganz gut.

Problem:
Ich kriege es aber nicht hin, wenn ich auf hda1 (windows) rechts klicke und Lese-/Schreibmodus ?ndern will, passiert gar nix. (er sollte mich eigentlich warnen, tut aber gar nix, kann weiterhin nur lesen)

ich habe versucht captive zu installieren, aber da ich noch linux-anf?nger bin hab ich davon erstmal gar keinen plan, also ging das auch nicht.

denn richtigen befehl f?r das entmounten der hda1 f?r die konsole finde ich auch nicht.

was kann ich also noch machen?

Ziel = Meine System Datei (in Windows 2000) ist kaputt und ich will sie "austauschen". Per CD kann ich es nicht reparieren, da er dann eine Notfalldiskette von mir will, die ich leider nicht mehr habe. [hab ich ausversehen genutzt um meine einstellungen f?r knoppix zu speichern als es noch auf cd war ;) )

prh

Profi

Beiträge: 1 248

Geschlecht: Männlich

2

24.06.2005, 15:15

HD abmelden geht mit umount /dev/hda1.
Im Prinzip brauchste (in e. Root-Konsole) etwa sowas:
sudo mount -o remount,rw /dev/hda1
VORSICHT! mein Beispiel ist fuer fat32, das ntfs muss auch noch mit da rein, ich weiss aber zur Zeit nicht genau wie und wo.
LG
prh

Anonymous

unregistriert

3

24.06.2005, 15:40

root@foxce-base:/home/foxce# sudo mount -o remount, rw /dev/hda1
mount: Sie m?ssen den Dateisystemtyp angeben

root@foxce-base:/home/foxce# sudo mount -o ntfs remount, rw /dev/hda1
Aufruf: mount -V : Version ausgeben
mount -h : Diese Hilfe ausgeben
mount : eingeh?ngte Dateisysteme auflisten
mount -l : dito, inklusive Volume-Label
So weit mit dem informativen Part. Als n?chstes das Einh?ngen.
Der Befehl lautet ,,mount [-t fstype] irgendwas irgendwo".
Details, die in /etc/fstab stehen, k?nnen weggelassen werden.
mount -a [-t|-O] ... : alles aus der /etc/fstab einh?ngen
mount ger?t : Ger?t an bekanntem Ort einh?ngen
mount verzeichnis : hier bekanntes Ger?t einh?ngen
mount -t typ ger verz : normaler Mount-Befehl
Beachten Sie, dass man nicht wirklich ein Ger?t einh?ngt, sondern vielmehr
ein Dateisystem (vom gegebenen Typ), dass sich auf dem Ger?t befindet.
Man kann auch einen schon sichtbaren Verzeichnisbaum woanders einh?ngen:
mount --bind altesVerz neuesVerz
oder einen Unterbaum verschieben:
mount --move altesVerz neuesVerz
Ein Ger?t kann ?ber seinen Namen, also /dev/hda1 oder /dev/cdrom, gegeben
werden, oder ?ber sein Label, mittels -L Label, oder ?ber die UUID, mit -U UUID.
Weitere Optionen: [-nfFrsvw] [-o optionen] [-p passwdfd].
F?r viele weitere Details: man 8 mount.

weiter komm ich nu nicht.

habe atm auch schon versucht captive als rpm datei zu installieren, leider sagt er mir dann das:
(nach doppeklick auf die rpm datei, KPackage ?ffnete sich)
root@foxce-base:/home/foxce# rpm -U --replacepkgs '//home/foxce/captive-static-1.1.5-0.i386.rpm';echo RESULT=$?
rpm: To install rpm packages on Debian systems, use alien. See README.Debian.
Fehler: cannot open Packages index using db3 - Datei oder Verzeichnis nicht gefunden (2)
Fehler: cannot open Packages database in /var/lib/rpm
RESULT=1

hab dann versucht alien zu installieren (?ber klik), aber sagt mir dann:

Your /etc/fstab is not yet prepared for mounting .cmg images.
As root, please make /mnt/app writeable and adding the following lines
#####################################################
/mnt/app/1/image (bla bla bla)

Hab dann mal gesucht und festgestellt das ich kein /mnt/app habe :( ?-)

und du?

4

24.06.2005, 17:07

Zitat von »"foxce"«

root@foxce-base:/home/foxce# sudo mount -o remount, rw /dev/hda1
mount: Sie m?ssen den Dateisystemtyp angeben


Zwischen 'remount,' und 'rw' kein Leerzeichen!

Zitat


root@foxce-base:/home/foxce# sudo mount -o ntfs remount, rw /dev/hda1
weiter komm ich nu nicht.

...



sudo mount -t ntfs -o remount,rw /dev/hda1

Man kann auch in die man-page gucken, wie sich das zusammensetzt. Da steht oben

mount [-fnrsvw] [-t vfstype] [-o options] device dir

Zitat


habe atm auch schon versucht captive als rpm datei zu installieren,


Nimm' doch die Datei, die explizit als "for non-RPM distributions" gekennzeichnet ist:

http://www.jankratochvil.net/project/captive/dist/captive-static-1.1.5.tar.gz

Zitat


hab dann versucht alien zu installieren (?ber klik), aber sagt mir dann:

Your /etc/fstab is not yet prepared for mounting .cmg images.
As root, please make /mnt/app writeable and adding the following lines
#####################################################
/mnt/app/1/image (bla bla bla)

Hab dann mal gesucht und festgestellt das ich kein /mnt/app habe :( ?-)


Wie waer's mit einfach anlegen? Und dann dran denken: "As root, please make /mnt/app writeable".

Anonymous

unregistriert

5

24.06.2005, 19:52

-Zwischen 'remount,' und 'rw' kein Leerzeichen![

bewirkt nix neues

-Nimm' doch die Datei, die explizit als "for non-RPM distributions" gekennzeichnet ist:
http://www.jankratochvil.net/project/captive/dist/captive-static-1.1.5.tar.gz

hab ich schon, er installiert es zwar, glaube ich, aber er legt keinen ordner mit captiver an in /var/lib

-Wie waer's mit einfach anlegen? Und dann dran denken: "As root, please make /mnt/app writeable".

hab ich nun gemacht, mit befehl mkdir /mnt/app
aber welcher befehl ist es dann der order dann schreibbar wird, er bringt mir n?mlich immernoch die gleiche fehlermeldug

6

24.06.2005, 20:06

Zitat von »"foxce"«

-Zwischen 'remount,' und 'rw' kein Leerzeichen![

bewirkt nix neues


Der Befehl war ja auch grundsaetzlich nicht richtig. Bei der zweiten Variante war der Fehler ja auch drin. Die Optionen werden durch Kommata getrennt ohne Leerzeichen. Du musst natuerlich immer noch den Filesystemtyp angeben.

Das richtige Kommando hatte ich doch auch gepostet, hast Du das probiert?

sudo mount -t ntfs -o remount,rw /dev/hda1

Zitat


-Nimm' doch die Datei, die explizit als "for non-RPM distributions" gekennzeichnet ist:
http://www.jankratochvil.net/project/captive/dist/captive-static-1.1.5.tar.gz

hab ich schon, er installiert es zwar, glaube ich, aber er legt keinen ordner mit captiver an in /var/lib


Dann den halt auch wieder per Hand anlegen.

Zitat


-Wie waer's mit einfach anlegen? Und dann dran denken: "As root, please make /mnt/app writeable".

hab ich nun gemacht, mit befehl mkdir /mnt/app
aber welcher befehl ist es dann der order dann schreibbar wird, er bringt mir n?mlich immernoch die gleiche fehlermeldug


Wie heisst Dein User? Als Beispiel benutze ich mal 'knoppix':

chown -R knoppix /mnt/app

Dann gehoert das Verzeichnis dem User 'knoppix' und der darf dann natuerlich auch darin schreiben.

Anonymous

unregistriert

7

24.06.2005, 20:16

-Das richtige Kommando hatte ich doch auch gepostet, hast Du das probiert?
sudo mount -t ntfs -o remount,rw /dev/hda1

hab ich gemacht, aber leider keine ver?nderung :(

-Wie heisst Dein User? Als Beispiel benutze ich mal 'knoppix':
chown -R knoppix /mnt/app
Dann gehoert das Verzeichnis dem User 'knoppix' und der darf dann natuerlich auch darin schreiben.

hab ich auch gemacht, er bringt mir aber wenn ich z.b. alien installieren will immernoch die gleiche fehlermeldung.

... ich glaub ich bin zu doof f?r linux :(

8

24.06.2005, 21:23

Hallo foxce,

> ... ich glaub ich bin zu doof f?r linux

Das glaube ich nicht. :-)

Ich glaube eher, die Sache mit ntfs ist einfach verwirrend.

Ich stelle jetzt mal eine These auf, die auf meinen
bis jetzt gemachten Erfahrungen beruht:

Ohne captive-ntfs oder den ntfs-Treiber von Paragon
ist ein schreibender Zugriff auf ntfs-Filesysteme gar nicht
moeglich.
Nach "mount -t ntfs -o remount,rw /dev/hda1" zeigt
"mount" zwar an, dass /dev/hda1 rw gemountet ist,
aber das stimmt schlicht und ergreifend nicht. Es ist
read-only gemountet.

Also entweder captive-ntfs *ordentlich* installieren
(siehe c't 2004/10, S. 172)
oder den ntfs-Treiber von Pargon verwenden
(siehe c't 2004/20, S. 77).

Tschuess
Karl

9

25.06.2005, 12:59

Zitat von »"schock"«


Nach "mount -t ntfs -o remount,rw /dev/hda1" zeigt
"mount" zwar an, dass /dev/hda1 rw gemountet ist,
aber das stimmt schlicht und ergreifend nicht. Es ist
read-only gemountet.


Manchmal ist man echt betriebsblind ;)
Ich hatte mich nur drauf konzentriert, das Kommando von der Syntax her zu korrigieren. Dass 'ntfs' so oder so nicht read-write funktioniert, hatte ich ganz vergessen.

Wenn captive richtig eingerichtet ist, muss es natuerlich so aussehen:

mount -t captive-ntfs ...

10

25.06.2005, 13:03

Zitat von »"foxce"«


hab ich auch gemacht, er bringt mir aber wenn ich z.b. alien installieren will immernoch die gleiche fehlermeldung.


Du willst ja auch nicht alien installieren ;) Mal abgesehen davon, auf der KNOPPIX 3.6 war es noch dabei. Wie ist denn das jetzt?

Wenn Du mit Alien das RPM konvertierst und dann installierst, wird im wesentlichen auch nicht viel anderes dabei rauskommen, als wenn Du die TAR Variante nimmst. In beiden Faellen landet das auf der Festplatte und muss noch richtig konfiguriert werden. Das musst Du so oder so machen. Da wuerde ich mir jetzt echt nicht noch zusaetzliche Schwierigkeiten bereiten und an alien rumfrickeln.

Was mich aber auch ein bisschen wundert ist, dass klik "solche Zicken macht"...

11

25.06.2005, 13:12

Ok, ich habe nachgeguckt, auf der 4.0 (DVD) ist alien immer noch mit dabei. Ich wuerde schwer annehmen, dass das fuer die 3.9 auch gilt.

Ich habe den Text im angepinnten Thread im Anwendungen-Forum jetzt auch um einen Link ergaenzt. Da stand bisher nur, dass es ueblicherweise eine 'packages.txt' gibt und dass man die gleiche Liste im laufenden Betrieb mittels 'dpkg -l' bekommt.

Ich denke es macht Sinn, den entsprechenden Link jedesmal in den Ankuendigungen-Thread zu schreiben, wenn eine neue Version rauskommt.

Anonymous

unregistriert

12

25.06.2005, 17:33

meine weitern versuche um captive zu installieren (das mit alien war ja nur ein test :D )

konsole:
root@foxce-base:/home/foxce# dpkg -i captive-kanotix_1.0-3_all.deb
(Lese Datenbank ... 106274 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)
Vorbereiten zum Ersetzen von captive-kanotix 1.0-3 (durch captive-kanotix_1.0-3_all.deb) ...
Entpacke Ersatz f?r captive-kanotix ...
dpkg: Abh?ngigkeitsprobleme verhindern Konfiguration von captive-kanotix:
captive-kanotix h?ngt ab von captive-install; aber:
Paket captive-install bereitstellt, ist nicht installiert.
captive-kanotix h?ngt ab von libgnutls7; aber:
Paket libgnutls7 bereitstellt, ist nicht installiert.
dpkg: Fehler beim Bearbeiten von captive-kanotix (--install):
Abh?ngigkeitsprobleme - lasse es unkonfiguriert
Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
captive-kanotix


da dachte ich mir das captive ja schon drauf sein m?sste wenn oben steht das er es ersetzen will, also hab ich foglendes versucht:

root@foxce-base:/home/foxce# mount -t captive-ntfs /dev/hda1
Aufruf: mount -V : Version ausgeben
mount -h : Diese Hilfe ausgeben
mount : eingeh?ngte Dateisysteme auflisten
mount -l : dito, inklusive Volume-Label
So weit mit dem informativen Part. Als n?chstes das Einh?ngen.
Der Befehl lautet ,,mount [-t fstype] irgendwas irgendwo".
Details, die in /etc/fstab stehen, k?nnen weggelassen werden.
mount -a [-t|-O] ... : alles aus der /etc/fstab einh?ngen
mount ger?t : Ger?t an bekanntem Ort einh?ngen
mount verzeichnis : hier bekanntes Ger?t einh?ngen
mount -t typ ger verz : normaler Mount-Befehl
Beachten Sie, dass man nicht wirklich ein Ger?t einh?ngt, sondern vielmehr
ein Dateisystem (vom gegebenen Typ), dass sich auf dem Ger?t befindet.
Man kann auch einen schon sichtbaren Verzeichnisbaum woanders einh?ngen:
mount --bind altesVerz neuesVerz
oder einen Unterbaum verschieben:
mount --move altesVerz neuesVerz
Ein Ger?t kann ?ber seinen Namen, also /dev/hda1 oder /dev/cdrom, gegeben
werden, oder ?ber sein Label, mittels -L Label, oder ?ber die UUID, mit -U UUID.
Weitere Optionen: [-nfFrsvw] [-o optionen] [-p passwdfd].
F?r viele weitere Details: man 8 mount.


habe nun auch schon sachen rausgefunden wie apt-get usw.
gibt es nen befehl f?r apt-file , also das er eine datei sucht, da er apt-file nicht annimmt als befehl :([/i]

13

25.06.2005, 18:47

Zitat von »"foxce"«


konsole:
root@foxce-base:/home/foxce# dpkg -i captive-kanotix_1.0-3_all.deb
(Lese Datenbank ... 106274 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)
Vorbereiten zum Ersetzen von captive-kanotix 1.0-3 (durch captive-kanotix_1.0-3_all.deb) ...
...

da dachte ich mir das captive ja schon drauf sein m?sste wenn oben steht das er es ersetzen will,


Das koennte man testen mit 'dpkg -L captive-kanotix'.

Zitat


also hab ich foglendes versucht:

[i]root@foxce-base:/home/foxce# mount -t captive-ntfs /dev/hda1
Aufruf: mount -V : Version ausgeben
mount -h : Diese Hilfe ausgeben
mount : eingeh?ngte Dateisysteme auflisten
mount -l : dito, inklusive Volume-Label
So weit mit dem informativen Part. Als n?chstes das Einh?ngen.
Der Befehl lautet ,,mount [-t fstype] irgendwas irgendwo".
Details, die in /etc/fstab stehen, k?nnen weggelassen werden.


Er sagt Dir, dass Du mount falsch aufrufst. Richtig waere (so wie es da steht)

,,mount [-t fstype] irgendwas irgendwo"

Also z.B.

mount -t captive-ntfs /dev/hda1 /mnt

Zitat


gibt es nen befehl f?r apt-file , also das er eine datei sucht, da er apt-file nicht annimmt als befehl :(


Ich verstehe nicht so ganz, was Du willst.

Anonymous

unregistriert

14

25.06.2005, 19:31

in meinem knoppix b?chlein steht, das man mit dem befehl apt-file datein suchen kann die auf diesen debian servern liegen.

aber wie ich ja jetzt mit 'dpkg -L captive-kanotix' rausgefunden habe, das captive schon drauf ist hat sich das wohl erledigt.
root@foxce-base:/home/foxce# dpkg -L captive-kanotix
/.
/usr
/usr/share
/usr/share/doc
/usr/share/doc/captive-kanotix
/usr/share/doc/captive-kanotix/changelog.Debian.gz
/usr/share/doc/captive-kanotix/copyright
/usr/share/applnk
/usr/share/applnk/Kanotix
/usr/share/applnk/Kanotix/Utilities
/usr/share/applnk/Kanotix/Utilities/captive-install-acquire.desktop


nun ist die frage wie ich das zum laufen bringe

root@foxce-base:/home/foxce# mount -t captive-ntfs /dev/hda1 /mnt
mount: unbekannter Dateisystemtyp ,,captive-ntfs"
root@foxce-base:/home/foxce# mount -t captive-kanotix /dev/hda1 /mnt
mount: unbekannter Dateisystemtyp ,,captive-kanotix"
root@foxce-base:/home/foxce# mount -t captive-kanotix-ntfs /dev/hda1 /mnt
mount: unbekannter Dateisystemtyp ,,captive-kanotix-ntfs"


ich habe jetzt auch mal versucht die dateien "ntoskrnl.exe und ntfs.sys" in /var/lib/captive zu kopieren, aber dann sagt er mir immer das ich keine berechtigung dazu habe. ich habe schon versucht den order schreibbar zu machen nur klappt das irgendwie nicht

15

25.06.2005, 20:10

Zitat von »"foxce"«


aber wie ich ja jetzt mit 'dpkg -L captive-kanotix' rausgefunden habe, das captive schon drauf ist hat sich das wohl erledigt.
root@foxce-base:/home/foxce# dpkg -L captive-kanotix
/.
/usr
/usr/share
/usr/share/doc
/usr/share/doc/captive-kanotix
/usr/share/doc/captive-kanotix/changelog.Debian.gz
/usr/share/doc/captive-kanotix/copyright
/usr/share/applnk
/usr/share/applnk/Kanotix
/usr/share/applnk/Kanotix/Utilities
/usr/share/applnk/Kanotix/Utilities/captive-install-acquire.desktop



Ist das alles? Das sieht fuer mich irgendwie nicht komplett aus.

Zitat


nun ist die frage wie ich das zum laufen bringe

root@foxce-base:/home/foxce# mount -t captive-ntfs /dev/hda1 /mnt
mount: unbekannter Dateisystemtyp ,,captive-ntfs"
root@foxce-base:/home/foxce# mount -t captive-kanotix /dev/hda1 /mnt
mount: unbekannter Dateisystemtyp ,,captive-kanotix"
root@foxce-base:/home/foxce# mount -t captive-kanotix-ntfs /dev/hda1 /mnt
mount: unbekannter Dateisystemtyp ,,captive-kanotix-ntfs"



Ok, ich hab' noch nicht damit gearbeitet, aber oben die Dateiliste sieht a) nicht vollstaendig aus und b) muss man ja noch diesen Befehl mit dem "acquire" ausfuehren.

Zitat


ich habe jetzt auch mal versucht die dateien "ntoskrnl.exe und ntfs.sys" in /var/lib/captive zu kopieren, aber dann sagt er mir immer das ich keine berechtigung dazu habe. ich habe schon versucht den order schreibbar zu machen nur klappt das irgendwie nicht


Wie sieht denn der Output aus von

ls -ld /var/lib/captive
mount
whoami

Edit: vielleicht waere es einfacher, eine Windows-Boot-CD zu benutzen. Ob sowas mit der Reparatur-Konsole geht, weiss ich nicht. Sonst vielleicht BartPE http://www.nu2.nu/pebuilder/

Anonymous

unregistriert

16

27.06.2005, 21:18

so, ich habe die sache erstmal "aufgegeben"

hab windows komplett platt gemacht, zum gl?ck mit knoppix die meisten daten retten k?nnen.
ich werde mich jetzt wieder mehr auf das linux konzentrieren, vielleicht kann ich mir ja dann mal selber helfen, aber mit meinen mini kenntnissen ist das alles eine sehr schwierige angelgenheit :D

ich gebe das mit ntfs auf, nicht mit linux.

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop