20.06.2018, 05:47 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

09.06.2014, 02:40

Datensicherung mit ddrescue bricht ab

Guten Morgen,

bin absoluter Linux-Neuling, aber Knoppix als "Wunderwaffe" ist mir schon bekannt.

Leider sind mir die Daten auf meiner externen Festplatte abhanden gekommen. Ich wollte memtest auf einen Stick ziehen und habe versehentlich die externe Festplatte erwischt. Unter Windows sind von ursprünglich 500 GB nur noch die memtest-Dateien sichtbar und die Platte soll nur noch 48 MB groß sein.
Die Platte hatte bisher keine physischen Defekte und arbeitete ohne Störungen.

Habe es über ddrescue -n versucht. sdb soll die Datenrettung speichern und sdc ist die fehlerhafte Platte.
Nach knapp 4300 MB kommt Fehlermeldung: write error file to large

Vielleicht kann mir jemand helfen. Vielen Dank.

Disk /dev/sdb: 3000.6 GB, 3000592982016 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 45600 cylinders, total 732566646 sectors
Units = sectors of 1 * 4096 = 4096 bytes
Sector size (logical/physical): 4096 bytes / 4096 bytes
I/O size (minimum/optimal): 4096 bytes / 4096 bytes
Disk identifier: 0x004f3425

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sdb1 * 256 732566591 2930265344 c W95 FAT32 (LBA)

WARNING: GPT (GUID Partition Table) detected on '/dev/sdc'! The util fdisk doesn't support GPT. Use GNU Parted.


Disk /dev/sdc: 500.1 GB, 500107862016 bytes
32 heads, 12 sectors/track, 2543680 cylinders, total 976773168 sectors
Units = sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x00000000

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sdc1 1 307199 153599+ ee GPT
knoppix@Microknoppix:~$ ddrescue -n /dev/sdc /media/sdb1/Datensicherung/Rettungsabbild.iso /media/sdb1/Datensicherung/Rettungsbericht.txt


GNU ddrescue 1.16
Press Ctrl-C to interrupt
Initial status (read from logfile)
rescued: 4294 MB, errsize: 0 B, errors: 0
Current status
rescued: 4294 MB, errsize: 0 B, current rate: 0 B/s
ipos: 4294 MB, errors: 0, average rate: 0 B/s
opos: 4294 MB, time since last successful read: 1 s
Copying non-tried blocks...
ddrescue: write error: File too large
knoppix@Microknoppix:~$ ddrescue -n /dev/sdc /media/sdb1/Datensicherung/Rettungsabbild.iso /media/sdb1/Datensicherung/Rettungsbericht.txt


GNU ddrescue 1.16
Press Ctrl-C to interrupt
rescued: 4294 MB, errsize: 0 B, current rate: 10878 kB/s
ipos: 4294 MB, errors: 0, average rate: 40903 kB/s
opos: 4294 MB, time since last successful read: 0 s
Copying non-tried blocks...
ddrescue: write error: File too large
knoppix@Microknoppix:~$

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 685

Geschlecht: Männlich

2

09.06.2014, 08:01

Hallo!

Ich vermute, dass das Dateisystem auf sdb1 nur maximal 4 GB große Dateien verwalten kann. Wie lautet die Ausgabe des folgenden Befehls:

Quellcode

1
blkid /dev/sdb1


Gruß
Klaus

3

09.06.2014, 13:35

Hallo Klaus,

vielen Dank für deine Antwort. Es treibt einen mal wieder zum Wahnsinn.
Habe deinen vorgeschlagenen Befehl eingegeben und hier das Ergebnis:

knoppix@Microknoppix:~$ blkid /dev/sdb1
/dev/sdb1: LABEL="Transcend" UUID="15E1-1E44" TYPE="vfat"

Was würde deine Vermutung, dass die sdb1 nur max. 4 GB große Dateien verwalten kann, für mein Problem bedeuten ?

LG Uwe

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 685

Geschlecht: Männlich

4

09.06.2014, 13:47

Hallo Uwe!

Die Festplattenpartition wurde offensichtlcih mit dem FAT32 Dateisystem formatiert. Dieses lässt nur Dateigrößen bis maximal 4 GB zu.

Man müsste die Festplattenpartition mit einem anderen, passenden Dateisystem formatieren.

Wenn die Festplattenpartition nur mit Linux-Systemen verwendet werden soll, könnte man das EXT3-Dateisystem in Betracht ziehen. Nachteilig ist jedoch, dass beim Formatieren bereits vorhandene Dateien gelöscht werden.

Möchte man die Festplatte auch unter Windows verwenden, bietet sich Dateisystem NTFS an. Dieses könnte man durch Konvertierung einrichten, siehe zum Beispiel Konvertieren eines FAT16- oder FAT32-Datenträgers nach NTFS unter Windows XP

Gruß
Klaus

5

16.08.2014, 17:59

Hallo Klaus,

habe mein Problem jetzt mal zwei Monate verdrängen müssen, muß aber trotzdem nochmal darauf zurückkommen.
Die Festplatte habe ich von FAT32 nach NTFS konvertiert und die Platte ist immer noch nur 49 MB groß von ursprünglich 500 GB

Habe dann ein Image erstellt und auf der Festplatte ( intern ) gespeichert.

knoppix@Microknoppix:~$ dd_rescue -A /dev/sdb /media/sda3/disk.img
dd_rescue: (info) expect to copy 488386584kB from /dev/sdb
dd_rescue: (info): ipos: 488386560.0k, opos: 488386560.0k, xferd: 488386560.0k
errs: 0, errxfer: 0.0k, succxfer: 488386560.0k
+curr.rate: 34358kB/s, avg.rate: 41240kB/s, avg.load: 14.6%
>----------------------------------------.< 99% ETA: 0:00:00
dd_rescue: (info): read /dev/sdb (488386584.0k): EOF
dd_rescue: (info): Summary for /dev/sdb -> /media/sda3/disk.img:
dd_rescue: (info): ipos: 488386584.0k, opos: 488386584.0k, xferd: 488386584.0k
errs: 0, errxfer: 0.0k, succxfer: 488386584.0k
+curr.rate: 7kB/s, avg.rate: 41229kB/s, avg.load: 14.6%
>----------------------------------------.< 99% ETA: 0:00:00

Wie kann es jetzt weitergehen ? Sind die Daten überhaupt noch da ?
Vielleicht kannst du weiterhelfen. Vielen Dank

Gruß Uwe

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 685

Geschlecht: Männlich

6

21.08.2014, 21:49

Hallo Uwe,

ich habe bisher leider noch keine Zeit gefunden, eine passende Antwort zu finden. Dazu komme ich vermutlich erst am kommenden Wochenende. Falls Du inzwischen Fortschritte gemacht haben solltest, könntest Du darüber hier berichten.

Gruß
Klaus

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop