23.09.2018, 19:07 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 695

Geschlecht: Männlich

31

28.06.2014, 23:05

Die Befehle

Quellcode

1
2
blkid /dev/mapper/loop0p1
blkid /dev/mapper/loop0p2 
lohnen sich nur, wenn loop0p1 und loop0p2 vom Befehl

Quellcode

1
ls -l /dev/mapper 
angezeigt werden.

32

28.06.2014, 23:08

okay, also nach diesem befehl

Zitat





ls -l /dev/mapper

kommt jetzt das folgende

control
loop0p1
loop0p2

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 695

Geschlecht: Männlich

33

28.06.2014, 23:11

Das ist eine gute Nachricht. Jetzt würde ich mit

Quellcode

1
2
blkid /dev/mapper/loop0p1
blkid /dev/mapper/loop0p2 
fortsetzen.

34

28.06.2014, 23:22

okay nur beim ersten kommt
UUID="1274D11174D0F885" TYPE="ntfs"

beim zweiten nichts

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 695

Geschlecht: Männlich

35

28.06.2014, 23:35

Weißt Du , auf welcher Partition die zu rettenden Dateen liegen?

36

28.06.2014, 23:38

ja auf der zweiten wo er nichts anzeigt.
Ich habe ja mit ddrescue eine komplette Rettungsabbild.iso datei gemacht.
Die erste Partition ist die 100 mb, die Windows beim installieren mit anlegt
und auf der zweiten ist halt alles inkl windows drauf

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 695

Geschlecht: Männlich

37

29.06.2014, 00:18

Auf jeden Fall sollte man das Ende des Kopiervorgangs abwarten, bevor man etwas zu retten versucht.
Ich würde zunächst

Quellcode

1
sudo kpartx -dv [Pfad der Abbilddatei] 
ausführen, um die Einbindung der Abbilddatei wieder zu lösen.
Weil das Dateisysem beschädigt zu sein scheint, kann es sein, dass man mit den Mitteln von Knoppix nichts erreichen kann.
Es bleibt aber noch das Programm testdisk auszuprobieren.

38

29.06.2014, 00:22

ja da habe ich auch dran gedacht. vielleicht kannst du mir dabei nochmal helfen morgen vormittag, oder wenn du willst kannst die schritte ja schonmal schreiben. auf jedenfall hatte ich vorhin damit schonmal angefangen, aber dann hab ich erstmal abgebrochen weil der dann ja die datei berbeitet und ich wusste nicht genau was ich dann machen musste, denn in der beschreibung war ich mir unsicher die ich hatte. das wer der zweite link von der ersten seite
http://www.knoppixforum.de/index.php?pag…ellungsbeispiel

vielleicht kannst du mir mit den schritten nochmal helfen dabei

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 695

Geschlecht: Männlich

39

29.06.2014, 06:52

Der Aufruf von testdisk erfolgt mit

Quellcode

1
testdisk [Pfad der Abbilddatei]

Die Dokumentation zum Programm testdisk findet man unter TestDisk DE
Im vorliegenden Fall sollte man vermutlich zuerst versuchen, den Bootsektor der NTFS-Partition wieder herzustellen, siehe Erweiterte Boot- und MFT-Reparatur bei NTFS.

40

29.06.2014, 15:36

ja aber, diese beschreibung, greift doch nicht auf meine erstellte Rettungsabbild.iso zu oder?

Das ist mein Problem, da bräcuhte ich jemanden der mir die einzelnen Schritte erläutern kann und mich durchführt um die .iso datei erfolgreich zu raparieren

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 695

Geschlecht: Männlich

41

29.06.2014, 16:59

Das Datenträgerabbild ersetzt ein physikalisches Laufwerk mit Partitionstabelle und Partitionen.

Mit Testdisk führt man an diesem Abbild die Reparaturen durch.
Anschließend wird versucht, das hoffentlich reparierte NTFS-Laufwerk in das Dateisystem einzubinden, so dass die Dateien gerettet werden können.

42

29.06.2014, 17:41

ok Danke, ich versuche mich mal durch zufinden :-)

43

20.08.2014, 22:13

hi klaus,
bin seit langem mal wieder hier online und habe viel versucht aber komme einfach nicht weiter.
die beschreibung bei dem link, den du mir gegeben hast habe ich teilweise versucht, aber er sagt bei mft reparatur das das mft perfectly ist :-(

aber es ist ja leide beschödigt, kannst du mir das vielleicht ausführlich beschreiben was ich versuchen kann?
Danke dir schonmal

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 695

Geschlecht: Männlich

44

21.08.2014, 21:40

Reparatur unter Windows

Hallo!

Zuerst eine Bemerkung, die ich immer vergessen habe: Der Name der Abbilddatei, die mit dd oder ddrescue erstellt wurde, sollte nicht die Erweiterung ".iso" haben, weil man die Datei sonst mit dem Abbild einer DVD oder ähnlichem verwechsel könnte. Die Erweiterungen ".img" oder ".dd" sind geeignet. Das einfache Umbenenn der Datei genügt in diesem Fall.

Nun sollte man die vorliegende Situation noch einmal betrachten. Die Festplatte hat vermutlich einen Defekt und das Dateisystem eines Laufwerks hat darunter gelitten. Das Dateisystem muss repariert werden, bevor man die Dateien auf ein neues Medium kopieren kann. Bei dem Dateisystem handelt es sich um ein NTFS. Dieses kann eigentlich nur unter Windows repariert werden. Die Fähigkeiten von Knoppix (Linux) sind hier nicht ausgereift genug.

Es wurde einen Abbilddatei der Festplatte angefertigt. Mit dieser kann man nun arbeiten. Das Programm Testdisk ist laut dem letzten Beitrag von chrizzzy ungeeignet. Es wird also eine Möglichkeit gesucht, unter Windows das Abbild einzubinden und einen Reparaturversuch am Dateisystem durchzuführen. Für Windows habe ich das Programm OSFMount gefunden, aber es noch nicht selber ausprobieren müssen.

Mein Vorschlag lautet: Das Programm OSFMount wird unter einem möglichst aktuellen Windows installiert. Danach wird die Abbilddatei unter Windows mit einem Laufwerksbuchstaben eingebunden und ein Reparaturversuch am Dateisystem gestartet.

Vielleicht hilft das weiter.

Gruß
Klaus

45

22.08.2014, 22:55

Hallo Klaus,

das programm OSFMount funktioniert leider auch nicht.
er sagt: das medium ist schreibgeschützt, es kann nicht zugegriffen werden
geht also leider auch nicht...
hast du noch eine andere idee? also mit teskdisk lässt es sich nicht reparieren?

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 695

Geschlecht: Männlich

46

23.08.2014, 06:20

Zitat

By default, the image files are mounted as read only so that the original image files are not altered.

Laut Abbildung auf der Webseite gibt es bei OSFMount eine Option "Read-only drive", die standardmäßig aktiviert ist. Du könntest diese versuchen zu deaktivieren, bevor der Einhängevorgang durchgeführt wird.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »klaus2008« (23.08.2014, 06:50)


47

30.08.2014, 15:36

Hi Klaus,
Danke nochmal für deine Hilfe... hab es jetzt hinbekommen und tatsächlich sogut wie alles, was mir wichtig war, wiederhergestellt.
Das Programm Restorer Ultimate funktioniert dafür wunderbar. Damit konnte ich das meiste wiederherstellen.
Danke trotzdem nochmal

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 695

Geschlecht: Männlich

48

31.08.2014, 08:35

Hallo!

Hauptsache ist, dass die Dateien überhaupt gerettet werden konnten! :)

Hast Du die Datenwiederherstellung mit der Sicherungskopie oder direkt an der Festplatte durchgeführt?

Gruß
Klaus

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop