20.11.2017, 01:25 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Anonymous

unregistriert

1

07.03.2005, 21:35

Knoppix3.7 als Router - Probleme mit Netzw.-Konfiguration

Hallo.

habe Knoppix 3.7 auf Festplatte installiert,
Internet ?ber die Netzwerkkarte funktioniert gut,
Aber ich bekomme keine Verbundung zu den Clients im Netzwerk.
(2x Win98,1x WinXPpro) (192.168.0.2-192.168.0.5 / 255.255.255.0)

Router soll im Netz IP:192.168.0.1/ 255.255.255.0 haben (eth1)
und praktisch als HTML-Proxy fungieren (wie zb.Janaserver unter Windows98)

ich probiere schon zwei Tage lang herum, :(
hab zig Foren durchforstet und immer mehr ausprobiert.

Aber ich bekomme einfach keine Verbindung zu den Clients,
nichteinmal einen Ping bekomme ich.

habe LISa-Daemon gestartet, habe SAMBA und Netzwerkumgebung probiert ... nichts.

Hier meine Ausgabe zu ifconfig :

root@Druidentor:/home/Nikolaus# ifconfig
eth0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:20:18:8E:35:1A
inet Adresse:10.83.72.208 Bcast:255.255.255.255 Maske:255.255.248.0
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:425238 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:2622 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:39 Sendewarteschlangenl?nge:1000
RX bytes:27674085 (26.3 MiB) TX bytes:472329 (461.2 KiB)
Interrupt:19 Basisadresse:0x6f00

eth1 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:0B:6A:7C:82:4E
inet Adresse:192.168.0.1 Bcast:192.168.0.255 Maske:255.255.255.0
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:63 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenl?nge:1000
RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:3096 (3.0 KiB)
Interrupt:23 Basisadresse:0xdd00

lo Protokoll:Lokale Schleife
inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets:143 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:143 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenl?nge:0
RX bytes:11027 (10.7 KiB) TX bytes:11027 (10.7 KiB)

Kann mir jemand eine Diagnose stellen, was los ist ?
bzw. Tipps geben, was zu tun ist ?

eth0 ist die Karte f?rs Internet (h?ngt am Kabelmodem - funktioniert !)
eth1 ist das Sorgenkind. (ist on-board) , im Bios eingeschalten!

mit ping www.suse.de bekomme ich ein positives Feedback,
bei z.b. ping 192.168.0.4 kommt nichts dergleichen.
(kann man mit ping eigentlich die zu benutzende netzwerkkarte ausw?hlen ?)

und wenn ich mit Netzwerkkarte konfigurieren eth1 manuell konfiguriere,
dann kann ich nicht mehr aufs internet zugreifen, bis ich die eth0 wieder
mit diesem Automatischen DCHP oda so konfiguriere.

Ja, ich hoffe, es kann mir jemand im Forum hier helfen.
viele Gr??e Flo.

:lol:

2

07.03.2005, 23:00

Hallo Flo,

> Kann mir jemand eine Diagnose stellen, was los ist ?

Wie ist denn die Ausgabe von "route -n"?

> eth0 ist die Karte f?rs Internet (h?ngt am Kabelmodem - funktioniert !)
> eth1 ist das Sorgenkind. (ist on-board) , im Bios eingeschalten!

Was ist, wenn du das vertauscht? Also das Kabelmodem an eth1?
Kommst du dann auch noch ins Internet?

Tschuess
Karl

Anonymous

unregistriert

3

09.03.2005, 20:36

Ja, hallo hier die ausgaben von route-n

Nikolaus@Druidentor:~$ route -n
Kernel IP Routentabelle
Ziel Router Genmask Flags Metric Ref Use Iface
192.168.0.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 0 0 0 eth1
10.83.72.0 0.0.0.0 255.255.248.0 U 0 0 0 eth0
0.0.0.0 10.83.72.1 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth0
0.0.0.0 192.168.0.254 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth1
Nikolaus@Druidentor:~$

Tut mir leid, da? ich mich erst jetzt wieder melde, aber ich war unter wegs.

Nun oben ist die ausgabe nach route -n,

Das Vertauschen der Netzwerkkabeln, also das anstecken des modems
an die andere karte kann eigentlich nicht funktionieen, da sich das Modem
die Netzwerkkarte merkt, die es gerade benutzt und vor Akzeptierung einer
anderen Netzwerkkarte mehrere Stunden inaktiv verstreichen m?ssen.
( Es ist ein Kabel-Modem,Zwang nur f?r einen Anschluss -> umgehe ich nat?rlich mit
dem Router, bzw. dem PC, der als Gateway dienen soll ...

Anonymous

unregistriert

4

09.03.2005, 20:51

Habe nochwas versucht

Ich habe nun versucht, den anderen Rechner mit der Anderen Netzwerkkarte
zu pingen ... dazu habe ich das modem ausgesteckt, die das andere Kabel rein,
dann die Netzwerkkarte manuell konfiguriert :
IP 192.168.0.9,
SUBNET 255.255.255.0
Broadcastund so mit 192.168.0.254 ... automatischer vorschlag ...

und dann den Nameserver (DNS im LAN ???)
nun, dort stand irgendwas von 213...,
ich habe dort 127.0.0.1 eingetragen, ich hoffe, das stimmte so.

-> ping schlug wieder fehl ...

Zitat

Nikolaus@Druidentor:~$ ifconfig
eth0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:20:18:8E:35:1A
inet Adresse:192.168.0.9 Bcast:192.168.0.255 Maske:255.255.255.0
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:43593 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:246 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenl?nge:1000
RX bytes:2853800 (2.7 MiB) TX bytes:56955 (55.6 KiB)
Interrupt:19 Basisadresse:0x6f00

eth1 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:0B:6A:7C:82:4E
inet Adresse:192.168.0.1 Bcast:192.168.0.255 Maske:255.255.255.0
UP BROADCAST MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:22 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenl?nge:1000
RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:1224 (1.1 KiB)
Interrupt:23 Basisadresse:0xdd00

lo Protokoll:Lokale Schleife
inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets:31 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:31 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenl?nge:0
RX bytes:2581 (2.5 KiB) TX bytes:2581 (2.5 KiB)

Nikolaus@Druidentor:~$ ping 192.168.0.2
PING 192.168.0.2 (192.168.0.2): 56 data bytes

--- 192.168.0.2 ping statistics ---
48 packets transmitted, 0 packets received, 100% packet loss
Nikolaus@Druidentor:~$


... habs nun wieder umgestellt, da? das internet wieder l?uft ...
aber ich bin nicht weiter gekommen.

Anonymous

unregistriert

5

09.03.2005, 21:01

nochmal

Ich habe das ganze jetzt auch mit laufendem LISa-Daemon gemacht,
das brachte auch keinen Erfolg beim Pingen.

mein Jetziger Stand :

Zitat

Nikolaus@Druidentor:~$ ifconfig
eth0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:20:18:8E:35:1A
inet Adresse:10.83.72.208 Bcast:255.255.255.255 Maske:255.255.248.0
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:81480 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:595 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:4 Sendewarteschlangenl?nge:1000
RX bytes:5460475 (5.2 MiB) TX bytes:118183 (115.4 KiB)
Interrupt:19 Basisadresse:0x6f00

eth1 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:0B:6A:7C:82:4E
inet Adresse:192.168.0.1 Bcast:192.168.0.255 Maske:255.255.255.0
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:114 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenl?nge:1000
RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:5088 (4.9 KiB)
Interrupt:23 Basisadresse:0xdd00

lo Protokoll:Lokale Schleife
inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets:129 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:129 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenl?nge:0
RX bytes:12725 (12.4 KiB) TX bytes:12725 (12.4 KiB)

Nikolaus@Druidentor:~$ route -n
Kernel IP Routentabelle
Ziel Router Genmask Flags Metric Ref Use Iface
192.168.0.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 0 0 0 eth1
10.83.72.0 0.0.0.0 255.255.248.0 U 0 0 0 eth0
0.0.0.0 10.83.72.1 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth0
0.0.0.0 192.168.0.254 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth1
Nikolaus@Druidentor:~$


Aber ich bin Optimistisch ... irgendjemand hier wird schon Rat wissen :P

6

09.03.2005, 21:14

Re: Ja, hallo hier die ausgaben von route-n

Zitat von »"BirthD"«

Nikolaus@Druidentor:~$ route -n
Kernel IP Routentabelle
Ziel Router Genmask Flags Metric Ref Use Iface
192.168.0.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 0 0 0 eth1
10.83.72.0 0.0.0.0 255.255.248.0 U 0 0 0 eth0
0.0.0.0 10.83.72.1 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth0
0.0.0.0 192.168.0.254 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth1
Nikolaus@Druidentor:~$


Die letzte Zeile ist auf jeden Fall schonmal falsch. Bei der vorletzten bin ich mir nicht ganz sicher. Die sieht zwar grundsaetzlich plausibel aus, trotzdem muesste man mal klaeren, ob 10.83.72.1 wirklich Dein Default Gateway (beim Provider) sein soll. Oder ist das die IP vom Kabelmodem?

Zitat von »"BirthD"«

Ich habe nun versucht, den anderen Rechner mit der Anderen Netzwerkkarte
zu pingen ... dazu habe ich das modem ausgesteckt, die das andere Kabel rein,
dann die Netzwerkkarte manuell konfiguriert :
IP 192.168.0.9,
SUBNET 255.255.255.0
Broadcastund so mit 192.168.0.254 ... automatischer vorschlag ...


Wie sieht denn eigentlich die Konfiguration der Windows-Kisten aus. Die koennte ja auch noch falsch sein.

Zitat


und dann den Nameserver (DNS im LAN ???)
nun, dort stand irgendwas von 213...,
ich habe dort 127.0.0.1 eingetragen, ich hoffe, das stimmte so.


Ne, 127.0.0.1 stimmt ganz sicher nicht. Als DNS brauchst Du den des Providers bzw. wieder die IP des Modems, wenn dieses das DNS behandelt.

Das zumindest fuer die NIC, an der das Kabelmodem haengt, bei der NIC im LAN kannst Du das Feld an sich frei lassen.

Zitat


-> ping schlug wieder fehl ...

Zitat

Nikolaus@Druidentor:~$ ifconfig
eth0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:20:18:8E:35:1A
inet Adresse:192.168.0.9 Bcast:192.168.0.255 Maske:255.255.255.0
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:43593 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:246 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenl?nge:1000
RX bytes:2853800 (2.7 MiB) TX bytes:56955 (55.6 KiB)
Interrupt:19 Basisadresse:0x6f00

eth1 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:0B:6A:7C:82:4E
inet Adresse:192.168.0.1 Bcast:192.168.0.255 Maske:255.255.255.0
UP BROADCAST MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:22 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenl?nge:1000
RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:1224 (1.1 KiB)
Interrupt:23 Basisadresse:0xdd00

Nikolaus@Druidentor:~$ ping 192.168.0.2
PING 192.168.0.2 (192.168.0.2): 56 data bytes

--- 192.168.0.2 ping statistics ---
48 packets transmitted, 0 packets received, 100% packet loss
Nikolaus@Druidentor:~$



Hm, zwei NICs im selben Subnetzt bringt auch wieder Probleme, da muss man wieder auf das Routing achten.

Die Windows Rechner haben nicht zufaellig eine Firewall laufen, die ping Pakete verwirft?

Anonymous

unregistriert

7

09.03.2005, 21:53

hmmm.

die Windowskisten (win98) haben weder firewall noch Antivirus laufen,
die sehen einander und lassen sich auch untereinander anpingen ...
(habe es auch per Laptop mit genau der NetzVerbindung vom betroffenen
PC zu einem Client probiert -> Diese verbindung funktioniert einwandfrei. 0% Verluste)

Anonymous

unregistriert

8

09.03.2005, 22:10

hab nochwas seltsames entdeckt

Ich hab nun die eth1 mit per men? / KNOPPIX / Internet\Netzwerk / Netzwerkkarte konfigurieren
nur mit den Werten IP ist 192.168.0.1 und subnet 255.255.255.0 konfiguriert ...

ping ging noch immer nicht ... aber ich hab dann route -n gemacht und siehe da : eth0 ist verschwunden ...

Zitat

Nikolaus@Druidentor:~$ route -n
Kernel IP Routentabelle
Ziel Router Genmask Flags Metric Ref Use Iface
192.168.0.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 0 0 0 eth1
0.0.0.0 192.168.0.254 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth1


Darauf hin habe ich mit dem selben tool eth0 wieder Automatisch konfigurieren lassen
(IP Automatisch beziehen ist wichtig ...)

dann war die karte wieder da :

Zitat

Nikolaus@Druidentor:~$ route -n
Kernel IP Routentabelle
Ziel Router Genmask Flags Metric Ref Use Iface
192.168.0.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 0 0 0 eth1
10.83.72.0 0.0.0.0 255.255.248.0 U 0 0 0 eth0
0.0.0.0 10.83.72.1 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth0
0.0.0.0 192.168.0.254 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth1
Nikolaus@Druidentor:~$


Das finde ich nicht ganz normal ... oder logisch.

Auch scheint er keinen der Werte, die ich ihm gegeben habe sich gemerkt zu haben
(ausser subnet 255.255.255.0- aber das ist sowieso so eingestellt)

wie kann ich denn die konfiguration selber reintippen, wo ist das File ?
ich sch?tze mal, ich mu? dann auch gleich von anfang an als root einloggen ...
oder gibts andere tools, die man empfehlen kann ? :?:

9

09.03.2005, 22:22

Hallo BirthD,

wenn du folgenden Stand hast:

> Nikolaus@Druidentor:~$ ifconfig
> eth0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:20:18:8E:35:1A
> inet Adresse:10.83.72.208 Bcast:255.255.255.255 Maske:255.255.248.0
> ...
> eth1 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:0B:6A:7C:82:4E
> inet Adresse:192.168.0.1 Bcast:192.168.0.255 Maske:255.255.255.0
> ...
> Nikolaus@Druidentor:~$ route -n
> Kernel IP Routentabelle
> Ziel Router Genmask Flags Metric Ref Use Iface
> 192.168.0.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 0 0 0 eth1
> 10.83.72.0 0.0.0.0 255.255.248.0 U 0 0 0 eth0
> 0.0.0.0 10.83.72.1 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth0
> 0.0.0.0 192.168.0.254 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth1

dann probier mal als Benutzer root "route del eth1"
"route -n" sollte dann nur noch folgendes anzeigen:

192.168.0.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 0 0 0 eth1
10.83.72.0 0.0.0.0 255.255.248.0 U 0 0 0 eth0
0.0.0.0 10.83.72.1 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth0

Dann oeffne unter KDE ein Konsolen-Fenster bzw. xterm und
gibt dort als Benutzer root "tcpdump -i eth1" ein.

Oeffne ein zweites Konsolen-Fenster bzw. xterm und gibt dort
"ping 192.168.0.1" ein. Breche das nach einigen Sekunden ab
und gibt dann "ping 192.168.0.4" ein, wenn einer deiner PCs
die IP-Adresse 192.168.0.4 hat.

Interessant ist jetzt, was im "tcpdump"-Fenster ausgegeben
wird. Z.B. Zeilen wie "arp who has 192.168.0.4...", "arp 192.168.0.4
is at 00:20:48:8F:35:1B" usw.

Es koennte sein, dass deine OnBoard Netzwerkkarte nicht
funktioniert. Ich habe hier z.B. ein Asrock-Board, bei dem
ich die OnBoard Netzwerkkarte unter Linux nicht zum Laufen
gebracht habe.

Tschuess
Karl

Anonymous

unregistriert

10

09.03.2005, 22:31

ein Problem :

Zitat

root@Druidentor:/home/Nikolaus# route del eth1
eth1: Unbekannter Rechner
root@Druidentor:/home/Nikolaus# route -n
Kernel IP Routentabelle
Ziel Router Genmask Flags Metric Ref Use Iface
192.168.0.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 0 0 0 eth1
10.83.72.0 0.0.0.0 255.255.248.0 U 0 0 0 eth0
0.0.0.0 10.83.72.1 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth0
0.0.0.0 192.168.0.254 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth1
root@Druidentor:/home/Nikolaus# route del eth1
eth1: Unbekannter Rechner
root@Druidentor:/home/Nikolaus#


da ist wohl was im Eimer ...

11

09.03.2005, 22:41

Hallo BirthD,

> root@Druidentor:/home/Nikolaus# route del eth1

> da ist wohl was im Eimer ...

Oh, da habe ich die route-man-page nicht richtig gelesen. #-)
Es muss "route del dev eth1" heissen.

Tschuess
Karl

Anonymous

unregistriert

12

09.03.2005, 22:58

noch eiinmal

Zitat


root@Druidentor:/home/Nikolaus# route -n
Kernel IP Routentabelle
Ziel Router Genmask Flags Metric Ref Use Iface
192.168.0.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 0 0 0 eth1
10.83.72.0 0.0.0.0 255.255.248.0 U 0 0 0 eth0
0.0.0.0 10.83.72.1 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth0
0.0.0.0 192.168.0.254 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth1
root@Druidentor:/home/Nikolaus# route del dev 192.168.0.0
dev: Unbekannter Rechner
root@Druidentor:/home/Nikolaus# route del dev 192.168.0.1
dev: Unbekannter Rechner
root@Druidentor:/home/Nikolaus# route del dev eth1
dev: Unbekannter Rechner
root@Druidentor:/home/Nikolaus# route -V
net-tools 1.60
route 1.98 (2001-04-15)
+NEW_ADDRT +RTF_IRTT +RTF_REJECT +I18N
AF: (inet) +UNIX +INET +INET6 +IPX +AX25 +NETROM +X25 +ATALK +ECONET +ROSE
HW: +ETHER +ARC +SLIP +PPP +TUNNEL +TR +AX25 +NETROM +X25 +FR +ROSE +ASH +SIT+FDDI +HIPPI +HDLC/LAPB +EUI64
root@Druidentor:/home/Nikolaus#


es geht einfach nicht

wo ist die Config-Datei von dem Ding ?
kann ich das nicht h?ndisch per editor machen ?

13

10.03.2005, 14:40

Ungetestet aber ich glaube der Befehl heisst

route del default gw dev eth1

14

10.03.2005, 19:04

Hallo BirthD,

> route del dev eth1
> dev: Unbekannter Rechner
> es geht einfach nicht

Oh, Oh, der route-Befehl - das unbekannte Wesen. ;-)

Aber so schnell geben wir nicht auf...

Hier mein naechster Vorschlag (falls der
Vorschlag von Brack nicht funktioniert):

route del -net 0.0.0.0 dev eth1

Tschuess
Karl

Anonymous

unregistriert

15

11.03.2005, 22:42

ich hab einiges Probiert : Vielen Dank f?r die Hilfe ...

hier das Ergebnis ::

nur der -net-Parameter hat funktioniert ...

Zitat


root@Druidentor:/home/Nikolaus# route -n
Kernel IP Routentabelle
Ziel Router Genmask Flags Metric Ref Use Iface
192.168.0.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 0 0 0 eth1
10.83.72.0 0.0.0.0 255.255.248.0 U 0 0 0 eth0
0.0.0.0 10.83.72.1 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth0
0.0.0.0 192.168.0.254 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth1
root@Druidentor:/home/Nikolaus# route del default gw dev eth1
dev: Unbekannter Rechner
root@Druidentor:/home/Nikolaus# route -n
Kernel IP Routentabelle
Ziel Router Genmask Flags Metric Ref Use Iface
192.168.0.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 0 0 0 eth1
10.83.72.0 0.0.0.0 255.255.248.0 U 0 0 0 eth0
0.0.0.0 10.83.72.1 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth0
0.0.0.0 192.168.0.254 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth1
root@Druidentor:/home/Nikolaus# route del -net 0.0.0.0 dev eth1
root@Druidentor:/home/Nikolaus# route -n
Kernel IP Routentabelle
Ziel Router Genmask Flags Metric Ref Use Iface
192.168.0.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 0 0 0 eth1
10.83.72.0 0.0.0.0 255.255.248.0 U 0 0 0 eth0
0.0.0.0 10.83.72.1 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth0
root@Druidentor:/home/Nikolaus# tcpdump -i eth1
tcpdump: verbose output suppressed, use -v or -vv for full protocol decode
listening on eth1, link-type EN10MB (Ethernet), capture size 96 bytes
22:16:48.408764 arp who-has 192.168.0.2 tell 192.168.0.1
22:16:49.404686 arp who-has 192.168.0.2 tell 192.168.0.1
22:16:50.404687 arp who-has 192.168.0.2 tell 192.168.0.1
22:16:51.404782 arp who-has 192.168.0.2 tell 192.168.0.1
22:16:52.404683 arp who-has 192.168.0.2 tell 192.168.0.1
22:16:53.404683 arp who-has 192.168.0.2 tell 192.168.0.1
22:16:54.404751 arp who-has 192.168.0.2 tell 192.168.0.1
22:16:55.404683 arp who-has 192.168.0.2 tell 192.168.0.1
22:16:56.404683 arp who-has 192.168.0.2 tell 192.168.0.1

9 packets captured
9 packets received by filter
0 packets dropped by kernel
root@Druidentor:/home/Nikolaus#


Ich k?nnte allerdings auch eine zus?tzliche Netzwerkkarte einbauen,
es w?re jedoch schade um die Onboard-karte, da das Borad erst vor
etwa 2 Monaten inkl. Sempronprozessor gekauft wurde.

Genaue Spezifikation : Asrock K7VT4A+ ,
Die Onboard-netzwerkkarte :
Netzwerkkarte - VIA Tahoe VT6103 - Ethernet, Fast Ethernet

(CPU : AMD Sempron 2400+/333)

habe dazu folgendes gefunden :

Zitat

Rintintin's ethernet (on-board) is VIA Rhine PCI, VT6103 controller embedded on VT8235 motherboard chipset (have seen it autodetected as VT6102 or VT3043/VT86C100a, doesn't seem to matter). On FreeBSD, is device vr0, and is correctly autodetected. On Linux, is eth0, and needs via-rhine.ko module.

(http://www.lightandmatter.com/unix/unix.html, 11.M?rz,um22:37)

und

Zitat


Netzwerk:
Den Treiber f?r die "VT6103"-Netzwerkkarte bekommt man auf dieser Seite (http://www.viaarena.com/Default.aspx?PageID=2) . F?r fast alle Betriebssysteme steht hier das Paket "VT8231_VT8233_VT8235v32MVIA.zip" zur Verf?gung. Im Verzeichnis "LINUX" befindet sich neben der in englisch gehaltenen Installationsanleitung auch das Paket "rhinefet.tgz". Nach dem entpacken und kompilieren des Treiber mit make bzw. mit make install bleibt noch ein Eintrag in die /etc/modules.conf in der Art alias eth0 rhinefet, so dass nach einen reboot des Systems der Treiber an die Netzwerkkarte gebunden ist. Jetzt kann der Netzwerkkarte mit dem ?blichen ifconfig eine Netzkonfiguration zugewiesen werden.


(http://www.tuxhardware.de/product114product_archiv.html, 11.M?rz,22:40)

Dort findet man Treiber , aber ich konnte keinen f?r VT6103 finden.
K?nnt ihr mir was empfehlen ? :)

Es freut mich ?brigens, da? hier so hilfreiche kompetente Benutzer verkehren.
Vielen Dank !

16

12.03.2005, 00:02

Hallo BirthD,

> 22:16:48.408764 arp who-has 192.168.0.2 tell 192.168.0.1

Darauf muesste eigentlich 192.168.0.2 mit der Meldung
der Ethernet-Adresse seiner Netzwerkkarte reagieren.
Also z.B. "arp 192.168.0.2 is at 00:20:48:8F:35:1B", aber
192.168.0.2 antwortet nicht.

Auf 192.168.0.2 koennte man auch tcpdump laufen lassen und
sehen, ob dort etwas von 192.168.0.1 ankommt. Vermutlich nicht.

> Dort findet man Treiber , aber ich konnte keinen f?r VT6103 finden.

rhinefet.tgz findest du in
http://downloads.viaarena.com/LinuxApplicationNotes/Nov03/VIA%20ML9.2%20Lan%20Driver%20ver0.8.gz

Am einfachsten die Datei downloaden und im Konqueror mit rechts
auf die Datei klicken und "Hier entpacken..." waehlen. Dann entsteht
ein Verzeichnis, in dem rhinefet.tgz ist.

Tschuess
Karl

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop